Die Hauptunterschiede zwischen dem orthopädischen Verband und dem Korsett

Gicht

Die Verwendung von medizinischen Fixierungsmitteln hilft, Rückenschmerzen loszuwerden, die Belastung der Wirbelsäule zu verringern, die Muskeln für eine effektive Erholung zu unterstützen, die Prävention von Verletzungen während des Trainings und erhebliche körperliche Anstrengungen zu gewährleisten. Der Arzt kann empfehlen, während der Schwangerschaft, während der Rehabilitation nach einer Operation oder während einer Verletzung einen orthopädischen Verband zu kaufen. Verwechseln Sie den Verband jedoch nicht mit einem Korsett. Informationen zu den Unterschieden zwischen diesen Produkten finden Sie im folgenden Artikel.

Select kann nicht verwechselt werden

Einige Patienten, die einen orthopädischen Verband kaufen möchten, erwerben ein Korsett und betrachten die Fixierernamen fälschlicherweise als Synonyme. Tatsächlich ist dies nicht der Fall, und die richtige Wahl zu treffen ist sehr einfach, weil sie sich unterscheiden:

  • Durch den Bau. Das Korsett ist eine starre Struktur, die für eine maximale Fixierung eines bestimmten Teils des Rückens ausgelegt ist. Während die Bandage eher wie ein weicher elastischer Gürtel ist. Bei einigen Modellen können spezielle orthopädische Einsätze vorgesehen sein.
  • Indikationen. Durch die Einschränkung der Wirbelbeweglichkeit fixiert das Korsett die Wirbelsäule in einer festen Position und hilft so, Haltungsfehler und andere Störungen zu korrigieren. Der Zweck der Bandage ist es, Verstauchungen vorzubeugen, die Muskeln und inneren Organe zu unterstützen.
  • Tragedauer. Die Verwendung der Bandage unterliegt keinen Einschränkungen. Das Korsett muss jedoch von Zeit zu Zeit entfernt werden, um eine Kompression der Weichteile und Stoffwechselstörungen zu verhindern.

Wann ist ein orthopädischer Verband zu kaufen?

Der Verband kann an allen Körperteilen getragen werden: am unteren Rücken, an den Gelenken der Gliedmaßen und an der Wirbelsäule. Die Hauptindikationen für den Kauf von Fixiermitteln sind:

  • Schwangerschaft Durch die weiche Fixierung stützt das Produkt den Bauch der zukünftigen Mutter, entlastet die Lendenwirbelsäule und beugt bis zu einem gewissen Grad Dehnungsstreifen vor.
  • Postpartale Periode. Es hilft, den Ton der Gebärmutter zu verbessern und die normale Größe der Fortpflanzungsorgane wiederherzustellen.
  • Hernie. Das Produkt unterstützt die Beckenorgane und fixiert die Organe in einer gesunden Position, wodurch ein Verlust verhindert wird.
  • Bedienung Die Fixierung des Gewebes fördert die schnelle Heilung und Genesung.
  • Prävention von Verletzungen. Spezielle Schutzprodukte tragen dazu bei, Schäden beim Sport, bei körperlicher Anstrengung und bei harter Arbeit zu vermeiden.

Richtig gewählte Bandagen behindern die Bewegungen nicht und helfen, mit Beschwerden und Schmerzen umzugehen. Daher ist es notwendig, einen orthopädischen Fixateur nur nach Rücksprache mit einem Arzt auszuwählen, der das Modell empfiehlt und Ihnen bei der Auswahl der Größe und Steifigkeit des Produkts hilft.

Funktionen und Zweck der Bandage und des Korsetts

Korsett und Verband - was ist der Unterschied zwischen diesen Produkten? Das eine und das andere wird für ähnliche Zwecke verwendet - die Schaffung zusätzlicher Unterstützung für beschädigte Körperregionen oder während der Erholungsphase nach der Operation.

Aber es gibt Unterschiede zwischen ihnen. Was für eine? In welchen Fällen wird ein Verband verwendet und in welchen Fällen ist es sinnvoller, ein Korsett zu kaufen?

Allgemeine Eigenschaften

Verband und Korsett spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit. Sie erfüllen mehrere Funktionen:

  1. Es lindert Schmerzen bei Erkrankungen oder Verletzungen der Wirbelsäule, entlastet sie und stützt jeden einzelnen Wirbel.
  2. Verkürzen Sie die postoperative Zeit erheblich. Vor möglichen Komplikationen schützen.
  3. Sie schützen vor Verletzungen beim Sport oder bei zu harter Arbeit.
  4. Helfen Sie dabei, Lager- und Figurenmängel zu beheben.

Das sind alles Gemeinsamkeiten. Unterschiede liegen in der Einteilung, dem Umfang usw.

Verband

Die Bandage hat die Form eines Gürtels. In der Regel besteht es aus weichem Stoff, in den spezielle orthopädische Platten eingelegt werden. Im Angebot finden Sie Verbandsshorts.

Die Hauptfunktionen des Produkts sind Verstauchungsschutz und Unterstützung der inneren Organe. Es kann an jedem Körperteil getragen werden. Eine solche Klammer ist für die Taille, den Bauch usw. geeignet.

Es gibt verschiedene Arten:

  1. Vor der Geburt. Ein weicher Gurt ohne übermäßigen Druck stützt den Magen, reduziert die Belastung geringfügig und schützt das Kind vor äußeren Einflüssen. Sein Gebrauch ist in den letzten Monaten der Schwangerschaft besonders nützlich. Vor dem Kauf müssen Sie einen Arzt konsultieren.
  2. Postpartum. Ermöglicht es der Gebärmutter, sich schneller zusammenzuziehen und eine pränatale Form anzunehmen. Darüber hinaus trägt es zu einer schnelleren Wiederherstellung anderer innerer Organe bei. Ein gutes Beispiel sind die Korsetts Bliss und Fest.
  3. Herniert. Wird verwendet, um den Verlust von Hernien zu verhindern.
  4. Postoperativ Repariert beschädigtes Gewebe in einer bequemen Position. Viele haben eine Frage: Kann ein postoperativer Verband durch ein Korsett ersetzt werden? Es ist möglich, aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt. Er wird den Zustand des Körpers und die Zweckmäßigkeit des Ersatzes beurteilen.
  5. Becken. Am häufigsten bei der Behandlung von postpartalen Traumata eingesetzt. In diesem Fall ist es besser, einen Verband in Form von Shorts zu tragen. Sie unterstützen sowohl Beckenknochen als auch Beckenorgane. Dies ist ein guter Schutz vor Komplikationen, die nach der Geburt auftreten können.
  6. Schützend. Es wird hauptsächlich als Prophylaxe im Sport oder bei Bedarf zur Durchführung harter körperlicher Arbeit eingesetzt. Ein solches Produkt stützt die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur.

Die Zweckmäßigkeit des Tragens von Fixiermitteln wird vom Arzt festgelegt.

Korsett

Das Korsett ist im Gegensatz zu einem Verband ein starres Produkt. Dies ist eine Halterung für einen der Teile des Rückens. Das Korsett fixiert die Wirbel sicher und beeinträchtigt so die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Es kann nicht dauerhaft getragen werden, da es zu einem Quetschen der Weichteile kommt, was zu einer Durchblutungsstörung führt.

Es gibt verschiedene Arten von Miederwaren:

  • Schwer Immobilisiert die Wirbelsäule vollständig. Am häufigsten nach Operationen oder Verletzungen.
  • Halbstarr Es wird zur Korrektur der Körperhaltung oder zu Schutzzwecken verwendet. Hilft, Schmerzen loszuwerden, die Last richtig zu verteilen und den Rücken in der richtigen Position zu fixieren.

Auch Korsetts werden je nach Ziel in Typen eingeteilt:

  • Befestigung. Anders orthopädisch genannt. Fixiert zuverlässig eine Wirbelsäule, zum Beispiel die Lendenwirbelsäule, oder reduziert die Belastung. Es wird für Hernien, Osteochondrose und Radikulitis verschrieben. Wird häufig während der Wiederherstellung nach Operationen verwendet.
  • Korrigierend. Hilft bei der Korrektur eines Lagers. Diese Art umfasst Produkte zur Gewichtsreduktion. In einigen Fällen stützen sie nicht nur den Rücken, sondern korrigieren auch die Defekte der Figur.
  • Schützend. Am häufigsten bei der Behandlung von Osteochondrose oder Myositis eingesetzt. Hilft, sich von körperlichen Anstrengungen zu erholen.
  • Kinder. Zur Korrektur der Körperhaltung und bei der Behandlung der Lungenstadien der Skoliose.

Alle diese Arten von Korsetts können nur nach Anweisung des Arztes verwendet werden. Eine Selbstbehandlung kann dabei, wie auch in anderen Fällen, gefährlich sein.

Anschauliche Beispiele

Es gibt verschiedene Beispiele für Produkte zur Fixierung und Unterstützung der Wirbelsäule und anderer Körperteile.

Bandage-Korsett Lumbale variable Steifheit Lumbamed Disc - ein Produkt zur Linderung von Krämpfen, zur Fixierung der Lendenwirbelsäule und zur Unterstützung der Bauchmuskulatur.

Es hat mehrere Vorteile:

  • unterschiedliche Steifigkeitsgrade;
  • atmungsaktives Gewebe;
  • gleichmäßiger Druck auf die Haut;
  • Benutzerfreundlichkeit;
  • Auf Lager gibt es 2 Größen.

Indikationen für die Verwendung solcher Strukturen sind:

  • lumbago,
  • Osteochondrose,
  • Spondyloarthrose,
  • Vorsprung,
  • Hernie
  • niedriger Muskeltonus.

