Methoden zur Behandlung von Arthrose des Schultergelenks

Luxation

Bei dem ersten Verdacht auf Arthrose des Schultergelenks fragen Sie Ihren Arzt

Eine frühzeitige Behandlung der Gelenke sollte die Lebensqualität des Patienten verbessern. Die Hauptsache ist, einen kompetenten Arzt auf diesem Gebiet zu finden, der eine Reihe von Maßnahmen zur Behandlung der Krankheit festlegen kann. Ziel der Behandlung ist es, Schmerzen und Entzündungen zu lindern, die Ernährung des Knorpels wiederherzustellen und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen. Die Therapie der Krankheit hängt von vielen Faktoren ab: Alter, Allgemeinzustand des Patienten, Krankheitsbild. Die Behandlungsstrategie eines Teenagers, eines Erwachsenen und einer älteren Person unterscheidet sich erheblich. In allen Fällen ist es jedoch notwendig, alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Krankheit loszuwerden. Zunächst wird eine konservative Behandlung durchgeführt: Medikamente, Injektionen, Massagen und Salben gegen Arthrose des Schultergelenks. Operative Maßnahmen werden in Betracht gezogen, wenn die vorherige Therapie dem Patienten nicht geholfen hat, zum vorherigen Leben zurückzukehren. Überlegen Sie, wie Arthrose des Schultergelenks zu behandeln ist.

Medikamente zur Behandlung von Krankheiten

Die medikamentöse Behandlung der Schulterarthrose ermöglicht es Ihnen, Knorpelgewebe wiederherzustellen, Schmerzen und Entzündungen zu beseitigen. Wie behandelt man die Krankheit? Medikamente werden je nach Arthrose verschrieben. In der Regel handelt es sich dabei um gängige Medikamente:

  1. Analgetika - Schmerzen lindern, Entzündungen nicht beeinflussen (Analgin, Lupocet, Laspal, Rinikold HotMix, Spazgan, Spazmalgon, Tramadol, Acetaminophen, Tsitrapak, Unispaz ").
  2. Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) - lindern Entzündungen und Schmerzen. Medikamente sind in Form von Salben, Gelen, Tabletten, Injektionen erhältlich. Die orale Einnahme von NSAIDs sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Es kann zu Nebenwirkungen kommen (dies wird im Folgenden näher erläutert). Zum Beispiel "Ketonal", "Nurofen", "OCI", "Artrodarin", "Artrum", "Bofen", "Meloxicam", "Piroxicam", "Sanaprox", "Tilkotil". Nichtsteroidale Antiphlogistika wirken in Kombination mit Glukokortikoiden viel wirksamer, dazu gehört das Medikament "Ambene".
  3. Krankheitsmodifizierende Antirheumatika, die Entzündungen und die pathologische Aktivierung der Immunität unterdrücken, verlangsamen die Geschwindigkeit der Gelenkzerstörung (Revmatex, Enbrel, Humira, Plaquenil, Minotsin, Arava, Neoral, Imunar).
  4. Chondroprotektoren regenerieren das Knorpelgewebe im Anfangsstadium der Arthrose der Schulter („Don“, „Alflutop“, „Teraflex“).
  5. Kortikosteroide unterdrücken den Entzündungsprozess. Sie werden oral oder durch Injektion (Tabletten - "Prednisolon", "Florinev", "Medrol", "Celeston"; Injektionen - "Flosteron", "Diprospan") eingenommen.

Mit diesen Medikamenten muss die Arthrose des Schultergelenks sorgfältig behandelt werden, insbesondere bei Verwendung von NSAIDs, und die langfristige Einnahme von Medikamenten in dieser Gruppe kann Nebenwirkungen hervorrufen.

Nebenwirkungen von nichtsteroidalen Antiphlogistika

Die Behandlung der Arthrose des Schultergelenks erfolgt unter ärztlicher Aufsicht. Dies ist mit einem erhöhten Risiko von Nebenwirkungen verbunden. Dazu gehören:

  1. Allergische Reaktionen: Hautausschlag (Rötung, Juckreiz), Hypotonie, Schock.
  2. Blutungen im Magen-Darm-Trakt. Nehmen Sie NSAR nicht auf leeren Magen ein. Wenn Sie diese Medikamente einnehmen, müssen Sie auch Omeprazol oder Pantoprazol einnehmen.
  3. Vom Nervensystem kommt es zu Tinnitus, Kopfschmerzen und Schwindel.
  4. Mentale Symptome: Lethargie, Konzentrationsstörungen, Depressionen.
  5. Herz-Kreislauf-Beschwerden: Herzklopfen, Bluthochdruck.

Wenn sie eine Blutuntersuchung mit einer Überdosis nichtsteroidaler Arzneimittel durchführen, stellen sie eine Zunahme der Aktivität von Leberenzymen im Blut und eine Abnahme der Anzahl roter Blutkörperchen fest.

Art der äußerlichen Anwendung (Salbe, Creme, Gele)

Wie man Arthrose heilt, ist leider unbekannt, aber das medizinische Personal kann das Leiden des Patienten lindern. Rheumatologen und Arthrologen bieten eine Reihe von Arzneimitteln zur Arthrose des Schultergelenks an. Die Behandlung zielt auf die Beseitigung von Rötungen, Schmerzen und Entzündungen ab. Salben, Gele und Cremes wirken kurzzeitig analgetisch und helfen nur bei mäßigen Schmerzen in den ersten beiden Stadien der Arthrose. Liste der nichtsteroidalen Outdoor-Produkte:

  • mit dem Wirkstoff Piroxicam - "Revmador", "Hotemin", "Finalgel";
  • Gele mit Ketoprofen - Ketosprey, Bystrumgel, Fastum, Febrofid;
  • Salbe mit Ibuprofen - "Ibutop Gel", "Dolgit", "Brufen";
  • Produkte mit der aktiven Komponente Diclofenac - Ortofen, Ortoflex, Diclak, Diklobene, Diklogen, Veral, Diklovit, Voltaren Emulgel, Artrex;
  • "Butadion" mit dem Wirkstoff Phenylbutazon.

Nebenwirkungen nach Kortikosteroid-Salben sind selten. Diese topischen Wirkstoffe können die meisten Krankheitserreger zerstören. Corticosteroid-Salben: Celestoderm B, Hydrocortison, Lokoid, Lorindex S, Prednisolon, Sinaflan, Ftorokort, Elokom, Fucidin.

Grundsätze der richtigen Ernährung

Patienten, die an einer Schulter, einem Knie oder einem anderen Gelenk mit Arthrose gelitten haben, wird dringend geraten, eine ausgewogene Ernährung aufrechtzuerhalten. Diät für Arthrose des Schultergelenks sollte wenig Salz mit viel Flüssigkeit sein. Ganz ausschließen süß, Schokolade, Fast Food, gebraten, geräuchert, eingelegt, fett, würzig. Damit die Krankheit nicht fortschreitet und nicht erneut auftritt, muss Lachs in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Mindestens 200 Gramm dieses Fisches sollten gegessen werden.

Essen Sie keine Tomaten, Spinat und scharfe Gewürze. Die richtige Ernährung bei Arthrose hilft, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen bzw. Ödeme zu entfernen. In der Ernährung des Patienten sollten mehr Lebensmittel enthalten sein, die Vitamin D und A, Kalzium enthalten.

Massagemethoden für schmerzende Gelenke

Massage für Arthrose des Schultergelenks ist ein nützliches Verfahren. Es wird von einem Experten auf diesem Gebiet durchgeführt. Der Patient selbst kann das schmerzende Gelenk nicht massieren. Durch regelmäßige Besuche beim Masseur können Sie die Bewegungsamplitude und die Beweglichkeit des Gelenks wiederherstellen. Das Verfahren fördert die Resorption von Muskelversiegelungen, stellt die Kraft des Knorpelgewebes wieder her. Die richtige Massageleistung besteht darin, die linken und rechten Schultern sowie den Nackenbereich zu massieren. Die Ausführungstechnik ist im Einzelfall unterschiedlich. Die Massage wird auf der Grundlage der Krankengeschichte und der Schmerzbeschwerden des Patienten durchgeführt. Ein spezialisierter Massagetherapeut folgt dem folgenden Verfahren:

  • streicheln;
  • kneten;
  • quetschen;
  • kreisförmige und konzentrierte Bewegungen des Nackenbereichs.

