Kräuter-Gicht-Behandlung

Dehnen

Gicht bezieht sich auf solche Krankheiten, die als Folge von Verletzungen des Purinstoffwechsels auftreten. Anzeichen dieser Krankheit sind recht starke Gelenkschmerzen. Der menschliche Körper reichert Purinsäure an, die von den Nieren nur schwer entfernt werden kann. Dieser Vorgang führt zu einer Erhöhung des Spiegels dieser Substanz im Blut.

Urate (Salze der menschlichen Harnsäure) dringen in Knorpel, Synovialmembranen, verschiedene Gewebe und Nieren ein, was zur Entwicklung von Gichtarthritis führt. Umfassende Behandlung von Gicht besteht aus vielen Verfahren, die extern und intern durchgeführt werden:

  • spezielle Diäten;
  • die Verwendung von Kräutern;
  • Tinkturen;
  • Salben.

Volksheilmittel

Die Behandlung einer solchen Krankheit mit Hilfe von Kräuterpräparaten sorgt für eine aktive Ausscheidung von Uraten aus dem Körper. Heilpflanzen, nämlich Gichtkräuter, lassen sich in zwei Gruppen einteilen.

Das erste ist das auf den Beinen verteilte Kraut gegen Gicht mit "natürlichem Aspirin", das entzündungshemmend auf den Körper des Patienten wirkt. Diese Art umfasst die Mädesüß, Pfingstrose und Kiva. Sie werden gegen Gicht und Rheuma verschrieben.

Die zweite Gruppe sind Pflanzen mit Steroiden, die denen der Nebennierenrinde ähneln. Zu dieser Gruppe gehören Süßholz, wilder Rosmarin, Johannisbeerblätter und andere. Wenden Sie diese Kräutersammlung für Gicht mit einem ziemlich starken Schmerz in den Gelenken als Betäubungsmittel und Diuretikum an.

Nicht weniger aktiv im Kampf gegen Gicht sind Abkochungen, Aufgüsse und Säfte aus:

  • zweihäusige Brennnessel;
  • Rainfarn;
  • hängende Birke;
  • Flieder;
  • Preiselbeeren;
  • Nachfolge.

Bei Anwendung von Kräutertees mit Gichtaktivierung zeigt sich nach einigen Wochen eine signifikante Besserung des Patienten.

Um die Wirkung zu verbessern, ist es für Menschen, die an dieser Krankheit leiden, wichtig, Kräutertee über einen längeren Zeitraum zu verwenden.

Während einer Verschlimmerung der Krankheit sollte die für Gicht verwendete Kräutersammlung in Höchstdosen getrunken werden, insbesondere sechs große Löffel, die mit einem Liter kochendem Wasser versetzt sind. Dieses Medikament sollte mindestens drei Wochen dauern.

Die traditionelle Medizin hat enorme Erfahrungen bei der Behandlung dieser Krankheit gesammelt. Eines der wirksamen Kräuter ist dasjenige, das auf wildem Rosmarin und Brennnessel basiert.

Für die Zubereitung sollten drei Teile dieser Kräuter sowie eine ähnliche Menge Grasklee eingenommen werden. Fügen Sie so viel hypericum Kraut, violette Trikolore hinzu. Dann benötigen Sie zwei weitere Teile der folgenden Komponenten:

Mischen Sie zusätzlich vier Teile des Preiselbeerblattes und der Grasfolge. Rühren Sie die Zutaten um, gießen Sie dann ein paar Esslöffel dieser Sammlung in eine Thermoskanne und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser hinein. Die Mischung über Nacht ziehen lassen. Verwenden Sie in einem Stapel fünfmal täglich. Die Behandlungsdauer mit dieser Verbindung beträgt etwa zwei Monate.

Gicht ist auch ein sehr wirksamer Tee aus folgenden Heilpflanzen. Nehmen Sie 20 g Weizengras-Rhizome, Sukzession, Veronica officinalis-Kraut, 25 g Klettenwurzeln, 30 g dreifarbiges Veilchengras - mischen Sie alles gut. Gießen Sie 40 g dieser Sammlung mit einem Liter Wasser und halten Sie sie nach dem Kochen etwa eine Viertelstunde lang auf einem kleinen Feuer.

Ein weiteres bewährtes Rezept. Nehmen Sie Lorbeerblatt, Schafgarbe, Knotengras sowie Johanniskraut, Nieren- und Kurilentee, Lakritze und Bärentraube - und das alles gleichermaßen. Rühren Sie die Mischung gründlich um, gießen Sie ein paar Löffel in eine Thermoskanne, gießen Sie dann kochendes Wasser darüber und stehen Sie über Nacht.

Verwenden Sie diesen Tee sollte mehrmals täglich auf dem Stapel sein. Der Verlauf der Behandlung der Krankheit mit Kräutern dauert fast drei Monate.

Als äußerliches Mittel eignet sich folgendes Rezept, zu dessen Herstellung Sie benötigen:

Diese Komponenten gießen einen Eimer Wasser und sieden eine halbe Stunde lang bei schwacher Hitze, ohne zu vergessen, dass die Zusammensetzung in regelmäßigen Abständen gerührt wird. Diese Abkochung wird in Form von Bädern mit Tumoren der Gicht verwendet.

Das Knorpelgewebe beginnt sich zu erholen, die Schwellung nimmt ab, die Beweglichkeit und Aktivität der Gelenke kehren zurück. Und das alles ohne Operationen und teure Medikamente. Fang einfach an.

Darüber hinaus machen Kamille Heilkompressen. Um sie zuzubereiten, müssen Sie zu gleichen Anteilen Kamillenblüten sowie schwarzen Holunder nehmen, heißes Wasser einschenken und zum Kochen bringen. Sobald die Masse zu kochen beginnt, sofort vom Herd nehmen. Bei der resultierenden Infusion ein Stück sauberes Tuch einweichen und dann wie eine Kompresse auf der Haut anbringen.

Fazit

Die Behandlung von Gicht und anderen Krankheiten sollte umfassend sein. Der Weg zur Genesung sollte durch Medikamente, physikalische Therapie und Ernährung beschritten werden.

Gicht: Behandlung von Diät- und Volksheilmitteln. Kräuter gegen Gicht.

Gicht ist eine Krankheit, die aus einer Störung des Purinstoffwechsels resultiert, und die Symptome der Gicht sind schwere Gelenkschmerzen. Im Körper kommt es zu einer Anreicherung von Purinsäure, die gleichzeitig durch die Nieren ausgeschieden wird. Dies führt zu einem Anstieg der Harnsäure im Blut. Urate, Harnsäuresalze, dringen in die Gelenke (Knorpel, Synovialmembranen), Gewebe um die Gelenke und die Nieren ein und führen zu Gicht und Gichtarthritis. Zur Behandlung der Gicht gehören die Einhaltung einer speziellen Diät und die Anwendung von Volksheilmitteln (Tinkturen, Kräuter, Salben) von innen und außen.

Gicht ist die Ursache für pathologische Veränderungen in der Struktur der Nieren. Zunächst sind die Nierentubuli, dann die Gefäße und die Glomeruli Schlacke mit Uratkristallen. Diese Veränderungen sind zunächst geringfügig und wirken sich daher nicht auf die Arbeit des Körpers aus. Dies ist eine latente (versteckte) Periode. Mit dem Fortschreiten der Erkrankung werden Veränderungen in den Nieren deutlich: In Urintests tritt Protein auf, in den Nieren bilden sich Steine. Daher ist das erste Symptom der Gicht häufig eine Nierenkolik. Eine häufigere Manifestation der Gicht führt jedoch zu einer akuten Arthritis des Großzehengelenks. Ein Gichtanfall tritt plötzlich auf, normalerweise nachts. Der Patient wacht von unerträglich wachsenden Schmerzen auf, in denen er keinen Platz für sich finden kann. Im Gelenkbereich tritt ein Ödem auf, die Haut färbt sich rot, Gelenkbewegungen verursachen Schmerzen, die Körpertemperatur steigt. Die Analyse zeigt einen hohen Harnsäurespiegel im Blut. Dieses Bild wird zwei Tage lang beobachtet. Dann verschwindet der Schmerz allmählich, durch medikamentöse Eingriffe oder von selbst. Bei Gicht können auch andere Gelenke betroffen sein - Knie, Ellbogen, Schulter.

Im Anfangsstadium der Erkrankung treten ein- bis zweimal jährlich akute Gichtanfälle auf. Manchmal dauern die Intervalle zwei bis drei Jahre. Im Laufe der Zeit wird die Gicht (besonders wenn sie unbehandelt ist) chronisch. Ein charakteristisches Merkmal ist das Auftreten von Tophi (Ansammlung von Herden kristalliner Urate) und eine Deformierung der Gelenke. Zum Beispiel, was am häufigsten passiert, ist das Gelenk des großen Zehs vergrößert und prall. Es wird für den Patienten schwierig, seine Schuhe aufzuheben.

Zu den Hauptursachen von Gicht gehört ein erblicher Faktor und Ernährung. Der provokative Faktor eines akuten Gichtanfalls ist in den meisten Fällen der Verzehr großer Mengen an Fett, gebratenem Fleisch, Muskelmasse und Alkohol. Eine Verschlimmerung der Krankheit kann dazu führen, dass der Körper Wasser verliert (beim Fasten, in einem heißen Klima oder nach einer Sauna) oder bei längerem Gebrauch von Diuretika.