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, muss das Produkt genau die richtige Größe haben.

Das nahtlose Verbandkorsett Livaa, Modell Livaa 11343, dient zur Unterstützung von Bauch und Oberschenkeln, zur Steigerung des Muskeltonus und zur Gewichtsreduktion. Zur Herstellung von Livaa 11343 wird Mikrofaser verwendet.

Im Bauchbereich ist das Material meist dicker als an anderen Stellen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten der Paarung. Verfügbar in einigen Farben und in Größen.

Was ist besser: Verband oder Korsett? Diese Frage zu beantworten ist definitiv unmöglich. Jedes dieser Produkte hat seine eigenen Eigenschaften.

Das erste wird zum Beispiel häufiger zu prophylaktischen Zwecken oder in der postoperativen Phase und das zweite zur Behandlung verwendet. Aus diesem Grund müssen Sie vor der Auswahl der einen oder anderen Option mit Ihrem Arzt sprechen.

Unterschied zwischen Verband und Korsett

Zur Beseitigung von Gesundheitsproblemen und auch zu präventiven Zwecken werden unterschiedliche Anpassungen verwendet. Dazu gehören Bandagen und Korsetts. Viele Menschen verwechseln diese orthopädischen Produkte. Informationen über den Unterschied zwischen einem Verband und einem Korsett sind daher wichtig und nützlich.

Definition

Verband

Bandage - ein Gürtel mit besonderen Eigenschaften. Es ist elastisch, ausgestattet mit orthopädischen Elementen, Verschlüssen.

Korsett

Korsett - ein Gürtel von starrer Konstruktion, mit dem Sie die Position der Wirbelsäule anpassen können. Wenn Sie sich von der Medizin entfernen, wird dieses Wort auch als Gerät zum Schärfen der Figur bezeichnet.

Vergleich

Lassen Sie uns dieses Produkt analysieren und herausfinden, was der Unterschied zwischen dem Verband und dem Korsett ist.

Zweck

Die Bandage ist unterstützender und wird auch verwendet, um Muskel- oder Hautverstauchungen vorzubeugen. Der Anwendungsbereich ist breit. Wir listen einige Arten von Verbänden mit unterschiedlichen Zwecken auf:

  1. Vor der Geburt oder nach der Geburt. Der während der Schwangerschaft getragene Verband erleichtert den Zustand der Frau, indem er den Bauch stützt und die Belastung des Rückens verringert. Darüber hinaus reduziert das Gerät die Dehnung der Haut. Nach der Geburt wird der weibliche Körper mit einem Verband besser wiederhergestellt: Die Gebärmutter zieht sich schneller zusammen, der Muskeltonus normalisiert sich.
  2. Herniert. Bietet die notwendige Position der inneren Organe und verhindert deren Austritt aus der Bauchhöhle.
  3. Postoperativ Lindert Schmerzen, beschleunigt die Heilung des Gewebes, fixiert die Bauchhöhle und den Brustkorb in optimaler Position.
  4. Becken. Entwickelt, um die Position der Beckenknochen nach Verletzungen während der Schwangerschaft zu korrigieren.

Tragen Sie einen Verband und zur Vorbeugung - um Verletzungen zu vermeiden, reduzieren Sie die Muskelermüdung. Die übliche Bandage kann sehr weich sein, aber einige Modelle sind mit festen Elementen ausgestattet, die eine sicherere Fixierung des Problembereichs ermöglichen.

Korsettaktion ist auf die Wirbelsäule gerichtet. Der Gegenstand wird verwendet, wenn die Wirbelsäule verdreht oder verletzt ist oder die Belastung verringert werden muss. Das Korsett weist häufig Versteifungen aus Hartplastik oder Metall auf.

Welche Körperregionen werden getragen?

Was ist der Unterschied zwischen einem Verband und einem Korsett, abgesehen von ihrem Zweck? In welche Körperteile passt das Gerät? Das Korsett kann den lumbosakralen Bereich abdecken, in diesem Fall ohne Schultergurte. Und wenn es notwendig ist, die Position der Wirbelsäule als Ganzes zu stabilisieren, wird das Produkt auf die Brustregion ausgedehnt.

Der Verband wird nicht nur im Bauch-, Brust- oder Beckenbereich getragen. Es kann zum Beispiel bei Nackenverletzungen eingesetzt werden, was die Beweglichkeit einschränkt. Wenn Sie außerdem die Heilung des Knies sowie der Ellbogengelenke beschleunigen oder diese Bereiche bei harter Arbeit oder Sport vor Verletzungen und Verstauchungen schützen müssen, wird die Bandage an diesen Stellen angelegt.

Was ist der Unterschied zwischen einem Verband und einem Korsett?

Liege, Verband, Korsett - was soll man wählen?

Was ist ein Liegestuhl? Was ist der Unterschied zwischen einem Verband und einem Korsett? Wie wählt man eine geeignete Orthese zur Unterstützung des Rückens? Diese und andere Fragen stellen sich für diejenigen, die mit Wirbelsäulenerkrankungen konfrontiert sind oder zu schwerer körperlicher Arbeit gezwungen sind. Um in der Vielfalt der orthopädischen Produkte für die Wirbelsäule navigieren zu können, ist es erforderlich, deren Funktionen und Umfang zu verstehen.

Alle Orthesen für den Rücken lassen sich in drei große Gruppen einteilen:

Das Design dieser orthopädischen Produkte ist sehr einfach. Sie sehen aus wie elastische Gurte und sind an der Brust- oder Lendenwirbelsäule befestigt. Bandagen unterstützen den Rücken und entlasten bestimmte Muskelgruppen.

Sie lindern die Schmerzen, die durch bestimmte Krankheiten, Verletzungen oder Operationen verursacht werden.

Sie werden auch angelegt, um mögliche Verletzungen oder Schäden bei schwerer körperlicher Arbeit oder beim aktiven Sport zu vermeiden.

Herkömmliche Wirbelsäulenverbände bieten einen schwachen Fixierungsgrad. Einige Modelle sind zusätzlich mit Metall- und / oder Kunststoffelementen ausgestattet, die einen starren Rahmen bilden und zu einer zuverlässigeren Fixierung und Stabilisierung der Wirbelsäule beitragen.

Bandagen können ohne ärztliche Verschreibung verwendet werden. Wenn Sie sich jedoch an einen Spezialisten wenden, können Sie das richtige Modell auswählen und den optimalen Zeitpunkt für das Tragen einer Orthese bestimmen.

Liegen

Der Reclinator ist ein Haltungskorrektor, der die Schultern erweitert und dabei hilft, die Wirbelsäule im oberen Brustbereich zu fixieren. Verwenden Sie es, um:

  • Verhindern Sie, dass Sie herumhängen oder dagegen ankämpfen.
  • sich angewöhnen, den Rücken und die Schultern gerade zu halten;
  • Ausrichtungshaltung.

Äußerlich handelt es sich bei den Haltungskorrektoren um ein achtförmiges Design, dessen Schleife an den Schultern getragen wird. Der in der Größe richtig gewählte Liegestuhl fixiert zuverlässig die Schlüsselbeinteilung und verhindert, dass sich das Kind oder der Erwachsene in die Länge zieht.

Eine weitere Indikation für die Verwendung von Liegestühlen ist eine Fraktur des Schlüsselbeins. Die Orthese stützt den verletzten Bereich, schränkt die Bewegung ein und erleichtert die schnelle Genesung.

Um die Liege so effizient wie möglich zu nutzen, muss sie ab einigen Minuten täglich getragen werden und schrittweise auf 5 bis 6 Stunden pro Tag verlängert werden. Ein Spezialist sollte einen Zeitplan für das Tragen einer Orthese entwickeln und die Dauer der Therapie bestimmen.

Korsetts

Die Hauptaufgabe der Korsetts ist die Unterstützung und Fixierung der Wirbelsäule. Funktionell können diese orthopädischen Produkte in zwei Gruppen unterteilt werden: Haltungskorrektoren und medizinische Korsetts.

Haltungskorrekturen

Strukturell ist das thorakolumbale Korsett zur Korrektur der Körperhaltung eine eigenartige Kombination aus einem Liegestuhl und einem Verband.

Es ist mit nicht dehnbaren Trägern ausgestattet, die an den Schultern getragen werden, und einem breiten Gürtel, der die Brust- und Lendenwirbelsäule bedeckt.

Einige Modelle können zusätzlich mit Versteifungen aus Metall oder strapazierfähigem Kunststoff ausgestattet werden, die eine stärkere Fixierung ermöglichen.

Verwenden Sie die thorakolumbalen Korsetts für:

  • Bücken und schlechte Haltung;
  • Skoliose, Kyphose;
  • Rehabilitation nach Operation oder Verletzung;
  • Erkrankungen wie Osteochondrose, Spondylose, Zwischenwirbelhernie usw.

Wenn die Wirbelsäule über die gesamte Länge fixiert werden muss, wird empfohlen, ein längliches Brustkorsett zu tragen.

Haltungskorrektoren können zur Prophylaxe oder zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Und um ihre Nutzung zu maximieren, ist es notwendig:

  • Konsultieren Sie einen Arzt.
  • Größe und Steifigkeit des Modells bestimmen;
  • Tragen Sie ein Korsett für die Wirbelsäule nach einem von einem Spezialisten ausgearbeiteten Schema.
  • nicht zu verweigern, zusätzliche Methoden zur Korrektur der Körperhaltung - physikalische Therapie, Massage und andere.