Massage hilft, die Muskeln zu entspannen, die Durchblutung der Gelenke und die Beweglichkeit wiederherzustellen. Verbringen Sie 10 bis 20 Sitzungen, um den besten Effekt zu erzielen.

Therapeutische und prophylaktische Leibeserziehung und Gymnastik

Bei deformierender Arthrose des Schultergelenks ist eine Behandlung mit Bewegungstherapie und Gymnastik besonders wichtig. Sport verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit, verbessert die Durchblutung, sodass Nährstoffe schneller in die Gelenkhöhle gelangen. Durch das Turnen wird der Schultergürtel gestärkt und das Gelenk entlastet. Wenn körperliches Training unter Verwendung von Gewicht durchgeführt wird, ist es notwendig zu wissen, dass bei einer Diagnose einer Arthrose der Schulter ein Heben von mehr als 5 kg unmöglich ist. Das Auftreten von Schmerzen deutet auf die Beendigung des Trainings oder den Übergang zu einem Lichtkomplex hin.

Ein Aufwärmen ist erforderlich, um sich aufzuwärmen und auf einen schwereren Komplex vorzubereiten. Das Aufwärmen beinhaltet kreisende Bewegungen der Schultern, die Drehung der Hände - die "Mühle", das Koppeln der Hände hinter dem Rücken und andere Arten von Dehnungen, die Sie kennen. Gymnastik- und Wellnessübungen werden unter Aufsicht eines Physiotherapeuten oder eines behandelnden Arztes durchgeführt. Einer von ihnen muss die Richtigkeit der Umsetzung des Komplexes nachweisen und Übungen speziell für Ihren Fall entwickeln. Gymnastik kann die Gelenke zerstören, wenn Workouts die Gelenke überlasten.

Körperkultur kann nicht mit septischer Arthritis des Schultergelenks durchgeführt werden. Stellen Sie nach dem Turnen sicher, dass Sie eine Kontrastdusche nehmen und die Gelenke mit einer betäubenden Salbe einfetten. Es ist nützlich, eine einfache Selbstmassage des Schulter- und Nackenbereichs durchzuführen. Die Gymnastik wird täglich zu jeder für den Patienten günstigen Zeit durchgeführt. Befolgen Sie regelmäßig das für Sie entwickelte Set und ersetzen Sie bald das lang ersehnte Ergebnis.

Alle Methoden zur Behandlung von Arthrose des Schultergelenks mit Arzneimitteln

Die Therapie der Arthrose des Schultergelenks sollte umfassend sein und Methoden der medikamentösen und nicht medikamentösen Exposition umfassen. Die medikamentöse Behandlung gilt als Hauptbestandteil der Therapie und wird durch Physiotherapie, Bewegungstherapie, Massage und andere Methoden ergänzt. Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten gegen Arthrose des Schultergelenks, einige sind für die systemische Anwendung vorgesehen, andere für die lokale Anwendung. Auch ihre therapeutische Wirkung ist unterschiedlich: Manche beseitigen die Symptome, andere beeinflussen den Mechanismus der Krankheitsentstehung. Medikamente zur Behandlung werden auf der Grundlage des Stadiums der Krankheit, ihrer Ursache und einer Reihe von Symptomen ausgewählt.

Drogengruppen

Im Falle einer Arthrose wird das Knorpelgewebe allmählich zerstört und der Knochen verändert seine Struktur, es wird deformiert. Diese Krankheit äußert sich in Schmerzen mit mäßigen oder schweren Entzündungserscheinungen. Der Bewegungsumfang im Gelenk ist begrenzt, es kann zu Muskelkrämpfen kommen, die es umgeben und stabilisieren. Die medikamentöse Therapie lindert Schmerzen, beseitigt Muskelkrämpfe und schützt die Gelenke vor Zerstörung. Zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks wird verwendet:

  • Chondroprotektoren;
  • entzündungshemmend - nichtsteroidale (NSAIDs) und hormonelle (Glukokortikoide);
  • Analgetika und Anästhetika;
  • Salben und Lösungen mit entzündungshemmender, vasodilatatorischer, lokal reizender Wirkung.

Diese Arzneimittelgruppen sind zur primären Behandlung von Arthrose bestimmt. Da die Gelenke unter einem Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen leiden, die nicht immer ausreichend Nahrung enthalten, wird die Vitamintherapie als Hilfsbehandlung durchgeführt. Es hilft auch, die allgemeine Immunität zu stärken. Vitamin-Mineral-Komplexe werden vom Arzt unter Berücksichtigung des Allgemeinzustandes des Patienten ausgewählt.

Wenn degenerativ-dystrophische Prozesse im Gelenk durch eine eingeschränkte Blutversorgung verursacht werden, können Medikamente zur Behandlung von Gefäßerkrankungen und zur Normalisierung der Mikrozirkulation im Blut verschrieben werden. Muskelrelaxantien, die die Skelettmuskulatur entspannen, werden eingesetzt, wenn anhaltende Muskelkrämpfe nicht mit nicht-pharmakologischen Mitteln beseitigt werden können.

Entzündungshemmende und Schmerzmittel

Zur symptomatischen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks werden Arzneimittel auf der Grundlage der vorherrschenden Symptome und der Schwere der Symptome ausgewählt. Schmerzen und Entzündungen hören mit nichtsteroidalen und hormonellen entzündungshemmenden, nicht narkotischen und narkotischen Analgetika, Lokalanästhetika auf.

Bei mäßiger Entzündung und Schmerzen von geringer Intensität werden NSAR verschrieben. Sie haben eine kombinierte Wirkung: entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend, einige blockieren jedoch stärker die Schmerzen, andere stoppen die Entzündung. Die Wirkung von nichtsteroidalen Antiphlogistika beruht auf der Unterdrückung der Cyclooxygenase (COX) -Aktivität, deren Isoformen eine Entzündungsreaktion auslösen. Dieses Enzym hat jedoch eine andere Isoform, die die Schleimproduktion stimuliert und zum Schutz des Verdauungstrakts notwendig ist.

Nichtselektive NSAIDs (Ibuprofen, Indomethacin, Diclofenac-Natrium) unterdrücken beide COX-Isoformen und wirken sich negativ auf die Magen- und Darmschleimhaut aus. Menschen mit gastroenterologischen Störungen sind kontraindiziert. Bevorzugte selektive Medikamente (Meloxicam, Nimesulid).

NSAIDs werden in verschiedenen Formen hergestellt:

  • Tabletten, Kapseln, Granulate, Suspensionen und andere Formen zur oralen Verabreichung;
  • Injektion;
  • rektale Zäpfchen;
  • externe Mittel.

Bei Arthrose werden hauptsächlich orale Medikamente und Salben, Gele, Cremes verwendet. Fast alle Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung gehören zur 1. Generation und sind nicht selektiv. Die Ausnahme ist Nise-Gel (Nimesulid). Bei der Verschreibung einer entzündungshemmenden Therapie muss der behandelnde Arzt über die bestehenden gastroenterologischen, kardiovaskulären, allergischen und anderen Erkrankungen informiert werden. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Arzneimittels und der Dosierung die Kontraindikationen und Verwendungsbeschränkungen. NSAIDs können nicht für lange Kurse verwendet werden, aber dies ist in der Regel nicht erforderlich, sie stoppen schnell die Symptome einer Entzündung.

Glukokortikoide

Wenn ein akuter Entzündungsprozess durch NSAIDs nicht gestoppt werden kann, werden Hormonblockaden durchgeführt. Dies sind Hydrocortison, Kenalog, Celeston, Diprospan, Depo-Medrol. Sie wirken stark entzündungshemmend, haben aber eine mäßige analgetische Wirkung. Außerdem ist ein intraartikulärer Block, bei dem die Nadel das Weichgewebe und alle Schichten der Gelenkkapsel durchstößt, ein ziemlich schmerzhafter Vorgang. Zur Schmerzlinderung werden Lokalanästhetika zusammen mit Glucocorticoid verabreicht. Nur bei Diprospan-Injektionen ist keine zusätzliche Anästhesie erforderlich.