Die Risikogruppen für Gicht sind:

- Menschen, deren Verwandte an Gicht erkrankt sind

- Fleischesser, insbesondere wenn sie mehrmals täglich Fleischgerichte verwenden

- diejenigen, die häufig alkoholische Getränke, insbesondere Bier, missbrauchen

- übergewichtige Menschen

- Patienten mit Hypertonie (Bluthochdruck), Hypothyreose (verminderte Schilddrüsenfunktion) und Nierenversagen, was zu einer unzureichenden Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper führt

Methoden und Mittel gegen Gicht

Das primäre "Heilmittel" zur Behandlung von Gicht sowie zur Verhinderung einer Verschlimmerung der Krankheit ist die richtige Ernährung. Das heißt, Lebensmittel, die keinen Anstieg der Harnsäure im Blut verursachen. Aus diesem Grund sollte die Ernährung solcher Patienten auf die Verwendung von Purinen, Fetten und Proteinen beschränkt werden.

Die wichtigsten Ernährungsbedürfnisse bei Gicht sind: Reduzierung des gesamten Kaloriengehalts der täglichen Ernährung. Für übergewichtige Menschen ist es sehr wichtig! Purinreiche Lebensmittel sollten von der Nahrung ausgeschlossen werden: Leber, Nieren, Gehirn, geröstetes und geräuchertes Fleisch, Würste und Würste, Fleisch-, Pilz- und Fischbrühen, Konserven, Kaviar, Fisch, Kakao, Schokolade. Auch alkoholische Getränke, Kaffee und starker Tee, tierische Fette, Hülsenfrüchte, Sauerampfer, Rhabarber, Himbeeren, Preiselbeeren, Gurken und Gurken. Man kann lernen, Fastentage zu üben und nur einmal pro Woche Obst und Gemüse oder frische Säfte daraus zu essen. Zum Verzehr süßer Sorten werden Äpfel empfohlen. Um den Harnsäuregehalt im Blut im Herbst zu senken, ist es sinnvoll, Wassermelonen in die Nahrung aufzunehmen, die im 20-Tage-Rhythmus mit einer Pause von drei bis fünf Tagen uneingeschränkt verwendet werden können. Kochen Sie vegetarische Borschtsch- und gesunde Suppen aus Getreide, verwenden Sie Milchprodukte, frisches Obst, getrocknetes Obst, Marmelade, Honig, Marmelade, Marshmallows, andere Süßigkeiten, die keine Schokolade enthalten, Gemüsesalate, Vinaigretten, Gurken, Kürbis, Kaviar, Honig oder Honigbrühe. Weizenkleie, Kompott, Kwas, Obst- und Beerensäfte, Brot. Gekochtes Fleisch, Geflügel und Fisch können bis zu dreimal pro Woche mit 100-150 Gramm pro Tag verzehrt werden. Aus gekochten Fleischsorten können Sie verschiedene Gerichte zubereiten: Frikadellen, Frikadellen und so weiter.

Im Falle von Anzeichen einer Verschlimmerung der Gicht sollten Sie sofort auf eine Milch- und Gemüsediät umstellen.

Gute Ernährung (Diät) für Gicht

Bei leichten Formen der Gicht empfiehlt es sich, Beeren der Walderdbeere zu essen: morgens auf leeren Magen ein oder zwei Gläser, nach dem Mittagessen ein Glas und ein oder zwei Gläser vor dem Zubettgehen.

Bei Gicht sind frische Heidelbeerfrüchte sehr nützlich.

Schwarzer Johannisbeer-Blatt-Tee hilft: Zwei Teelöffel zerdrückte schwarze Johannisbeerblätter mit einem Glas kochendem Wasser füllen. Bestehen Sie auf zwei Stunden. Trinken Sie diesen Tee jeden Tag zwischen den Mahlzeiten.

Dill duftende Samen werden auch dazu beitragen, Gicht zu heilen. Abkochung von duftenden Dillsamen: 200 ml kochendes Wasser mit einem Esslöffel Dill gießen, ein oder zwei Minuten auf einem kleinen Feuer kochen. Bestehen Sie auf zehn Minuten. Einmal täglich warm trinken.

Verschiedene pflanzliche Öle sind sehr nützlich für Gicht - Senf, Sesam, Leinsamen, Mariendistel und insbesondere Hanf. Öle enthalten eine ausgewogene Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren, einen Komplex fettlöslicher Vitamine und Spurenelemente, die für Gesundheit und Wohlbefinden notwendig sind. Solche Öle sollten regelmäßig in die Nahrung aufgenommen werden, um Müslibeilagen, Müsli, Salate aus rohem oder gekochtem Gemüse zu füllen.

Wenn sich die Gelenke knirschen oder knirschen, wird empfohlen, einfache körperliche Übungen für den Fuß durchzuführen (jedoch nicht während der Verschlimmerung der Gicht).

Übungen für den Fuß mit Gicht:

- Bewegen Sie Ihren Fuß in verschiedene Richtungen.

- Stellen Sie sich auf die Stufe (oder ersetzen Sie sie durch mehrere Bücher usw.), damit die Absätze herunterhängen. Lehnen Sie Ihre Hand auf den Tisch oder die Wand, steigen Sie auf Ihre Finger und lassen Sie sie fallen, so dass die fünfte den Boden berührt. Also mache hundert Mal mit kurzen Pausen. Danach ist es nützlich, 30-40 Sekunden in einem Behälter mit kaltem Wasser zu stehen, dann die Füße trocken zu wischen und Wollsocken anzuziehen. Die Füße werden heiß. Bewegung verbessert die Durchblutung der Gelenke und mit der Zeit werden die Schmerzen vergehen.

Bei einem akuten Anfall sollten Sie die Bettruhe einhalten und immer einen Arzt aufsuchen. Vor dem Eintreffen des Arztes können die Gelenke (Flasche mit Wasser) oder das Eis ein bis zwei Minuten (nicht mehr) mit einer kalten Kompresse beruhigt werden. Dies reduziert die Intensität der Schmerzen und lindert Schwellungen.

Und natürlich helfen Heilkräuter einer Person, die an Gicht leidet.

Eine einzigartige Wirkung auf die Behandlung von Gicht, den Entzug von Harnsäure, die Reinigung von Blut und Blutgefäßen hat eine kaukasische Dioskore. Hierbei handelt es sich um eine Reliktpflanze des kaukasischen Gebirges, deren ausgereifte Wurzel in Form einer alkoholischen Tinktur oder Abkochung gegen Gicht hilft und eine komplexe Heilwirkung auf den gesamten Körper, insbesondere auf das Herz-Kreislauf-System, ausübt. Bei chronischer Gicht sollte man 2-3 Kurse pro Jahr Dioscorea-Tinktur mit einer Dauer von 2 Monaten einnehmen. Die getrocknete Wurzel der Pflanze wird mit hochwertigem Wodka (oder 40% Alkohol) in einer Menge von 0,5 Litern Alkohol pro 50 Gramm Wurzel gegossen und 1 Monat lang gefiltert. Nehmen Sie die Tinktur sollte 30 Tropfen auf eine viertel Tasse Wasser 3-mal täglich nach den Mahlzeiten sein.

Von den günstigeren pflanzlichen Heilmitteln - Chicorée gewöhnlich. Für die Behandlung von Chicoreekräutern einen Aufguss machen. Zichorienaufguss gewöhnlich: Einen Teelöffel Zichorien in 200 ml kochendes Wasser geben. Bestehen Sie auf eine Stunde. Zu filtern 4 mal täglich 50 ml einnehmen. Dieses Medikament behandelt nicht nur Gicht, sondern verbessert auch die Funktion von Leber und Herz.

Für die Behandlung von chronischer Gicht können Sie eine zweckmäßige Sammlung komplexer Zusammensetzungen zusammenstellen: gehackte Rosskastanienfrüchte (3 Teile), Ringelblumenblüten (2 Teile), Linden (2 Teile), Kamille (2 Teile), Tausend Dreschkraut (1 Teil), Hypericum (4 Teile). ), Amaranth (2 Teile), Topinambur (3 Teile), Petersilie (2 Teile), Veilchen (3 Teile), Birkenblatt (4 Teile), Brennnessel (2 Teile), Tannennadeln (2 Teile). Um einen Esslöffel einer Kräutermischung zuzubereiten, brauen Sie ein Glas kochendes Wasser. Bestehen Sie auf 30 Minuten. Belastung. Trinken Sie den ganzen Tag zwischen den Mahlzeiten. Die Mindestbehandlungsdauer beträgt 3 Monate.

Tinktur aus Maclura Orange (Adamsapfel) ist ein wirksames Mittel gegen Gicht. Aber Sie müssen es für eine lange Zeit, einen vollen Kurs von 1 Jahr und 2 Monaten, Tropfen für Tropfen nehmen. Kann mit einer Kräutersammlung von Gicht und anderen Rezepten kombiniert werden, ausgenommen giftige Tinkturen.

Tinktur aus Kalgan und Marsh Cinquefoil zur Behandlung von Erkrankungen der Gelenke, Gicht, Rheuma: 200 Gramm Sabelnik-Stängel, 100 Gramm Calgan-Rhizome für 3 Liter 40% Alkohol, um den Monat an einem dunklen Ort zu bestehen. Belastung. Trinken Sie dreimal täglich 0,5-1 Esslöffel pro 100 ml Wasser vor den Mahlzeiten. Der Kurs dauert mindestens 1 Monat. Machen Sie dann eine 7-tägige Pause und fahren Sie fort. Bei chronischen Erkrankungen der Gelenke werden mindestens 5-6 Kurse benötigt.

Verwenden Sie zur Schmerzlinderung bei Gichtanfällen Hopfenzapfen oder Kiefernknospen.