Medizinische Korsetts

Das Design von medizinischen (starren) Korsetts für die Wirbelsäule kann sehr unterschiedlich sein. Enge Orthesen ohne Schultergurte fixieren die lumbosakrale Region und strapazierfähige Korsetts mit Reclinator-Funktion stabilisieren die Wirbelsäule über die gesamte Länge. Solche Korsetts haben jedoch unabhängig vom Design ähnliche Aufgaben:

  • Fixieren Sie bestimmte Teile der Wirbelsäule bis zur vollständigen Immobilisierung.
  • entfernen Sie die Last von bestimmten Muskeln;
  • Schmerzen lindern;
  • Förderung der raschen Genesung nach Frakturen, Verletzungen und Operationen.

Stabilisierendes Korsett für die Lumbosakrale wird bei Erkrankungen verwendet, die die Region von der Lende bis zum Kreuzbein betreffen: Radikulitis, Osteochondrose, Hexenschuss, Osteoporose, Spondylose und andere. Und die thorakolumbalen Korsetts ersetzen erfolgreich den Gips durch sich selbst, fixieren die oberen Teile der Wirbelsäule und beeinträchtigen den Patienten nicht in seiner Bewegungsfähigkeit.

Orthopädische Produkte mit starker Fixierung werden nur auf ärztliche Verschreibung getragen. Es ist wichtig zu wissen, dass die unkontrollierte Verwendung solcher Orthesen zu nachteiligen Auswirkungen führen kann. Muskeln gewöhnen sich an einen entspannten Zustand, sie hören auf aktiv zu arbeiten, was letztendlich zu ihrer Atrophie beiträgt. Es kann lange dauern, bis die normale Muskelfunktion wiederhergestellt ist.

Eine kurze Checkliste zur Auswahl eines geeigneten Produkts für die Wirbelsäule

Ein Kind oder ein Erwachsener begann sich zusammenzukneifen - ein prophylaktischer Liegestuhl würde es tun.

Es hat sich die Angewohnheit gebildet, eine falsche Haltung einzunehmen. Abhängig von der Lokalisierung des Problems und seiner Schwere können Sie einen Liegestuhl oder ein Korsett für die Haltung kaufen.

Es ist notwendig, den Rücken zu nivellieren, sich von Bücken, Kyphose und Skoliose zu befreien - ein Korsett zur Korrektur der Körperhaltung ist die beste Wahl.

Harte körperliche Arbeit steht bevor und es besteht der Wunsch, möglichen Verletzungen oder Verstauchungen vorzubeugen - es wird empfohlen, einen Verband zu tragen.

Sie spüren Rückenschmerzen, die durch verschiedene Krankheiten verursacht werden - nach Rücksprache mit einem Spezialisten können Sie einen Verband oder ein Korsett an der entsprechenden Stelle der Wirbelsäule auswählen.

Die Zeit der Rehabilitation nach Verletzungen, Frakturen oder Operationen - ein von einem Arzt verschriebenes starres Korsett wird verwendet.

Wann werden Bandagen und Korsetts verwendet und worin besteht der Unterschied?

Korsett und Verband - was ist der Unterschied zwischen diesen Produkten? Das eine und das andere wird für ähnliche Zwecke verwendet - die Schaffung zusätzlicher Unterstützung für beschädigte Körperregionen oder während der Erholungsphase nach der Operation.

Aber es gibt Unterschiede zwischen ihnen. Was für eine? In welchen Fällen wird ein Verband verwendet und in welchen Fällen ist es sinnvoller, ein Korsett zu kaufen?

Allgemeine Eigenschaften

Verband und Korsett spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit. Sie erfüllen mehrere Funktionen:

  1. Es lindert Schmerzen bei Erkrankungen oder Verletzungen der Wirbelsäule, entlastet sie und stützt jeden einzelnen Wirbel.
  2. Verkürzen Sie die postoperative Zeit erheblich. Vor möglichen Komplikationen schützen.
  3. Sie schützen vor Verletzungen beim Sport oder bei zu harter Arbeit.
  4. Helfen Sie dabei, Lager- und Figurenmängel zu beheben.

Das sind alles Gemeinsamkeiten. Unterschiede liegen in der Einteilung, dem Umfang usw.

Verband

Die Bandage hat die Form eines Gürtels. In der Regel besteht es aus weichem Stoff, in den spezielle orthopädische Platten eingelegt werden. Im Angebot finden Sie Verbandsshorts.

Die Hauptfunktionen des Produkts sind Verstauchungsschutz und Unterstützung der inneren Organe. Es kann an jedem Körperteil getragen werden. Eine solche Klammer ist für die Taille, den Bauch usw. geeignet.

Es gibt verschiedene Arten:

  1. Vor der Geburt. Ein weicher Gurt ohne übermäßigen Druck stützt den Magen, reduziert die Belastung geringfügig und schützt das Kind vor äußeren Einflüssen. Sein Gebrauch ist in den letzten Monaten der Schwangerschaft besonders nützlich. Vor dem Kauf müssen Sie einen Arzt konsultieren.
  2. Postpartum. Ermöglicht es der Gebärmutter, sich schneller zusammenzuziehen und eine pränatale Form anzunehmen. Darüber hinaus trägt es zu einer schnelleren Wiederherstellung anderer innerer Organe bei. Ein gutes Beispiel sind die Korsetts Bliss und Fest.
  3. Herniert. Wird verwendet, um den Verlust von Hernien zu verhindern.
  4. Postoperativ Repariert beschädigtes Gewebe in einer bequemen Position. Viele haben eine Frage: Kann ein postoperativer Verband durch ein Korsett ersetzt werden? Es ist möglich, aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt. Er wird den Zustand des Körpers und die Zweckmäßigkeit des Ersatzes beurteilen.
  5. Becken. Am häufigsten bei der Behandlung von postpartalen Traumata eingesetzt. In diesem Fall ist es besser, einen Verband in Form von Shorts zu tragen. Sie unterstützen sowohl Beckenknochen als auch Beckenorgane. Dies ist ein guter Schutz vor Komplikationen, die nach der Geburt auftreten können.
  6. Schützend. Es wird hauptsächlich als Prophylaxe im Sport oder bei Bedarf zur Durchführung harter körperlicher Arbeit eingesetzt. Ein solches Produkt stützt die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur.

Die Zweckmäßigkeit des Tragens von Fixiermitteln wird vom Arzt festgelegt.

Korsett

Das Korsett ist im Gegensatz zu einem Verband ein starres Produkt. Dies ist eine Halterung für einen der Teile des Rückens. Das Korsett fixiert die Wirbel sicher und beeinträchtigt so die Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Es kann nicht dauerhaft getragen werden, da es zu einem Quetschen der Weichteile kommt, was zu einer Durchblutungsstörung führt.

Es gibt verschiedene Arten von Miederwaren:

  • Schwer Immobilisiert die Wirbelsäule vollständig. Am häufigsten nach Operationen oder Verletzungen.
  • Halbstarr Es wird zur Korrektur der Körperhaltung oder zu Schutzzwecken verwendet. Hilft, Schmerzen loszuwerden, die Last richtig zu verteilen und den Rücken in der richtigen Position zu fixieren.

Auch Korsetts werden je nach Ziel in Typen eingeteilt:

  • Befestigung. Anders orthopädisch genannt. Fixiert zuverlässig eine Wirbelsäule, zum Beispiel die Lendenwirbelsäule, oder reduziert die Belastung. Es wird für Hernien, Osteochondrose und Radikulitis verschrieben. Wird häufig während der Wiederherstellung nach Operationen verwendet.
  • Korrigierend. Hilft bei der Korrektur eines Lagers. Diese Art umfasst Produkte zur Gewichtsreduktion. In einigen Fällen stützen sie nicht nur den Rücken, sondern korrigieren auch die Defekte der Figur.
  • Schützend. Am häufigsten bei der Behandlung von Osteochondrose oder Myositis eingesetzt. Hilft, sich von körperlichen Anstrengungen zu erholen.
  • Kinder. Zur Korrektur der Körperhaltung und bei der Behandlung der Lungenstadien der Skoliose.

Alle diese Arten von Korsetts können nur nach Anweisung des Arztes verwendet werden. Eine Selbstbehandlung kann dabei, wie auch in anderen Fällen, gefährlich sein.

Anschauliche Beispiele

Es gibt verschiedene Beispiele für Produkte zur Fixierung und Unterstützung der Wirbelsäule und anderer Körperteile.

Bandage-Korsett Lumbale variable Steifheit Lumbamed Disc - ein Produkt zur Linderung von Krämpfen, zur Fixierung der Lendenwirbelsäule und zur Unterstützung der Bauchmuskulatur.

Es hat mehrere Vorteile:

  • unterschiedliche Steifigkeitsgrade;
  • atmungsaktives Gewebe;
  • gleichmäßiger Druck auf die Haut;
  • Benutzerfreundlichkeit;
  • Auf Lager gibt es 2 Größen.

Indikationen für die Verwendung solcher Strukturen sind:

  • lumbago,
  • Osteochondrose,
  • Spondyloarthrose,
  • Vorsprung,
  • Hernie
  • niedriger Muskeltonus.

Um eine maximale Wirkung zu erzielen, muss das Produkt genau die richtige Größe haben.

Das nahtlose Verbandkorsett Livaa, Modell Livaa 11343, dient zur Unterstützung von Bauch und Oberschenkeln, zur Steigerung des Muskeltonus und zur Gewichtsreduktion. Zur Herstellung von Livaa 11343 wird Mikrofaser verwendet.