Bei der Behandlung von Entzündungen mit Hormonen sollten einige wichtige Punkte beachtet werden:

  • Wenn Arthrose mit Synovitis einhergeht, muss ein entzündlicher Erguss mit einer Spritze aus der Gelenkhöhle gepumpt werden.
  • Bei ausgeprägten destruktiven Veränderungen des Gelenks wird keine intraartikuläre (intraartikuläre) Blockade durchgeführt. Injektionen können nur in das periartikuläre Weichgewebe (periartikulär) erfolgen.
  • Bei intraartikulären Injektionen besteht ein hohes Risiko für Infektionen, Schäden an Blutgefäßen und Nervenenden. Sie können daher nur von einem Spezialisten durchgeführt werden.
  • wiederholte Blockade durch Hormone erfolgt in 1-4 Wochen, das Intervall ist drogenabhängig;
  • Wenn nach 2-3 Manipulationen keine Besserung eintritt, muss das Medikament abgesetzt oder ersetzt werden.
  • Trotz der hohen entzündungshemmenden Wirkung dieser Injektionen durch Arthrose des Schultergelenks können sie nicht missbraucht werden, sie verschlimmern die Zerstörung des Knorpelgewebes.
  • Die Technik der intraartikulären Injektionen in Knie, Schulter und Hüftgelenk ist unterschiedlich.

Schmerzmittel

Die Wahl der Schmerzmittel bei Brachialarthrose hängt von der Intensität der Schmerzen ab.

  1. Bei mäßiger Schmerzintensität reichen nicht narkotische Analgetika aus. Dies ist ein NSAID mit ausgeprägter analgetischer Wirkung - Ketorolac, Ketoprofen, Diclofenac.
  2. Wenn die Arthrose fortschreitet und die Schmerzintensität zunimmt, werden NSAR weiterhin in den maximal zulässigen Dosen eingenommen, zusätzlich werden jedoch kombinierte Analgetika und schwache Opiate verschrieben - Tramadol, Oxycodon, Codein.
  3. Mit einer hohen Schmerzintensität gehen schwache narkotische Analgetika auf starke, wie Promedol, Morphin über. Aber NSAIDs setzen fort, die Dosierung von Opiaten zu reduzieren.

Sie können Schmerzen und Lokalanästhetika blockieren - Novocain, Lidocain. Sie werden injiziert, blockieren die peripheren Nerven des Plexus brachialis, werden mit hormonellen Präparaten für intraartikuläre Blockaden kombiniert und durch Elektrophorese an das Schmerzzentrum abgegeben.

Chondroprotektoren

Der Name deutet darauf hin, dass die Medikamente dieser Gruppe zum Schutz des Knorpelgewebes entwickelt wurden. Sie verlangsamen den Prozess der Zerstörung des Gelenkknorpels, stimulieren dessen Reparatur und Regeneration (Erholung). Aber es ist einfacher, die Zerstörung zu verhindern, als das wiederherzustellen, was bereits zerstört wurde. Je weiter die degenerativ-dystrophischen Prozesse zurückgegangen sind, desto weniger wirksam sind die Chondroprotektoren, weshalb sie für 3 Stadien der Arthrose nicht verschrieben werden.

Generationen von Chondroprotektoren

Die ersten Chondroprotektoren wurden aus tierischen Rohstoffen hergestellt: Knorpel von Rindern und Fischen, Knochenmark, Krustentier-Muscheln. Einige Bestandteile wurden auch aus Hülsenfrüchten, Avocados, gewonnen. Diese Präparate enthalten den Mucopolysaccharid-Polyester der Schwefelsäure, einen Glycosaminoglycan-Peptid-Komplex. Ihre therapeutische Wirkung ist schlecht ausgeprägt, und aufgrund einer unzureichenden Grundreinigung der Rohstoffe besteht ein hohes Risiko für allergische Reaktionen. Fast alle Medikamente dieser Generation sind injizierbar. In der 2. Generation erschienen Medikamente auf Basis von Chondroitin (Structum, Chondroxide, Artradol, Artrin) und Glucosamin in Form von Hydrochlorid (Arthron Flex) oder Sulfat (Don):

  • Chondroitin (Chondroitinsulfat) ist ein Stimulator der Produktion von Knorpelkomponenten, einem Inhibitor des Enzyms Hyaluronidase, der es zerstört.
  • Glucosamin ist einer der Hauptbestandteile des Knorpelgewebes, es stimuliert auch die Produktion anderer Bestandteile und hemmt die Aktivität von Hyaluronidase.

Beide Wirkstoffe der Chondroprotektoren der 2. Generation haben eine leichte analgetische und entzündungshemmende Wirkung, so dass die Behandlung mit diesen Wirkstoffen die Dosierung von NSAR reduzieren kann. Im Vergleich zur ersten Generation werden sie vom menschlichen Körper besser aufgenommen, die Anzahl der Nebenwirkungen hat abgenommen. In der 3. Generation begannen sie mit der Herstellung von Polypräparaten, die beide Komponenten enthalten.

Dies sind Artra, Artron-Komplex, Chondroitin-Komplex, Teraflex. Zusätzlich zu diesen beiden Komponenten enthalten einige Arzneimittel auch Diclofenac (Movex Active), Ibuprofen (Teraflex Advance) oder eine Organoschwefelverbindung mit entzündungshemmender Wirkung - Methylsulfonylmethan (Arthron triactiv forte).

Manchmal sind Chondroprotektoren Diacerein. Es ist ein entzündungshemmendes und antirheumatisches Medikament, aber sein Wirkmechanismus unterscheidet sich von den NSAIDs. Es hemmt nicht den COX, sondern ein entzündliches Protein, Interleukin, das eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Arthrose spielt. Gleichzeitig stimuliert Diacerein die Produktion eines Wachstumsfaktors, der für die Teilung von Knorpelzellen notwendig ist.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäurepräparate werden in einer Reihe von Klassifikationen den Chondroprotektoren der 2. Generation zugeordnet. Pharmazeutische Nachschlagewerke behandeln sie jedoch als Ersatz für Synovialflüssigkeit, die häufig als „flüssige Prothese“ bezeichnet wird. Bei der Behandlung von Arthrose wird verwendet:

  • Sinokrom;
  • Synvisc;
  • Ostenil;
  • Fermatron;
  • RusVisk und eine Reihe von Drogen.

Hyaluronsäure (Hyaluronan) ist ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit. Die intraartikuläre Flüssigkeit wird von der Synovialmembran produziert und ist die Hauptnährstoffquelle für den Gelenkknorpel. Es verhindert auch, dass es austrocknet und die Gelenkflächen der Knochen leicht gleiten. Bei Arthrose ist die Produktion von Gelenkflüssigkeit gestört. Zum Teil kann die Produktion von Hyaluronan durch die Einnahme von Chondroprotektoren auf Chondroitinsulfatbasis stimuliert werden. Effektivere Injektionen in das Schultergelenk bei Arthrose, Hyaluronsäurepräparate füllen das Volumen und normalisieren die viskoelastischen Eigenschaften der Gelenkflüssigkeit, stimulieren ihre Produktion durch die Gelenkhaut.

Eine solche Behandlung wird Menschen gezeigt, die einen aktiven Lebensstil führen, es erleichtert die Bewegung im Gelenk, beseitigt Schmerzen und Crepitus (Klicks, Knirschen). Da die Arthrose der Schultergelenke häufig Jugendliche und Sportler betrifft, ist diese Behandlungsmethode besonders relevant.

Bei Arthrose wird eine Hyaluronanlösung mit einer Konzentration von 0,9 bis 2,3% in Form von intraartikulären Injektionen angewendet. Die Behandlung erfolgt in Kursen, 1-2 pro Jahr, ein Kurs kostet mindestens 7 Tausend Rubel. Zwischen den Injektionen wird eine einwöchige Pause eingelegt. Es sind 3 bis 5 Injektionen erforderlich. Eine Einzeldosis für große Gelenke beträgt 2 ml. Die einzige Ausnahme ist das Medikament Sinokrom Forte ONE, 4 ml des Arzneimittels mit einer Konzentration von 2% werden einmal verabreicht. Danach können Sie eine Pause von sechs Monaten einlegen. Hyaluronsäure hat eine entzündungshemmende Wirkung, kann aber bei starker Entzündung, Synovitis, nicht in das Gelenk eingeführt werden. Bei einem entzündlichen Erguss in der Gelenkhöhle wird Hyaluronsäure verdünnt, und die Wirksamkeit der Behandlung nimmt ab. Bevor Sie mit der Hyalurontherapie beginnen, müssen Sie die Entzündung stoppen.