Brühe Hopfen für Bad: 100 Gramm Zapfen brauen 5 Liter kochendes Wasser, fest eingewickelt bestehen 4 Stunden, abtropfen lassen. Verwenden Sie für Bäder mit Gicht, Rheuma, Arthritis, Neuralgie, Rachitis.

Tinktur aus Hopfenzapfen zur äußerlichen Anwendung: 20 g Hopfenzapfen pro 200 ml 40% igem Alkohol, 2 Wochen einwirken lassen, abseihen. Zur äußerlichen Anwendung bei Gicht, Radikulitis, Rheuma, Polyarthritis, Arthrose und Coxarthrose.

Brühe Kiefernknospen für Bäder: 500 Gramm Kiefernknospen pro 5 Liter kochendem Wasser, darauf bestehen, 4 Stunden abseihen. Verwendung für Bäder mit Rheuma, Arthritis, Gicht, Neuralgie, Hautkrankheiten sowie zur Verjüngung des Körpers.

Regelmäßige Massagen (10-tägige Kurse mindestens einmal in 2 Monaten) mit Zederngummibalsam wirken sich positiv auf das Wohlbefinden von Gichtpatienten aus. Verwenden Sie für die Massage 30% Balsam auf Zedernöl, Mariendistelöl, Leinsamen, Hanf oder einer Mischung davon.

Gute Schmerzen lindern die regelmäßige Einnahme von Maclura-Orangensalbe (2-3-mal täglich), Beinwell-Salbe mit Saft, Todikamp und Todiklark (Reiben).

Die Behandlung von Gicht wird wirksam, wenn es komplex ist. Die Ernährung hier ist sehr wichtig, aber das bedeutet nicht, dass Sie Fleisch und andere Lebensmittel hungern oder ganz aufgeben müssen. Schließlich sind Fleisch und Fleisch unterschiedlich und es wird allgemein empfohlen, Nebenprodukte und sehr fetthaltige Fleischsorten sowie das richtige Kochen zu lernen (nicht braten und rauchen, sondern gedünstetes oder gekochtes Fleisch zu kochen). Reduzieren Sie Portionen, versuchen Sie, Ihre Ernährung mit anderen Produkten zu diversifizieren, um so kleine „Opfer“ für Ihre eigene Gesundheit zu bringen.

Welche Kräuter zur Behandlung von Gicht zu verwenden

Mit erhöhter Harnsäure

Sie können die Behandlung von Gicht mit Kräutern in jedem Stadium der Krankheit beginnen. Die maximale Wirkung wird im Frühstadium erzielt, wenn die Krankheit nicht so akut ist. Da die Symptome der Gicht mit der Ansammlung von Harnsäure im Körper verbunden sind, ist es zunächst erforderlich, die Produktion einzustellen und auch die angesammelten Schadstoffe aus dem Gelenk auszuspülen. Es kann sowohl beim Sammeln als auch beim Abkochen bestimmter Kräuter wie Preiselbeeren, Flieder, Rainfarn oder Brennnessel helfen.

Klette mit Gicht wird nicht nur in Form eines Getränks, sondern auch in Kompressen verwendet. Die Behandlung von Arthritis und Gicht mit Klettenwurzel reinigt das Gelenk von überschüssigen Salzen, beseitigt Schwellungen und fördert die Durchblutung. Das Rezept für die Zubereitung ist einfach: Die Wurzel wird von Rindenresten gereinigt, zerkleinert, 1 EL wird zu einem Glas Wasser gegeben. l Klette, zum Kochen gebracht, bei schwacher Hitze eine Viertelstunde gequält. Die resultierende Brühe wird abgekühlt und filtriert. Wenn Sie 3 Wochen lang zweimal täglich Brühe aus einer Klette trinken, können Sie Ihre Gesundheit erheblich verbessern und die Wahrscheinlichkeit einer Exazerbation verringern.

Ivan Tee für Gicht wird in der folgenden Form verwendet:

  • komprimieren Die Wurzel in heißem Wasser einweichen, in eine Serviette wickeln und am Gelenk befestigen.
  • Tee In 0,5 Liter Wasser 2 EL brauen. l trockenes Gras, bestehen 10 Minuten;
  • Abkochung. Bestehen Sie auf einem Glas kochendem Wasser 20 g Gras. Abseihen, 1 EL trinken. l nach dem essen.

Um die Konzentration von Purinverbindungen zu reduzieren, helfen Arzneimittelgebühren. Gichtkräuter müssen lange trinken, aber das Ergebnis wirkt nachhaltig. Empfohlene Formulierungen:

  1. In einer Kaffeemühle zu gleichen Anteilen Wassermelonenkerne, Wacholder- und Hagebuttenfrüchte mahlen. Gießen Sie 6 EL. l Mischung aus Liter kochendem Wasser, um eine Viertelstunde zu bestehen. Trinken Sie eine Woche lang zweimal täglich 75 g.
  2. Mischen Sie 4 EL. l Sabelnik, 2 EL. l Bergvogel, 4 EL. l Hypericum, 3 EL. l Holunder und Goldrute. Die Mischung in der Menge von 1 EL. l Gießen Sie eine Tasse heißes Wasser, bestehen Sie auf eine halbe Stunde, filtern Sie. Nehmen Sie 75 g 15 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich ein. Diese Kräutersammlung hilft bei Gicht, Schmerzen durch schnelles Auswaschen von Uraten zu lindern.
  3. Zu gleichen Teilen Preiselbeerblätter, Lindenblütenblätter, Himbeerblätter und Kamille mischen. Brauen Sie Tee, trinken Sie bis zu 0,5 Liter pro Tag.

Mit entzündungshemmender Wirkung

Gicht mit Gicht wirkt entzündungshemmend aufgrund einer milden harntreibenden und fungiziden Wirkung, während das Rezept keine Schwierigkeiten bereitet: Ein Löffel Kräuter wird mit kochendem Wasser übergossen, gezogen, gefiltert und auf einem Esslöffel getrunken.

Während der Exazerbation wird empfohlen, die Konzentration von Slyti zu verdoppeln. Der Landteil dieser Pflanze enthält Vitamin C, Mangan, Eisen und Kupfer. Die Gelenke werden auch mit frischem Saft oder Kompressen auf das Bein gerieben.

Es wird außerdem empfohlen, dreimal täglich 100 g der folgenden Gebühren zu trinken:

  • wilder Rosmarin, süßer Klee, Johanniskraut - 3 EL. l.;
  • Preiselbeere, Schnur, Veilchen - 4 EL. l.;
  • Leinsamen, Brennnesselblatt - 2 EL. l
  • Löwenzahnwurzel, Heidelbeerblatt - 3 Teile;
  • Leinsamen, Hopfenzapfen - 3 Teile;
  • Farbe der Rainfarn - 1 Teil;
  • Hypericum, Knöterich - in 4 Teilen.

In eine Thermoskanne gießen 2 EL. l Sammeln und über Nacht kochendes Wasser gießen. Die Behandlungsdauer beträgt mindestens 2 Monate.

Therapeutische Wirkung bei äußerlicher Anwendung

Kräuter für Gicht an den Beinen können nicht nur im Inneren angewendet werden. Wirksam helfen Salben, Tees, Umschläge zu Hause:

  • Eine Mischung aus Pflanzenöl und Kamille hilft bei Gelenkschmerzen. Das Gefäß ist mit Blüten dieser Pflanze gefüllt, mit Öl gefüllt, mit einem Deckel abgedeckt und 40 Tage im Keller gelagert. Dann muss die Infusion für ein paar Stunden erwärmt werden. Nach dem Abkühlen wird die Mischung filtriert, 10 g Kampfer zugegeben und gemischt. Zweimal täglich in die Fuge einreiben.
  • Bei der Behandlung von Gicht mit Kräutern können Sie eine Salbe von 2 EL zubereiten. l weiche Butter und 1 EL. l Pappelknospen. Die Komponenten werden gemischt und mindestens 3 Tage an einem warmen Ort aufbewahrt. Dreimal täglich in die Fuge einreiben.
  • für therapeutische Bäder verwendete Hopfenzapfen. 100 g des fertigen Produktes werden in 5 Liter kochendes Wasser gegossen, 4 Stunden warm bestehen. Vor dem Einnehmen des Wasserverfahrens wird die Infusion gefiltert und in das Bad gegeben.
  • aus Tofus hilft mit Holunder und Kamille zu komprimieren. Der blühende Teil dieser Pflanzen wird zu gleichen Anteilen gemischt, mit heißem Wasser gefüllt und zum Kochen gebracht. Dann wird der Sud abgekühlt, die Gaze darin angefeuchtet und auf das Bündel aufgetragen;
  • Meerrettich raspeln, Brei auf ein Blatt Klette, Kohl oder Mutter-Stiefmutter legen, am Gelenk befestigen und mit einem Verband sichern.

Video "Wie behandelt man Gicht?"

In diesem Video spricht ein Experte über die Behandlung von Gicht.

Effektive Kräuter gegen Gicht: Welche Kräuter zu trinken, gesunde Rezepte für die Gesundheit

Gicht ist durch Stoffwechselstörungen und die Ablagerung von Harnsäure in den Gelenken gekennzeichnet. Gichtkräuter werden häufig als Teil einer komplexen Therapie eingesetzt, da eine ausgewählte Zusammensetzung nicht nur zur Entfernung toxischer Substanzen, sondern auch zur Linderung des Krankheitszustands des Patienten beiträgt.

Was sind die wirksamsten Kräuter gegen Gicht?