Im Bauchbereich ist das Material meist dicker als an anderen Stellen. Darüber hinaus gibt es verschiedene Arten der Paarung. Verfügbar in einigen Farben und in Größen.

Was ist besser: Verband oder Korsett? Diese Frage zu beantworten ist definitiv unmöglich. Jedes dieser Produkte hat seine eigenen Eigenschaften.

Das erste wird zum Beispiel häufiger zu prophylaktischen Zwecken oder in der postoperativen Phase und das zweite zur Behandlung verwendet. Aus diesem Grund müssen Sie vor der Auswahl der einen oder anderen Option mit Ihrem Arzt sprechen.

Sehen Sie sich das Video an: Korsetts für die Wirbelsäule

Orthopädische Korsetts für die Wirbelsäule: Wie soll man wählen?

Die Wirbelsäule eines gesunden Menschen zeichnet sich durch erstaunliche Beweglichkeit und Kraft aus. Es kann um 180 Grad gedreht werden und hält einer Last von bis zu 400 kg stand.

Übrigens können Sie durch Mobilität und Flexibilität das Alter festlegen, das nicht immer mit der im Reisepass angegebenen Nummer übereinstimmt.

Bei Menschen, die körperliche Betätigung auch im Alter nicht vernachlässigen, kann der Zustand der Wirbelsäule so sein wie im Jugendalter.

Aufgrund dieser Beweglichkeit, Flexibilität und konstanten Belastung leidet die Wirbelsäule jedoch häufig an verschiedenen Krankheiten.

Vielleicht kennen die meisten Menschen im Alter von 20 bis 25 Jahren in unterschiedlichem Ausmaß Steifheit, Beschwerden und Rückenschmerzen. Besonders die schöne Hälfte der Menschheit ist einer solchen Pathologie ausgesetzt.

Dabei spielen auch die Schwangerschaftszeit, Tragetaschen über der Schulter und High Heels eine Rolle.

Allerdings gehen nur 20% von ihnen zum Arzt, wenn Schmerzen und Steifheit im Rücken das Leben erheblich beeinträchtigen.

Warum ein Korsett tragen?

Es gibt viele Behandlungsschemata für Probleme, die mit dieser Struktur verbunden sind. Dazu gehören nicht nur Medikamente, sondern auch Physiotherapie, Physiotherapie, Massage und ein spezielles medizinisches Korsett für den Rücken, dessen Tragen obligatorisch ist. Dieses Medizinprodukt wird verwendet, um:

  • Um die Entwicklung der Krümmung der Wirbelsäule mit Skoliose als angeboren und erworben zu verhindern.
  • Halten Sie die Wirbelsäule in einer physiologisch stabilen Position.
  • Entfernen Sie übermäßigen Stress bei Pathologien wie Osteochondrose, Syringomyelie, Bandscheibenvorfall oder Spondylose, bei denen die Wirbel aufgrund des Wachstums von Knochengewebe auf ihrer Oberfläche deformiert sind.
  • Reduzieren Sie das Verletzungsrisiko bei konstant hoher körperlicher Belastung. Ein solches Korsett für die Wirbelsäule oder den Verband wird beispielsweise häufig von Männern verwendet, die hart arbeiten oder gern Sport und aktive Freizeit betreiben.
  • Fixieren Sie die Wirbelsäule während der Rehabilitationsphase nach Verletzungen oder Operationen in der gewünschten Position.

Korsett oder Verband

Sehr oft werden diese Produkte miteinander verwechselt oder glauben, dass es sich um zwei gleichnamige Produkte handelt. In der Tat unterscheidet sich ein orthopädisches Korsett, oder wie es manchmal auch als Haltungskorrektor bezeichnet wird, von einer Bandage durch eine steifere Struktur und wird häufig mit zusätzlichen Versteifungsrippen aus Kunststoff oder Metall geliefert.

Im Gegensatz dazu besteht die Bandage für die Wirbelsäule in der Regel aus medizinischem Spezialgestrick oder gummiertem Gewebe. Oft sieht es äußerlich wie ein sehr breiter Gürtel aus und ist für einen lumbosakralen Verband ausgelegt. Natürlich stützt ein solches Produkt auch die Wirbelsäule und entlastet sie, jedoch in viel geringerem Maße.

Es gibt eine weitere Art von orthopädischen Produkten, die auch von medizinischen Korsetts für die Wirbelsäule unterschieden werden sollten - dies sind Orthesen. Dieser Begriff bezeichnet in der Regel Mechanismen, die zur Wiederherstellung der Beweglichkeit der Gelenke beitragen. Dazu werden sie mit speziellen Scharnieren geliefert und häufiger für das Knie-, Knöchel- oder Hüftgelenk sowie das Schultergelenk eingesetzt.

Alle Wirbelsäulenkorsetts bestehen aus hypoallergenem Material, das leicht zu reinigen ist. Sie werden auf einem nackten Körper oder auf einem dünnen Baumwoll-T-Shirt getragen. Sie werden je nach Größe, Alter, strukturellen Merkmalen des Körpers und der gewünschten Wirkung ausgewählt. Produkte werden in der Regel nicht in die männliche oder weibliche Version unterteilt und nur nach Größe ausgewählt.

Wenn ein Korsett für alle Teile der Wirbelsäule erforderlich ist, dh den gesamten Körper vom Hals bis zu den Oberschenkeln bedeckt, werden weibliche Modelle mit einer Anpassung an die Figur ausgeführt, um einen höheren Tragekomfort zu erzielen. Ein weibliches Korsett kann auch seine eigenen Gestaltungsmerkmale haben.

Orthopäden nutzen in der Regel zwei Möglichkeiten zur Klassifizierung von orthopädischen Produkten: Je nach Funktion und Steifigkeitsgrad.

Abhängig von der Funktion

Alle Korsetts dienen dazu, die Wirbelsäule in einem physiologisch normalen Zustand zu halten oder den notwendigen Druck darauf auszuüben, um beispielsweise eine Krümmung zu verhindern. Abhängig davon werden sie unterteilt in:

  1. Unterstützend, zu denen beispielsweise ein Korsett für die Brustwirbelsäule oder eine Korrektur der Brust-Lenden-Haltung gehört. Äußerlich handelt es sich um Produkte aus elastischen Bändern, die je nach Steifigkeitsgrad der Rippen verstärkt und dadurch noch fester werden. Ein solches Korsett für die Körperhaltung hilft einer Person, sich nicht zu erschlaffen, löst übermäßige Verspannungen in den Muskeln und verringert das Risiko, Pathologien zu entwickeln.
  2. Richtig, sie zeichnen sich durch eine hohe Steifigkeit aus und stützen nicht nur die Wirbelsäule, sondern fixieren sie auch in der gewünschten Position. Beispielsweise wird dieser Typ verwendet, um die weitere Entwicklung von Skoliose zu korrigieren oder zu verhindern. Diese Gruppe umfasst Artikel wie das Milwaukee-Korsett, das durch ein spezielles Design gekennzeichnet ist und den Hinterkopf und das Kinn fixiert, oder das Brace-Korsett, das bei Wirbelsäulendeformitäten eingesetzt wird.

Je nach Härtegrad

Nach diesem Indikator werden Korsetts geteilt, eine solche Klassifizierung gilt nicht für Bandagen. Bandagen sind weichelastische Produkte, die eher Probleme mit der Wirbelsäule verhindern sollen. Was die Korsetts angeht, so unterscheiden Experten zwei Gruppen:

  1. Halbsteif, hauptsächlich aus Spezialgewebe gefertigt und mit Versteifungen verstärkt. Ein solches orthopädisches Korsett für die Wirbelsäule stützt es, behindert aber gleichzeitig die Beweglichkeit nicht und schränkt die Bewegungsamplitude nur geringfügig ein. Die Anzahl der Versteifungen reicht von zwei bis sechs.
  2. Starr, kann auch mit zusätzlichen Kanten in Mengen von sechs Stück verstärkt werden. Es kommt vor, dass ein hartes Korsett komplett aus Kunststoff besteht, ohne Einlagen aus Stoff. Solche Produkte schaffen eine zuverlässige Unterstützung für die Wirbelsäule und fixieren sie in der gewünschten Position, ohne die Möglichkeit einer Bewegung.

Darüber hinaus werden orthopädische Produkte in Abhängigkeit von dem Teil der Wirbelsäule, für den sie bestimmt sind, unterteilt.

Es gibt also Korsetts für die Brustwirbelsäule oder die Brust-Lendenwirbelsäule, für die Halswirbelsäule oder das Korsett für die Lumbosakrale.

In einer separaten Gruppe lassen sich kombinierte Produkte aufteilen, die die Wirbelsäule über ihre gesamte Länge fixieren sollen, beginnend von der Brust bis zum Kreuzbein.

Wie soll man wählen?

Wie wählt man ein Korsett für die Wirbelsäule? Sehr einfach. Für Sie muss dies von einem Arzt durchgeführt werden. Er wählt das Modell, das Sie benötigen, bestimmt den Grad der Steifigkeit und die Dauer des Tragens. Amateur in dieser Sache zu tun sollte nicht sein.

Die Hauptstufen der Auswahl sind wie folgt:

  • Bestimmung des Produkttyps und des Steifigkeitsgrades. Sie wählen diese Parameter zusammen mit Ihrem Arzt aus.
  • Auswahl einer geeigneten Größe. Diese Phase wird auch zusammen mit dem Arzt durchgeführt. Ein großer Haltungskorrektor wie ein Korsett ist nicht nur unbequem zu tragen, sondern kann auch seine Funktionen nicht ordnungsgemäß ausführen. Zu wenig drückt die Weichteile zu stark zusammen und stört die Durchblutung.
  • Identifizieren Sie geeignetes Material. Es lohnt sich, ein Material zu wählen, das nicht nur die gewünschte Form beibehält und keine Allergien hervorruft, sondern auch leicht zu reinigen ist.
  • Die Auswahl der Befestigungselemente, die für Sie bequem sein sollte, stört die Bewegung nicht, drückt nicht und hält gleichzeitig das Produkt gut.