Formen der Freisetzung von Chondroprotektoren

Hyaluronsäure als Chondroprotektor wird ausschließlich in Form einer Lösung für intraartikuläre Injektionen hergestellt. Die Medikamente der 1. Generation können größtenteils injiziert werden, aber die Freisetzungsformen von auf Chondroitin und Glucosamin basierenden Medikamenten sind vielfältig:

  • zur oralen Verabreichung Tabletten (Mucosat, Glucosamin, Arthron Flex, Arthron Complex, Artra), Kapseln (Kondronova, Teraflex, Teraflex Advance, Dona, Mukosat, Struktum), Pulver zur Herstellung einer Lösung (Glucosamin, Dona);
  • Injektionslösung - Mukosat, Hondrolon, Dona, Artradol;
  • zur äußerlichen Anwendung - Salbe (Artrin, Hondroksid, Hondroitin, Hondroart, Hondrofen), Creme (Teraflex Hondrokrem Forte, Teraflex M), Gel (Hondroksid).

Wenn Injektionen gegen Arthrose mit Chondroitinsulfat und Glucosaminpräparaten ausschließlich intramuskulär erfolgen, können einige Arzneimittel der ersten Generation intraartikulär verabreicht werden. In Russland ist das bekannteste dieser Gruppe das rumänische Medikament Alflutop, während Arteparon und Mukartrin derzeit nicht zertifiziert sind und nicht in das Land importiert werden. Experten zufolge wird mit der Injektion von Chondroprotektoren die beste Wirkung erzielt, aber die Behandlung von Arthrose mit Salben, Cremes ist unwirksam. Beim Auftragen auf die Haut dringen die Wirkstoffe in das Weichgewebe ein, gelangen aber nicht in den Knorpel. Formen zur oralen Verabreichung sind sehr wirksam und gleichzeitig leicht anzuwenden.

Außenanlagen

Bei der medizinischen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks wird nicht nur die systemische, sondern auch die lokale Wirkung durchgeführt. Diese Behandlung hat mehrere Vorteile:

  • maximale Konzentration des Wirkstoffs in der Läsion wird erreicht;
  • Das Risiko für systemische Nebenwirkungen ist verringert, während lokale normalerweise nur bei individueller Unverträglichkeit oder Überdosierung auftreten.

Es gibt auch ein Minus: Die aktiven Komponenten von Salben, Gelen, Cremes und Lösungen für Kompressen beeinflussen die Prozesse in Weichteilen. Sie können die Durchblutung, die Trophäe und den Lymphfluss verbessern, Schwellungen beseitigen und Schmerzen lindern. Die Wirkstoffe dringen aber nicht in das Gelenk ein. Dies ist der Grund für die geringe Wirkung von Chondroprotektoren zur äußerlichen Anwendung.

Salben, Gele, Cremes

Salben für Arthrose des Schultergelenks werden als Hilfsbehandlung verwendet. Sie unterscheiden sich in Zusammensetzung und Wirkmechanismus. Ein vielfältiges Sortiment an Salben, Gelen, Cremes, die zur Arthrose eingesetzt werden, kann in mehrere Gruppen eingeteilt werden.

  1. NPVS (Indometacin Salbe, Ibuprofen, Diclofenac, Ketonal, Voltaren - Salbe und Gel, Finalgel, Fastum Gel, Nise Gel und andere).
  2. Chondroprotektoren.
  3. Mittel mit lokaler reizender, gefäßerweiternder und wärmender Wirkung.
  4. Homöopathische Mittel - Traumel Gel, Purpose-T. Aufgrund des breiten Spektrums an Komponenten wirken sie komplex - sie regen die Durchblutung an, Stoffwechselprozesse, Regenerationsprozesse, lindern Schmerzen und Entzündungen, stärken die lokale Immunität.

Kommen wir zu den Vorbereitungen der dritten Gruppe. Sie haben in der Regel eine komplexe Zusammensetzung, viele sind zusammen mit Vasodilatatoren reizend, Bestandteile pflanzlichen oder tierischen Ursprungs enthalten Dimexid oder NSAIDs - Salicylsäure, Methylsalicylat. Solche Salben lindern Schmerzen, Schwellungen und aktivieren die Durchblutung. Ihre Hauptkomponenten sind:

  • Bienengift - Apizartron, Virapin, Ungapiven;
  • Schlangengift - Viprosal, Kobratoks, Nayatoks;
  • Capsaicin (Extrakt aus brennendem rotem Pfeffer) - Kapsikam, Espol;
  • ätherische und pflanzliche Öle (Kampfer, Terpentinöl, Senföl, Eukalyptusöl, Menthol) - Efkamon, Nayatoks, Kapsikam.

Viele Bestandteile solcher Salben sind Allergene, daher sollten sie nach dem Testen auf individuelle Empfindlichkeit und in Abwesenheit von Hautschäden mit Vorsicht angewendet werden. Beim Auftragen einer Reihe von Salben in dieser Gruppe wird empfohlen, einen Applikator und Handschuhe zu verwenden.

Lösungen für Kompressen

Kompressen sind physiotherapeutische Methoden, verwenden jedoch häufig pharmazeutische Präparate. Es wird daher angebracht sein, diese Medikamente in einem Artikel darüber zu betrachten, wie Arthrose des Schultergelenks mit Medikamenten behandelt werden kann. Für Umschläge mit Arthritis werden verwendet:

  • Dimexid als 25–50% ige Lösung (unmittelbar vor Gebrauch aus Konzentrat hergestellt). Es wirkt analgetisch, entzündungshemmend, absorbierend und dringt tief in das Gewebe ein. Es kann auch in der Elektrophorese zum Transport anderer Arzneimittel verwendet werden;
  • Bishofit ist ein natürlicher Mineralkomplex, der beim Bohren von Brunnen abgebaut wird. Wird als balneologisches Mittel angesehen. Es ist eine Quelle für Magnesium und andere mineralische Elemente und hat eine mäßige entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Die Sole kann pur oder als 50% ige Lösung verwendet werden.
  • Medizinische Galle (Galle in Dosen von Schweinen und Rindern) bewirkt eine anästhetische, entzündungshemmende, resorbierende Wirkung. Es wird für Kompressen verwendet, die 24 Stunden lang angewendet werden und den Verband regelmäßig anfeuchten.

Kompressen mit Galle und Bishofitbezug mit Wachspapier, Polyethylen und Kunststoffen können nicht verwendet werden.

Das Arzneimittelspektrum zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks ist breit und vielfältig. Einige beseitigen die Symptome, andere können die Zerstörung des Gelenkknorpels verlangsamen, die Produktion von Synovialflüssigkeit normalisieren. Einige Medikamente zur Behandlung von Arthrose (Opioidanalgetika, injizierbare Chondroprotektoren) sind nur verschreibungspflichtig. Over-the-Counter-Medikamente sollten jedoch nicht für sich selbst verschrieben und unkontrolliert eingenommen werden. Nur ein Fachmann kann entscheiden, ob die Einnahme eines bestimmten Arzneimittels in einem bestimmten Stadium gerechtfertigt ist, um alle verfügbaren Gegenanzeigen zu berücksichtigen.

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks Medikamente

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks: wirksame Methoden

Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?

Der Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Gelenke zu heilen, wenn Sie täglich 147 Rubel einnehmen.

Arthrose des Schultergelenks ist eine chronisch degenerative Erkrankung, bei der es zur Zerstörung des Knorpels dieses Gelenks mit Bewegungsstörungen sowie zu Entzündungen (Synovitis) kommt.

Die moderne Medizin hat noch kein Medikament erfunden, das diese Krankheit ein für alle Mal lindern würde. Es gibt jedoch wirksame Medikamente, die bei richtiger Behandlung die Krankheit stoppen, die Funktion des schmerzenden Gelenks verbessern, Schmerzen lindern und Behinderungen vorbeugen können. Je früher mit der Behandlung der Arthrose des Schultergelenks begonnen wird, desto mehr Möglichkeiten bestehen, die Krankheit zu stoppen.

Medizinische Behandlungsmethoden

Schmerzmedizin

Um Schmerzen zu lindern, werden Medikamente wie Paracetamol in den ersten Stadien der Krankheit verschrieben. Wenn die Krankheit schon länger besteht, hat ein solches Medikament möglicherweise keine Wirkung. Die beste Lösung ist die Einnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs). Dazu gehören Medikamente wie Naproxen, Diclofenac, Aceclofenac, Nimesulid usw.