Bei leichten Gichtformen wird empfohlen, Walderdbeeren zu essen: ein oder zwei Gläser morgens auf leeren Magen, ein Glas und ein oder zwei Gläser vor dem Abendessen

Es ist zu beachten, dass Kräuter lange verwendet werden müssen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Sie können eine medikamentöse Behandlung nicht ersetzen, sie dürfen nur als Ergänzung zur Haupttherapie eingesetzt werden.

Gicht loszuwerden ist nur mit Hilfe eines gut ausgearbeiteten Behandlungsschemas möglich. Kräutersammlung sollte in jedem Fall individuell ausgewählt werden, es hilft, einen Spezialisten zu machen. Die folgenden Kräuter gelten als die wirksamsten gegen Gicht:

  • Birkenblätter und Knospen, Preiselbeerblätter. Ziel ist es, den Harnsäurespiegel zu normalisieren.
  • Pfingstrose, Johannisbeerblatt, Süßholzwurzel, Mädesüß. Sie wirken entzündungshemmend.

Um den Gehalt an Harnsäure zu reduzieren, werden Kräuter im Körper verwendet, die aufgrund ihrer harntreibenden Eigenschaften zur Entfernung giftiger Substanzen aus dem Körper beitragen. Vor Beginn der Behandlung ist zu beachten, dass einige von ihnen eine Reihe von Kontraindikationen aufweisen:

  • Preiselbeere Kontraindiziert bei Cholezystitis, niedrigem Blutdruck, ulzerativen Läsionen des Gastrointestinaltrakts und Urolithiasis.
  • Birkenblätter und Knospen. Nicht empfohlen bei chronischer Niereninsuffizienz.
  • Johannisbeerblatt. Es ist verboten bei Thrombophlebitis, Blutungsstörungen, entzündlichen Prozessen in den Organen des Magen-Darm-Traktes sowie bei individueller Unverträglichkeit.
  • Pfingstrose Nicht für schwangere und stillende Frauen empfohlen.
  • Mädesüß. Nicht angewendet bei niedrigem Blutdruck, Schwangerschaft, Kindheit sowie bei Blutungsneigung.

Kamille, Brennnessel, Wegerich und Aloe sind die sichersten Kräuter, die den Körper nicht ernsthaft schädigen können. Ihre entzündungshemmende Wirkung ist mild, aber bei regelmäßiger Anwendung führen sie zu einem positiven Ergebnis bei der Behandlung von Gicht.

Alle Kräuter werden in Apothekenketten sowie in Phyto-Läden verkauft. In diesem Fall ist der Kauf am sichersten, da die Kräuter von Experten gesammelt und kontrolliert werden. Sie können eine fertige Kollektion sowie alle erforderlichen Komponenten separat erwerben.

Gesunde Rezepte

Es gibt viele Rezepte zur Behandlung von Gichterkrankungen zu Hause. Es wird empfohlen, vor Beginn der Therapie einen Arzt zu konsultieren, um den am besten geeigneten zu finden.

Interne Verwendung

Während des Zeitraums der Verschärfung der Krankheit werden Kräuter in höheren Dosen getrunken, eine verbesserte Kräutermedizin dauert etwa zwei bis drei Wochen.

Mit der inneren Anwendung von Kräutern erzielen Sie das schnellste Ergebnis, aber in diesem Fall steigt die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen. Bevor Sie mit der Einnahme von Kräutern beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass keine Kontraindikationen vorliegen. Um die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, allergische Reaktionen zu entwickeln, beginnt die Behandlung mit minimalen Dosierungen.

Die beliebtesten Rezepte für den internen Gebrauch von Gicht sind wie folgt:

  1. Abkochung von Birkenknospen. 5 g Birkenknospen in 100 ml heißes Wasser geben und 10 Minuten kochen lassen. Bestehen Sie auf 20 Minuten. Vor Gebrauch sorgfältig filtern. Es wird empfohlen, nach jeder Nahrungsaufnahme ein Viertel Glas täglich zu sich zu nehmen. Dieselbe Tinktur kann mit Alkohol hergestellt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass es für schwangere und stillende Frauen sowie für Verstöße gegen die Funktionen von Leber, Nieren und Magen-Darm-Trakt kontraindiziert ist. Alkoholtinktur verbraucht 10 Tropfen täglich.
  2. Kräutertee Dieser Tee wird häufig bei der Behandlung von Gicht angewendet, da er keine Gegenanzeigen enthält, mit der Ausnahme, dass er nicht für schwangere Frauen sowie bei schweren Verletzungen der Nierenfunktion empfohlen wird. Benötigt Johanniskraut, Linden und Kamille. Alle Komponenten werden zu gleichen Anteilen gemischt und anschließend mit heißem Wasser übergossen. 8-9 Stunden an einem dunklen Ort aufbewahren. Täglich 2-3 mal täglich in ein Glas einnehmen. Es wird empfohlen, tagsüber zu konsumieren, da Tee harntreibend wirkt.
  3. Ein Abkochen der Süßholzwurzel. Die Wurzel sollte fein gehackt werden (in einen Zustand von Pulver), 2 Esslöffel des erhaltenen Pulvers nehmen und einen Liter reines Wasser gießen. Machen Sie ein langsames Feuer und kochen Sie es 50-60 Minuten lang. Das Werkzeug wird in 50 ml täglich angewendet, die Behandlungsdauer sollte 2 Monate nicht überschreiten.
  4. Fleischbasiertes Abkochen. 2 Esslöffel Gras von Pickers sollten mit einem Liter reinem Wasser gegossen werden. Dann bei mittlerer Hitze 20-30 Minuten kochen lassen. Danach 30-40 Minuten an einem dunklen Ort ziehen lassen. Täglich wird ein Sud zu 100 ml zweimal täglich eingenommen. Das Ergebnis macht sich bereits nach zwei Monaten Behandlung bemerkbar.
  5. Infusion von grauer Weide. Sie benötigen einen Esslöffel graue Weidenrinde, es ist notwendig, 0,5 Liter reines Wasser zu gießen. 8 Stunden an einen dunklen Ort stellen. Die Infusion wird jeden Tag neu zubereitet, sodass mehr nützliche Substanzen darin gespeichert werden. Während des Tages müssen Sie 500 ml der erhaltenen Mittel trinken. Die Empfangszeit hängt nicht von der Verwendung von Lebensmitteln ab.

Beim Verzehr von Kräutern muss der Zustand des Patienten sorgfältig überwacht werden. Wenn Nebenwirkungen und Nebenwirkungen auftreten, wird die Behandlung sofort abgebrochen. Bei allergischen Reaktionen wird empfohlen, einen Fachmann zu konsultieren.

Verwendung im Freien

Es ist besser, früh morgens oder abends ein Kräuterbad zu nehmen. Sie sollten nicht sofort nach einer Mahlzeit ein medizinisches Bad nehmen (nur anderthalb Stunden später).

Die Behandlung von Gicht mit Kräutern zur äußerlichen Anwendung ist die sicherste. Diese Methode ist weitaus weniger allergisch und hat keine Nebenwirkungen. Die lokale Anwendung von Mitteln ist bei offenen Wunden sowie bei Verletzungen der Hautintegrität kontraindiziert. Wirksame Wege zur Behandlung von Gicht sind die folgenden:

  • Kompressen auf Basis von Heilkräutern.
  • Reiben Sie die betroffene Stelle alkoholische Tinktur von Wacholder.
  • Salbe basierend auf Birkenknospen.
  • Lotionen auf Linden- oder Kamillenbasis.
  • Poultice heiße Brühe kostyarni.
  • Anwenden eines Verbandes, der in einer Lösung aus Wacholder oder Erdkraut angefeuchtet ist.

Von Gicht gibt es viele Kräuter, die für die Verwendung im Freien wirksam sind. Am weitesten verbreitet sind die folgenden Rezepte:

  1. Reiben Sie die betroffene Stelle mit Aloe-Blatt. Es ist einer der sichersten Wege und hat keine Gegenanzeigen. Es ist notwendig, nur junge Aloe zu verwenden, da sie eine große Menge nützlicher Substanzen enthält. Vor dem Reiben muss das Blatt leicht eingeschnitten werden, damit der Saft herauskommt. Diese Methode fördert die Durchblutung und wirkt entzündungshemmend. Aloe-Saft fördert die schnelle Regeneration und Beseitigung von Schwellungen.
  2. Wacholder Tinktur. Wacholderfrüchte bestehen in 100 ml Wodka für 2 Tage an einem dunklen Ort, dann reiben Sie die betroffenen Stellen Tinktur erhalten. Nicht als Kompresse empfohlen, da es zu lokalen Reizungen kommen kann. Mangels Wacholderfrüchten dürfen sie durch Zitronenmelissenblätter ersetzt werden.
  3. Kräuterbäder. Wirksam bei jeder Lokalisation von Gichterkrankungen. Sie tragen zur Beseitigung von Schwellungen und Rötungen bei, lindern Schmerzen, verbessern den Lymphfluss und die Durchblutung. Als wirksame Kräuter für ein therapeutisches Bad werden verwendet:
  • Juniper
  • Blätter von Veilchen oder Thymian.
  • Kamille.
  • Salbei
  • Oregano.
  1. Alle Komponenten können sowohl zusammen als auch einzeln verwendet werden. Das Bad wird mit einer Menge von 50 g Gras pro 1 l Wasser zubereitet. Die Wassertemperatur sollte 38 Grad nicht überschreiten. Nach dem Eingriff sollten Sie Unterkühlung vermeiden, wickeln Sie eine warme Decke. Der Therapieverlauf mit Heilbädern beträgt durchschnittlich 10-14 Behandlungen. Dieses Bad ist absolut sicher, Sie dürfen es also täglich einnehmen.