Oft werden Frauen während der Schwangerschaft unterstützende medizinische Korsetts verschrieben, um den Rücken zu entlasten und Rückenproblemen in Zukunft vorzubeugen.

Wie wählt man in diesem Fall ein Korsett für die Wirbelsäule? Tatsächlich unterscheiden sich Korsetts für Schwangere von anderen Produkten nur durch die Gestaltungsmerkmale.

Im Übrigen lohnt es sich, sie wie andere abzuholen.

Eine weitere separate Gruppe - Produkte für Kinder. Was ist eine Kinderhaltungskorrektur oder ein Korsett für die Wirbelsäule und wie wählt man das richtige aus? Hier gibt es keine besonderen Regeln.

Sie werden ebenso wie für Erwachsene streng individuell ausgewählt, abhängig von der Diagnose und den notwendigen therapeutischen Wirkungen.

Die Besonderheit der Kinderoptionen ist jedoch, dass sie dank spezieller Befestigungselemente für mehrere Größen ausgelegt sind. Kinder werden schließlich ziemlich schnell erwachsen.

Wie zu tragen

Um ein medizinisches Korsett für die Wirbelsäule oder den Verband zu tragen, damit es keine Schmerzen oder Beschwerden verursacht, sollten Sie bestimmte Regeln für die Verwendung befolgen:

  1. Es ist notwendig, ein medizinisches Korsett in Bauchlage anzuziehen. Am besten morgens, wenn alle Muskeln so entspannt wie möglich sind. Wenn Sie es nur zur Prophylaxe verwenden, wird es in diesem Fall unmittelbar vor dem Spielen von Sport oder harter Arbeit getragen. Nach dem gleichen Prinzip wird Sportverband verwendet.
  2. Es wird nicht empfohlen, mehr als sechs Stunden hintereinander ein Korsett zu tragen. Obwohl es Ausnahmen gibt. Schließlich wird der Zeitpunkt des Tragens des Produkts vom behandelnden Arzt festgelegt.
  3. Orthopädische Korsetts sollten nachts entfernt werden.

Zusätzlich zu diesen Regeln gibt es bestimmte Gegenanzeigen. Ein orthopädisches Produkt kann also nicht verwendet werden:

  • Bei Hautreizungen, Hautausschlägen, Wunden oder nach Operationen während der Nahtheilung, falls der Haltungskorrektor für die Wirbelsäule oder das Korsett mit diesen in Kontakt kommt.
  • Bei chronischen Krankheiten, die ein Gewebeödem verursachen. Zum Beispiel bei einigen Arten von Herzinsuffizienz.
  • Bei Refluxösophagitis kann der Mageninhalt wieder in die Speiseröhre zurückgeworfen werden.

Wirbelsäulenerkrankungen, auch die schlimmsten - kein Satz. Die meisten von ihnen werden erfolgreich behandelt, und das Tragen eines orthopädischen Korsetts kann diese Behandlung noch effektiver machen.

Was ist der Unterschied zwischen einer Zahnspange und einer Orthese, wie unterscheidet sich eine Zahnspange von einer Zahnspange, einer Zahnspange und einer Orthese?

Was ist der Unterschied zwischen einer Bandage aus einer Orthese, einem Retainer aus einer Kniescheibe, einem Gürtel aus einem Korsett? Lesen Sie darüber in unserem Artikel.

Die Namen der ukrainischen und ausländischen orthopädischen Produkte sind nicht einheitlich. Für einen Verband, der die gleichen Funktionen ausführt, können verschiedene Hersteller unterschiedliche Namen verwenden. Diese Namen sind nicht durch irgendwelche Regeln geregelt, die das Produkt registrieren, der Hersteller kann es eigenständig nennen.

Kunden, die ein orthopädisches Produkt in unserem Geschäft für medizinische Geräte kaufen, stellen häufig eine Frage

- Der Arzt sagte mir, dass ich eine Orthese am Knie benötige und Sie einen Verband oder eine Bandage geben. Wird mir genau das passen? Was ist der Unterschied zwischen einem Verband aus einer Orthese und einem Kniehalter?

In der Orthopädie entstehen bestimmte Begriffe, die am häufigsten verwendet werden.

Ich werde sie auf vereinfachte Weise beschreiben, damit sie von Kunden verstanden werden können, die auf diesem Gebiet keine Spezialisten sind.

Bandage - stützt die Gelenke oder Körperteile und begrenzt die Bewegung auf 30% des Möglichen. Die Bandage enthält keine Einsätze oder Versteifungen aus Metall oder Kunststoff. Von den verwendeten Zusatzmaterialien sind Schaumstoffeinsätze, Druckeinsätze aus PVC, Silikon usw.

Einige Spezialisten verwenden weiterhin die Begriffe halbstarre Bandage und starre Bandage, was darauf hindeutet, dass sie Versteifungen aufweisen wird. Es ist richtiger, solche Produkte als Orthesen zu bezeichnen.

Neuer Begriff - 3D-Verband, Verband aus 3D-Stoff, Verband mit 3D-Viskose. Diese Verwendung der Bandage ist kein klassischer elastischer Verbandstoff, sondern ein spezielles Massengestrick, das die Mikrozirkulation in der Haut verbessert. Normalerweise werden sie am nackten Körper getragen.

Eine Orthese ist eine Bandage mit Einsätzen aus Metall und Kunststoff, Versteifungsrippen und federversteifenden Rippen. Es begrenzt die Bewegung auf 50 oder 70%. Wenn der Arzt angibt, dass er eine Orthese benötigt, impliziert er normalerweise, dass er Versteifungen und eine signifikante Einschränkung des Bewegungsumfangs haben muss.

Eine Schiene ist ein Gerät mit mehreren kräftigen Versteifungsrippen und -bändern, die eine vollständige Unbeweglichkeit im Gelenk (am häufigsten im Knie oder im Radiokarpal) gewährleisten, d. H.

begrenzt die Bewegung auf 100%. In der Regel wird dieser Begriff von allen Fachleuten gleichermaßen verwendet.

Einige Experten nennen Tutor Tire, da sowohl dieses als auch das andere Produkt den Bewegungsbereich um 100% einschränken.

Klemme - dieser Begriff wird sehr vielfältig verwendet. Dies bedeutet, dass ein Teil des Körpers Unterstützung benötigt, gibt jedoch weder den Körperteil selbst noch den Grad der Unterstützung und Einschränkung der Bewegungsfreiheit an. All dies muss zusätzlich geklärt werden.

Reifen - Dieser Begriff wird am häufigsten in der Ersten Hilfe bei Verletzungen verwendet. Es begrenzt die Bewegung auf 100%. Darüber hinaus gibt es den Namen des Schantz-Reifens (Schantz-Kragen), der sich über viele Jahre entwickelt hat und ein Verband ist, den alle Experten als den alten Weg bezeichnen.

Die Kniescheibe, der Kniescheiben-Fixierer ist eine Bandage oder Orthese am Kniegelenk. Es muss immer geklärt werden, inwieweit eine Einschränkung der Beweglichkeit des Kniegelenks erforderlich ist, da die Begriffe Kniescheibe, Kniescheibensperre einen Ort und keine Funktion bezeichnen.

Der Gürtel ist ein weicher Verband ohne Versteifungen am Körper. Es können kleine Versteifungen verwendet werden, um ein Verdrehen des Gürtels zu verhindern und keinen Halt zu bieten.

Ein Korsett ist eine halbstarre oder starre Klammer um den Körper. Es hat Metall- oder Kunststoffversteifungen.

Posture Corrector - ein Gerät zur Korrektur der Körperhaltung. Kann Rippen haben oder nicht.

Reclinator ist eine Korrekturfunktion für die obere Brustabteilung.

Was sind die orthopädischen Bandagen, Gürtel und Korsetts für den Rücken?

Einige Erkrankungen der Wirbelsäule sind chronisch, andere können ohne Operation oder Medikamente behoben werden.

Zum Beispiel kann die Krümmung des Rückens in der Kindheit mit Hilfe von Fixiervorrichtungen korrigiert werden: einem Korsett oder einer Bandage.

Chronische Osteochondrose erfordert eine sorgfältige Behandlung und Erhaltungstherapie.

Diese Geräte können nicht nur zur Fixierung des Rückgrats der Wirbelsäule oder der Gelenke, sondern auch zur Fixierung der inneren Organe nach Operationen oder Verletzungen eingesetzt werden.

Orthopädische Hilfsmittel tragen dazu bei, die Belastung der Wirbelsäule auf sich zu nehmen.

Somit entlasten diese Geräte die Wirbelsäule und helfen ihr, sich zu erholen.

Was ist ein orthopädischer Verband, Gürtel, Korsett

Orthopädische Bandagen sowie ein Gürtel oder ein Korsett - spezielle Geräte, mit denen die Wirbelsäule an einer bestimmten Stelle oder über die gesamte Länge der Wirbelsäule fixiert werden kann.

Die Bandage ist eine elastische, straffe Bandage, die zur Fixierung im Brust- oder Lendenbereich vorgesehen ist.

Der Gurt soll die Wirbelsäule im Lendenbereich fixieren.