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Diese Arzneimittel lindern nicht nur Schmerzen, sondern lindern auch Entzündungen im Gelenk. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Arzt diese Arzneimittel verschreiben sollte, und sie sollten in kleinen Kursen eingenommen werden. Tatsache ist, dass diese Medikamente zwar ihre „schmerzlindernde“ Funktion ausüben, einige jedoch den Stoffwechsel im Knorpelgewebe negativ beeinflussen und zum Fortschreiten der Krankheit beitragen können.

Darüber hinaus sollten NSAR bei Personen, die in der Vergangenheit Magenprobleme hatten oder hatten, mit Vorsicht angewendet werden, da diese Medikamente die Magenschleimhaut schädigen und sogar Geschwüre verursachen können. Aus diesen Gründen sollte nur ein Arzt diese Arzneimittel verschreiben, und die Behandlung sollte unter seiner strengen Aufsicht durchgeführt werden.

Entzündungshemmende und topische Behandlung

Da sich diese Krankheit auch durch Entzündungen manifestiert, ist es wichtig, Arzneimittel einzunehmen, die Entzündungen im Gelenk verringern, überschüssige Flüssigkeit (Erguss) daraus entfernen usw., um das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen.

Üblicherweise wird die Aufgabe einer wirksamen Behandlung der Arthrose des Schultergelenks von Schmerzmitteln aus der NSAID-Gruppe gut bewältigt, jedoch sind bei sehr hoher Krankheitsaktivität und in fortgeschrittenen Fällen andere Behandlungsmethoden erforderlich.

Zur Behandlung von sehr starken Entzündungen wird ein Verfahren durchgeführt, das als intraartikuläre Gelenkblockade bezeichnet wird. Seine Essenz liegt in der Tatsache, dass mit Hilfe von Injektionen entzündungshemmende Hormone (Corticosteroide) in Form von Medikamenten wie Hydrocortison, Kenalog usw. direkt in das Gelenk injiziert werden.

Bei der üblichen Einnahme solcher Medikamente in Form von Tabletten ergeben sich viele schwerwiegende Nebenwirkungen. Und wenn die Hormone lokal auf das Gelenk einwirken, ist es möglich, eine gute entzündungshemmende Wirkung zu erzielen, ohne den Rest des Körpers zu schädigen.

Es gibt auch nicht-invasive Methoden der lokalen Behandlung, dh solche, die nicht die Integrität der Haut und der Schleimhäute verletzen müssen. Dazu gehört die Verwendung verschiedener lokaler hormoneller und nicht hormoneller Wirkstoffe in Form von Gelen und Salben - Deep Relief, Bystrom-Gel, Butadion, Diclofenac-Salbe und viele andere.

Chondroprotektoren

Chondroprotektoren oder Substanzen, die zur Wiederherstellung des Knorpels beitragen, sind die Medikamente, die der Auswirkung auf die Hauptursache der Krankheit - die Zerstörung des Knorpels - am nächsten kommen. Chondroprotektoren umfassen Wirkstoffe wie Glucosamin, Chondroitinsulfat und Hyaluronsäure. Sie sind in unterschiedlichen Mengen und Kombinationen in solchen Arzneimitteln wie Dona, Artra, Diacerein (Artrodarin), Struktum und anderen enthalten.

Wie wirken chondroprotektive Medikamente? Es ist leicht herauszufinden, ob Sie die Struktur des Knorpels kennen.

Knorpelgewebe besteht aus Chondrozyten - Knorpelzellen, die es synthetisieren, und Knorpelmatrix - gelartigen elastischen Inhaltsstoffen, in denen diese Zellen auch „schweben“. Die Matrix besteht aus Proteoglykanen, Kollagenen und anderen Verbindungen, die ihr Elastizität und Festigkeit verleihen. Und Chondroprotektoren - Glucosamin, Chondroitin und Hyaluronsäure - sind Substanzen, die das „Baumaterial“ für die Knorpelmatrix darstellen. Diese Medikamente beschleunigen somit die Wiederherstellung des Knorpelgewebes und liefern die dafür notwendigen „Ersatzteile“ direkt an das betroffene Gelenk.

Bevor Sie jedoch mit der Behandlung mit diesen Medikamenten beginnen, sollten Sie Folgendes beachten:
  • Chondroprotektoren sollten von einem Arzt verschrieben werden, der das Ausmaß der Erkrankung feststellt und Ihnen mitteilt, ob die Einnahme dieser Medikamente sinnvoll ist. Chondroprotektoren helfen nur, wenn der Knorpel noch erhalten ist, dh bei 1 und 2 Grad der Erkrankung;
  • Behandlung mit Chondroprotektiva ist relativ teuer; Eine Packung Artry oder Artro-Aktiv kostet 1200-1700 Rubel.
  • Chondroprotektoren sind Medikamente mit verzögertem Wirkmechanismus; bevor Sie die ersten Ergebnisse der Behandlung mit ihnen sehen, kann es bis zu 3 Monate oder länger dauern; Im Allgemeinen werden diese Medikamente für einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten oder einem Jahr verschrieben.

Nichtmedikamentöse Behandlungen

Die Arthrose der Schulter ist eine komplexe Erkrankung, weshalb die besten Behandlungsergebnisse durch die Kombination von Medikamenten und nichtmedikamentöser Behandlung erzielt werden können. Dazu gehören Physiotherapie, Kurbehandlungen und therapeutische Übungen.

Physiotherapie und Kurbehandlung

Der Einsatz physiotherapeutischer Methoden kann das Fortschreiten der Erkrankung erheblich verlangsamen. Darüber hinaus sind während der Physiotherapie weniger entzündungshemmende und analgetische Medikamente erforderlich.

Bei dieser Krankheit sind solche Verfahren wie Infrarotlasertherapie, Ultraschalltherapie, Magnetfeldtherapie, therapeutische Bäder und Schlammtherapie besonders nützlich. Weitere Informationen zur Physiotherapie, die bei Arthrose hilft, finden Sie in diesem Artikel.

Eine Sanatoriumsbehandlung ist eine großartige Möglichkeit, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, wenn Sie in einem komfortablen Spa entspannen und Ihre Gesundheit durch verschiedene medizinische Eingriffe verbessern können. Die nützlichsten bei der Deformierung von Arthrose sind Natrium- und Chloridtherapiewässer in Pjatigorsk, Evpatoria und Lipetsk sowie Schwefelwasserstoff- und Schlammtherapie in Pjatigorsk und Archman.

Ein wichtiger Punkt: Die Prozeduren der Physiotherapie und der Kurbehandlung können nur ohne Verschlimmerung der Krankheit oder, wie die Ärzte sagen, „an einem kalten Gelenk“ durchgeführt werden.

Therapeutische Gymnastik

Da Arthrose einer der wichtigen Punkte ist, die die Zerstörung des Knorpels verstärken, sind hohe Belastungen des Gelenks dank therapeutischer Gymnastik unter Aufsicht eines kompetenten Arztes möglich, einen Mittelweg zwischen einer hohen Belastung und deren völliger Abwesenheit zu finden, was ebenfalls nicht sinnvoll ist.

Während der therapeutischen Gymnastikübungen erhalten die Muskeln die Stimulation, die sie benötigen, und das Schultergelenk beginnt sich zu erholen und zu entwickeln:

Chirurgische Behandlung

In fortgeschrittenen Fällen der Krankheit, wenn der Knorpel bereits vollständig zerstört ist, sind Chondroprotektoren nicht sinnvoll und entzündungshemmende und analgetische Medikamente helfen nicht viel. Eine chirurgische Behandlung wird empfohlen - Schultergelenk-Endoprothetik.

Bei diesem Vorgang werden Teile des Gelenks oder das gesamte Gelenk durch eine Prothese aus Metall, Kunststoff oder Keramik ersetzt. Es besteht aus Hightech-Materialien und die Lebensdauer einer solchen Prothese beträgt 15 bis 25 Jahre.

Es ist klar, dass solche Operationen ernst genug sind, sie nicht billig sind und die Rehabilitation nach ihnen noch lange andauert. Um den Körper nicht zu solch massiven therapeutischen Wirkungen zu bringen, empfehlen wir dringend, in den frühen Stadien der Erkrankung einen Arzt aufzusuchen - mit dem Auftreten der allerersten Symptome.

