Methoden zur Behandlung von Arthrose des Schultergelenks

Arthritis

Bei dem ersten Verdacht auf Arthrose des Schultergelenks fragen Sie Ihren Arzt

Eine frühzeitige Behandlung der Gelenke sollte die Lebensqualität des Patienten verbessern. Die Hauptsache ist, einen kompetenten Arzt auf diesem Gebiet zu finden, der eine Reihe von Maßnahmen zur Behandlung der Krankheit festlegen kann. Ziel der Behandlung ist es, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, die Ernährung des Knorpels wiederherzustellen und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen. Die Therapie der Krankheit hängt von vielen Faktoren ab: Alter, Allgemeinzustand des Patienten, Krankheitsbild. Die Behandlungsstrategie eines Teenagers, eines Erwachsenen und einer älteren Person unterscheidet sich erheblich. In allen Fällen ist es jedoch notwendig, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Krankheit loszuwerden. Zunächst wird eine konservative Behandlung durchgeführt: Medikamente, Injektionen, Massagen und Salben gegen Arthrose des Schultergelenks. Operative Maßnahmen werden in Betracht gezogen, wenn die vorherige Therapie dem Patienten nicht geholfen hat, zum vorherigen Leben zurückzukehren. Überlegen Sie, wie Arthrose des Schultergelenks zu behandeln ist.

Medikamente zur Behandlung von Krankheiten

Die medikamentöse Behandlung der Schulterarthrose ermöglicht es Ihnen, Knorpelgewebe wiederherzustellen, Schmerzen und Entzündungen zu beseitigen. Wie behandelt man die Krankheit? Medikamente werden je nach Arthrose verschrieben. In der Regel handelt es sich dabei um gängige Medikamente:

  1. Analgetika - Schmerzen lindern, Entzündungen nicht beeinflussen (Analgin, Lupocet, Laspal, Rinikold HotMix, Spazgan, Spazmalgon, Tramadol, Acetaminophen, Tsitrapak, Unispaz ").
  2. Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) - lindern Entzündungen und Schmerzen. Medikamente sind in Form von Salben, Gelen, Tabletten, Injektionen erhältlich. Die orale Einnahme von NSAIDs sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Es kann zu Nebenwirkungen kommen (dies wird im Folgenden näher erläutert). Zum Beispiel "Ketonal", "Nurofen", "OCI", "Artrodarin", "Artrum", "Bofen", "Meloxicam", "Piroxicam", "Sanaprox", "Tilkotil". Nichtsteroidale Antiphlogistika wirken in Kombination mit Glukokortikoiden viel wirksamer, dazu gehört das Medikament "Ambene".
  3. Krankheitsmodifizierende Antirheumatika, die Entzündungen und die pathologische Aktivierung der Immunität unterdrücken, verlangsamen die Geschwindigkeit der Gelenkzerstörung (Revmatex, Enbrel, Humira, Plaquenil, Minotsin, Arava, Neoral, Imunar).
  4. Chondroprotektoren regenerieren das Knorpelgewebe im Anfangsstadium der Arthrose der Schulter („Don“, „Alflutop“, „Teraflex“).
  5. Kortikosteroide unterdrücken den Entzündungsprozess. Sie werden oral oder durch Injektion (Tabletten - "Prednisolon", "Florinev", "Medrol", "Celeston"; Injektionen - "Flosteron", "Diprospan") eingenommen.

Mit diesen Medikamenten muss die Arthrose des Schultergelenks sorgfältig behandelt werden, insbesondere bei Verwendung von NSAIDs, und die langfristige Einnahme von Medikamenten in dieser Gruppe kann Nebenwirkungen hervorrufen.

Nebenwirkungen von nichtsteroidalen Antiphlogistika

Die Behandlung der Arthrose des Schultergelenks erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Dies ist mit einem erhöhten Risiko von Nebenwirkungen verbunden. Dazu gehören:

  1. Allergische Reaktionen: Hautausschlag (Rötung, Juckreiz), Hypotonie, Schock.
  2. Blutungen im Magen-Darm-Trakt. Nehmen Sie NSAR nicht auf leeren Magen ein. Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie auch Omeprazol oder Pantoprazol einnehmen.
  3. Vom Nervensystem kommt es zu Tinnitus, Kopfschmerzen und Schwindel.
  4. Mentale Symptome: Lethargie, Konzentrationsstörungen, Depressionen.
  5. Herz-Kreislauf-Beschwerden: Herzklopfen, Bluthochdruck.

Wenn sie eine Blutuntersuchung mit einer Überdosis nichtsteroidaler Arzneimittel durchführen, stellen sie eine Zunahme der Aktivität von Leberenzymen im Blut und eine Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen fest.

Art der äußerlichen Anwendung (Salbe, Creme, Gele)

Wie man Arthrose heilt, ist leider unbekannt, aber das medizinische Personal kann das Leiden des Patienten lindern. Rheumatologen und Arthrologen bieten eine Reihe von Arzneimitteln zur Arthrose des Schultergelenks an. Die Behandlung zielt auf die Beseitigung von Rötungen, Schmerzen und Entzündungen ab. Salben, Gele und Cremes wirken kurzzeitig analgetisch und helfen nur bei mäßigen Schmerzen in den ersten beiden Stadien der Arthrose. Liste der nichtsteroidalen Outdoor-Produkte:

  • mit dem Wirkstoff Piroxicam - "Revmador", "Hotemin", "Finalgel";
  • Gele mit Ketoprofen - Ketosprey, Bystrumgel, Fastum, Febrofid;
  • Salbe mit Ibuprofen - "Ibutop Gel", "Dolgit", "Brufen";
  • Produkte mit der aktiven Komponente Diclofenac - Ortofen, Ortoflex, Diclak, Diklobene, Diklogen, Veral, Diklovit, Voltaren Emulgel, Artrex;
  • "Butadion" mit dem Wirkstoff Phenylbutazon.

Nebenwirkungen nach Kortikosteroid-Salben sind selten. Diese topischen Wirkstoffe können die meisten Krankheitserreger zerstören. Corticosteroid-Salben: Celestoderm B, Hydrocortison, Lokoid, Lorindex S, Prednisolon, Sinaflan, Ftorokort, Elokom, Fucidin.

Grundsätze der richtigen Ernährung

Patienten, die an einer Schulter, einem Knie oder einem anderen Gelenk mit Arthrose gelitten haben, wird dringend geraten, eine ausgewogene Ernährung aufrechtzuerhalten. Diät für Arthrose des Schultergelenks sollte wenig Salz mit viel Flüssigkeit sein. Ganz ausschließen süß, Schokolade, Fast Food, gebraten, geräuchert, eingelegt, fett, würzig. Damit die Krankheit nicht fortschreitet und nicht erneut auftritt, muss Lachs in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Mindestens 200 Gramm dieses Fisches sollten gegessen werden.

Essen Sie keine Tomaten, Spinat und scharfe Gewürze. Die richtige Ernährung bei Arthrose hilft, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen bzw. Ödeme zu entfernen. In der Ernährung des Patienten sollten mehr Lebensmittel enthalten sein, die Vitamin D und A, Kalzium enthalten.

Massagemethoden für schmerzende Gelenke

Massage für Arthrose des Schultergelenks ist ein nützliches Verfahren. Es wird von einem Experten auf diesem Gebiet durchgeführt. Der Patient selbst kann das schmerzende Gelenk nicht massieren. Durch regelmäßige Besuche beim Masseur können Sie die Bewegungsamplitude und die Beweglichkeit des Gelenks wiederherstellen. Das Verfahren fördert die Resorption von Muskelversiegelungen, stellt die Kraft des Knorpelgewebes wieder her. Die richtige Massageleistung besteht darin, die linken und rechten Schultern sowie den Nackenbereich zu massieren. Die Ausführungstechnik ist im Einzelfall unterschiedlich. Die Massage wird auf der Grundlage der Krankengeschichte und der Schmerzbeschwerden des Patienten durchgeführt. Ein spezialisierter Massagetherapeut folgt dem folgenden Verfahren:

  • streicheln;
  • kneten;
  • quetschen;
  • kreisförmige und konzentrierte Bewegungen des Nackenbereichs.

Massage hilft, die Muskeln zu entspannen, die Durchblutung der Gelenke und die Beweglichkeit wiederherzustellen. Verbringen Sie 10 bis 20 Sitzungen, um den besten Effekt zu erzielen.

Therapeutische und prophylaktische Leibeserziehung und Gymnastik

Bei deformierender Arthrose des Schultergelenks ist eine Behandlung mit Bewegungstherapie und Gymnastik besonders wichtig. Sport verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit, verbessert die Durchblutung, sodass Nährstoffe schneller in die Gelenkhöhle gelangen. Durch das Turnen wird der Schultergürtel gestärkt und das Gelenk entlastet. Wenn körperliches Training unter Verwendung von Gewicht durchgeführt wird, ist es notwendig zu wissen, dass bei einer Diagnose einer Arthrose der Schulter ein Heben von mehr als 5 kg unmöglich ist. Das Auftreten von Schmerzen deutet auf die Beendigung des Trainings oder den Übergang zu einem Lichtkomplex hin.

Ein Aufwärmen ist erforderlich, um sich aufzuwärmen und auf einen schwereren Komplex vorzubereiten. Das Aufwärmen beinhaltet kreisende Bewegungen der Schultern, die Drehung der Hände - die "Mühle", das Koppeln der Hände hinter dem Rücken und andere Arten von Dehnungen, die Sie kennen. Gymnastik- und Wellnessübungen werden unter Aufsicht eines Physiotherapeuten oder eines behandelnden Arztes durchgeführt. Einer von ihnen muss die Richtigkeit der Umsetzung des Komplexes nachweisen und Übungen speziell für Ihren Fall entwickeln. Gymnastik kann die Gelenke zerstören, wenn Workouts die Gelenke überlasten.

Körperkultur kann nicht mit septischer Arthritis des Schultergelenks durchgeführt werden. Stellen Sie nach dem Turnen sicher, dass Sie eine Kontrastdusche nehmen und die Gelenke mit einer betäubenden Salbe einfetten. Es ist nützlich, eine einfache Selbstmassage des Schulter- und Nackenbereichs durchzuführen. Die Gymnastik wird täglich zu jeder für den Patienten günstigen Zeit durchgeführt. Befolgen Sie regelmäßig das für Sie entwickelte Set und ersetzen Sie bald das lang ersehnte Ergebnis.