Das orthopädische Korsett ist eine Haltevorrichtung mit Klammern und Versteifungen. Es kann verschiedene Teile der Wirbelsäule fixieren.

Orthopädische Gürtel, Bandagen, Korsetts werden zur Korrektur des Rückens verwendet.

Bei der Entwicklung von Skoliose, Bücken oder Kyphose helfen Fixierverbände, die Muskelbelastung zu verringern und die Wirbelsäulenposition in einem normalen Zustand und in einer korrekten Haltung zu halten.

Auch Fixiervorrichtungen werden nach Wirbelsäulenverletzungen während der Rehabilitationsperiode nach der Operation verwendet. Das Korsett lindert Schmerzen und Krämpfe der Muskelfasern und kann auch die pathologische Entwicklung der Wirbel korrigieren.

Indikationen zur Verwendung

Legen Sie einen orthopädischen Verband an, um die Belastung der Wirbelsäule zu verringern. Bei Rückenschmerzen wird der Verband den ganzen Tag verwendet. Die Tragezeit und die Steifigkeit des Verbandes werden vom Arzt bestimmt.

Verwenden Sie den Verband effektiv bei eingeklemmten Nervenenden oder bei Hexenschuss.

Aufgrund der Tatsache, dass der Verband keine starke Fixierung aufweist, wird er während der Schwangerschaft sowie bei einem Leistenbruch der Bauchdecke getragen.

Fixierkorsett wird bei der Entwicklung von Skoliose, Kyphose, Osteochondrose, Spondylose verwendet. Manchmal muss das Korsett über die gesamte Länge der Wirbelsäule fixiert werden. In diesem Fall wird ein Verlängerungskorsett verwendet.

Lumbalkorsett wird zur Behandlung von Radikulitis, Hexenschuss und Osteoporose eingesetzt.

Orthopädische Korsetts und Bandagen werden bei fast allen Erkrankungen der Wirbelsäule eingesetzt

Der orthopädische Gürtel hat im Gegensatz zum Korsett keine starren Befestigungselemente, sondern wird bei Problemen im Lendenwirbelbereich eingesetzt. Am häufigsten wird der Gurt zur Stabilisierung der Wirbelsäule und ihrer Fixierung bei schwerer körperlicher Anstrengung oder Verletzungen, Wirbelverlagerung und Bandscheibenvorfall verwendet.

Funktionsprinzip

Die orthopädischen Hilfsmittel, die die Wirbelsäule halten und fixieren, zielen darauf ab, den Rücken in der richtigen Position zu halten und gleichzeitig die Bewegungsamplitude der betroffenen Bereiche zu verringern, was zum Auftreten von akuten Schmerzen beiträgt. Die Steifheit des Korsetts ermöglicht es Ihnen, den normalen Blutfluss wiederherzustellen und Schmerzen zu beseitigen.

Es ist wichtig! Die Wahl des Rückhalters sollte vom Arzt unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs getroffen werden. Das richtige Gerät für den Rücken sowie das sachgemäße Tragen gemäß den Anweisungen spielen eine große Rolle im Heilungsprozess.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Verbänden und Korsetts kann nicht immer vorteilhaft sein. In einigen Fällen kann das Tragen von Befestigungsvorrichtungen für den Rücken die Gesundheit beeinträchtigen.

Das betrifft:

  • Erkrankungen des Verdauungssystems, ist es besonders wichtig, beim Rückfluss der Speiseröhre zu achten;
  • Verfügbarkeit von Nähten nach der Operation. Die Behinderung des Eindringens von Luft in die Wunde kann zum Auftreten von Entzündungsprozessen oder Nahtdivergenz beitragen.
  • chronische oder akute Hauterkrankungen, insbesondere beim Tragen eines Verbandes oder Korsetts;
  • Allergie gegen Fixiermittel.

Tragen Sie keine Geräte zum Abnehmen mit ausgeprägten Erkrankungen der inneren Organe.

Arten von orthopädischen Bandagen, Korsetts, Gurten

Orthopädische Bandagen werden nach Verwendungszweck klassifiziert:

  • Achten Sie auf die Arten der orthopädischen Korsetts - sie unterscheiden sich alle in der Art der Bauchkonstruktion. Vorgesehen zum Tragen in der postoperativen Zeit zur Fixierung der inneren Organe;
  • für Skelettskelett. Es gibt zervikale, thorakale, thorakolumbale, lumbosakrale, Schulter. Wird verwendet, um den Muskeltonus zu verbessern und den beschädigten Knochen oder die beschädigte Sehne nach einer Verletzung oder einem Zug zu reparieren.
  • für schwangere Frauen nach der Geburt. Förderung der Fixierung und Unterstützung des Bauches während der Schwangerschaft und Verbesserung des Muskeltonus nach der Geburt;
  • mit Hernie. Fixieren Sie den Tumor, damit die Hernie nicht hervorsteht.
  • Korrektoren für die Wirbelsäule. Tragen Sie zur Wiederherstellung der anatomischen Struktur der Wirbelsäule bei, indem Sie die Wirbelsäule begradigen.

Korsetts werden wie Bandagen in lumbosakrale, lumbale, thorakale und brustlumbale Korsetts eingeteilt. Sie haben jedoch mittlere oder starre Rahmenelemente, die dem Produkt Steifigkeit verleihen, und stärkere Befestigungselemente, die dem beschädigten Bereich die geringste Bewegungsamplitude verleihen.

Korsetts zum Ziel sind:

  • Befestigung. Verwenden Sie gegebenenfalls die Immobilisierung eines bestimmten Teils der Wirbelsäule. Am häufigsten wird ein solches Korsett bei Radikulitis oder Wirbelsäulenbruch eingesetzt;
  • korrigierend. Tragen Sie zur Verbesserung der Körperhaltung bei, indem Sie die leichte Krümmung der Wirbelsäule korrigieren. Diese Gruppe umfasst Korsetts zur Gewichtsreduktion, die zur Anpassung von Problemzonen beitragen;
  • schützend. Wird in der postoperativen Phase sowie bei Osteochondrose oder Myositis nach schwerer körperlicher Anstrengung eingesetzt.
  • kindisch. Wird zur Korrektur der Körperhaltung von Kindern bei Skoliose in den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie verwendet.

Korsetts können starr oder halbstarr sein. Versteifungen sind Metall oder Kunststoff.

Es ist wichtig! Meistens trägt der Verband zur Fixierung innerer Organe oder zum Schutz der Weichteile der Wirbelsäule bei, das Skelett fixiert das Skelett des Knochens und sichert die Unbeweglichkeit der Knochen der betroffenen Bereiche. Der orthopädische Gurt hat die Eigenschaften eines Verbandes: Er hat keine starren Einsätze, er wird für die Lendenwirbelsäule verwendet.

Video: "Die Verwendung von Korsetts bei der Krümmung der Wirbelsäule"

Methode und Merkmale der Verwendung eines orthopädischen Verbandes, Korsetts, Gürtels

Um der Bandage, dem Korsett oder dem Gürtel keinen Schaden zuzufügen, sollten Sie einige Regeln zum Tragen von Fixiergeräten beachten:

  1. Das Tragen eines Korsetts oder einer Bandage für mehr als sechs Stunden am Tag ist kontraindiziert: Nachts sollten Befestigungselemente entfernt werden.
  2. Es wird empfohlen, vor einer erhöhten körperlichen Belastung einen Verband zu tragen und nicht danach.
  3. Bei Rückenschmerzen, die nach 15 Minuten im Stehen beginnen, wird normalerweise ein Korsett verschrieben. Wenn die Schmerzen nach dem Training verschwinden, muss kein Fixateur verwendet werden.
  4. Ziehen Sie das Korsett vor allem während der Schwangerschaft nicht zu fest an. Dies kann zu Komplikationen und pathologischen Prozessen der inneren Organe sowie zu einer fehlerhaften Entwicklung des Fötus führen.
  5. Wenn Sie beim Tragen eines Korsetts ein Pulsieren im Nabel spüren, sollte sich die Spannung lockern. Wenn sich das Korsett dreht und nicht richtig fixiert ist, sollte es leicht angezogen werden.
  6. Unter dem Korsett wird empfohlen, Baumwollunterwäsche zu tragen, um ein Reiben zu vermeiden.
  7. Waschhaltevorrichtungen sind am häufigsten akzeptabel. In diesem Fall sollten Sie die Anweisungen für das Fixativ befolgen.

Es ist wichtig! Das richtige Tragen der Rückhaltevorrichtung ist der Schlüssel zum erfolgreichen Gebrauch. Es sollte die richtige Größe haben. In den meisten Fällen ist das Messen der Binde oder des Korsetts in Geschäften nicht akzeptabel. Daher sollten Sie Ihre Maße kennen und sie mit den empfohlenen auf der Verpackung vergleichen.

Video: "Kinderkorsetts?"

Kosten für Fixierer

Die höchsten Kosten unter allen orthopädischen Werkzeugen haben Korsetts.Das günstigste Gerät ist ein Gürtel: Die Kosten variieren von 700 Rubel und mehr.

Je nach Stärke, Bestimmungsort und Hersteller kann der Preis des Riemens deutlich höher sein.

Ein Verband ohne starre Fixatoren kann je nach Verwendungszweck, Stärke und Qualität des Materials zwischen 1000 Rubel und mehreren tausend Rubel kosten.

Korsetts können mit einem Verband in etwa den gleichen Preis haben, können aber auch deutlich teurer sein, da die Fixierbarkeit des Gerätes wesentlich höher ist.