Eine sorgfältig ausgewählte Behandlung dieser Krankheit in Übereinstimmung mit ihrem Stadium stoppt das Fortschreiten der Krankheit, schont das Gelenk und vermeidet Operationen.

Wichtige Tatsache:
Gelenkerkrankungen und Übergewicht sind immer miteinander verbunden. Wenn Sie effektiv abnehmen, verbessert sich die Gesundheit. Außerdem ist es in diesem Jahr viel einfacher, Gewicht zu verlieren. Immerhin zeigte sich ein Mittel, dass...
Ein berühmter Arzt erzählt >>>

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks Volksheilmittel

Eines der anfälligsten Gelenke im Bewegungsapparat ist die Schulter. Und das alles, weil es nicht tief ist, im Gegensatz zum Beispiel zum Hüftgelenk. Daher steigt das Risiko einer Beschädigung deutlich an. Kleinste unregelmäßige Bewegungen können zu Arbeitsstörungen führen. Eine Arthrose des Schultergelenks ist ebenfalls keine Seltenheit.

Die Therapie ist heute kein Problem. Es gibt viele Medikamente, die bei der Bewältigung dieser Krankheit helfen. Aber wie man Arthrose-Volksheilmittel behandelt, und gibt es das beste Heilmittel gegen Krankheiten? Diese Probleme werden in diesem Artikel untersucht.

Die Behandlungsprinzipien dieses Gelenks können sich aufgrund seiner Struktur geringfügig von denen anderer unterscheiden. Es sei daran erinnert, dass die Tipps, die in diesem Artikel verwendet werden, nicht als Grundlage herangezogen werden können. Konsultieren Sie aus Sicherheitsgründen unbedingt einen Arzt.

Und was kann uns die Schulmedizin im Kampf gegen die Arthrose des Schultergelenks bieten? Im Allgemeinen kann der Ansatz in zwei Gruppen unterteilt werden: Tinkturen und Lotionen. Betrachten Sie sie in der Reihenfolge.

Lotion Behandlung

Zwiebeln haben nützliche Eigenschaften. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, und das ist, was für diese Krankheit benötigt wird. Zwiebeln werden zerdrückt und auf die verletzte Stelle aufgetragen.

Guter Effekt hat Tafelsalz. Bereiten Sie dazu eine Lösung mit der Berechnung von 50 Gramm Salz pro 500 ml Wasser vor. Wir befeuchten den Mullverband mit der Lösung und lassen ihn dort drei Stunden lang. Dann drücken wir es an, erwärmen es und tragen es auf die betroffene Stelle auf. Darüber hinaus sind keine zusätzlichen Bandagen von Schals und anderen Dingen erforderlich.

Man kann viel über die Eigenschaften von Kohl sprechen, es wirkt sich auch positiv auf die Gelenke aus. Nehmen Sie dazu ein Kohlblatt, erhitzen Sie es und befestigen Sie es an der entzündeten Stelle. Wickeln Sie den Schulterschal.

Behandlung Tinkturen und Abkochungen

Zusätzlich zu den äußeren Einflüssen auf das betroffene Gebiet tragen Abkochungen und Tinkturen dazu bei, den Zustand der Gelenke zu verbessern. Eines der großen Heilmittel zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks Volksheilmittel ist ein Abkochen von Maisseide. Es ist nicht schwierig, es zuzubereiten, und dafür benötigen Sie 2 Teelöffel Maisnarben, die Sie mit einem Glas Wasser füllen müssen. Etwa fünf Minuten kochen lassen und nach dem Abkühlen fünfmal einnehmen. Trinken Sie jeweils einen Esslöffel.

Lingonberry kann auch bei der Behandlung von Krankheiten helfen. Zwei Teelöffel gießen 200 ml kochendes Wasser und lassen es 20 Minuten ziehen. Dieses Getränk kann den ganzen Tag über ein paar Schlucke getrunken werden.

Salbenbehandlung

Darüber hinaus können hausgemachte Salben in der Therapie verwendet werden. Weiße Flieder Salbe ist ein gutes Mittel. Nehmen Sie weiße lila Blüten und mischen Sie sie mit drei Löffeln Butter. Sie müssen gut umrühren, damit alle ätherischen Öle von Flieder die Butter sättigen. Salbe rieb in die Fuge.

Wir nehmen zwei Esslöffel Hypericum in der gleichen Kleegröße und mischen sie mit 50 Gramm Vaseline. Nach dem Auftragen der Salbe auf die Fläche ist es besser, etwas zu wickeln.

Volksmedizin gegen Schulterarthrose ist nur ein kleiner Teil der Behandlung der Krankheit. Es ist wichtig, das Gelenk anschließend vor großen Belastungen zu schützen, um kollagen- und kalziumreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Ähnliche Videos

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks: Volksheilmittel und Medikamente

Eine Arthrose des Schultergelenks entsteht durch degenerativ-dystrophische Veränderungen des Knorpels. Sehr oft wird diese Krankheit durch Arthritis kompliziert, was die Entwicklung von Krankheitssymptomen fördert und eine Verletzung der Gelenkfunktion verursacht.

Arthrose des Schultergelenks tritt aus verschiedenen Gründen auf. In den meisten Fällen ist diese Krankheit sekundär. Einfach ausgedrückt, tritt eine Arthrose der Schulter nach einer nachteiligen Auswirkung auf das Schultergelenk auf. Eine idiopathische (nicht begründete) Arthrose des Schultergelenks wird seltener festgestellt.

  • Primäre Arthrose des Schultergelenks
    • Sekundäre Arthrose der Schulter
  • Diagnose der Arthrose des Schultergelenks
  • Behandlung der Arthrose des Schultergelenks
    • Arzneimittel zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente
    • Glukokortikosteroide
  • Chondroprotektoren zur Behandlung von Schulterarthrose
    • Behandlung der Arthrose des Schultergelenks Volksheilmittel

Primäre Arthrose des Schultergelenks

Wie oben erwähnt, ist eine ähnliche Diagnose eher die Ausnahme als die Regel. Es wird nur dann eingesetzt, wenn die Ärzte gezwungen waren, alle Ursachen einer sekundär deformierenden Arthrose abzulehnen.

Leider wissen die Ärzte immer noch nicht, an welchem ​​Punkt der pathologische Prozess im Knorpelgewebe einsetzt. Sie legen jedoch nahe, dass dies unter dem Einfluss einer Reihe von negativen Faktoren auf den Körper auftritt.

Einer der wichtigsten Faktoren ist die Deformation des Knorpelgewebes. Es tritt bei der Ausführung seiner Hauptfunktion Knorpel - Abwertung. Knorpelgewebe wird durch ungleichmäßige Lastverteilung deformiert.

Im Laufe der Zeit werden die Verformungen dauerhaft und entwickeln sich dann zu Mikrobeschädigungen und Rissen. Durch die Füllung mit Synovialflüssigkeit werden diese schnell in Mikrozyten umgewandelt. Diese wiederum können sich vereinigen und große Zysten bilden.

Zystische Formationen drücken die Nervenenden und Blutgefäße zusammen, die den Knorpel und das Knochengewebe des Gelenks versorgen. Sie führen atrophische Prozesse aus, was zu einer Abnahme der Funktionalität von Geweben führt. Dies führt zu einer weiteren Runde von degenerativen Veränderungen im Gelenk.

Der menschliche Körper versucht immer, negative Veränderungen auszugleichen. Wenn degenerative Veränderungen im Knorpel festgestellt werden, löst der Körper das Wachstum von neuem Knorpelgewebe aus. An dem Ort, an dem der Knorpel aktiv zerstört wird, kann sich jedoch kein neues Knorpelgewebe bilden.

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Stattdessen wachsen Chondrophyten. Und sie treten an Orten mit dem niedrigsten Druck auf einen zusammenbrechenden Knorpel auf. Das heißt, es gibt praktisch keinen Sinn für sie. Darüber hinaus werden Chondrophyten mit der Zeit in Osteophyten wiedergeboren, die das umgebende Gewebe traumatisieren und aseptische Entzündungen verursachen. Arthritis entwickelt sich.

Bei Arthritis kommt es zu einer Veränderung der Zusammensetzung der Gelenkflüssigkeit. Durch diesen Vorgang wird die Knorpelnahrung gestört, was die Erkrankung weiter verkompliziert.