Wie Arthrose des Schultergelenks behandeln?

Die Behandlung der Arthrose des Schultergelenks hat 4 Ziele:

- Beseitigung von Schmerzen und Entzündungen;

- Wiederherstellung und Einweichen des Knorpelgewebes des Gelenks;

- Mineralisierung von Knochengewebe;

- Die Rückkehr der vollen Schulterbeweglichkeit.

Das Hauptaugenmerk bei der Behandlung von Arthrose sollte darauf gerichtet sein, einen kompetenten Arzt zu finden, der die KOMPLEXEN Maßnahmen für die Behandlung, Bereitstellung und Durchführung dieses Komplexes vorschreibt.

Sie können zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks beitragen, indem Sie mit dem Rauchen aufhören und eine unkomplizierte Diät einhalten, die dazu beiträgt, die Unversehrtheit des Knochen- und Knorpelgewebes zu bewahren.

Behandlung

Zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks werden folgende Medikamente eingesetzt.

So beseitigen Sie Schmerzen und Entzündungen:

  • Nichtsteroidale Mittel (NSAIDs) in Form von Salben, Gelen, Tabletten: Diclofenac, Meloxicam, Piroxicam, Butadion, Ketoprofen, Nimulid und andere.

Die Vorteile dieser Gruppe von Arzneimitteln umfassen ihre schnelle Fähigkeit, damit verbundene Entzündungen und Schmerzen zu löschen, aber die Verwendung dieser Arzneimittel ist NICHT die Behandlung von Arthrose.

Die Nachteile dieser Art von Medikamenten sind ihre schädlichen Wirkungen auf das blutbildende System des Körpers, den Zustand der Schleimhäute des Magens und der Speiseröhre.

Das Ergebnis ihres längeren Gebrauchs ist die Blockierung der Synthese von Proteoglykanen, die den Flüssigkeitsfluss in den Knorpel und in das Gelenkgewebe sicherstellen, die Entwicklung einer Dehydrierung der Gelenke und die Beschleunigung ihrer Zerstörung.

Daher sollten diese Medikamente von einem Arzt ausgewählt werden und länger als verordnet gefährlich sein.

  • Nicht hormonelle Schmerzmittel und Salben auf pflanzlicher Basis lindern Gelenkschmerzen, auf deren Oberfläche Menovazin, Nikofleks, Apizartron, Karmolis aufgetragen werden.
  • Hormonelle Injektionen von Kortikosteroiden (Hydrocortison, Kenalog, Flosteron, Celeston, Diprospan) werden verwendet, um starke Schmerzen schnell zu lindern und werden vom Arzt direkt in das Gelenk injiziert.

Ziel von Hormonspritzen ist es, die Entzündungsreaktion bei Gelenkzerstörung zu reduzieren.

Aufgrund der Arthrose - der Zerstörung des Knorpels - beeinflussen sie nicht und heilen daher nicht.

Knorpelnahrung Chondroprotektoren (Teraflex, Hondroksid, Arthrodarin, Don, Struktum) - Arzneimittel, die auf die Ursache der Krankheit einwirken und diese behandeln.

Ihre Wirkstoffe: Hyaluronsäure, Chondroitinsulfat, Glucosamin stoppen die Knorpelzerstörung, verbessern die Struktur und Flexibilität des vorhandenen Knorpels, stimulieren das Wachstum neuer Knorpelzellen.

Es ist zu beachten, dass die Verwendung von Chondroprotektoren bei der Behandlung von Stadium 1 und 2 der Arthrose des Schultergelenks sinnvoll ist, dh bei teilweiser Erhaltung des Knorpels in späteren Stadien bedeutungslos ist.

Chondroprotektoren bringen 3-4 Monate nach Rezeptionsbeginn eine spürbare Besserung, ihr Verlauf kann natürlich mehrere Jahre mit Unterbrechungen dauern.

  • Knochenmineralisierung Vitamin-Mineral-Komplexe, die den korrekten Austausch von Mineralien und deren Verteilung im Periost sicherstellen: Calcimin, Biovital-Gel, Centrum-Calcium, Berokka mit Calcium und Magnesium.

Die Kombination von Medikamenten mit physiotherapeutischen Verfahren ist wichtig, da sie es Ihnen ermöglichen, den größtmöglichen Nutzen aus ihnen zu ziehen, die Anwendungsdauer und -dosis zu reduzieren und somit Nebenwirkungen zu vermeiden, die alles andere als harmlos sind.

Was ist während der Behandlung zu vermeiden?

- Die Belastung der wunden Schulter und der Wirbelsäule als Ganzes;

- Überhitzung und Unterkühlung der Extremitäten;

- Übergeben Sie Medikamente und Physiotherapie.

Physiotherapie

Physiotherapie zur Schmerzlinderung.

  • SUF-Bestrahlung - Exposition des Gelenks bei mittelwelliger UV-Bestrahlung gegenüber einer leichten Rötung der Hautoberfläche.

Dieser Effekt vermindert die Empfindlichkeit der Nervenfaser des betroffenen Gelenks, vermindert die Anzahl der Schmerzimpulse im Gehirn, wodurch das Schmerzempfinden deutlich vermindert wird.

Anwendbar in den Stadien 1, 2 und 3 der Arthrose.

Bei der Behandlung der Arthrose des Schultergelenks beträgt die Strahlungsintensität 6 bis 9 Dosen, die Anzahl der Eingriffe: 5-6, Verabreichung: täglich oder jeden zweiten Tag.

Verringerung der Entzündung

  • Eine UHF-Therapie mit geringer Intensität stoppt die Ausbreitung von Entzündungen auf die Muskeln und angrenzendes Gewebe, regt die Durchblutung an und lindert Schwellungen im schmerzenden Gelenk.

Anwendbar im Stadium 1-2 der Arthrose.

Die Dauer jedes Verfahrens: 5-15 Minuten, die Anzahl der Verfahren: 10-15, Durchführung: täglich.

Maximale Effizienz wird in Kombination mit hormonellen Injektionen erreicht.

  • Die hochintensive Zentimeter-Physiotherapie wirkt sich thermisch auf das Gelenk aus und verbessert die Durchblutung des Gelenks und des darin befindlichen Knorpelgewebes. Auf diese Weise "erhitzt", entfernt die Intensität der Kapillaren und Lymphgefäße die Entzündungsprodukte aus dem Gelenk, wodurch die Entzündung abnimmt und die Ernährung des Knorpels qualitativ verbessert wird.

Anwendbar auf das Stadium 1-2 der Arthrose ohne Synovitis.

Die Dauer jedes Verfahrens: 15-20 Minuten, die Anzahl der Verfahren: 12-15, Durchführung: täglich oder jeden zweiten Tag.

Knorpelreparatur

  • Hochintensive Hochfrequenz-Magnetfeldtherapie - lokale Erwärmung des schmerzenden Gelenks und seiner umgebenden Bänder 9-10 cm tief von der Hautoberfläche. Durch das Aufwärmen des Gelenks wird die Durchblutung intensiviert, die Schwellung verringert, die zelluläre Immunität verbessert und der Knorpelreparaturmechanismus ausgelöst.

Anwendbar auf die Stadien 1 und 2 der Arthrose in Abwesenheit von Synovitis und Veränderungen der Gewebestruktur in der Nähe des Gelenks.

Die Dauer jedes Verfahrens: 10-15 Minuten, die Anzahl der Verfahren: 7-10, Durchführung: täglich oder jeden zweiten Tag.

  • Die Schlammkur verbessert neben der Wiederherstellung von Knorpelgeweben und Synovialmembranen die Durchblutung und Ernährung des angrenzenden Gelenks und Muskelgewebes, was die Handbewegung erleichtert und die Amplitude erhöht.

Die Dauer jedes Verfahrens: 15-30 Minuten bei einer Schlammmassentemperatur von 42 ° C, die Anzahl der Verfahren: 10-20, Durchführung: täglich, nach einem oder zwei Tagen.

Diät

Essen Sie Produkte:

  • mit Vitamin A - rohen Karotten + Pflanzenöl, Kürbis, Hagebuttenöl, Sanddorn, Flachs, Weizenkeimen.

Eine ausreichende Menge dieses Vitamins sorgt für die Synthese der interartikulären Flüssigkeit, lässt deren Überschuss oder Mangel nicht zu;

  • mit Vitamin D - die Leber der Tiere, das Eigelb der Vogeleier.

Dieses Vitamin verhindert die Zerstörung von Kalzium in seiner Transport- und Wirkform, schützt das Knochengewebe vor Zerstörung;

  • mit Kalzium - grünes Gemüse, Milchprodukte und Sauermilchprodukte, letzteres für eine maximale Absorption, ist es besser, in der 2. Hälfte des Tages zu essen.

Verwenden Sie nicht:

Salz, wie es Kalzium aus Knochengewebe und Gelenkflüssigkeit wäscht.

Alkohol blockiert den Übergang von Kalzium von der Transportform zum Wirkstoff.

Margarine und süßes Backen basieren darauf, weil Transfette Vitamin K blockieren, das die Synthese von Vitamin D liefert, das das Knochengewebe demineralisiert.

Wenn Sie jedoch richtig essen und das Knochen- und Gelenkgewebe weiterhin zusammenbricht, deutet dies auf eine schlechte Leber hin, die die Nährstoffe nicht vollständig synthetisieren kann.

Volksbehandlung

Am häufigsten werden aus dem Erste-Hilfe-Kasten der Natur bei Erkrankungen der Schultergelenksarthrose Salben auf Basis von tierischen Fetten, Alkohol zum Einreiben von Kompressen, Wasseraufgüsse zum Verschlucken gewählt.

Lindern Sie den Zustand und baden Sie mit Heilkräutern und dämpfen Sie in einem Bad mit ätherischen Ölen.

Aber Sie müssen verstehen, dass nicht eine einzige Heilpflanze, Fett, Wasser oder Dampf beschädigtes Knorpelgewebe wiederherstellt, sondern nur Schmerzen lindert, sodass sie nur im Rahmen einer von einem Arzt verordneten komplexen Therapie angewendet werden können!