Die Kosten derselben in Form und Zweck der Vorrichtungen können ebenfalls variieren. Der Preis hängt von der Qualität des Materials, dem Hersteller und anderen Faktoren ab.

Empfehlungen zur Auswahl von orthopädischen Bandagen, Korsetts, Gürteln

Bevor Sie Fesseln kaufen, sollten Sie folgende Indikatoren beachten:

  1. Schutzqualität der starren Einsätze. Ein zuverlässiger Schutz der Kanten der Einsätze beugt Hautverletzungen vor und sorgt für ein angenehmes Tragen des Geräts.
  2. Qualität und Haltbarkeit von Verbindungselementen. Die Qualität des Tragens des Schlosses hängt davon ab, wie fest die Befestigungselemente befestigt sind.
  3. Im Voraus sollten Sie die Taille, die Brust während des Einatmens und des Ausatmens messen, um die richtige Größe zu wählen.
  4. Körperkontaktpunkte sollten aus Baumwollgewebe bestehen, um Reibung oder allergische Reaktionen zu vermeiden.
  5. Wenn es möglich ist, einen Gürtel in einem Geschäft anzuprobieren, sollten Sie diesen Service nicht vernachlässigen.
  6. Der Gürtel sollte fest genug sitzen.

Damit die Befestigungsvorrichtung von hoher Qualität ist und die Sicherheitsanforderungen erfüllt, sollte sie in Apotheken oder Fachgeschäften gekauft werden, die nicht nur fertige Kopien anbieten, sondern auch bereit sind, einzelne Modelle gemäß den Merkmalen der Abbildung herzustellen.

Fazit

Daher ist die Verwendung von Vorrichtungen, die die Position der Wirbelsäule fixieren und halten, bei vielen Erkrankungen der Wirbelsäule wirksam: Osteochondrose, Skoliose, Krümmung und Bücken, Bandscheibenbruch.

Bandagen, Korsetts und Gürtel können nach Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Sakralwirbelsäule und Halswirbelsäule klassifiziert werden.

Das Tragen einer Haltevorrichtung sollte von einem Arzt empfohlen werden. Außerdem sollten Sie das richtige Befestigungsmittel auswählen und die Empfehlungen zum Tragen und zur Wartung von Geräten nicht vernachlässigen.

Auswahl der besten postpartalen Bandage: Arten, Modelle, Größe, Trageeigenschaften

Während der Schwangerschaft und Entbindung ist der Körper einer Frau einer großen Belastung ausgesetzt und es kommt zur Geburt eines Kindes.

Zusammen mit den ersten Freuden der Mutterschaft und der neuen Pflege des Babys treten die Bedürfnisse der jungen Mutter in den Hintergrund. Achten Sie jedoch darauf, die Figur in Ordnung zu bringen, dies ist in den ersten Tagen nach der Geburt notwendig.

Dazu reicht es aus, ein spezielles Gerät zu verwenden, das als postpartale Bandage bezeichnet wird.

Merkmale der Verwendung von postpartalen Bandagen

Was ist ein postpartaler Verband?

Der Verband ist ein spezielles medizinisches Gerät, das in Form eines elastischen Gürtels, eines Höschens usw. hergestellt wird. Er ist mit Verschlüssen, Bändern, Knochen und Einsätzen ausgestattet.

Wenden Sie es an, um die Beckenorgane und Bauchmuskeln nach verschiedenen Operationen zu unterstützen.

Verwenden Sie außerdem einen Verband, um das Auftreten von Dehnungsstreifen auf der Haut zu verhindern, z. B. während des Tragens des Kindes.

Indikationen für die Anwendung nach der Geburt

Die Frage, ob ein postpartaler Verband zusammen mit einem Arzt benötigt wird, der eine Frau beobachtet. Er kennt alle Merkmale einer jungen Mutter. Sie können jedoch die allgemeinen medizinischen Indikationen für die Verwendung von Geräten hervorheben:

  1. Schwächung der Bauchmuskulatur;
  2. Schwächung anderer Muskelgruppen und Gewebe nach Kaiserschnitt;
  3. das Vorhandensein einer postoperativen Naht;
  4. Ladung auf den Rücken;
  5. die Gefahr eines Vorfalls der Beckenorgane;
  6. Beschleunigung des Prozesses der Uteruskontraktion.

Gegenanzeigen zum Tragen eines Verbandes

Sowohl nach einer vaginalen Entbindung als auch nach einem Kaiserschnitt kann es einer Frau untersagt sein, den Verband zu verwenden. Dies ist auf die Ergebnisse der Umfrage zurückzuführen, die in den ersten Tagen nach der Geburt des Kindes durchgeführt wurden. Da der elastische Gurt die inneren Organe zusammendrückt, kann das Tragen einige spezifische Probleme verschlimmern.

Gegenanzeigen sind:

  1. schmerzhafte Empfindung im Unterleib jeglichen Ursprungs;
  2. Entzündung und nicht standardisierte Nahtform nach Kaiserschnitt;
  3. Hauterkrankungen, die am Bauch auftreten (z. B. Dermatitis);
  4. individuelle Unverträglichkeit des Materials;
  5. Schwellung durch Nieren- und Herzerkrankungen.

Arten von postpartalen Bandagen

Ein postnataler Verband muss bereits vor dem Besuch der Entbindungsklinik gekauft werden, da die junge Mutter nach der Geburt eines Babys möglicherweise keine Zeit für seine Wahl hat. Ja, und sie müssen so schnell wie möglich angewendet werden, wenn keine Gegenanzeigen vorliegen.

Gegenwärtig weiß eine Frau vor der Geburt normalerweise, wie sie vergeht - natürlich oder mit einem Kaiserschnitt. Abhängig davon wird der eine oder andere Verband benötigt.

Die Farben aller Verbände sind normalerweise schwarz, weiß, beige.

Universalverband

Universal ist eine pränatale und postnatale Bandage. Vor der Geburt wird es eng nach vorne getragen, um den Rücken zu entlasten und den Bauch zu stützen. Nach der Geburt wird es eng nach hinten getragen, während sich der breite Bauch spannt. Mit relativ geringen Kosten (von 500 bis 1.300 Rubel) wird diese Option von der Bewertung der beliebtesten Bandagen angeführt.

Universalmodell vor und nach der Geburt

Schoßverband

Der Bandgürtel ist ein angenehm breites Gummiband (bis zu 30 cm). Wenn es einen breiten Rücken und eine schmalere Vorderseite hat, ist dies die ideale Lösung für den Einsatz nach einer natürlichen Geburt.

Zusammen mit der zuverlässigen Unterstützung des Rückens spannt der Verband den Magen gut an.

Der Bedienkomfort liegt darin, dass der Ausfluss in den ersten Tagen nach der Entbindung im Gegensatz zum Hosenband z. B. die Gebärmutter frei verlassen kann.

Verbandhose

Es wird empfohlen, einen Verband in Form eines Höschens für diejenigen zu kaufen, die einen Kaiserschnitt haben sollen oder der bereits durchgeführt wurde. Ein solcher Verband ähnelt einer nahtlosen Unterwäsche, ist unter der Kleidung nicht wahrnehmbar und erleichtert die Bewegung in den ersten Tagen nach der Operation erheblich. Gleichzeitig wirkt es stark beruhigend, beschleunigt die Kontraktion der Gebärmutter und entfernt den Magen.

Verband-Höschen sammelten viel positives Rückgespräch von den Frauen, die es verwendeten. Sein Hauptvorteil ist die Fähigkeit, Schmerzen signifikant zu lindern und gut zu erhalten.

Der Nachteil dieser Art von Verband ist die Notwendigkeit des häufigen Waschens nach dem Vorbild gewöhnlicher Unterwäsche.

Der Durchschnittspreis beträgt 500 - 1200 Rubel.

Bermuda-Verband

Die aus ihrem elastischen Gewebe in Form von "Bermuda" gefertigte Bandage verengt nicht nur den Magen, sondern beugt durch ihr längliches und hohes Modell auch Cellulite und Ablagerungen an den Seiten vor. Manchmal kann seine Länge das Knie erreichen. Es ähnelt eher der korrektiven Unterwäsche als einem speziellen medizinischen Gerät. Es muss häufig gewaschen werden, da es als Unterwäsche verwendet wird.

Durchschnittspreis - von 600 bis 3000 Rubel.

Verbandrock

Der Verbandrock ist ein breites Band aus elastischem, elastischem Stoff. Die Verschlüsse sind bequem mit Klettverschluss. Es stützt den Bauch, bedeckt die Taille und die Hüften oben. Sie können es über der Kleidung tragen.

Der Durchschnittspreis liegt zwischen 1000 und 2500 Rubel.

Verbandkorsett

Das Verbandskorsett unterscheidet sich von anderen Verbandsarten durch eine hohe Taille, interne Verriegelungseinsätze, Klettverschluss und Gehörknöchelchen. Dank all dieser Elemente übt das Korsett einen gleichmäßigen Druck auf Bauch und Rücken aus und hilft, das Gesäß und andere Problembereiche zu formen.

Der Durchschnittspreis liegt zwischen 999 und 4500 Rubel.

Es gibt auch solche Arten von postpartalen Klammern wie Hosenlänge von der Taille bis zu den Knien oder Leggings bis zu den Knöcheln.

Wenn Sie nicht wissen, welcher Verband besser ist, haben Sie immer die Möglichkeit, einen aufmerksamen Arzt zu konsultieren. Er wird Sie auf die Merkmale Ihrer anatomischen Struktur und mögliche Probleme hinweisen. Mit diesem Wissen können Sie ganz einfach einen Verband auswählen, der Ihren individuellen Anforderungen entspricht.