Sekundäre Arthrose der Schulter

Diese Art von Krankheit tritt aufgrund von Verletzungen des Schultergelenks auf: Brüche, Blutergüsse, Luxationen usw. Solche Verletzungen verursachen entzündliche Reaktionen, die im Laufe der Zeit zu Veränderungen des Knorpelgewebes führen.

Sehr oft wird Diabetes mellitus zur Ursache des Schultergelenks. Diese Krankheit macht die kleinen Blutgefäße zerbrechlich, was zu einer signifikanten Verschlechterung der Stoffwechselprozesse im Knorpelgewebe führt. Dementsprechend steigt die Knorpelzerstörungsrate.

Seltener werden angeborene Anomalien und genetische Mutationen zur Ursache des Schultergelenks.

Der seltenste Grund ist die übermäßige Ablagerung von Calciumsalzen im Knorpel des Schultergelenks. Dies führt zur Verknöcherung des Knorpels und zum Verlust seiner Funktionalität. Dadurch erhöht sich die Reibung der Gelenkflächen. Dies führt zum Verschleiß der Knochenenden und zum Auftreten von Spiel. Parallel dazu entwickelt sich ein entzündlicher Prozess.

Diagnose der Arthrose des Schultergelenks

Eine wirksame Behandlung der Arthrose deformans der Schulter ist ohne eine genaue Diagnose nicht möglich. Um die Krankheit genau zu diagnostizieren, greifen Ärzte meist auf die Radiographie zurück. Es besteht aus zwei Projektionen: gerade und seitlich.

Zusätzlich verschiedenen Labortests zugeordnet. Ihre Ergebnisse sind jedoch für die Diagnose wenig aussagekräftig. Es sind mehr Informationen, um die Schwere der Krankheit und das Vorhandensein von Komplikationen zu beurteilen.

Bei der Auswahl der Behandlungstaktik greifen die Ärzte auch auf folgende Methoden der instrumentellen Diagnostik zurück:

  • Ultraschalluntersuchung. Diese Methode ist in den meisten Bereichen der Medizin wirksam. Bei der Diagnose einer Arthrose kann Ultraschall die Dicke des Knorpelgewebes im Gelenk bestimmen, den Zustand der Sehnen beurteilen und Mikrokysten im Knorpel aufdecken. Darüber hinaus können Ärzte mit Ultraschall Fremdkörper in der Gelenkhöhle erkennen. Zum Beispiel Fragmente von Osteophyten.
  • Arthroskopie Dies ist eine invasive Diagnosemethode, mit der Ärzte die Gelenkhöhle von innen betrachten können. Mit Hilfe eines Arthroskops können Ärzte das Schultergelenk sogar im Rahmen einer Mikrochirurgie behandeln. Die arthroskopisch gewonnenen Gewebe und Flüssigkeiten ermöglichen eine vollständige histologische und zytologische Untersuchung.
  • Magnetresonanztherapie. Diese Forschungsmethode ist teuer, aber sehr effektiv. Es ermöglicht Ihnen, die umfassendsten Informationen über den Zustand des Schultergelenks zu erhalten und eine wirksame Behandlung vorzuschreiben. Leider weist diese Methode Einschränkungen auf. Es kann nicht verwendet werden, wenn eine Person Metallgegenstände in ihrem Körper hat. Darüber hinaus gilt die MRT nicht für Personen mit einem Gewicht von mehr als 120 kg.

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks

Es gibt drei Möglichkeiten, um diese Krankheit zu behandeln. Die erste Methode ist die medikamentöse Therapie. Am wirksamsten ist es in den Anfangsstadien der Arthrose des Schultergelenks. Behandlung von Volksheilmitteln - die zweite Methode.

Die Wirksamkeit ist etwas geringer, aber die Schulmedizin ist als Zusatzbehandlung sehr gut geeignet. Die dritte Methode ist die chirurgische Behandlung. Zu ihm griff man im Extremfall.

Therapeutische Maßnahmen sind in drei Phasen unterteilt:

  1. In den ersten Stadien der Arthrose der Schulter werden die Patienten über das Wesentliche ihrer Erkrankung aufgeklärt und Maßnahmen zur Verringerung der Entwicklungsgeschwindigkeit aufgezeigt.
  2. Wenn mäßige Anzeichen einer Erkrankung festgestellt werden, wird den Patienten das Tragen von Orthesen zur Gelenkfixierung verordnet. Schmerzhafte Symptome werden mit Salben beseitigt, die nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente enthalten. Um die pathologischen Prozesse zu verlangsamen, werden im Knorpelgewebe Chondroprotektoren verschrieben.
  3. Im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung werden nichtsteroidale Arzneimittel in langen Abständen verschrieben. Kortikosteroide dürfen direkt in die Kavität des betroffenen Gelenks injiziert werden. Schmerz lindert Analgetika. Im Extremfall wird das Schultergelenk durch ein Implantat ersetzt.

Arzneimittel zur Behandlung der Arthrose des Schultergelenks

Die medikamentöse Therapie bei der Behandlung dieser Krankheit umfasst die Verwendung von drei Gruppen von Medikamenten:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • Glukokortikosteroidhormone;
  • Chondroprotektoren.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente

Diese Medikamente können sowohl lokal als auch systemisch bei der Behandlung von Arthrose der Schulter eingesetzt werden. Bei der topischen Behandlung werden am häufigsten Salben und Cremes verwendet, die Diclofenac und Ibuprofen enthalten. 50% ige Lösung von Dimethylsulfoxid zeigt sich gut. Er geht zu Gadgets.

Topische Präparate können uneingeschränkt angewendet werden, da sie sich nicht im Blut anreichern und keine Nebenwirkungen hervorrufen können. Die Präparate zur systemischen Behandlung sind in selektive und nicht selektive unterteilt.

  • Nimesulid.
  • Meloxicam.
  • Rofecoxib.
  • Etoricoxib.
  • Celecoxib.

Diese Medikamente haben ein Minimum an Nebenwirkungen, so dass heute fast nicht-selektive Medikamente ersetzt wurden. Letztere sind jedoch viel billiger, so dass sie gezwungen sind, sozial schwache Bevölkerungsgruppen zu beschäftigen.

Glukokortikosteroide

Medikamente in dieser Gruppe werden häufig bei der Behandlung von Arthrose des Schultergelenks eingesetzt. Ärzte verwenden sie sowohl in Form von Salben als auch in Form von Injektionslösungen im Gelenk. Das heißt, Glukokortikosteroid-Antiphlogistika werden nur zur lokalen Behandlung verwendet.

Salben mit Prednisolon, Dexamethason und Betamethason werden für einen begrenzten Zeitraum angewendet. Sie können nicht länger als 7 Tage in Folge angewendet werden, da sie eine Hautatrophie verursachen können.

Zur intraartikulären Verabreichung wird Betamethason, Triamcinologist, Methylprednisolon verwendet. Diese Medikamente haben eine erstaunliche Wirkung - der Schmerz stört kranke Menschen seit mehreren Monaten nicht.

Chondroprotektoren zur Behandlung von Schulterarthrose

Dies ist eine relativ neue Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von Arthrose der Schulter. In der klinischen Praxis haben sie sich jedoch bereits einen guten Namen gemacht. Diese Medikamente beschleunigen die Wiederherstellung des Knorpels, unterbrechen degenerative Prozesse und regen die Ernährung des Gewebes an.

Aktion Chondroprotektoren zeitverzögert. Das heißt, der Effekt tritt nicht bald auf. Aus diesem Grund hören die Patienten selbst auf, diese teuren Medikamente zu nehmen.

Chondroprotektoren umfassen die folgenden Medikamente:

  1. Glucosaminsulfat.
  2. Wobenzym
  3. Chondroitinsulfat.
  4. Glucosaminhydrochlorid.

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks Volksheilmittel

Wir machen die Leser erneut darauf aufmerksam, dass es nicht hinnehmbar ist, nur traditionelle Methoden zur Behandlung einer Krankheit anzuwenden. Keines der Volksheilmittel wird das Knorpelgewebe nicht wiederherstellen. Die beste Option ist eine Kombination aus traditionellen und traditionellen Behandlungsmethoden.

Bei Arthrose der Schulter hilft eine Kompresse aus Klettenblättern. Um es zu machen, müssen Sie die Blätter dieser Pflanze nehmen, sie in Brei hacken und sie als Kompresse verwenden.