Es ist zu beachten, dass sich Heilkräuter nur bei Einhaltung aller Dosierungen und als zusätzliche Therapiemethode positiv auswirken.

Kräuter-Gicht-Behandlung

Gicht ist eine Erkrankung der Gelenke, die mit Stoffwechselstörungen einhergeht. In der Pathologie lagern sich kristallisierte Harnsäureteilchen im Gewebe ab, die durch eine übermäßige Zunahme oder ein Nierenversagen verursacht werden.

Allgemeine Informationen zur Krankheit

Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Entzündung des großen Zehs (es ist auch möglich, die Knöchel- oder Kniegelenke zu zerstören), die Bildung von hervorstehenden Wucherungen unter der Haut (Tofusof). Ältere Menschen sind häufiger davon betroffen als Männer. Gefährdet sind:

  • Patienten mit Nierenfunktionsstörung, die an Läsionen der Gallenwege leiden;
  • Patienten mit Diabetes, Allergien;
  • Hypertoniker.

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Gicht spielt die erbliche Veranlagung.

Gicht wird von folgenden charakteristischen Symptomen begleitet:

  • Rötung der Haut an den betroffenen Stellen;
  • Schmerz;
  • Tumorbildungen;
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur (bis zu 39 Grad und mehr);
  • allgemeine Schwäche;
  • Deformität der Gelenke (mit einem langen Krankheitsverlauf).

Die Krankheit durchläuft drei Entwicklungsstadien:

  • asymptomatisch;
  • intermittierend (gekennzeichnet durch eine Veränderung der Krankheitszustände mit Remissionsperioden);
  • chronische Arthritis (mit gleichzeitiger Nierenschädigung).

Eine Anomalie wird durch visuelle Inspektion eines Rheumatologen, biochemische Blutuntersuchung, Röntgen, Punktion der betroffenen Gelenke und vorhandene subkutane Beulen festgestellt.

Gicht kann Gichtarthritis, Urolithiasis und Nierenversagen verursachen (was für den Patienten tödlich ist).

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Gicht ist:

  • Regulierung des Stoffwechsels, Verringerung der Menge an Toxinen im Körper;
  • Beseitigung von Schmerzen und Stoppen des Verlaufs des Entzündungsprozesses.

Folgende Medikamente werden verschrieben:

  • "Allopurinol";
  • Febuxostat;
  • "Peglotikaza";
  • "Probenecid";
  • "Colchicine";
  • "Cortison" ("Hydrocortison", "Prednison", "Prednison");
  • "Aspirin" ("Analgin", "Diclofenac", "Ibuprofen").

Hauptbestandteil der Behandlung ist eine spezielle Antipurin-Diät (Diät-Tabelle Nr. 6). Ihrer Meinung nach sollten Lebensmittelpatienten keine salzigen, fettigen Lebensmittel, Schokolade und Hülsenfrüchte enthalten. Es ist erlaubt, Obst und Gemüse zu essen, mageres Fleisch und Fisch, Milchprodukte, reichlich zu trinken. Damit die Krankheit nicht wieder auftritt, müssen Sie die vom Arzt verordnete Diät ständig einhalten.

Bei Gicht wird empfohlen, die Beine in warmem Wasser mit der Zugabe von Kräutern zu schweben. Solche Verfahren tragen zur Beseitigung von Toxinen bei, normalisieren den Stoffwechsel. Sie werden nur in Remission gehalten.

Während einer Verschlimmerung der Erkrankung sollte eine starke körperliche Belastung der erkrankten Gelenke beseitigt werden, Bettruhe ist vorgeschrieben.

Die Grundlage für die Vorbeugung von Krankheiten ist die Kontrolle des Harnsäurespiegels im Blut, die ständige Einhaltung einer Diät und die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils.

Kräuterbasierte Rezepte

Eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Gicht loszuwerden, bietet traditionelle Medizin. Heiltränke aus pflanzlichen Inhaltsstoffen sind unterschiedlich:

  • Wirksamkeit bei der Linderung von Schmerzsyndromen, Linderung von Entzündungen, Wiederherstellung des Stoffwechsels;
  • Natürlichkeit;
  • die Mindestanzahl bestehender Gegenanzeigen;
  • Bereitstellung komplexer Wirkungen auf alle inneren Organe und Gewebe des Körpers;
  • Zugänglichkeit;
  • einfache Vorbereitung und die Möglichkeit der Selbstnutzung zu Hause.

Trotz aller Vorteile der Phytotherapie gegen Gicht sollten sie nur als Ergänzung zur medikamentösen Therapie ausschließlich zu dem Zweck und unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes angewendet werden.

Nichttraditionelle Methoden zur Behandlung von Gelenkerkrankungen sind:

  • innere Tinkturen, Abkochungen;
  • Reibekompressen zur äußerlichen Anwendung;
  • Baden mit Zusatz von ätherischen Ölen von Heilpflanzen.

Kräuter-Gicht-Behandlung kann nicht durchgeführt werden mit:

  • individuelle Unverträglichkeit von Pflanzenteilen;
  • schwere Erkrankungen des Patienten (in diesem Fall ist eine medizinische Notfalltherapie erforderlich);
  • Onkologie;
  • akute Infektionen;
  • septische Manifestationen;
  • psychische Störungen;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • Exazerbationen chronischer Krankheiten;
  • Schwangerschaft;
  • Pathologien der Organe des Ausscheidungssystems (Leber und Niere; in diesem Fall sollten Sie keine Arzneimittel auf der Basis von Aloe Vera einnehmen).

Bei unsachgemäßem Harnsäurestoffwechsel

Um den Stoffwechsel zu normalisieren, wird empfohlen:

  • Preiselbeerblätter (ein Teelöffel zerkleinertes und trockenes Laub wird mit 1,5 Tassen kochendem Wasser gebraut, dreimal täglich ein halbes Glas trinken);
  • Eine Mischung aus schwarzen Holunderblüten, Kamille, Linde und Johanniskraut (20 g Trockensammlung in kochendes Wasser gießen, die ganze Nacht darauf bestehen; zwei Tassen über den Tag trinken).

Heilpflanzen mit entzündungshemmender Wirkung

Kräuter sind weit verbreitet, um den Entzündungsprozess bei Gicht an den Beinen zu bekämpfen:

  • Mädesüß oder Mädesüß (2 Esslöffel getrocknetes Gras werden mit einem Liter Wasser ausgeschüttet, die Flüssigkeit wird zum Kochen gebracht und eine Viertelstunde lang in Brand gesetzt, sie trinken täglich eine dritte Tasse; die Behandlung dauert 2 Wochen, kann auf acht verlängert werden);
  • Marin Root (30-40 Tropfen pharmazeutische Tinktur werden vor den Mahlzeiten getrunken);
  • graue Weidenrinde (1 Esslöffel zerkleinertes Mittel wird mit einem Glas kochendem Wasser gebraut, infundieren lassen, die gesamte Dosis des Arzneimittels pro Tag trinken); Tinktur heilt gut Eiterung, wenn sie aktuell angewendet wird;
  • Lakritz (in Pulverform als Bestandteil für Kräuterpräparate verwendet; um einen Sud zuzubereiten, müssen Sie 2 Esslöffel gemahlene Wurzel nehmen, einen Liter Wasser einfüllen und eine Stunde lang auf dem Herd kochen).

Für die orale Verabreichung wird außerdem empfohlen, Folgendes einzunehmen:

  • Preiselbeertinktur (2 Esslöffel Obst werden mit einem Artikel kochendem Wasser gegossen, die Flüssigkeit wird 15 Minuten lang auf dem Feuer gekocht; das resultierende Arzneimittel wird den ganzen Tag lang getrunken);
  • Baldrian-Tinktur (oder Primel) auf Alkoholbasis;
  • Abkochung der Blüten der Serie (zweimal täglich für eine halbe Tasse verwendet);
  • Johanniskraut (3 Esslöffel Kräuter werden in 800 Gramm kochendem Wasser gebraut, zwei Stunden an einem warmen Ort ziehen lassen, dreimal täglich 50 ml trinken; die Behandlung dauert von einem Monat bis zu zwei);
  • Feldsalbei (blühendes Gras wird mit kochendem Wasser ausgeschüttet, Wein wird hinzugefügt, ein Viertel des Glases wird dreimal täglich vor den Mahlzeiten getrunken);
  • wilder Rosmarin, Preiselbeerblätter, süßer Klee, Johanniskraut, Flachs, Brennnessel, Minze, Veilchen, Schnur (die Mischung mit kochendem Wasser gießen, auf Nacht bestehen; bis zu fünfmal täglich Tee trinken, eine halbe Tasse für jeden Empfang);
  • Sequenz (es sollte in Form von heißem Tee gebraut und verzehrt werden; das Werkzeug lindert schmerzhafte Manifestationen gut);
  • snyt (drei Teelöffel trockene Rohstoffe in kochendes Wasser gießen, darauf bestehen; 4-mal täglich eine halbe Tasse einnehmen);
  • gewöhnlicher Efeu (ein halber Teelöffel einer trockenen Pflanze wird mit gekochtem Wasser gegossen, einige Zeit stehen gelassen, ein Glas Infusion in vier Dosen getrunken);
  • Rainfarn (ein Löffel getrockneter Blumen wird gebraut, als Tinktur im Inneren verwendet; kann beim Baden dem Wasser zugesetzt werden und auch als Kompresse bei wunden Stellen).