Gymnastik

Eine Reihe von Übungen wird von einem Spezialisten (behandelnder Arzt oder Physiotherapeut) nach vollständiger Beseitigung von Entzündungen im Gelenk, Wiederherstellung des Knorpelgewebes im Gelenk und Wiederaufnahme der Fähigkeit, tägliche Bewegungen ohne Schwierigkeiten auszuführen, festgelegt.

Die Auswahl einer Reihe von Übungen ist streng individuell, die Belastung sollte nicht übermäßig sein, das neu restaurierte Knorpelgewebe zerstören, Schmerzen verursachen.

Nur eine umfassende Behandlung, die alle Ziele erreicht, kann eine langfristige Remission sicherstellen und die Entwicklung von Arthrose stoppen!

Alle Methoden zur Behandlung von Arthrose des Schultergelenks mit Arzneimitteln

Die Therapie der Arthrose des Schultergelenks sollte umfassend sein und Methoden der medikamentösen und nicht medikamentösen Exposition umfassen. Die medikamentöse Behandlung gilt als Hauptbestandteil der Therapie und wird durch Physiotherapie, Bewegungstherapie, Massage und andere Methoden ergänzt. Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten gegen Arthrose des Schultergelenks, einige sind für die systemische Anwendung vorgesehen, andere für die lokale Anwendung. Auch ihre therapeutische Wirkung ist unterschiedlich: Manche beseitigen die Symptome, andere beeinflussen den Mechanismus der Krankheitsentstehung. Medikamente zur Behandlung werden auf der Grundlage des Stadiums der Krankheit, ihrer Ursache und einer Reihe von Symptomen ausgewählt.

Drogengruppen

Im Falle einer Arthrose wird das Knorpelgewebe allmählich zerstört und der Knochen verändert seine Struktur, es wird deformiert. Diese Krankheit äußert sich in Schmerzen mit mäßigen oder schweren Entzündungserscheinungen. Der Bewegungsumfang im Gelenk ist begrenzt, es kann zu Muskelkrämpfen kommen, die es umgeben und stabilisieren. Die medikamentöse Therapie lindert Schmerzen, beseitigt Muskelkrämpfe und schützt die Gelenke vor Zerstörung. Zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks wird verwendet:

  • Chondroprotektoren;
  • entzündungshemmend - nichtsteroidale (NSAIDs) und hormonelle (Glukokortikoide);
  • Analgetika und Anästhetika;
  • Salben und Lösungen mit entzündungshemmender, vasodilatatorischer, lokal reizender Wirkung.

Diese Arzneimittelgruppen sind zur primären Behandlung von Arthrose bestimmt. Da die Gelenke unter einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen leiden, die nicht immer ausreichend Nahrung enthalten, wird die Vitamintherapie als Hilfsbehandlung durchgeführt. Es hilft auch, die allgemeine Immunität zu stärken. Vitamin-Mineral-Komplexe werden vom Arzt unter Berücksichtigung des Allgemeinzustandes des Patienten ausgewählt.

Wenn degenerativ-dystrophische Prozesse im Gelenk durch eine eingeschränkte Blutversorgung verursacht werden, können Medikamente zur Behandlung von Gefäßerkrankungen und zur Normalisierung der Mikrozirkulation im Blut verschrieben werden. Muskelrelaxantien, die die Skelettmuskulatur entspannen, werden eingesetzt, wenn anhaltende Muskelkrämpfe nicht mit nicht-pharmakologischen Mitteln beseitigt werden können.

Entzündungshemmende und Schmerzmittel

Zur symptomatischen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks werden Arzneimittel auf der Grundlage der vorherrschenden Symptome und der Schwere der Symptome ausgewählt. Schmerzen und Entzündungen hören mit nichtsteroidalen und hormonellen entzündungshemmenden, nicht narkotischen und narkotischen Analgetika, Lokalanästhetika auf.

Bei mäßiger Entzündung und Schmerzen von geringer Intensität werden NSAR verschrieben. Sie haben eine kombinierte Wirkung: entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend, einige blockieren jedoch stärker die Schmerzen, andere stoppen die Entzündung. Die Wirkung von nichtsteroidalen Antiphlogistika beruht auf der Unterdrückung der Cyclooxygenase (COX) -Aktivität, deren Isoformen eine Entzündungsreaktion auslösen. Dieses Enzym hat jedoch eine andere Isoform, die die Schleimproduktion stimuliert und zum Schutz des Verdauungstrakts notwendig ist.

Nichtselektive NSAIDs (Ibuprofen, Indomethacin, Diclofenac-Natrium) unterdrücken beide COX-Isoformen und wirken sich negativ auf die Magen- und Darmschleimhaut aus. Menschen mit gastroenterologischen Störungen sind kontraindiziert. Bevorzugte selektive Medikamente (Meloxicam, Nimesulid).

NSAIDs werden in verschiedenen Formen hergestellt:

  • Tabletten, Kapseln, Granulate, Suspensionen und andere Formen zur oralen Verabreichung;
  • Injektion;
  • rektale Zäpfchen;
  • externe Mittel.

Bei Arthrose werden hauptsächlich orale Medikamente und Salben, Gele, Cremes verwendet. Fast alle Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung gehören zur 1. Generation und sind nicht selektiv. Die Ausnahme ist Nise-Gel (Nimesulid). Bei der Verschreibung einer entzündungshemmenden Therapie muss der behandelnde Arzt über die bestehenden gastroenterologischen, kardiovaskulären, allergischen und anderen Erkrankungen informiert werden. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Arzneimittels und der Dosierung die Kontraindikationen und Verwendungsbeschränkungen. NSAIDs können nicht für lange Kurse verwendet werden, aber dies ist in der Regel nicht erforderlich, sie stoppen schnell die Symptome einer Entzündung.

Glukokortikoide

Wenn ein akuter Entzündungsprozess durch NSAIDs nicht gestoppt werden kann, werden Hormonblockaden durchgeführt. Dies sind Hydrocortison, Kenalog, Celeston, Diprospan, Depo-Medrol. Sie wirken stark entzündungshemmend, haben aber eine mäßige analgetische Wirkung. Außerdem ist ein intraartikulärer Block, bei dem die Nadel das Weichgewebe und alle Schichten der Gelenkkapsel durchstößt, ein ziemlich schmerzhafter Vorgang. Zur Schmerzlinderung werden Lokalanästhetika zusammen mit Glucocorticoid verabreicht. Nur bei Diprospan-Injektionen ist keine zusätzliche Anästhesie erforderlich.

Bei der Behandlung von Entzündungen mit Hormonen sollten einige wichtige Punkte beachtet werden:

  • Wenn Arthrose mit Synovitis einhergeht, muss ein entzündlicher Erguss mit einer Spritze aus der Gelenkhöhle gepumpt werden.
  • Bei ausgeprägten destruktiven Veränderungen des Gelenks wird keine intraartikuläre (intraartikuläre) Blockade durchgeführt. Injektionen können nur in das periartikuläre Weichgewebe (periartikulär) erfolgen.
  • Bei intraartikulären Injektionen besteht ein hohes Risiko für Infektionen, Schäden an Blutgefäßen und Nervenenden. Sie können daher nur von einem Spezialisten durchgeführt werden.
  • wiederholte Blockade durch Hormone erfolgt in 1-4 Wochen, das Intervall ist drogenabhängig;
  • Wenn nach 2-3 Manipulationen keine Besserung eintritt, muss das Medikament abgesetzt oder ersetzt werden.
  • Trotz der hohen entzündungshemmenden Wirkung dieser Injektionen durch Arthrose des Schultergelenks können sie nicht missbraucht werden, sie verschlimmern die Zerstörung des Knorpelgewebes.
  • Die Technik der intraartikulären Injektionen in Knie, Schulter und Hüftgelenk ist unterschiedlich.

Schmerzmittel

Die Wahl der Schmerzmittel bei Brachialarthrose hängt von der Intensität der Schmerzen ab.

  1. Bei mäßiger Schmerzintensität reichen nicht narkotische Analgetika aus. Dies ist ein NSAID mit ausgeprägter analgetischer Wirkung - Ketorolac, Ketoprofen, Diclofenac.
  2. Wenn die Arthrose fortschreitet und die Schmerzintensität zunimmt, werden NSAR weiterhin in den maximal zulässigen Dosen eingenommen, zusätzlich werden jedoch kombinierte Analgetika und schwache Opiate verschrieben - Tramadol, Oxycodon, Codein.
  3. Mit einer hohen Schmerzintensität gehen schwache narkotische Analgetika auf starke, wie Promedol, Morphin über. Aber NSAIDs setzen fort, die Dosierung von Opiaten zu reduzieren.

Sie können Schmerzen und Lokalanästhetika blockieren - Novocain, Lidocain. Sie werden injiziert, blockieren die peripheren Nerven des Plexus brachialis, werden mit hormonellen Präparaten für intraartikuläre Blockaden kombiniert und durch Elektrophorese an das Schmerzzentrum abgegeben.

Chondroprotektoren

Der Name deutet darauf hin, dass die Medikamente dieser Gruppe zum Schutz des Knorpelgewebes entwickelt wurden. Sie verlangsamen den Prozess der Zerstörung des Gelenkknorpels, stimulieren dessen Reparatur und Regeneration (Erholung). Aber es ist einfacher, die Zerstörung zu verhindern, als das wiederherzustellen, was bereits zerstört wurde. Je weiter die degenerativ-dystrophischen Prozesse zurückgegangen sind, desto weniger wirksam sind die Chondroprotektoren, weshalb sie für 3 Stadien der Arthrose nicht verschrieben werden.