Effektive populäre Rezeptinfusion der Klettenwurzel. Nehmen Sie einen Löffel getrockneter Wurzeln der Pflanze, gießen Sie einen Viertel Liter kochendes Wasser hinein und bestehen Sie darauf, dass die Pflanze mehrere Stunden lang dunkel bleibt. Nehmen Sie die Infusion sollte ein Esslöffel 5-mal am Tag sein.

Ein beliebtes Rezept ist auch eine Mischung aus Honig und Elecampane. Es hilft gut bei Schmerzen. Eine Mischung zu machen ist einfach. Nehmen Sie einen Löffel Pflanzenwurzeln und mischen Sie ihn zu gleichen Teilen mit Honig.

Um den Effekt zu verstärken, können Sie die Aufnahme von Kletteninfusionen mit einer Mischung aus Elecampan kombinieren. Der Aufguss von Klettenwurzeln sollte morgens getrunken werden und die Mischung sollte abends stehengelassen werden. Es gibt viele Volksrezepte, von denen die meisten wirksam sind. Aber ihre Wahl sollte sehr sorgfältig angegangen werden.

Behandlung der Arthrose des Schultergelenks zu Hause

Fast jeder Mensch ab 45 Jahren ist mit Gelenkschmerzen vertraut, die von einem Gefühl des Unbehagens, einer Verletzung der normalen Funktion der Extremität, begleitet sind. Die Hauptgründe für die Entwicklung einer solchen Krankheit sind übermäßige Bewegung, Verletzungen, unausgewogene Ernährung und so weiter. Eine häufige Erkrankung, an der Menschen häufig leiden, ist die Arthrose des Schultergelenks (seltener Coxarthrose). Die Behandlung der Krankheit im Anfangsstadium kann zu Hause durchgeführt werden, lesen Sie weiter unten.

Ursachen von Arthrose

Degenerative Veränderungen des Knorpels und des umgebenden Gewebes, die während der Bewegung zu Beschwerden führen, Schmerzen sind Arthrosen des Schultergelenks. Die Krankheit kann als Ergebnis verschiedener Faktoren auftreten, die subjektiv oder objektiv sein können. Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • Gelenkverletzungen, die entzündliche Prozesse ausgelöst haben, die sich negativ auf den Zustand von Knorpel und Knochen auswirken. Oft kommt es nach einer Luxation zu einer Krankheitsentwicklung (vor allem, wenn das Gelenk mit der Zeit nicht eingesetzt wurde und die falsche Gewebezunahme einsetzte), einem gebrochenen Arm und einer starken Verletzung.
  • Hypothermie des Gelenks, die den Zustand des Knorpels und die Arbeit des Gelenks negativ beeinflusst.
  • Übermäßige Belastung des Schultergelenks. Krankheitsgefährdet sind Sportler, die körperliche Arbeit verrichten.
  • Das Vorhandensein von Krankheiten, die die Entwicklung von Arthrose hervorrufen, zum Beispiel Polyarthritis, Fettleibigkeit.
  • Angeborene Anomalien können eine Voraussetzung für die Entwicklung der Krankheit sein.
  • Unausgewogene Ernährung, die Verwendung von schädlichen Produkten (Salzgehalt, Fett, Fast Food), die den Zustand des Knorpels negativ beeinflussen und die Krankheit auslösen.

Grad und Symptome

Arthrose des Schultergelenks gilt als chronische Erkrankung, kann aber sehr schnell fortschreiten. Es ist notwendig, die Behandlung im Anfangsstadium zu beginnen, wenn es möglich ist, die Therapie zu Hause selbst durchzuführen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die negativen Folgen und die Wirkung der Krankheit beseitigt werden. Bestimmen Sie das Vorhandensein der Krankheit, und bestätigen Sie, dass die Diagnose einen Arztbesuch erleichtert, der durchgeführt werden muss, wenn Sie die folgenden Symptome haben:

  • Schwäche in den oberen Gliedmaßen, die nicht nur nach intensiver körperlicher Anstrengung oder Anstrengung, sondern auch am Morgen nach der Ruhe beobachtet wird.
  • Schmerzen in der Schulter, die nach der Belastung ansteigen und in der Ruhe nachlassen.
  • Schmerzempfindungen verringern die motorische Aktivität des Gelenks, was zu Steifheit und Unfähigkeit führt, das Glied hochzuheben oder zu drehen.
  • Manchmal schwillt es im Bereich des Gelenks an.
  • Der Schmerz kann auf den Nacken oder die obere Extremität übertragen werden, was die Vitalaktivität verringert und allgemeines Unwohlsein verursacht.

In der Medizin gibt es drei Entwicklungsgrade der Arthrose des Schultergelenks, von denen jeder seine eigenen spezifischen, charakteristischen Symptome und Merkmale aufweist:

  • 1 Grad. In diesem Stadium treten leichte Schmerzen auf, die beim Anheben des Arms oder Erhöhen der Belastung verstärkt werden. Die Behandlung im ersten Stadium ist die einfachste und kann vom Patienten selbst zu Hause durchgeführt werden.
  • 2 Grad. Die Beweglichkeit des Gelenks ist beeinträchtigt, Manipulationen verursachen starke Schmerzen, die auch in der Ruhe nicht nachlassen. Oft gibt es Fälle, in denen es unmöglich ist, mit einem von Arthrose betroffenen Gelenk eine Hand zu heben.
  • 3 grad. Das Stadium heißt Arthrosis deformans des Schultergelenks. Dies ist ein schwieriges Stadium, in dem Knorpelverformungen beobachtet werden, inerte Wucherungen auftreten und häufige Exazerbationen auftreten. Gelenkveränderungen beeinträchtigen die normale Handfunktion und werden in 98% der Fälle operiert.

Tipps zur Behandlung zu Hause

Diese Krankheit bringt eine Menge Unannehmlichkeiten mit sich, stört das normale Leben, stört den üblichen Rhythmus. Dies wirkt sich negativ auf das allgemeine Wohlbefinden und den emotionalen Zustand des Patienten aus. Daher ist eine Behandlung erforderlich. Im ersten und zweiten Stadium der Erkrankung kann die Therapie zu Hause durchgeführt werden, wobei alle Empfehlungen und Vorschriften des Arztes eingehalten werden.

Zur Heilung wird ein Methodenkomplex verwendet, der die Möglichkeit bietet, das effektivste Ergebnis zu erzielen. Viele können zu Hause verwendet werden. Die kombinierte Therapie beinhaltet:

  • Medikamente.
  • Diäten, der Übergang zu einer ausgewogenen Ernährung.
  • Führen Sie eine einfache Übung durch.
  • Chirurgische Intervention.
  • Verwendung von Volksmethoden.
  • Physiotherapie-Verfahren.
  • Andere Methoden: Blutegeltherapie, Akupunktur.

Ernährungskontrolle und Diät

Bei der Behandlung der Arthrose des Schultergelenks spielen Ernährung und richtige Ernährung eine bedeutende Rolle. Zunächst ist es notwendig, Nahrungsmittel aus der Diät zu entfernen, die den Zustand des Knorpels und die Elastizität der Gelenke nachteilig beeinflussen. Die Grundprinzipien der Ernährung:

  • Zu den schädlichen Produkten, die die Gesundheit der Gelenke beeinträchtigen, gehören Milchprodukte, Schweinefleisch oder Kalbfleisch, Kartoffeln, Mais, etwas Gemüse - Pfeffer, Auberginen, Tomaten. Es ist notwendig, die Menge solcher verbrauchten Bestandteile zu verringern oder sie von der Diät sogar zu entfernen.
  • Um den Zustand der Gelenke zu verbessern, hilft ihre Elastizität beim Verzehr von Leinsamen und Olivenöl.
  • Es wird empfohlen, Lebensmittel zu sich zu nehmen, die reich an Antioxidantien sind, z. B. Obst und Gemüse (Kohl, Gurken, Bananen, Oliven).
  • Alkohol ist kontraindiziert.
  • Das Kochen von Produkten ist eine Art zu kochen, zu backen, zu schmoren. Es wird empfohlen, gebratene, eingelegte Gerichte auszuschließen.
  • Die Ernährung sollte so ausgewogen wie möglich sein, damit der Körper die maximale Menge an nützlichen Vitaminen und Mikroelementen erhält.
  • Experten empfehlen die Verwendung von Süßigkeiten, Soda.