Pflanzen zur äußerlichen Anwendung

Die wirksamsten Medikamente gegen Gicht enthalten in ihrem Rezept:

  • Wacholder (die Früchte bestehen aus Wodka, der in die betroffenen Gelenke eingerieben wird; Sie können Melissenblätter als alternative Pflanzenbasis verwenden);
  • Nieren aus Schwarzpappel (um eine fettige Konsistenz zu erhalten, wird der Zunder pulverisiert und mit Vaseline im Verhältnis 1: 4 gemischt);
  • lila Blüten (zerkleinerte pflanzliche Rohstoffe werden zu gleichen Teilen mit Pflanzenöl vermischt und mit einer Kompresse verpresst).

Bei starken Schmerzen werden Kohlblätter (oder Kletten) auf die erkrankte Stelle aufgetragen. Sie mischen auch Ringelblumenblüten mit Jod (10 Teelöffel), eine Tabelle l. Essigsäure und reiben die entstandene Lösung schmerzhaft an den Beinen (zu bewirken war spürbar, das Verfahren wird täglich durchgeführt).

Kräuterbäder

Bei Gichtschmerzen und Gelenkverletzungen helfen pflanzliche Bäder (Kräuter werden in reiner Form oder in Kombination mit anderen natürlichen Inhaltsstoffen verwendet).

Gichtkräuter lindern Schwellungen, Hautrötungen an den Beinen, lindern Gichtschmerzen, entspannen den Muskel-Bandapparat, regen die Durchblutung an und verbessern den Lymphfluss.

Als medizinische Komponenten für Bäder werden verwendet:

  • Wacholder (Zweige werden zusammen mit Beeren genommen, kochendes Wasser eingegossen, 30 Minuten hineingegossen);
  • Kamille (100 g getrocknete Blüten werden in 10 Liter Wasser gebraut, ein Glas Salz wird hinzugefügt; das Produkt kommt gut mit Tumorerscheinungen zurecht);
  • Salbei (300 Gramm Kräuter werden mit heißem Wasser gegossen, darauf bestanden, und beim Baden dem Wasser zugesetzt);
  • die Steinfrucht ist steinig (die Spitzen werden mit kochendem Wasser gegossen, der Tag wird gezogen, die Brühe wird vor dem Eingriff in das Bad gegossen);
  • Thymian, Veilchen, Walnussblätter, Oregano (ein Glas der Mischung wird mit drei Litern kochendem Wasser gebraut und eine halbe Stunde lang aufbewahrt).

Bereiten Sie medizinische Bäder in einem Raum ohne Zugluft mit viel warmem Wasser vor (optimale Temperatur - 37-38 Grad). Ein Liter Flüssigkeit erfordert 50 Gramm trockenes Gras (oder eine Mischung). Nach dem Eingriff kann man nicht unterkühlen, man muss sich aufwärmen. Die Behandlung mit Kräuterbädern dauert 10-12 Sitzungen (in Fällen, in denen nur eine Kräuterkomponente verwendet wird, werden 19 empfohlen). Danach solltest du einen Monat Pause machen.

Kräutertipps

Vor der Vorbereitung auf die Behandlung von pflanzlichen Volksheilmitteln sollte beachtet werden, dass:

  • Die Grasgewinnung muss individuell ausgewählt werden (basierend auf den Merkmalen des Patienten, der Schwere der Krankheit).
  • Anwendung von Rezepten auf Kräuterbasis über mehrere Monate hinweg täglich (der Zustand des Patienten beginnt sich nach zwei oder drei Wochen regelmäßiger Anwendung zu verbessern);
  • während akuter Manifestationen der Krankheit wird die Dosierung von medizinischen Kräuterpräparaten erhöht, Gicht wird in diesem Modus während eines Halbmondes behandelt;
  • Die Behandlung mit Kräutern sollte rechtzeitig zu Beginn des Krankheitsverlaufs beginnen und unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen (die Zusammensetzung der Arzneimittel, die Dosierung und die Art der Anwendung werden ebenfalls von einem Spezialisten festgelegt).

Phytotherapie sollte nicht alleine durchgeführt werden, da dies schwerwiegende Folgen für die menschliche Gesundheit haben kann.

Kräutermedikamente ziehen gut ein, wirken sich positiv auf die Gelenke aus, lindern Schmerzen, heilen den gesamten Körper. Um Kräuter für Gicht effektiv zu verwenden, müssen Sie den Rat eines Arztes genau befolgen und Medikamente nur für den vorgesehenen Zweck einnehmen.

Kräuter-Gicht-Behandlung

Gichtarthritis ist eine Krankheit, die sich vor dem Hintergrund von Purinstoffwechselproblemen entwickelt. Die Hauptsymptome der Krankheit, die in der Rheumatologie untersucht werden, sind starke Schmerzen in den Gelenken der Beine oder Arme. Purinsäuren reichern sich im Körper an und der Prozess ihrer Ausscheidung durch die Nieren verlangsamt sich parallel dazu. Infolgedessen beginnt der Harnsäurespiegel im Blut die zulässige Rate zu überschreiten. Urate dringen in die Hohlräume der Gelenke ein, wo sie kristallisieren und Entzündungen hervorrufen.

Die Behandlung der Pathologie erfolgt medikamentös und unter Einhaltung der Diät. Kräuter gegen Gicht und Urolithiasis können bei richtiger Anwendung ebenfalls von unschätzbarem Wert sein.

Gichtbehandlung zu Hause

Gicht ist eine chronische Krankheit, die durch Stoffwechselstörungen im Körper von Harnsäuresalzen ausgelöst wird. Infolgedessen sammeln sich Urate in verschiedenen Abteilungen an, die von den inneren Organen der Person bis zu den Gelenken reichen.

Es ist das zweite Problem, das die größten Unannehmlichkeiten mit sich bringt, da die Gelenke schlecht durchblutet sind. Salze reichern sich an und provozieren so einen Anfall von akuter Arthritis, der auf dem Entzündungsprozess und unerträglichen Schmerzen in der betroffenen Region beruht.

Ein Gichtanfall kann sich unerwartet manifestieren, während eine Person wegen der starken Schmerzwirkung kaum auf einen Arzt warten kann. Bei solchen Indikationen ist es notwendig, auf die Heimtherapie zurückzugreifen, um die Helligkeit der unangenehmen Symptome der Gichtarthritis zu verringern.

Folk-Methoden

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Pathologie sind vielfältig, da die Krankheit seit langem bekannt ist. Die Wirksamkeit einer unkonventionellen Behandlung übertrifft, wie durch Reviews belegt, nur selten die Wirkung von Arzneimitteln. In Kombination mit Arzneimitteln können Sie jedoch ein schnelles und signifikantes positives Ergebnis erzielen.

Um die Manifestationen der Gicht loszuwerden, müssen Sie eine hochwertige Behandlung unter Aufsicht eines erfahrenen Arztes durchführen. Es ist auch wichtig, die Ernährung anzupassen. Die Nichtbeachtung der Vorschriften führt zu gefährlichen Konsequenzen, einschließlich einer Behinderung des Patienten, wenn die Läsionen der Gelenke irreversibel sind. Vermeiden Sie unbedingt Alkohol, trinken Sie keinen Kaffee und trinken Sie keinen starken schwarzen Tee.

Während der Behandlung muss der Wasserhaushalt beachtet werden. Sie müssen mindestens zwei Liter reines Wasser pro Tag trinken. Mineralgetränke werden nützlich sein. Dank ihnen können Sie den Prozess der Entfernung von Purinen aus dem Körper verbessern - die Elemente, die mit der Nahrung geliefert und in Harnsäure umgewandelt wurden. In diesem Fall ist es erforderlich, Wasser in den angegebenen Mengen und nicht Tee, Saft oder Milch zu verwenden.

Indikationen und Wirksamkeit der Kräutermedizin

Die traditionelle Medizin bietet eine Vielzahl von Techniken, die bei der Behandlung von Gicht hochwirksam sind. Indikationen für ihre Verwendung sind die folgenden Phänomene:

  • Gelenkentzündung in Armen oder Beinen;
  • starke Schmerzen im betroffenen Bereich;
  • Rötung der Haut im Bereich der Artikulation.

Medikamente, die auf der Basis pflanzlicher Inhaltsstoffe hergestellt werden, sind unterschiedlich:

  • Natürlichkeit;
  • hohes Maß an Wirksamkeit bei der Linderung von Schmerzen, Entzündungen;
  • Fähigkeit zur Normalisierung des Stoffwechsels;
  • die Mindestanzahl der zur Anwendung verfügbaren Kontraindikationen;
  • eine komplexe Wirkung auf das Gewebe der Gicht und der inneren Organe des Körpers;
  • Zugänglichkeit;
  • Benutzerfreundlichkeit und die Fähigkeit, zu Hause zu verwenden.

Trotz der vielen Vorteile sollte Kräutermedizin mit Gicht nur in Verbindung mit einer vollständigen medizinischen Behandlung unter Aufsicht eines Arztes eingeführt werden. Nur die traditionelle Medizin kann den Patienten in den meisten Fällen nicht vollständig von den unangenehmen Manifestationen der Krankheit befreien.

Die traditionellen Methoden zur Behandlung der Gichtarthritis der Gelenke umfassen:

  • Abkochungen und Tinkturen für den internen Gebrauch;
  • Kompressen und Reiben zur äußerlichen Anwendung;
  • Bad mit ätherischen Ölen von Heilkräutern.

Welche Pflanzen helfen bei der Bekämpfung von Krankheiten?

Wenn Sie entscheiden, welche Kräuter Sie trinken oder bei Gicht auf das Gelenk auftragen, müssen Sie verstehen, dass sich Pflanzen in ihren Auswirkungen auf den Körper unterscheiden. Wenn man hilft, Entzündungen zu lindern, dann beeinflussen andere gezielt die Schmerzen. Basierend auf den Eigenschaften und der Notwendigkeit, die Zusammensetzung für das Medikament auszuwählen.