Generationen von Chondroprotektoren

Die ersten Chondroprotektoren wurden aus tierischen Rohstoffen hergestellt: Knorpel von Rindern und Fischen, Knochenmark, Krustentier-Muscheln. Einige Bestandteile wurden auch aus Hülsenfrüchten, Avocados, gewonnen. Diese Präparate enthalten den Mucopolysaccharid-Polyester der Schwefelsäure, einen Glycosaminoglycan-Peptid-Komplex. Ihre therapeutische Wirkung ist schlecht ausgeprägt, und aufgrund einer unzureichenden Grundreinigung der Rohstoffe besteht ein hohes Risiko für allergische Reaktionen. Fast alle Medikamente dieser Generation sind injizierbar. In der 2. Generation erschienen Medikamente auf Basis von Chondroitin (Structum, Chondroxide, Artradol, Artrin) und Glucosamin in Form von Hydrochlorid (Arthron Flex) oder Sulfat (Don):

  • Chondroitin (Chondroitinsulfat) ist ein Stimulator der Produktion von Knorpelkomponenten, einem Inhibitor des Enzyms Hyaluronidase, der es zerstört.
  • Glucosamin ist einer der Hauptbestandteile des Knorpelgewebes, es stimuliert auch die Produktion anderer Bestandteile und hemmt die Aktivität von Hyaluronidase.

Beide Wirkstoffe der Chondroprotektoren der 2. Generation haben eine leichte analgetische und entzündungshemmende Wirkung, so dass die Behandlung mit diesen Wirkstoffen die Dosierung von NSAR reduzieren kann. Im Vergleich zur ersten Generation werden sie vom menschlichen Körper besser aufgenommen, die Anzahl der Nebenwirkungen hat abgenommen. In der 3. Generation begannen sie mit der Herstellung von Polypräparaten, die beide Komponenten enthalten.

Dies sind Artra, Artron-Komplex, Chondroitin-Komplex, Teraflex. Zusätzlich zu diesen beiden Komponenten enthalten einige Arzneimittel auch Diclofenac (Movex Active), Ibuprofen (Teraflex Advance) oder eine Organoschwefelverbindung mit entzündungshemmender Wirkung - Methylsulfonylmethan (Arthron triactiv forte).

Manchmal sind Chondroprotektoren Diacerein. Es ist ein entzündungshemmendes und antirheumatisches Medikament, aber sein Wirkmechanismus unterscheidet sich von den NSAIDs. Es hemmt nicht den COX, sondern ein entzündliches Protein, Interleukin, das eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Arthrose spielt. Gleichzeitig stimuliert Diacerein die Produktion eines Wachstumsfaktors, der für die Teilung von Knorpelzellen notwendig ist.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäurepräparate werden in einer Reihe von Klassifikationen den Chondroprotektoren der 2. Generation zugeordnet. Pharmazeutische Nachschlagewerke behandeln sie jedoch als Ersatz für Synovialflüssigkeit, die häufig als „flüssige Prothese“ bezeichnet wird. Bei der Behandlung von Arthrose wird verwendet:

  • Sinokrom;
  • Synvisc;
  • Ostenil;
  • Fermatron;
  • RusVisk und eine Reihe von Drogen.

Hyaluronsäure (Hyaluronan) ist ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Die intraartikuläre Flüssigkeit wird von der Synovialmembran produziert und ist die Hauptnährstoffquelle für den Gelenkknorpel. Es verhindert auch, dass es austrocknet und die Gelenkflächen der Knochen leicht gleiten. Bei Arthrose ist die Produktion von Gelenkflüssigkeit gestört. Zum Teil kann die Produktion von Hyaluronan durch die Einnahme von Chondroprotektoren auf Chondroitinsulfatbasis stimuliert werden. Effektivere Injektionen in das Schultergelenk bei Arthrose, Hyaluronsäurepräparate füllen das Volumen und normalisieren die viskoelastischen Eigenschaften der Gelenkflüssigkeit, stimulieren ihre Produktion durch die Gelenkhaut.

Eine solche Behandlung wird Menschen gezeigt, die einen aktiven Lebensstil führen, es erleichtert die Bewegung im Gelenk, beseitigt Schmerzen und Crepitus (Klicks, Knirschen). Da die Arthrose der Schultergelenke häufig Jugendliche und Sportler betrifft, ist diese Behandlungsmethode besonders relevant.

Bei Arthrose wird eine Hyaluronanlösung mit einer Konzentration von 0,9 bis 2,3% in Form von intraartikulären Injektionen angewendet. Die Behandlung erfolgt in Kursen, 1-2 pro Jahr, ein Kurs kostet mindestens 7 Tausend Rubel. Zwischen den Injektionen wird eine einwöchige Pause eingelegt. Es sind 3 bis 5 Injektionen erforderlich. Eine Einzeldosis für große Gelenke beträgt 2 ml. Die einzige Ausnahme ist das Medikament Sinokrom Forte ONE, 4 ml des Arzneimittels mit einer Konzentration von 2% werden einmal verabreicht. Danach können Sie eine Pause von sechs Monaten einlegen. Hyaluronsäure hat eine entzündungshemmende Wirkung, kann aber bei starker Entzündung, Synovitis, nicht in das Gelenk eingeführt werden. Bei einem entzündlichen Erguss in der Gelenkhöhle wird Hyaluronsäure verdünnt, und die Wirksamkeit der Behandlung nimmt ab. Bevor Sie mit der Hyalurontherapie beginnen, müssen Sie die Entzündung stoppen.

Formen der Freisetzung von Chondroprotektoren

Hyaluronsäure als Chondroprotektor wird ausschließlich in Form einer Lösung für intraartikuläre Injektionen hergestellt. Die Medikamente der 1. Generation können größtenteils injiziert werden, aber die Freisetzungsformen von auf Chondroitin und Glucosamin basierenden Medikamenten sind vielfältig:

  • zur oralen Verabreichung Tabletten (Mucosat, Glucosamin, Arthron Flex, Arthron Complex, Artra), Kapseln (Kondronova, Teraflex, Teraflex Advance, Dona, Mukosat, Struktum), Pulver zur Herstellung einer Lösung (Glucosamin, Dona);
  • Injektionslösung - Mukosat, Hondrolon, Dona, Artradol;
  • zur äußerlichen Anwendung - Salbe (Artrin, Hondroksid, Hondroitin, Hondroart, Hondrofen), Creme (Teraflex Hondrokrem Forte, Teraflex M), Gel (Hondroksid).

Wenn Injektionen gegen Arthrose mit Chondroitinsulfat und Glucosaminpräparaten ausschließlich intramuskulär erfolgen, können einige Arzneimittel der ersten Generation intraartikulär verabreicht werden. In Russland ist das bekannteste dieser Gruppe das rumänische Medikament Alflutop, während Arteparon und Mukartrin derzeit nicht zertifiziert sind und nicht in das Land importiert werden. Experten zufolge wird mit der Injektion von Chondroprotektoren die beste Wirkung erzielt, aber die Behandlung von Arthrose mit Salben, Cremes ist unwirksam. Beim Auftragen auf die Haut dringen die Wirkstoffe in das Weichgewebe ein, gelangen aber nicht in den Knorpel. Formen zur oralen Verabreichung sind sehr wirksam und gleichzeitig leicht anzuwenden.

Außenanlagen

Bei der medizinischen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks wird nicht nur die systemische, sondern auch die lokale Wirkung durchgeführt. Diese Behandlung hat mehrere Vorteile:

  • maximale Konzentration des Wirkstoffs in der Läsion wird erreicht;
  • Das Risiko für systemische Nebenwirkungen ist verringert, während lokale normalerweise nur bei individueller Unverträglichkeit oder Überdosierung auftreten.

Es gibt auch ein Minus: Die aktiven Komponenten von Salben, Gelen, Cremes und Lösungen für Kompressen beeinflussen die Prozesse in Weichteilen. Sie können die Durchblutung, die Trophäe und den Lymphfluss verbessern, Schwellungen beseitigen und Schmerzen lindern. Die Wirkstoffe dringen aber nicht in das Gelenk ein. Dies ist der Grund für die geringe Wirkung von Chondroprotektoren zur äußerlichen Anwendung.

Salben, Gele, Cremes

Salben für Arthrose des Schultergelenks werden als Hilfsbehandlung verwendet. Sie unterscheiden sich in Zusammensetzung und Wirkmechanismus. Ein vielfältiges Sortiment an Salben, Gelen, Cremes, die zur Arthrose eingesetzt werden, kann in mehrere Gruppen eingeteilt werden.

  1. NPVS (Indometacin Salbe, Ibuprofen, Diclofenac, Ketonal, Voltaren - Salbe und Gel, Finalgel, Fastum Gel, Nise Gel und andere).
  2. Chondroprotektoren.
  3. Mittel mit lokaler reizender, gefäßerweiternder und wärmender Wirkung.
  4. Homöopathische Mittel - Traumel Gel, Purpose-T. Aufgrund des breiten Spektrums an Komponenten wirken sie komplex - sie regen die Durchblutung an, Stoffwechselprozesse, Regenerationsprozesse, lindern Schmerzen und Entzündungen, stärken die lokale Immunität.

Kommen wir zu den Vorbereitungen der dritten Gruppe. Sie haben in der Regel eine komplexe Zusammensetzung, viele sind zusammen mit Vasodilatatoren reizend, Bestandteile pflanzlichen oder tierischen Ursprungs enthalten Dimexid oder NSAIDs - Salicylsäure, Methylsalicylat. Solche Salben lindern Schmerzen, Schwellungen und aktivieren die Durchblutung. Ihre Hauptkomponenten sind:

  • Bienengift - Apizartron, Virapin, Ungapiven;
  • Schlangengift - Viprosal, Kobratoks, Nayatoks;
  • Capsaicin (Extrakt aus brennendem rotem Pfeffer) - Kapsikam, Espol;
  • ätherische und pflanzliche Öle (Kampfer, Terpentinöl, Senföl, Eukalyptusöl, Menthol) - Efkamon, Nayatoks, Kapsikam.

Viele Bestandteile solcher Salben sind Allergene, daher sollten sie nach dem Testen auf individuelle Empfindlichkeit und in Abwesenheit von Hautschäden mit Vorsicht angewendet werden. Beim Auftragen einer Reihe von Salben in dieser Gruppe wird empfohlen, einen Applikator und Handschuhe zu verwenden.

Lösungen für Kompressen

Kompressen sind physiotherapeutische Methoden, verwenden jedoch häufig pharmazeutische Präparate. Es wird daher angebracht sein, diese Medikamente in einem Artikel darüber zu betrachten, wie Arthrose des Schultergelenks mit Medikamenten behandelt werden kann. Für Umschläge mit Arthritis werden verwendet:

  • Dimexid als 25–50% ige Lösung (unmittelbar vor Gebrauch aus Konzentrat hergestellt). Es wirkt analgetisch, entzündungshemmend, absorbierend und dringt tief in das Gewebe ein. Es kann auch in der Elektrophorese zum Transport anderer Arzneimittel verwendet werden;
  • Bishofit ist ein natürlicher Mineralkomplex, der beim Bohren von Brunnen abgebaut wird. Wird als balneologisches Mittel angesehen. Es ist eine Quelle für Magnesium und andere mineralische Elemente und hat eine mäßige entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Die Sole kann pur oder als 50% ige Lösung verwendet werden.
  • Medizinische Galle (Galle in Dosen von Schweinen und Rindern) bewirkt eine anästhetische, entzündungshemmende, resorbierende Wirkung. Es wird für Kompressen verwendet, die 24 Stunden lang angewendet werden und den Verband regelmäßig anfeuchten.

Kompressen mit Galle und Bishofitbezug mit Wachspapier, Polyethylen und Kunststoffen können nicht verwendet werden.

Das Arzneimittelspektrum zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks ist breit und vielfältig. Einige beseitigen die Symptome, andere können die Zerstörung des Gelenkknorpels verlangsamen, die Produktion von Synovialflüssigkeit normalisieren. Einige Medikamente zur Behandlung von Arthrose (Opioidanalgetika, injizierbare Chondroprotektoren) sind nur verschreibungspflichtig. Over-the-Counter-Medikamente sollten jedoch nicht für sich selbst verschrieben und unkontrolliert eingenommen werden. Nur ein Fachmann kann entscheiden, ob die Einnahme eines bestimmten Arzneimittels in einem bestimmten Stadium gerechtfertigt ist, um alle verfügbaren Gegenanzeigen zu berücksichtigen.

Arthrose der Schultergelenkbehandlung

Ursachen und Folgen der Krankheit

Sehr oft ist die Ursache der Schmerzen eine Arthrose des Schultergelenks - eine schwere Erkrankung, die zu pathologischen Veränderungen des Knorpel- und Knochengewebes führt. Diese Krankheit manifestiert sich unerwartet und neigt zum Fortschreiten.

Die Ursachen für eine degenerativ-dystrophische Schädigung des Gelenkgewebes sind vielfältig. Unter ihnen spielen Verletzungen die Hauptrolle, so dass die posttraumatische Arthrose des Schultergelenks als häufigste Form der Pathologie gilt.

Es kann auch durch geringfügige, aber wiederholte Schädigungen des Knorpelgewebes hervorgerufen werden.

Folgende Ursachen für eine Arthrose des Schultergelenks können unterschieden werden:

Schulterverletzungen

Dazu gehören Verletzungen wie intraartikuläre Frakturen, Luxationen und Blutergüsse. Intraartikuläre Frakturen werden durch die Bruchlinie unterschieden, die vollständig auf die Gelenkhöhle fällt.

Gleichzeitig betreffen sie nicht nur das Knochengewebe, sondern auch den Knorpel und verursachen verschiedene Komplikationen: Bandriss, Kapselschaden.

Eine Schulterluxation ist weniger gefährlich als eine Fraktur, kann aber auch zur Entstehung einer Arthrose führen. Es ist häufiger als andere Verletzungen.

Dies liegt an den anatomischen Merkmalen des Schultergelenks, das dadurch deformiert wird und seine Beweglichkeit verliert. Blutergüsse verursachen keine Verlagerung und Zerstörung von Knochen- und Knorpelgewebe. Sie entstehen durch einen starken Schlag, beispielsweise bei einem Autounfall oder einem erfolglosen Sturz.

Eine frühzeitige Behandlung kann Komplikationen vorbeugen, die zu einer Arthrose des Schultergelenks führen..

Gefäßerkrankungen

Die Entwicklung von Arthrose provoziert Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Diese Krankheit betrifft mit größerer Wahrscheinlichkeit Männer, Raucher und Patienten mit Diabetes.

Atherosklerose impliziert eine unzureichende Durchblutung der Gefäße der unteren Extremitäten. Dies führt wiederum zu Krämpfen, Schmerzen beim Sport oder anderen körperlichen Aktivitäten.

Um mit der Krankheit fertig zu werden, hilft konservative Behandlung, Diät. Bei Arteriosklerose wird empfohlen, die vom Arzt empfohlenen Übungen durchzuführen.

Eine ausgelöste Krankheit kann zu Arthrose führen, die verschiedene Gelenke, einschließlich der Schulter, betrifft.

Die Varikose ist ein weiterer Faktor, der das Risiko einer Zerstörung und Schwächung des Knorpelgewebes erhöht. Es geht um die Ausdünnung der Venenwände, die Bildung von Knötchen auf ihnen.

Die Ursache dieser Prozesse ist ein Anstieg des Venendrucks aufgrund einer sitzenden Lebensweise, einer erblichen Veranlagung. Bei Krampfadern schwellen die Beine an, sie haben brennende Schmerzen.

All dies kann zu einer Arthrose der Gelenke führen.

Ein Faktor, der das Risiko einer Arthrose des Schultergelenks erhöht, ist die Auslöschung der Endarteriitis. Diese Erkrankung ist mit einer Durchblutungsstörung verbunden, wodurch den Geweben die notwendige Sauerstoffmenge entzogen wird, was zu einer Einschränkung ihrer Funktion und zum Tod führt.

Die Hauptsymptome einer ausgelösten Endarteritis sind vermehrtes Schwitzen der Beine, blasse Haut der unteren Extremitäten und ein Gefühl der Taubheit.

In den späten Stadien der Entwicklung der Krankheit gibt es einen schwachen Puls und Krämpfe, Geschwüre werden gebildet, die in Gangrän gehen können.

Hypodynamie ist eines der häufigsten Probleme der modernen Gesellschaft. Diese Krankheit wird durch mangelnde körperliche Aktivität verursacht, die ein Gefühl von Schläfrigkeit und Apathie hervorruft.

Bei Patienten mit Hypodynamik können sich Schlaf, Appetit und Stimmung verschlechtern. Die Krankheit betrifft nicht nur den körperlichen Zustand der Person, sondern auch die psychischen und emotionalen.

Eine der häufigsten Komplikationen der Hypodynamie sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich Arteriosklerose.

Übermäßiges Essen, mangelnde Motorik führt zu Übergewicht, Stoffwechselstörungen und damit zu Durchblutungsstörungen im Periartikular- und Knorpelgewebe, die zu Arthrose führen.

In solchen Fällen wird es möglich sein, die Krankheit nur zu bewältigen, indem die Ursache beseitigt wird, die sie verursacht hat, dh die Verstopfung der Blutgefäße.

Störung des Hormonhaushalts und Schwächung des Immunsystems

Hormonelle Veränderungen und eine Schwächung des Immunsystems führen zur Zerstörung des Knorpelgewebes. Sie können durch Psoriasis verursacht werden.

Diese chronisch nicht übertragbare Krankheit betrifft einen erheblichen Teil der Bevölkerung. Psoriasis tritt in Form eines Hautausschlags auf, und am häufigsten treten Hautausschläge bei jungen Menschen auf.

Es kann verschiedene Ursachen haben, darunter Stress, Stoffwechselstörungen und geschwächte Immunität.

Psoriasis ist eine systemische Erkrankung, die nach und nach ohne Behandlung andere Organe, einschließlich der Gelenke, schädigen kann. Wenn rote, juckende Flecken auf der Haut auftreten, wenden Sie sich an einen Dermatologen, der eine genaue Diagnose erstellt und die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen empfiehlt. Mit ihrer Hilfe wird in den meisten Fällen die Ausbreitung des Ausschlags gestoppt. Manchmal greifen sie auf Methoden wie Kryotherapie oder Plasmapherese zurück.

Bei Männern wird die Arthrose des Schultergelenks häufig durch Gicht verursacht. Diese Krankheit ist mit einem Überschuss an Harnsäure im Körper verbunden. Es wird nicht im Körper ausgeschieden und lagert sich in Form kleiner Kristalle ab. Dieser Prozess verursacht Schmerzen bei Gicht.

Bei einigen Patienten sind die Harnsäurespiegel normal. In solchen Fällen ist Gicht auf andere Ursachen zurückzuführen.

Symptome der Krankheit sind Schwellung und Schwellung des Gelenks. Äußere Veränderungen sind bei einem Gichtanfall spürbar.

Es passiert normalerweise nachts. Das Gelenk wird warm, die Haut wird rot.

Laufende Gicht schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung einer Arthrose des Schultergelenks. Medizinische Behandlung, richtige Ernährung und Körpergewichtskontrolle tragen dazu bei, unangenehme Folgen zu vermeiden.

Denn Übergewicht belastet die Gelenke erheblich und trägt zur Verschlimmerung der Gicht bei.

Verwandte: Top Immun Boosting Produkte

Gelenkerkrankungen

Akute und chronische Arthritis des Schultergelenks kann zu Arthrose führen. Die Ursache der Krankheit sind Verletzungen, verschiedene Infektionen, allergische Reaktionen, Nervenschocks, Immunschwäche. Um das Vorhandensein von Arthritis festzustellen, kann es sich bei einem Tumor im Schulterbereich und bei Gelenkschmerzen um Bewegungen handeln. Es kann in akuter und chronischer Form fließen.

Grad der Schulterarthrose

Abhängig von der Art der Knorpel- und Knochenläsion treten bei den Symptomen mehrere Grade von Arthrose des Schultergelenks auf. Diese Klassifizierung ermöglicht es dem Arzt, die Behandlungsmethoden zu bestimmen und die Entwicklung der Krankheit vorherzusagen.

Arthrose des Schultergelenks 1 Grad

Deformierende Schulterarthrose hat vier Entwicklungsstufen:

Ich grad. Temporäre und schmerzende Schmerzen im Schulterbereich, Beschwerden während der Armbewegung.

II Grad. Im zweiten Grad wird der Schmerz dauerhaft und stärker.

III Grad. Die Schulter beginnt sich zu verformen und es wird schwieriger, den Arm zu bewegen. Andere Symptome sind akuter.

IV Grad. Letzter Entwicklungsgrad der Krankheit. Muskeln funktionieren nicht mehr so ​​wie früher, Knochen verschmelzen, die Form der Armschulter ändert sich.

Wie man deformierende Arthrosen des Schultergelenks behandelt und welche Medikamente benötigt werden

Deformierende Arthrosen des Schultergelenks werden normalerweise auf zwei Arten behandelt: konservativ und radikal.

Konservative Behandlung. Bei dieser Behandlungsmethode werden Medikamente zur Linderung von Entzündungen eingesetzt.

Chondroitin und Glucosaminsulfate wirken entzündungshemmend. Sie zeigten sich am besten bei der Linderung von Entzündungen.

Mit ihnen verlangsamt sich das Fortschreiten der Arthrose. Mit einer konservativen Behandlungsmethode muss auf die starke körperliche Belastung der geschädigten Schulter verzichtet werden.

Ausgetrocknetes Gelenkfett muss mit Hilfe von Spezialinjektionen nachgefüllt werden. LFK (Physiotherapieübungen) ist in der ersten Behandlungsstufe enthalten.

Die Bewegungstherapie zeigt hervorragende Ergebnisse.

Symptome der Krankheit

Im Laufe der Zeit wirkt sich der Prozess bereits auf das Knochengewebe aus, deformiert es und macht es immer dichter. Es gibt Schmerzen, die bei Anstrengung stärker werden, Handbewegungen sind eingeschränkt. Durch Fühlen des Schulterbereichs können Sie die Schmerzpunkte an der Unterkante des Schulterblatts und des Schlüsselbeins bestimmen.

Wenn Sie Ihre Hand bewegen, hören Sie ein bestimmtes Knirschen und klicken. Dies ist eine Folge von Salzablagerungen in der Fuge.

Meist sind die Schmerzen chronischer Natur, ohne dass es zu Exazerbationen und scharfen Einschränkungen der Handbewegungen kommt. Wenn die Krankheit jedoch von Unterkühlung oder Zugluft begleitet wird, eine Art Stoß, die Notwendigkeit, die Last zu tragen, dann kann durchaus eine Verschlimmerung der Krankheit auftreten.

Dann kann die Patientin die Hand nicht drehen und sie hinter ihren Rücken wickeln. In solchen Fällen kann der Patient nicht auf die Hilfe eines Orthopäden verzichten.

Nicht nur Arthrose kann Schmerzen verursachen, sondern auch Verstauchungen und Muskelschäden. Sie können selbst keine genaue Diagnose stellen, da ein Arztbesuch äußerst notwendig ist.

Sie können zwar einen kleinen Test machen: Binden Sie eine Schürze am unteren Rücken und kämmen Sie dann die Haare am Hinterkopf. Wenn Sie es schaffen, diese einfachen Handlungen ohne Schmerzen auszuführen, sind die Schultergelenke nicht von Arthrose betroffen, und die Schmerzen verursachen andere Ursachen.

Früher war Arthrose eine Alterskrankheit. Aber heute sind auch viele junge Leute krank. Besonders betroffen sind Sportler: Tennisspieler, Volleyballspieler, Werfer.

Die Hauptursache für Arthrose sind daher Verletzungen, die sie im Training und im Wettkampf erleiden. Häufige Prellungen, Brüche, Verstauchungen und insbesondere Schulterluxationen führen zur Entstehung von Arthrosen in diesen Gelenken.

Wichtiger Hinweis vom Verlag!

Jeder verwendet Kosmetika, aber Studien haben schreckliche Ergebnisse gezeigt. Die schreckliche Zahl des Jahres - 97,5% der beliebten Shampoos sind Substanzen, die unseren Körper vergiften. Überprüfen Sie die Zusammensetzung Ihres Shampoos auf das Vorhandensein von Natriumlaurylsulfat, Natriumlaurethsulfat, Kokosulfat und PEG. Diese Chemikalien zerstören die Struktur der Locken, die Haare werden spröde, verlieren ihre Elastizität und Festigkeit.

Das Schlimmste ist, dass sich dieser Schmutz durch die Poren und das Blut in den Organen ansammelt und Krebs verursachen kann. Wir empfehlen dringend, die Produkte, in denen sich diese Substanzen befinden, nicht zu verwenden. Unsere Redakteure testeten Shampoos, bei denen Mulsan Cosmetic den ersten Platz einnahm.

Der einzige Hersteller von Naturkosmetik. Alle Produkte werden unter strenger Kontrolle der Zertifizierungssysteme hergestellt. Wir empfehlen, den offiziellen Online-Shop (mulsan.ru) zu besuchen. Wenn Sie Zweifel an der Natürlichkeit Ihrer Kosmetik haben, überprüfen Sie das Verfallsdatum, es sollte 11 Monate nicht überschreiten.

Es gibt 3 Richtungen von Symptomen:

custom_block (10, 2722547, 1359);

Diagnose der Arthrose des Schultergelenks

Bei der Diagnose handelt es sich um eine Röntgenaufnahme. Nach einer solchen Untersuchung sind Osteophyten im Bild zu sehen, dh Salzablagerungen im Gelenkbereich und dystrophische Veränderungen.

Hat sich die Krankheit auf 2 bis 3 Grad entwickelt, so verengt sich der Gelenkspalt, der Knochen verformt sich und verändert seine Form. Dies macht sich auch auf dem Bild bemerkbar.

Bei der Diagnose sind klinische Anzeichen wichtig, sodass der Arzt den Patienten befragt und den Bereich des Schultergelenks abtastet.

MRT In den Anfangsstadien der Krankheit ist es schwierig, das Vorhandensein von Arthrose zu bestimmen. Um nicht mit der Diagnose verwechselt zu werden, wird eine MRT des Schultergelenks durchgeführt. Zur Untersuchung mit dieser Methode liegt der Patient auf dem Rücken und wird dann in einen Tunnel eines Magnetresonanztomographen gelegt. Während des Verfahrens ist es verboten, sich zu bewegen. Die Umfrage dauert in der Regel nicht länger als eine halbe Stunde. Die CT des Schultergelenks ist eine weitere Methode zur Diagnose von Arthrose in schwierigen Fällen. Die erste ist die Radiographie, und wenn sie nicht ausreicht, wird eine Computertomographie durchgeführt. Die Überlappung benachbarter Knochen in dem durch Röntgenbeugung erhaltenen Bild erlaubt keine detaillierte Untersuchung des Schadens. Mit der Computertomographie erhalten Sie ein vollständigeres Bild des Gelenks.

Da eine Arthrose des Schultergelenks durch andere Krankheiten verursacht werden kann: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, endokrine Erkrankungen, ist häufig die Konsultation eines Spezialisten erforderlich.

Die Diagnose umfasst auch eine biochemische Blutuntersuchung. Patienten mit Arthrose des Schultergelenks zeigen in der Regel alle Anzeichen einer Entzündung.

Chirurgische Behandlung

Die Niederlage von Knorpel und Knochengewebe ist kein mechanischer Prozess, sondern, wie wir bereits bemerkt haben, degenerativ. Daher ist es notwendig, den Knorpel bei den ersten Anzeichen einer Arthrose zu füttern.

Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt spezielle Medikamente, sogenannte Chondroprotektoren. Sie können die zerstörerische Wirkung der Arthrose aufheben und die Struktur des Knorpels verbessern.

Teraflex hat eine stark regenerierende Wirkung (100 Kapseln, Preis 747-1000 reiben.)

Hondroxid hat sich ebenfalls gut bewährt. Es wird in Tabletten (250 mg. Nr. 60 Preis ist 470 Rubel), als Salbe nach außen (5% 30 g Preis 267 Rubel) und Gele (5% 30 g Preis 294 Rubel) verwendet. Verbessert die äußere Wirkung von Hondroxid, indem es mit Ultraschall verwendet wird.

Die Behandlung der Arthrose des Schultergelenks erfolgt mit nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs). Sie werden zur oralen Verabreichung (innen) verschrieben, in Form von Injektionen, Salben und Gelen werden sie äußerlich angewendet.

Dies sind Medikamente wie Diclofenac (Tabletten Nummer 20 Preis von 13 Rubel), Indomethacin (Tabletten Nummer 20 zu einem Preis von 20 Rubel).

), Ketoprofen (Tab. Nr. 20 - 184 Rubel.

), Kenalog (Tabletten Nummer 50 Preis ab 200 Rubel.) Und viele andere.

Zur äußerlichen Anwendung sind Piroxicam-Gel (30 g, Preis 80-100 Rubel) und Fastum-Gel (50 g, Preis 288 Rubel) beliebt.

Die Namen der Medikamente werden zur Überprüfung angegeben. NSAIDs haben viele Kontraindikationen. Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit ernsthaft schädigen. Fragen Sie Ihren Arzt.

Diese Medikamente beeinträchtigen fast alle den Zustand des Magens und des hämatopoetischen Systems. Daher sollte die Behandlung von einem Arzt verordnet werden, der die Medikamente individuell und mit dem geringsten Risiko für Sie auswählt.

In den letzten Jahren sind selektive entzündungshemmende Medikamente aufgetaucht, deren Wirkung auf die Magenschleimhaut und die Blutgerinnung minimal ist. Trotzdem ist die Wirkung auf entzündliche Prozesse bei Arthrose recht hoch.

Dies sind Medikamente wie Meloxicam (Tabletten Nummer 10 Preis ab 100 Rubel.) Movalis (Tabletten Nummer 10 Preis 516 Rubel.)

), Nimesulid (Tabletten Nummer 20 Preis von 80 Rubel.)

Auch für die Behandlung von Arthrose des Schultergelenks werden Hilfsmittel eingesetzt, die die Muskulatur entspannen (Mydocalm, Sirdalud), Anästhetika, Mittel zur Verbesserung der Blutmikrozirkulation.

Notwendigerweise Physiotherapie und therapeutische Übungen durchgeführt. Die beste Wirkung wird durch Kryotherapie (Exposition gegenüber Kälte), Massage, Lasertherapie gezeigt.

Es gibt Fälle, in denen die Krankheit beginnt und die medikamentöse Therapie nicht mehr hilft, sondern auf chirurgische Eingriffe zurückgreift. Zerstörtes Gelenk künstlich ersetzen. Diese Methode nennt man Endoprothetik.

Nur auf die Methoden der Volksbehandlung bei Arthrose zu vertrauen, wird ein großer Fehler sein, da keines dieser Mittel in der Lage ist, den zerfallenden Knorpel wiederherzustellen. Die beste Option wäre die parallele Anwendung der traditionellen Medizin mit ärztlichen Verschreibungen.

Darüber hinaus muss eine solche Behandlung mit erholsamen Maßnahmen kombiniert werden: Entlastung des schmerzenden Gelenks, Optimierung der Arbeits- und Ruhemodalitäten, Einnahme von Vitaminen.

Eine Arthrose des Schultergelenks sollte behandelt werden, um den Entzündungsprozess und die Schmerzen zu beseitigen. Ärzte verschreiben dazu:

Selbstverschreibung kann gesundheitsschädlich sein! Die meisten der ernsthaften und wirksamen Medikamente können nur auf ärztliche Verschreibung verkauft werden.

Zu Hause beschränkt sich die Behandlung der Arthrose des Schultergelenks mit Volksheilmitteln auf die Verwendung von Kompressen, Reiben und Bädern.

Die wirksamste der Salben ist die Wischnewski-Salbe, die in der Apotheke fertig verkauft wird.

Hier sind die effektivsten Methoden in der Pathologie:

  1. Komprimiert. Nicht schlecht mit mehr Kompressen aus 30 g Haferflocken, gekocht in 0,5 Liter kochendem Wasser. Die Mischung sollte nach dem Kochen 10 Minuten lang gekocht, auf Gaze gelegt und 30 Minuten lang gehalten werden. Kohlsaft für die Nacht ist auch ein ausgezeichneter Weg, um das betroffene Gelenk wiederherzustellen.
  2. Reiben Kampf gegen Entzündungen und Schmerzen wird Wodka-Tinkturen. Das Beste von ihnen - 125 ml Wodka und 50 g Wurzel Devyasila. Es ist notwendig, an einem dunklen Ort für 2 Wochen zu bestehen. Verwenden Sie jeden Tag für 15-20 Minuten. Ein weiteres gutes Werkzeug ohne Wodka - 15 g Angelikawurzeln für 0,25 Liter kochendes Wasser nehmen und 30 Minuten einwirken lassen. Täglich bis zu 5 Mal einreiben.
  3. Heilbäder. Für die Zubereitung von Kräutertees - 2-3 Liter Wasser nach Anleitung. Klette, Senf und Minze sind am besten geeignet, man kann Heustaub verwenden. Bäder werden verwendet, bis die Haut gründlich gedämpft ist. Zum Abschluss sollte der Eingriff eingerieben werden, und dann - sofort ins Bett gehen.

Damit traditionelle Methoden maximale Effizienz zeigen, sollte das betroffene Gelenk normal ernährt werden. Dafür hält sich eine Person an eine spezielle Diät.

Schmerzmedizin

Um Schmerzen zu lindern, werden Medikamente wie Paracetamol in den ersten Stadien der Krankheit verschrieben. Wenn die Krankheit schon länger besteht, hat ein solches Medikament möglicherweise keine Wirkung. Die beste Lösung ist die Einnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs).

Dazu gehören Medikamente wie Naproxen, Diclofenac, Aceclofenac, Nimesulid usw.

Diese Arzneimittel lindern nicht nur Schmerzen, sondern lindern auch Entzündungen im Gelenk. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Arzt diese Arzneimittel verschreiben sollte, und sie sollten in kleinen Kursen eingenommen werden.

Tatsache ist, dass diese Medikamente zwar ihre „schmerzlindernde“ Funktion ausüben, einige jedoch den Stoffwechsel im Knorpelgewebe negativ beeinflussen und zum Fortschreiten der Krankheit beitragen können.

Darüber hinaus sollten NSAR bei Personen, die in der Vergangenheit Magenprobleme hatten oder hatten, mit Vorsicht angewendet werden, da diese Medikamente die Magenschleimhaut schädigen und sogar Geschwüre verursachen können.

Aus diesen Gründen sollte nur ein Arzt diese Arzneimittel verschreiben, und die Behandlung sollte unter seiner strengen Aufsicht durchgeführt werden.

Entzündungshemmende und topische Behandlung

Da sich diese Erkrankung auch durch Entzündungen manifestiert, ist es wichtig, Arzneimittel einzunehmen, die Entzündungen im Gelenk reduzieren, überschüssige Flüssigkeit (Erguss) und tägliche Mengen davon entfernen, um das Fortschreiten der Erkrankung zu stoppen.

Üblicherweise wird die Aufgabe einer wirksamen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks von Schmerzmitteln aus der NSAID-Gruppe gut bewältigt, jedoch sind bei sehr hoher Krankheitsaktivität und in fortgeschrittenen Fällen andere Behandlungsmethoden erforderlich.

Zur Behandlung von sehr starken Entzündungen wird ein Verfahren durchgeführt, das als intraartikuläre Gelenkblockade bezeichnet wird. Seine Essenz liegt in der Tatsache, dass mit Hilfe von Injektionen entzündungshemmende Hormone (Corticosteroide) in Form von Medikamenten wie Hydrocortison, Kenalog usw. direkt in das Gelenk injiziert werden.

Bei der üblichen Einnahme solcher Medikamente in Form von Tabletten ergeben sich viele schwerwiegende Nebenwirkungen. Und wenn die Hormone lokal auf das Gelenk einwirken, ist es möglich, eine gute entzündungshemmende Wirkung zu erzielen, ohne den Rest des Körpers zu schädigen.

Die Arthrose der Schulter ist eine komplexe Erkrankung, weshalb die besten Behandlungsergebnisse durch die Kombination von Medikamenten und nichtmedikamentöser Behandlung erzielt werden können. Dazu gehören Physiotherapie, Kurbehandlungen und therapeutische Übungen.

Physiotherapie und Kurbehandlung

Der Einsatz physiotherapeutischer Methoden kann das Fortschreiten der Erkrankung erheblich verlangsamen. Darüber hinaus sind während der Physiotherapie weniger entzündungshemmende und analgetische Medikamente erforderlich.

Bei dieser Krankheit sind solche Verfahren wie Infrarotlasertherapie, Ultraschalltherapie, Magnetfeldtherapie, therapeutische Bäder und Schlammtherapie besonders nützlich. Weitere Informationen zur Physiotherapie, die bei Arthrose hilft, finden Sie in diesem Artikel.

Eine Sanatoriumsbehandlung ist eine großartige Möglichkeit, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, wenn Sie in einem komfortablen Spa entspannen und Ihre Gesundheit durch verschiedene medizinische Eingriffe verbessern können.

Die nützlichsten bei der Deformierung von Arthrose sind Natrium- und Chloridtherapiewässer in Pjatigorsk, Evpatoria und Lipetsk sowie Schwefelwasserstoff- und Schlammtherapie in Pjatigorsk und Archman.

Ein wichtiger Punkt: Die Prozeduren der Physiotherapie und der Kurbehandlung können nur ohne Verschlimmerung der Krankheit oder, wie die Ärzte sagen, „an einem kalten Gelenk“ durchgeführt werden.

Therapeutische Gymnastik

Da Arthrose einer der wichtigen Punkte ist, die die Zerstörung des Knorpels verstärken, sind hohe Belastungen des Gelenks dank therapeutischer Gymnastik unter Aufsicht eines kompetenten Arztes möglich, einen Mittelweg zwischen einer hohen Belastung und deren völliger Abwesenheit zu finden, was ebenfalls nicht sinnvoll ist.

Während der therapeutischen Gymnastikübungen erhalten die Muskeln die Stimulation, die sie benötigen, und das Schultergelenk beginnt sich zu erholen und zu entwickeln:

In fortgeschrittenen Fällen der Krankheit, wenn der Knorpel bereits vollständig zerstört ist, sind Chondroprotektoren nicht sinnvoll und entzündungshemmende und analgetische Medikamente helfen nicht viel. Eine chirurgische Behandlung wird empfohlen - Schultergelenk-Endoprothetik.

Bei diesem Vorgang werden Teile des Gelenks oder das gesamte Gelenk durch eine Prothese aus Metall, Kunststoff oder Keramik ersetzt. Es besteht aus Hightech-Materialien und die Lebensdauer einer solchen Prothese beträgt 15 bis 25 Jahre.

Es ist klar, dass solche Operationen ernst genug sind, sie nicht billig sind und die Rehabilitation nach ihnen noch lange andauert. Um den Körper nicht zu solch massiven therapeutischen Wirkungen zu bringen, empfehlen wir dringend, in den frühen Stadien der Erkrankung einen Arzt aufzusuchen - mit dem Auftreten der allerersten Symptome.

Eine sorgfältig ausgewählte Behandlung dieser Krankheit in Übereinstimmung mit ihrem Stadium stoppt das Fortschreiten der Krankheit, schont das Gelenk und vermeidet Operationen.

Bereits im Anfangsstadium der Erkrankung, wenn die Frage nach der Heilung der Arthrose des Schultergelenks noch geklärt ist, sind vorbeugende Maßnahmen erforderlich. Sie ermöglichen es Ihnen, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden verschiedene Medikamente verschrieben:

  1. Ergänzungsmittel und Chondoprotektoren werden als prophylaktische und therapeutische Mittel verwendet. Beispielsweise hemmt Collagen Ultra nicht nur die Entwicklung der Krankheit, sondern stellt auch beschädigten Knorpel erfolgreich wieder her.
  2. Nichtsteroidale Medikamente wie Diclofenac-Natrium, Metindol, Indomethacin, Ortofen und andere können Schmerzen und Entzündungen lindern.
  3. Muskelrelaxantien wie Sirdalud und Mydocalm werden zur Linderung von Muskelkrämpfen eingesetzt. Meine Patienten verwenden ein bewährtes Werkzeug, mit dem Sie in 2 Wochen ohne großen Aufwand Schmerzen loswerden können.
  4. Schmerzsyndrome werden mit Hilfe verschiedener Analgetika in Form von Tabletten oder Injektionen wirksam beseitigt.

Häufig verwendete Gele und Salben, die Diclofenac-Natrium enthalten. Darüber hinaus gibt es viele Rezepte aus dem Arsenal der Volksheilmittel zur Selbstzubereitung ähnlicher Medikamente.

Die Verwendung von Salben und Medikamenten für den Schulterbereich sowie deren Dosierung muss jedoch mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Nach der Diagnose verschreibt der Orthopäde oder Traumatologe die entsprechende Behandlung. Mit einer Arthrose des Schultergelenks umzugehen ist schließlich fast unmöglich, da diese Krankheit chronisch ist. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Entwicklung zu verlangsamen und Schmerzen zu lindern.

Die Behandlung kann konservativ oder operativ erfolgen:

Konservative Behandlung

Im ersten Fall werden üblicherweise Chondroprotektoren verschrieben. Diese Präparate werden auf der Basis natürlicher Bestandteile hergestellt - Knorpelgewebe von Wirbellosen oder Lachs. Darüber hinaus sind natürliche und pflanzliche Inhaltsstoffe in Chondroprotektoren enthalten.

Das Vorhandensein von Chondroitin und Glucosamin in Präparaten trägt zur Wiederherstellung des Knorpelgewebes bei. Diese Substanzen sind Teil des Knorpels menschlicher Gelenke. Wenn sie im Körper fehlen, ist die Ernährung der Gewebezellen gestört. Infolgedessen kommt es zur Zerstörung des Knorpels des Schultergelenks und es entwickelt sich eine Arthrose. Die Wirksamkeit von Chondroprotektoren aufgrund des Grades der Entwicklung der Krankheit und der Aktualität ihrer Aufnahme. Wenn das Knorpelgewebe fast vollständig zerstört ist, wie es bei einer Arthrose des Schultergelenks von 3 Grad der Fall ist, kann es nicht mehr wiederhergestellt werden, was bedeutet, dass solche Medikamente nicht mehr wirksam sind. Chondroprotektoren helfen gut in den Anfangsstadien der Entwicklung von Erkrankungen der Gelenke. Es ist wichtig, sie regelmäßig über einen längeren Zeitraum einzunehmen.

Einige Patienten klagen, dass sie keine signifikante Wirkung von Chondroprotektoren verspüren. Dies liegt an der unzureichenden Zeit, in der der Empfang durchgeführt wird. Bei Langzeitbehandlung liefern diese Medikamente ein gutes Ergebnis.

Nach Thema: Welche Chondroprotektoren für Arthrose nehmen?

Apotheken bieten solche Hondoprotektoren wie Elbona, Teraflex, Struktum an, aber die spezifischen Medikamente und Dosierungen müssen von einem Arzt verschrieben werden.

Medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung erfolgt mit nichtsteroidalen Antiphlogistika. Das Hauptziel dieser Medikamente ist es, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu lindern.

Unter den nichtsteroidalen Antiphlogistika, die bei Arthrose angewendet werden, sind Diclofenac-Natrium und Nimesulid am bekanntesten:

Die chirurgische und medikamentöse Behandlung kann mit der Anwendung der traditionellen Medizin kombiniert werden:

Bei Arthrose des Schultergelenks hilft eine Mischung aus Propolis und Schweinefett. Zu gleichen Anteilen gemischt, werden natürliche Inhaltsstoffe im Schulterbereich in die Haut eingerieben.

Im Inneren können Sie einen Sud aus Maisseide nehmen. Ein paar Esslöffel Rohstoffe werden mit kochendem Wasser gebraut und dann hineingegossen. Am Tag können Sie vor jeder Mahlzeit einen Esslöffel Medizin trinken.

Kräuterbäder wirken sich positiv auf die Gelenke aus. Sie können mit Abkochungen von Klette, Kamille, Brennnessel gekocht werden. Nach einem solchen Bad mit einem Handtuch trocken wischen und ins Bett gehen.

Wirksame Heilmittel werden aus Haferflocken gewonnen. Sie sollten mit kochendem Wasser gekocht werden, auf dem Erhalt des Arzneimittels bestehen, dann Kompressen daraus herstellen und nachts auf das Schultergelenk auftragen. Der Stoff ist dabei wünschenswert, Leinwand zu verwenden.

Nach Thema: Andere Volksheilmittel gegen Arthrose

Autor des Artikels: Kaplan Alexander Sergeevich, Traumatologe, Orthopäde

Salben, Gele, Cremes

Salben für Arthrose des Schultergelenks werden als Hilfsbehandlung verwendet. Sie unterscheiden sich in Zusammensetzung und Wirkmechanismus. Ein vielfältiges Sortiment an Salben, Gelen, Cremes, die zur Arthrose eingesetzt werden, kann in mehrere Gruppen eingeteilt werden.

  1. NPVS (Indometacin Salbe, Ibuprofen, Diclofenac, Ketonal, Voltaren - Salbe und Gel, Finalgel, Fastum Gel, Nise Gel und andere).
  2. Chondroprotektoren.
  3. Mittel mit lokaler reizender, gefäßerweiternder und wärmender Wirkung.
  4. Homöopathische Mittel - Traumel Gel, Purpose-T. Aufgrund des breiten Spektrums an Komponenten wirken sie komplex - sie regen die Durchblutung an, Stoffwechselprozesse, Regenerationsprozesse, lindern Schmerzen und Entzündungen, stärken die lokale Immunität.

Kommen wir zu den Vorbereitungen der dritten Gruppe. Sie haben in der Regel eine komplexe Zusammensetzung, viele sind zusammen mit Vasodilatatoren reizend, Bestandteile pflanzlichen oder tierischen Ursprungs enthalten Dimexid oder NSAIDs - Salicylsäure, Methylsalicylat.

Solche Salben lindern Schmerzen, Schwellungen und aktivieren die Durchblutung. Ihre Hauptkomponenten sind:

  • Bienengift - Apizartron, Virapin, Ungapiven;
  • Schlangengift - Viprosal, Kobratoks, Nayatoks;
  • Capsaicin (Extrakt aus brennendem rotem Pfeffer) - Kapsikam, Espol;
  • ätherische und pflanzliche Öle (Kampfer, Terpentinöl, Senföl, Eukalyptusöl, Menthol) - Efkamon, Nayatoks, Kapsikam.

Viele Bestandteile solcher Salben sind Allergene, daher sollten sie nach dem Testen auf individuelle Empfindlichkeit und in Abwesenheit von Hautschäden mit Vorsicht angewendet werden. Beim Auftragen einer Reihe von Salben in dieser Gruppe wird empfohlen, einen Applikator und Handschuhe zu verwenden.

Vorbeugung von Arthrose des Schultergelenks

Die Prävention von Krankheiten kann primär und sekundär sein und umfasst folgende Maßnahmen:

  • regelmäßige Bewegung - Joggen oder flottes Gehen, Übungen für die Muskeln des Schultergürtels;
  • douche;
  • Beseitigung übermäßiger Belastungen und Vermeidung traumatischer Situationen.
  • rechtzeitige Behandlung von Krankheiten, die Arthrose der Schulter hervorrufen können;

Die Sekundärprävention zielt auf eine frühzeitige Diagnose und Behandlung von Arthritis ab.

Fazit

Die Wiederherstellung der Gelenkfunktionen ist ein langer und schwieriger Prozess. Die Behandlung der Brachialarthrose sollte in erster Linie auf die Beseitigung der Krankheitssymptome abzielen. Nur eine komplexe Therapie, bei der Drogen- und Volksmedizin kombiniert werden, kann Erleichterung bringen und zur Arbeit zurückkehren.

Diät für Arthrose des Schultergelenks

Merkmale der Diät für Arthrose des Schultergelenks sind ähnlich den Prinzipien der richtigen Ernährung, aber es gibt mehrere Punkte, die für die Gesundheit der Gelenke kritisch sind:

  • Sie können Ihre Ernährung nicht stark einschränken und sich an unausgewogene Diäten halten. Sie spülen die für gesunde Knochen notwendige Flüssigkeit, Kalzium und Kalium aus und ihr Mangel führt zu Deformationen;
  • Speisesalz sollte so weit wie möglich von der Ernährung ausgeschlossen werden.
  • Die Grundlage der Ernährungstabelle sind kalziumreiche Lebensmittel, die jedoch nicht zu viel Eiweiß enthalten dürfen. Eine Arthrose des Schultergelenks kann nur mit einer ausreichenden Menge an Mineralien im Körper geheilt werden. Sauermilchprodukte sind der beste Lieferant von Kalzium;
  • Verwenden Sie viele Produkte mit hohem Kollagengehalt, um Knorpel wiederherzustellen - Fleisch- und Knochenbrühen, Gelatine und Gerichte, die darauf basieren.
  • Einfache Kohlenhydrate sollten ein Minimum sein und komplexe Kohlenhydrate sollten ein Maximum sein. Dazu gehören Vollkornmehlprodukte, Vollkornprodukte und Zucker, der durch Honig und süße Früchte ersetzt wird.
  • pflanzliche Fette sind für die menschliche Gesundheit bei Gelenkschmerzen unverzichtbar, und es ist auch nützlich, Seefisch zu essen, der reich an ungesättigten Fettsäuren ist;
  • Sie können nicht braten, wählen Sie Kochmethoden wie Dampfbehandlung, Eintopf, Braten;
  • Sie müssen langsam essen, gut kauen, vorzugsweise 5-6 mal am Tag, aber in kleinen Portionen. Die Small-Plate-Methode hilft bei der Bewältigung großer Portionen - nehmen Sie einfach ein großes Gericht mit und essen Sie es aus Salatschüsseln oder Untertassen.

Bei einer Arthrose des Schultergelenks kann nicht zu viel gegessen werden und die letzte Mahlzeit findet mindestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen statt. Nach dem Essen sollten Sie sich ein wenig bewegen, aber langsam, nicht intensiv.

Dies hilft beim Aufladen von "100 Schritten" - gehen Sie langsam im Raum herum oder machen Sie einen Spaziergang auf der Straße, und dann können Sie anfangen, sich auszuruhen. Rauchen in jeglicher Form, einschließlich Passivrauchen und Alkohol, ist im Falle einer Arthrose verboten.