Wie wählt man einen Verband?

Sie können einen Verband in einer Apotheke, in einer Verkaufsstelle oder in einem Online-Shop kaufen. Sie können die Größe eines speziell dimensionierten Gitters bestimmen, das die gleiche Schreibweise wie bei den üblichen Kleidungsstücken verwendet (Größen S, M, L usw.).

Zunächst müssen Sie Ihr Gewicht, Ihre Taille und Ihre Hüften als Richtschnur nehmen. Angenommen, Sie haben in der Schwangerschaft etwa 20 kg zugenommen. In diesem Fall müssen Sie eine Verbandgröße um 1 oder 2 Punkte größer wählen als ohne Schwangerschaft.

Die Bandage kann anprobiert werden, um ihre Elastizität, die Art der Befestigung, zu beurteilen. Es ist wichtig, dass es aus den natürlichsten atmungsaktiven Stoffen (Lycra, Baumwolle) besteht, die keine Hautreizungen verursachen. Synthetik ist für eine Naht nach einem Kaiserschnitt sehr schädlich.

Es ist besser, einen Verband mit einem mehrstufigen Befestigungssystem zu wählen, mit dem Sie die Größe anpassen können.

Der Verband aus einer früheren Schwangerschaft sollte besser nicht verwendet werden, da er höchstwahrscheinlich bereits seine ursprüngliche Elastizität verloren hat und möglicherweise nicht den gewünschten Effekt hat.

In einem speziellen Geschäft oder einer Apotheke erhalten Sie nützliche Ratschläge.

Wie trage ich einen postpartalen Verband?

Wann soll die Bandage verwendet werden?

Die Frage nach dem Zeitraum, ab dem der Verband verwendet werden kann und wann es möglich ist, nach der Geburt einen Korrekturgürtel zu tragen, sollte jede Frau mit dem Arzt entscheiden. Normalerweise - am ersten Tag nach der Geburt. Wenn es sich bei der Geburt um einen Kaiserschnitt handelte, sollte dem Zustand der Naht besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wenn es eitert oder ein anderes Problem festgestellt wird, muss der Riemen entfernt werden.

Es besteht die Meinung, dass es möglich ist, erst am 7. Tag nach der Geburt einen Verband zu tragen, da es sonst zu Darmproblemen kommt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden.

Wie lange nach der Lieferung eine Bandage tragen?

Die Frage, wie lange ein postpartaler Verband getragen werden muss, hängt von den Eigenschaften des Körpers und des Körpers jeder jungen Mutter ab. Bereits nach 2 Wochen merkt jemand, dass sich der Magen verengt und sich der allgemeine Gesundheitszustand verbessert hat.

In diesem Fall sollten Sie bis zur vollständigen Genesung weiter tragen.

Wenn ein Monat vergangen ist und es keine nennenswerten Veränderungen gibt, wird der Arzt der Frau höchstwahrscheinlich raten, dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich mit speziellen Übungen und Kosmetika von selbst zu erholen. Die allgemeine Tragedauer sollte 1,5 Monate nicht überschreiten.

Das Tragen eines Verbandes für mehr als 6 Wochen wird nicht empfohlen, da es nutzlos ist. Zu diesem Zeitpunkt erreicht die Gebärmutter nach der Geburt ihren natürlichen Zustand, dh sie hat Zeit zu schrumpfen.

Wie viele Stunden am Tag kannst du einen Verband tragen?

Ihr Arzt kann Sie fragen, wie viele Stunden am Tag Sie einen Verband tragen sollen. Es wird normalerweise empfohlen, es nicht länger als 12 Stunden am Tag zu tragen, wobei der Körper alle 3 Stunden 30 Minuten ruht.

Sie sollten nicht in einem Verband liegen oder darin schlafen, da dies dazu dient, den Körper und den Rücken zu entlasten und zu stützen. In der horizontalen Position ist es nur falsch, auf die inneren Organe zu drücken und zu drücken. Darüber hinaus besteht die Gefahr von Durchblutungsstörungen. Es ist zulässig, sich 10 Minuten in einen Verband zu legen, aber es ist auch besser, ihn zu verwenden, um eine Pause vom Tragen eines Gürtels zu machen.

Sie können in einem Verband sitzen, aber nur, wenn Sie dies für kurze Zeit tun. Wenn Sie einen Film oder eine Fernsehsendung sehen möchten, sollten Sie den Gurt entfernen und eine Verschnaufpause einlegen.

Wie trage ich einen postpartalen Verband?

Ein postpartaler Verband wird nur in "liegender" Position getragen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass er Sie zu fest angezogen hat, Ihren Bauch zusammengedrückt hat, gibt es einen schleifenden Effekt, dann wird der Verband falsch angelegt. Es sollte sich auf dem Körper befinden, um die physiologische Position zu wiederholen. Nur in diesem Fall ist das Tragen effektiv.

Achten Sie darauf, dass Sie nach dem Anlegen eines Verbandes vorsichtig vom Bett oder Sofa aufstehen. Eine plötzliche Änderung der Körperhaltung kann zu Schwindel führen.

Bekannte Namen von postpartalen Bandagen

Postpartale FEST Bandagen sind in verschiedenen Formen erhältlich, haben ein hohes Absinkvermögen, unterstützen die Bauchmuskulatur gut und verhindern den Vorfall der inneren Organe. Alle Modelle sind aus atmungsaktivem Material gefertigt und mit einem bequemen Klettverschluss versehen.

Mama Komfort (Mama Komfort)

Die elastischen Bandagen von Mama Comfort bringen gesundes Gewebe in einen gesunden Ton und verteilen die Belastung gleichmäßig auf den Rücken und die inneren Organe. Alle Modelle werden unter Berücksichtigung der Tatsache erstellt, dass Frauen sie nach der Operation tragen, was bedeutet, dass sie atmungsaktiv und hypoallergen sein müssen.

Glückseligkeit (Bliss)

Die mehrzeilige Struktur der Bliss-Orthese sorgt für eine Luftzirkulation, die für die Haut des Körpers in der Zeit nach dem Kaiserschnitt von großer Bedeutung ist. Das fixierende Baumwollfutter auf der Innenseite reizt die Haut nicht. Die Bandage passt sehr gut zur Figur und stützt sie durch die Wiederholung der anatomischen Struktur.

Chicco

Chiccos postpartale Bandagen bestehen aus hygienischem Stretchmaterial mit bequemen Schnallen. Fehlende Nähte garantieren bequeme Socken. Anatomische Modellierverbände ermöglichen eine schnelle Rückkehr des Abdomens zum Tonus.

Kiste

Krayts postpartale Bandagen sorgen für eine moderate Kontraktion und Unterstützung der Bauchmuskulatur und straffen die Gesäßmuskulatur. Sie bestehen aus perforiertem und atmungsaktivem Verbandband, Jacquardfaser und anderen atmungsaktiven Stoffen, die sich angenehm auf der Haut anfühlen.

Trives

Gewirke und Spezialgewebe für postpartale Bandagen Trives verursachen keine Reizungen. Sie verfügen über ein praktisches Befestigungssystem und werden gut unterstützt.

Anita (Anita)

Die leichten und weichen Bandagen von Anita bieten den inneren Organen und Muskeln eine normale physiologische Unterstützung für ihre schnelle Genesung. Breite Kompressionsgurte nehmen die Last vom Rücken und stützen und ziehen sie gut an.

Orlett

Orlett-Bandagen nach der Geburt sind nach Kaiserschnitt und vaginaler Entbindung wirksam. Sie verhindern den Uterusvorfall und helfen, Dehnungsstreifen loszuwerden. Iznostoykost Material ermöglicht es Ihnen, den Verband für eine lange Zeit zu verwenden.

Emma Jane

Emma Janes postpartale Bandagen sind unter der Kleidung unsichtbar, ihre Kanten rollen aufgrund spezieller Verarbeitung nicht auf. In einer großen Tabelle können Sie ein Modell für jede Form auswählen. Praktische Befestigungselemente regulieren den Grad des Festziehens.

Fosta (Fosta)

Einfache, leicht zu verwendende postpartale Fosta-Bandagen unterstützen die Muskeln gut und verteilen die Last neu. Das breite Sortiment besteht aus atmungsaktivem Polyester und Latex.

Darüber hinaus werden im Rahmen des Apothekennetzes auch Fachgeschäfte vorgestellt:

  1. RelaxSan (Relaxax);
  2. MedTextile;
  3. Alef (Aleph);
  4. VERBA (Weide);
  5. Eingeborener.

Vergessen Sie bei der Entscheidung, wie Sie einen Verband auswählen, um nach der Geburt in Form zu kommen, nicht, dass Sie die Zustimmung des behandelnden Arztes einholen möchten. Dies gilt insbesondere für Frauen, die sich einem Kaiserschnitt unterziehen sollen.

In Fachkreisen besteht nach wie vor kein Konsens darüber, wofür und ob die postpartale Bandage überhaupt benötigt wird. Befürworter der natürlichen Erholung des Körpers nach der Geburt argumentieren, dass der weibliche Körper von selbst zurückprallen kann. Der Verband birgt nur die Gefahr, die normale physiologische Lage der inneren Organe zu stören.

Auf der Grundlage der Rückmeldungen von Tausenden von Frauen kann jedoch argumentiert werden, dass der Verband den Zustand in den ersten Tagen nach der Geburt des Kindes erheblich lindert und zur raschen Rückkehr des Körpers zu seinen ursprünglichen Parametern beiträgt.

Nächster Artikel

Gpvp für Gicht