Zur Bekämpfung von Schmerzerscheinungen

Eine Reihe von Gemüsepflanzen wirkt sich nur geringfügig auf den Zustand des Patienten aus, sodass das Ergebnis ihrer Verwendung erst nach einem längeren Zeitraum erzielt werden kann. Aber eine solche Therapie ist normalerweise bei Gicht notwendig. In Zeiten, in denen der Patient von starken Schmerzen überholt wird, können Sie jedoch Pflanzen verwenden, die dieses Phänomen lindern können.

Ein starkes Analgetikum ist Herbstkrokus oder Herbstkrokus. Ein anderes solches Kraut heißt Colchicin. Sie können es in der Apotheke kaufen, aber nur auf Rezept, da die Pflanze sehr giftig ist.

Crocus ist in der Lage, Entzündungen zu lindern und den von der Gicht betroffenen Bereich zu betäuben, aber Sie müssen es richtig dosieren. Der Mengenbereich des verwendeten Produkts zwischen den noch therapeutischen und den bereits toxischen Wirkungen ist sehr gering, so dass eine Überdosierung gefährlich sein wird.

Patienten mit einem geschwächten Körper sollten eine solche Pflanze nicht verwenden. Gleiches gilt für ältere Menschen und Kleinkinder. Schwangerschaft und Stillzeit sind eine strikte Kontraindikation für die Anwendung von Colonia.

Am häufigsten beträgt die empfohlene Dosis 1-1,5 mg pro Tag. Der Therapieverlauf sollte nicht länger als ein paar Tage dauern. Colchicum kann als Krankenwagen und nicht als Mittel zur regelmäßigen Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Kräuter, die Entzündungen lindern können

Um Entzündungen durch Kräuter zu beseitigen, müssen Sie eine lange und regelmäßige Therapie durchführen. Pflanzenkulturen sind hier unterteilt in:

  • Salicylate enthalten;
  • Enthalten Elemente, die in ihrer Struktur Steroiden ähneln.

Die erste Gruppe umfasst Heilkräuter wie Pfingstrosen, graue Weiden, Mädesüß (Mädesüß).

Die letztere Pflanze hat viele Tannine und ätherische Öle. Zu Hause können Sie dieses Medikament vorbereiten:

  1. Gießen Sie zwei Esslöffel Mädesüß mit einem Liter kaltem Wasser.
  2. Die Masse zum Kochen bringen.
  3. 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Vom Herd nehmen, Brühe 40 Minuten ziehen lassen.
  5. Nehmen Sie das fertige Produkt zweimal täglich, 100 ml. Das Ergebnis macht sich nur bei längerem Gebrauch bemerkbar.

Pfingstrose zu Hause wird äußerst selten zubereitet, da der Prozess den Besitz bestimmter Fähigkeiten erfordert. Fertige Kompositionen sind in der Apotheke einfacher zu kaufen. Die vor den Mahlzeiten eingenommene Infusion 30 Tropfen dreimal täglich.

Graue Weide eignet sich sowohl für den internen als auch für den externen Gebrauch. Der Sud ist einfach und schnell zubereitet:

  1. Löffel Rinde gießen 0,5 Liter Wasser und zum Kochen bringen.
  2. Vom Herd nehmen und acht Stunden an einem dunklen Ort stehen lassen.
  3. Trinken Sie die resultierende Zusammensetzung innerhalb der nächsten 24 Stunden vollständig.

Die zweite Gruppe von Medikamenten gegen Gichtarthritis wird ziemlich häufig angewendet. Dazu gehören:

  • Süßholz;
  • Johannisbeerblätter;
  • Sumpf wilder Rosmarin;
  • Nachtschatten;
  • gelber Enzian.

Die Tinktur auf Lakritzbasis lindert Entzündungen und lindert die Schmerzen leicht. Die Pflanze wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus und ist widerstandsfähiger gegen negative äußere Einflüsse. Süßholz kann als eigenständiges Mittel und als Zutat in verschiedenen Gebühren verwendet werden.

Das Produkt ist für die Verwendung auf folgende Weise vorbereitet:

  1. Mahlen Sie die Wurzel der Pflanze.
  2. Zwei Esslöffel des Produkts mit einem Liter Wasser vermischen und gründlich mischen.
  3. Eine Stunde kochen lassen.

Das aus Lakritz gewonnene Medikament darf bis zu 60 Tage für ein halbes Glas viermal pro Klopfen verwendet werden.

Wenn Sie möchten, können Sie keine Süßholzwurzel kaufen, sondern sofort einen gebrauchsfertigen Extrakt, der gemäß den der Zusammensetzung beigefügten Anweisungen zubereitet wurde.

Nachtschatten wird wie folgt zubereitet:

  1. 5 Gramm Gras gießen 0,25 Liter kochendes Wasser.
  2. Kombinieren Sie alle Komponenten, indem Sie die Zusammensetzung sorgfältig mischen.
  3. Lassen Sie es für 4 Stunden stehen, gießen Sie die Lösung in eine Thermoskanne.

Das Medikament wird zu einem Zeitpunkt der Notwendigkeit einen Löffel verwendet. Bei längerer Therapie müssen Sie die Zusammensetzung nur zweimal täglich einnehmen.

Mit Kräutern den Harnsäurespiegel senken

Am wirksamsten gegen Gicht sind Pflanzen, die die Harnsäureanzeigen im Körper senken können - die Hauptursache für die Entstehung und Entwicklung der Krankheit. Diese Kräuter sind:

  • Knospen und Laub der Birke;
  • Beeren einer Preiselbeere.

Solche Zutaten können sowohl im Gebührenformat als auch separat verwendet werden. Es ist erwähnenswert, dass die integrierte Anwendung effizienter ist.

Birkenknospen kochen wie folgt:

  1. Sammeln und spülen Sie das Produkt.
  2. Gießen Sie 5 Gramm Niere mit einem Glas Wasser und bringen Sie es zum Kochen.
  3. Kochen Sie die Zusammensetzung von 15 Minuten.
  4. Lassen Sie es eine Stunde ziehen und versuchen Sie, es im Behälter warm zu halten (wenn möglich, verwenden Sie eine Thermosflasche oder wickeln Sie die Pfanne einfach mit warmen Handtüchern ein).

Vor dem Gebrauch muss das Medikament gefiltert werden. Verwenden Sie den vierten Teil des Glases nach jeder Mahlzeit.

Aus den Birkenknospen können Sie Alkoholtinkturen herstellen, die den ganzen Winter gelagert werden können. Sie müssen 30 Gramm feste Rohstoffe nehmen, mit einem Liter Alkohol gießen und zwei Wochen ziehen lassen. Dieses Medikament sollte täglich dreimal 10-20 Tropfen eingenommen werden. Es wird empfohlen, vor dem Trinken mit etwas gereinigtem Wasser zu verdünnen.

Um Birkenblätter zu verwenden, müssen Sie die Rohstoffe waschen, trocknen und 50 Gramm auswählen. Gießen Sie das Produkt mit 0,5 Liter kaltem Wasser und ziehen Sie es fünf Stunden lang ein. Abseihen und die Infusion 3-4 mal täglich verwenden, 50 Gramm.

Preiselbeere können in jeder Form verwendet werden. Sie sind wunderbar frisch, gekocht und sogar eingeweicht. Die Blätter der Pflanze eignen sich zur Herstellung von Infusionen. Gießen Sie dazu einen Esslöffel Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser ein. Nehmen Sie einmal täglich ein Heilmittel für ein halbes Glas.

Sie können auch Snyt, Thymian, Klette, Hagebutte, Schilf, Thymian, Bärentraube, Mariendistel, Brennnessel, Sonnenblumenwurzel, Krappfarbstoff, Minze, Knöterich, Schöllkraut und viele andere Pflanzen zur Herstellung eines Volksheilmittels gegen Gicht verwenden. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Sie nicht vergessen, sich von einem Arzt über die Zweckmäßigkeit dieses oder jenes Arzneimittels beraten zu lassen, um Ihre Gesundheit nicht durch Unwissenheit zu schädigen.

Pflanzliche Aufgüsse und Abkochungen zur Behandlung von Krankheiten

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Krankheit umfassen viele Rezepte für den Innen- und Außenbereich. Die Patienten verwendeten erfolgreich verschiedene Infusionen, Bäder und Salben.

Birke

Die Knospen und Blätter der Birke sind in vielen Formulierungen enthalten, die darauf abzielen, die Anzeichen von Gichtarthritis zu beseitigen. Die Sammlung kann auf Alkohol bestehen oder einen Sud kochen. Es wird auch empfohlen, alkoholhaltiges Arzneimittel zum Reiben oder als Zusammensetzung für Kompressen zu verwenden. Die Abkochung sollte 4 mal täglich eine Stunde nach den Hauptmahlzeiten angewendet werden.

Sabelnik

Die Verwendung von Cinquefoil für Gicht wird empfohlen, um mit den Bädern zu beginnen. Es ist zu beachten, dass die Pflanze diaphoretische und fiebersenkende Eigenschaften hat. Daher ist es besser, die Übung unmittelbar vor dem Schlafengehen durchzuführen.

Es ist notwendig, die Sabelnik in kochendem Wasser zu dämpfen und dann die betroffenen Gelenke in die Flüssigkeit abzusenken. Wenn Sie möchten, können Sie ein Vollbad wählen und schon darin die Anlage beschwaden, und dann ganz dorthin gehen. Tragen Sie am Ende des Vorgangs warme Kleidung und wärmen Sie die betroffenen Gelenke mit einem zusätzlichen Tuch oder Schal.

Die diskutierte Kultur kann zur Herstellung von Salben verwendet werden. Präparate in fertiger Form werden in Apotheken verkauft, aber Sie können ein ähnliches Werkzeug mit Ihren eigenen Händen vorbereiten. Um dies zu tun:

  1. Machen Sie eine Tinktur aus rotem Pfeffer. Gießen Sie dazu zwei Pads Wodka ein und bestehen Sie mindestens 7 Tage darauf.
  2. Mischen Sie zu gleichen Teilen Pfeffertinktur, Sabelnik, Honig und jede Creme mit Lanolin in der Zusammensetzung.
  3. Geben Sie ein paar Tropfen Vitamin E in das Produkt.

Die fertige Heilsalbe kann in einem dunklen kühlen Raum aufbewahrt werden. Vor dem Auftragen in den Handflächen leicht erwärmen. In dieser Zusammensetzung ist Sabelnik äußerst effektiv, aber mit Salbe müssen Sie vorsichtig sein. Das Werkzeug ist in der Lage, die Haut aufgrund der scharfen Paprika in der Zusammensetzung zu verbrennen, so dass das Produkt nach und nach angeworben und gründlich und intensiv in die Haut eingerieben werden muss.

Kamille

Zur Badezubereitung wird Apothekenkamille empfohlen. Für 10 Liter Wasser sollten 100 Gramm Trockenblumen und 200 Gramm Salz eingenommen werden. Nehmen Sie solche Wasservorgänge vor dem Schlafengehen vor. Danach sollten Sie sich warm anziehen und das betroffene Gelenk zusätzlich umwickeln.

Salbei

Eine nicht weniger wirksame Pflanze gegen Gichtarthritis ist Salbei.

  1. Nimm 100 Gramm Rohstoffe, gieße sechs Liter Wasser und zünde Feuer an.
  2. Nachdem Sie ein wenig gekocht haben, entfernen Sie den Sud, kühlen Sie ab und legen Sie die betroffenen Gliedmaßen hinein.

Bei regelmäßiger Anwendung solcher Bäder über mehrere Monate ist zu bemerken, dass sich die Gichthöcker allmählich auflösen und der Schmerz nicht stört.

Erwärmen Sie den Körper nach einem solchen Bad zusätzlich und vermeiden Sie Zugluft.

Die Nachfolge

Eine solche Pflanze wird für Gichttee empfohlen. In der Apotheke können Sie eine fertige Sammlung für den internen Gebrauch kaufen. Brauen müssen Sie unmittelbar vor der Einnahme. Heiß trinken. Regelmäßige Anwendung des Arzneimittels reduziert die Anfälle von Gichtarthritis.

Hypericum

Aus Johanniskraut wird Tee hergestellt. Trinken Sie dreimal täglich 1/3 Tasse vor den Mahlzeiten. Der Therapieverlauf dauert ein bis zwei Monate. Geeignet, um die Manifestationen alter Pathologie zu stoppen.

Rainfarn

Nehmen Sie einen Esslöffel Rainfarn und gießen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser. Ein Handtuch einwickeln und 2 Stunden ruhen lassen. Nehmen Sie einen Esslöffel der Droge drei- oder viermal täglich 20 Minuten vor den Mahlzeiten ein. Ermöglicht es, Schmerzen nicht nur in den Gelenken, sondern auch im unteren Rückenbereich zu stoppen.

Andere Rezepte

Andere pflanzliche Produkte können auch bei Gichtarthritis eingesetzt werden.

  1. Selleriewurzeln Nehmen Sie einen Esslöffel gehackte Wurzel, gießen Sie zwei Tassen kochendes Wasser. Wickeln und vier Stunden ruhen lassen. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten drei- bis viermal täglich zwei Esslöffel der Zusammensetzung ein.
  2. Selleriesaft Trinken Sie zwei- oder dreimal täglich einen oder zwei Teelöffel.
  3. Ein Teil der Wacholdernadeln wird mit sechs Teilen Lorbeerblatt und zwölf Teilen Butter (frisch) verbunden. Die resultierende Salbe wird mit Reibebewegungen auf das betroffene Gelenk aufgetragen, um Schmerzen zu lindern.
  4. Lila Blumen. Füllen Sie die Glasflasche mit Rohstoffen. Gießen Sie dort Alkohol oder Wodka ein und lassen Sie es 21 Tage in einem warmen Raum. Die Zusammensetzung belasten. Innerhalb dreimal täglich vor dem Essen auf 30 Tropfen zu akzeptieren, vorher mit Wasser verdünnt. Die Therapiedauer beträgt 3 Monate. Dieselbe Tinktur eignet sich zum Komprimieren und Reiben.

Reiben und Kompressen zur äußerlichen Anwendung

Da Kräuter für Gichtarthritis nicht nur im Inneren angewendet werden können, sind wirksame Salben und hausgemachte Packungen beliebt:

  1. Zur Schmerzlinderung Kamille auftragen. Sie müssen das Glas fest mit Blumen füllen, Öl darauf gießen, es verkorken und es für 40 Tage im Keller belassen. Dann erhitzen Sie die Zusammensetzung für ein Paar für zwei Stunden, filtern, fügen 10 Gramm Kampfer der Medizin hinzu und mischen alles. Zweimal täglich in den betroffenen Bereich einreiben.
  2. Pappelknospen sind nicht weniger wirksam. Mischen Sie einen Esslöffel Niere und zwei Esslöffel Butter. Bestehen Sie mindestens drei Tage in einem warmen Raum und reiben Sie die betroffenen Gichtgelenke dreimal täglich ein.

Effektive hausgemachte Kompressen:

  1. Um den Tofus loszuwerden, eine Kompresse auf der Basis von Kamille und Holunder zulassen. Es ist notwendig, Blumen zu gleichen Teilen zu mischen, kochendes Wasser zu gießen und wieder zum Kochen zu bringen. Die Brühe abkühlen lassen, die Gaze darin anfeuchten und auf den Knoten am Körper auftragen.
  2. Meerrettich auf einer feinen Reibe raspeln, die entstandene Haferbreimasse auf ein Blatt Kohl, Klette oder Huflattich legen, an der wunden Stelle befestigen und mit einem Verband sichern.

Methoden zur Badvorbereitung

Verwenden Sie für Heilbäder Hopfenzapfen. Nehmen Sie 100 Gramm Rohstoffe, gießen Sie 5 Liter kochendes Wasser ein und lassen Sie es 4 Stunden in einem warmen Raum. Abseihen, zum eingestellten Bad geben.

Sie können Kiefernknospen verwenden. 500 Gramm Rohstoffe in Kombination mit 5 Litern kochendem Wasser vier Stunden einwirken lassen. Die resultierende Zusammensetzung abseihen, auf Bäder gegen Gicht, Arthritis, Rheuma und Hautkrankheiten auftragen.

Es wird empfohlen, die Therapie zu Hause mit Tabletts aus Elecampan durchzuführen. Nehmen Sie einen Esslöffel Wurzeln, fügen Sie ein Glas kochendes Wasser hinzu und bestehen Sie darauf. In einen Behälter mit Wasser gießen und die kranken Beine dort absenken. Manipulationen vor dem Schlafengehen für 12 Tage durchführen.

Die Häufigkeit der Kräuterbehandlung

Die Dauer und Häufigkeit der Therapiekurse hängt von den verwendeten Pflanzen sowie vom Entwicklungsgrad der Pathologie ab. Bei der Behandlung von Gicht zu Hause sollten einige Regeln beachtet werden:

  • Kräuterpräparate werden individuell ausgewählt, und zwar unter der Aufsicht eines Arztes, wobei die individuellen Merkmale der Gicht des Organismus und die Schwere der Erkrankung zu berücksichtigen sind.
  • es ist notwendig, mehrere Monate lang täglich Volksrezepte zu verwenden, da sonst das Ergebnis nicht erzielt wird oder der Patient es nicht festigen kann und die Besserung bald durch eine Verschlechterung ersetzt wird;
  • Bei Gichtanfällen sollte die Kräutertherapie erhöht werden. Die Dosierung kann für einen Zeitraum von zwei Wochen leicht erhöht werden.
  • Die Zusammensetzung der Gebühren, Dosierung und Verwendungsmethoden von pflanzlichen Arzneimitteln sollte nur von einem erfahrenen Facharzt festgelegt werden, da Selbstmedikation kann zu einer Verschlechterung der Gesundheit führen.

Gegenanzeigen

Die Behandlung von Gichtarthritis mit pflanzlicher Arthritis ist unter folgenden Bedingungen verboten:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber jeglichen Pflanzenteilen;
  • akute infektiöse Pathologien;
  • psychische Störungen;
  • Exazerbationen chronischer Krankheiten;
  • Erkrankungen der Organe des Ausscheidungssystems (Niere, Leber; in diesem Fall kann Aloe Vera nicht angewendet werden);
  • Onkologie;
  • septische Manifestationen;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • ein Kind tragen.

Fazit

Kräuterheilmittel gegen Gicht sind bemerkenswert gut aufgenommen und wirken sich positiv auf den Zustand der Gelenke aus. Durch die Hausmedizin ist es nicht nur möglich, die Schmerzwirkung bei Gichtarthritis zu lindern, sondern auch den gesamten Körper des Patienten zu heilen. Um ein maximal positives Ergebnis bei der Verwendung von Kräuterformulierungen zu erzielen, müssen die Empfehlungen des Arztes genau befolgt und das Medikament nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden.