Lumbalskoliose

Gicht

Eine der häufigsten Arten von Skoliose ist die Lumbalskoliose. Die Hauptrisikogruppen sind Büroangestellte oder Fernfahrer. Bei vielen Menschen, die mehr als drei Jahre in diesen Branchen gearbeitet haben, wurde eine Skoliose 1. Grades diagnostiziert. Ohne angemessene Aufmerksamkeit wird sich die Krankheit nur weiter entwickeln.

Oft wird die Ursache für Skoliose unsachgemäße Möbel und eine sitzende Lebensweise. Andere Ursachen für Skoliose sind:

  1. Großes Körpergewicht, großes Übergewicht.
  2. Sitzender und sitzender Lebensstil.
  3. Arbeiten, gepaart mit einem ständigen Aufenthalt in sitzender Haltung.
  4. Die Anwesenheit von Plattfuß.
  5. Abnormale Entwicklung von Sehnen, Muskeln und Knochen von Geburt an.
  6. Krankheiten wie Tuberkulose oder Rheuma.

Wenn Sie vermuten, sollten Sie sich sofort an eine medizinische Einrichtung wenden. Da eine solche Krankheit in Zukunft viele Probleme mit sich bringen kann.

Es gibt verschiedene Arten von Lumbalskoliose: linksseitig, rechtsseitig, S-förmig und lumbosakral.

Eine linksseitige Skoliose kann aus verschiedenen Gründen diagnostiziert werden:

  1. Angeborene Fehlbildungen der Wirbelsäule (selten).
  2. Onkologische Erkrankungen der Wirbelsäule.
  3. Marfan-Syndrom.

Es gibt jedoch auch Fälle, in denen Ärzte die Ursache für das Auftreten der Krankheit nicht identifizieren können.

Während der Pubertät verschlechtert sich die Körperhaltung bei Jugendlichen häufig, und infolgedessen wird eine Skoliose diagnostiziert. Im Anfangsstadium der Geburt der Krankheit treten keine Symptome auf, und nur ein Fachmann kann die Krümmung der Wirbelsäule feststellen.

Es gibt 4 Grade der linksseitigen Skoliose:

  • 1 Grad - eine Abweichung von der Norm beträgt nicht mehr als 10 Grad. Keine Beschwerden, da der Patient die Änderungen nicht bemerkt.
  • 2 Grad - Abweichung nicht mehr als 25 Grad. Beschwerden von Schmerzen, jammerndem Charakter, im Rücken nach körperlicher Aktivität.
  • 3 Grad - Abweichungen nicht mehr als 50 Grad. Beschwerden vom Patienten bis hin zu ständigen quälenden und quälenden Schmerzen. Asymmetrie macht sich mit bloßem Auge bemerkbar.
  • 4 Grad - Abweichungen mehr als 50 Grad. Schmerzbeschwerden beim Bewegen. Die Bildung des Brustbuckels.

Eine rechtsseitige Skoliose ist viel seltener als eine linksseitige. Es ist äußerst schwierig, es selbst zu diagnostizieren, da der Abweichungswinkel sehr klein ist. Die Krankheit übertrifft viele Menschen im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Es ist durch kurzzeitige Schmerzen in der Lendengegend vor allem nach körperlicher Aktivität gekennzeichnet. In diesem Alter kann die Krankheit nicht behandelt werden, aber es ist möglich, ihre Ausbreitung zu verhindern.

S-förmige Skoliose wird durch die Tatsache erschwert, dass sie sich in Form von zwei Biegungen manifestiert, was ihre Behandlung erschwert. Diese Art von Skoliose tritt häufiger bei Kindern im schulpflichtigen Alter auf. Dies ist auf eine falsche Körperhaltung während des Trainings zurückzuführen.

4 Grad S-förmige Skoliose:

  • 1 Grad - es gibt nur eine Biegung der Wirbelsäule, die Abweichung überschreitet 10 Grad nicht.
  • 2 Grad - Abweichungen des ersten Bogens betragen ca. 10-25 Grad, der zweite Bogen entsteht. Bei diesem Entwicklungsgrad ist die Skoliose durch eine Verschiebung der Schulterblätter relativ zur Wirbelsäule gekennzeichnet.
  • 3 Grad - der Primärbogen hat einen Winkel von mehr als 25 Grad erreicht, die Abweichung der Sekunde steigt auf 25 Grad. In einer solchen Position der Wirbelsäule versagen die meisten Körpersysteme. Das Herz-Kreislauf-System ist am stärksten betroffen.
  • Grad 4 - die schwersten Veränderungen der Wirbelsäule, die später zu einer Behinderung führen. Der Primärbogen ist um mehr als 50 Grad gekrümmt, der Abweichungswinkel des zweiten Bogens liegt innerhalb von 25-50 Grad. Alle Handlungen eines Spezialisten in einer ähnlichen Situation zielen darauf ab, die weitere Entwicklung der Pathologie zu verhindern.

Eine seltenere Art der Skoliose ist die lumbosakrale Skoliose. Krümmung tritt in den unteren Lendenwirbeln auf. Der Hauptgrund für diese Art von Skoliose ist die Schwäche der Elemente des Wirbelsäulen-Stützkomplexes.

Wahre Anzeichen einer lumbosakralen Skoliose sind:

  1. Versetztes Kreuzbein und Becken.
  2. Versetzter Beckengürtel. Ein Bein wird relativ zum anderen länger.
  3. Häufige Rücken- und Kreuzschmerzen.

Jede Art von Skoliose hat ihre eigenen Symptome, die je nach Entwicklungsgrad der Pathologie variieren:

Äußere Symptome:

  • Wenn die Skoliose 1 Grad beträgt, sind die Schulterblätter asymmetrisch, das Becken ist schief, die Schultern befinden sich auf verschiedenen Ebenen und sind abgesenkt, die Symmetrie der Taillendreiecke ist gebrochen.
  • Bei Skoliose 2 Grad, die Bildung eines Wirbelhöckers, eine deutliche Asymmetrie des gesamten Körpers.
  • Bei einer Skoliose von 3 und 4 Grad kommt es zu einer Divergenz der Schulterblätter und zu einer Veränderung der Bruststruktur.

Neurologische Symptome:

  • Hypermobilität der Wirbelsäulengelenke bei Arthrose vor dem Hintergrund von Funktionsstörungen.
  • Organisches hypermobiles Syndrom.
  • Hyper-Mobile-Syndrom mit Zwischenwirbelgelenken.

Bei hypermobilen Varietäten mit Verletzungen der Zwischenwirbelgelenke sind Schmerzen in der Wirbelsäule inhärent, auch wenn der Patient in Ruhe ist. Schmerzen in der Wirbelsäule treten morgens vor allem nach dem Aufwachen auf. Die Unterscheidungsmerkmale dieser Schmerzen sind:

  • Das Auftreten von Schmerzen zu Beginn der Belastung.
  • Die Zunahme des Erscheinungsbildes der ständigen Belastung.
  • Beim Gehen verringert.

Behandlung der Skoliose der Lendenwirbelsäule

Wie lumbale Skoliose behandeln? Es gibt viele Methoden, die auf positiven Erfahrungen beruhen. Der erste Schritt besteht darin, sich an einen Spezialisten zu wenden, um alle Feinheiten eines bestimmten Falls zu ermitteln. Befolgen Sie die Empfehlungen und Termine des Arztes.

Effektive Behandlungsmethoden sind Übungen eines Fitness-Komplexes, das Tragen eines Nivellierkorsetts, Massagen, Elektrophorese und die elektrische Stimulation von Muskeln. Zusätzlich ernanntes Schwimmen, medizinische Gymnastik (in der Halle und auf dem Wasser), manuelle Therapie. Alle Prozeduren und Sitzungen werden abhängig vom Grad der Verformung zugewiesen.

Beispiele für Übungen im Anfangsstadium der Lumbalskoliose:

  1. Es ist notwendig, die Finger der Hände auf die Schultern zu legen und die Arme in den Ellbogen zu beugen. Für 3-4 Minuten solltest du die Drehbewegung machen. Keine scharfen Idioten! Glatt und weich.
  2. Dehnen Sie den ganzen Körper so weit wie möglich in die Schnur, aber heben Sie die Fersen nicht vom Boden ab. Um in dieser Position fixiert zu werden, atmen Sie aus und senken Sie die Hände. 10 mal wiederholen.
  3. In der Nähe der Wand genau stehen und die Fersen, Gesäß und Schulterblätter berühren. Halten Sie diese Position für 50-60 Sekunden. 10 Ansätze werden ausreichen.
  4. Leg dich auf den Boden. Ziehen Sie die Beine hoch und ziehen Sie die Socken. Für eine Minute in dieser Position fixieren und entspannen. 4-5 Wiederholungen werden ausreichen.

In der ersten Stufe der Skoliose sind Massagen, manuelle Therapie oder das Tragen eines Korsetts optional.

Wenn der zweite Grad der Skoliose die Meinung eines Arztes erfordert. Da ohne genaue Anleitung nichts zu machen ist! Die Hauptaufgabe besteht darin, den Biegungsgrad zu verringern und seine weitere Entwicklung zu verhindern.

Häufig verordnete Verfahren: Atemübungen, Massage, elektrische Stimulation der Problemzone. Außerdem wählt der Arzt ein spezielles Korsett aus, um die Haltung zu verbessern und den Rücken zu stützen. Jedes Korsett wird auf Bestellung mit Berechnung aller anatomischen Merkmale angefertigt. Die beste Wirkung eines Korsetts wird im Alter von 20 bis 35 Jahren erzielt.

Massagen werden von einem Spezialisten durchgeführt, um das Ergebnis nach der Belastungstherapie zu erhalten. Während der Sitzung muss der Therapeut alle Bewegungen sanft und ruckfrei ausführen, da die Therapie sonst mehr schaden als nützen kann.

Am häufigsten werden diese Übungen eingesetzt, um den Zustand des Patienten zu verbessern:

  1. Sie müssen auf vier Stützpunkten (Händen und Knien) stehen, sich im unteren Rückenbereich beugen, sich dann entspannen und erneut wiederholen. Die Anzahl der Wiederholungen ist unbegrenzt, führen bis zum Gefühl der Müdigkeit.
  2. Für diese Übung ist eine Gymnastikmatte oder ein Schaumstoff erforderlich. Verteile es auf dem Boden, lege dich hin und lege deine Beine an die Knie. Rollen Sie von links nach rechts - von Seite zu Seite.
  3. Wieder auf dem Boden trainieren. Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine an - so weit wie möglich gleichmäßig und senken Sie sich langsam zuerst zur einen Seite und dann zur anderen. 10 Wiederholungen reichen aus.
  4. Jetzt dreh dich auf den Bauch. Strecken Sie Ihre Beine und Arme, heben Sie sie dann gleichzeitig an und brechen Sie in den Rücken ein. Es ist notwendig, die Übung bis zur Erschöpfung durchzuführen.
  5. Übung "Schere". Legen Sie sich auf den Boden, auf eine der Seiten, falten Sie die Beine nacheinander, heben Sie sie beim Einatmen an und schwingen Sie den linken Fuß nach vorne und den rechten nach hinten. Müdigkeit aushalten.

Nach einer Reihe von Übungen muss die Wirbelsäule entspannt werden. Stellen Sie sich auf Ihre Beine und beugen Sie sich nach vorne, indem Sie Ihren Oberkörper entspannen. Hände locker entspannt zurück.

Mit 3 und 4 Krümmungsgraden werden viele Verfahren angewendet, einschließlich Bewegungstherapieübungen, die der Arzt individuell für den Patienten auswählt. Alle Übungen werden am Boden ausgeführt, um den Zustand des Patienten nicht zu verschlechtern:

  1. Auf dem Rücken zu liegen ist notwendig, um den Magen zu entspannen und ihn dann zu belasten. Sie können Spannung und Entspannung mit Ihrer Hand steuern. Das Wichtigste bei der Übung ist die richtige Atmung.
  2. Auf dem Rücken liegend, die Beine auf den Boden gedrückt - sie sollten fixiert sein. Kippt nach links und rechts. Die Anzahl der Wiederholungen von 5 bis 10.

Trotz der Fülle an Behandlungsmethoden schaffen es nur 20% der Patienten, die Zunahme des Biegewinkels zu stoppen. Der Rest muss operiert werden. Ein operativer Eingriff ist erforderlich, um eine Metallstruktur zur Ausrichtung der Wirbelsäule zu etablieren. Nach der Operation braucht es viel Zeit für die Rehabilitation. Im Zuge dessen werden individuell entwickelte Komplexe von körperlichen Übungen durchgeführt. Sowie Physiotherapie.

Linksskoliose im unteren Rückenbereich

Mit solchen Problemen wie einer Verletzung der Körperhaltung sind viele im schulpflichtigen Alter konfrontiert. "Verdiene" diese Krankheit ist elementar: Es reicht aus, lange in der falschen Position oder am falschen Schreibtisch zu sitzen. Ein moderner Lebensstil kann nur das Gesamtbild verschlechtern, was zu nicht den besten, wenn auch korrigierbaren Konsequenzen führt. Eine davon ist die linksseitige Skoliose der Lendenwirbelsäule.

Eine linksseitige Skoliose ist im Gegensatz zu einer rechtsseitigen viel häufiger. Dies liegt an der Tatsache, dass die physiologische Gewichtsverteilung meist auf der rechten Seite liegt. Das Auftreten einer der beiden Krankheitsmodifikationen hängt davon ab, ob der Patient Rechtshänder oder Linkshänder ist.

Enttäuschende Statistiken belegen die Prävalenz dieser Krankheit: 30% der mit orthopädischen Erkrankungen diagnostizierten Schulkinder leiden an Skoliose. Ein solcher Massencharakter ist der Grund, warum nicht jeder der Behandlung in einem frühen Stadium die gebührende Aufmerksamkeit schenken wird. Erfahrungsgemäß lohnt es sich jedoch, dieses Problem sofort zu lösen, zumal die heutige Medizin die Kraft hat, es zu bekämpfen. (Siehe auch: rechtsseitige Lumbalskoliose).

Ursachen der Entwicklung

Die linksseitige Skoliose kann einen anderen Ursprung haben. Die Hauptgründe für sein Auftreten sind wie folgt:

  • angeborene Anomalie. Wenn der Patient von Geburt an krank ist, ist dies normalerweise mit einer abnormalen Wirbelsäulenbildung verbunden. Der direkte Faktor für die Entwicklung einer solchen Skoliose ist das Vorhandensein einer größeren Anzahl von Wirbeln oder Rippen. Im Gegensatz zur erworbenen Skoliose ist die angeborene Krankheit viel seltener.
  • erworbene Skoliose. Es entwickelt sich im Laufe des Lebens und häufiger bei Frauen als bei Männern;
  • idiopathische Skoliose. Wenn es nicht möglich ist, die Ursache durch Untersuchung festzustellen, spricht man von einer idiopathischen Erkrankung. Das Risiko, eine solche Skoliose zu entwickeln, steigt zu einem Zeitpunkt, an dem das Skelett aktiv wächst.

Laut Statistik leiden 50% der Menschen, die den größten Teil ihrer Zeit 3 ​​Jahre oder länger im Büro verbringen, an der ersten Stufe der Lendenwirbelsäule. Wenn Sie diese Lebensweise nicht ändern, geht die Krankheit allmählich in die zweite Phase über. Aber auch solche Komplikationen können beseitigt werden, wenn Zeit für eine konservative Behandlung bleibt. Wenn die Untersuchung rechtzeitig durchgeführt wurde, kann man sowohl die sichtbaren als auch die unsichtbaren Folgen des Fortschreitens der Skoliose heilen.

Aber häufiger beginnen Probleme mit der Körperhaltung in der Kindheit. Ihrer Entstehung sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Sowohl die rechte als auch die linke Lumbalskoliose können vor dem Hintergrund spezifischer anatomischer Veränderungen auftreten, die in drei Phasen ablaufen:

  • Zeitraum bis zu 8 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt haben die Wirbel noch eine Knorpelstruktur;
  • Zeitraum von 8 bis 14 Jahren. Die ersten Ossifikationsherde bilden sich an den Fortsätzen und Armen;
  • Zeitraum von 15 bis 17 Jahren. Dies ist das Endstadium der Wirbelsäulenbildung. Wirbel und Bandscheiben sind bereits zu einem System geworden, das während des gesamten zukünftigen Lebens eines Menschen eingesetzt werden kann.

Solange sich Knorpelteile in den Wirbeln befinden, kann die Behandlung schnell und effizient durchgeführt werden. Mit zunehmendem Alter wird die Korrektur der seitlichen Verschiebung schwieriger. Aus diesem Grund ist es wichtig, bis zu dem Zeitpunkt vorzugehen, an dem Deformationen in Zukunft nur verhindert werden können, anstatt das Problem vollständig zu beseitigen.

Symptome und Merkmale von Leckagen

Eine linksseitige Skoliose der Lendenwirbelsäule führt in der Regel nicht zu einer malignen Entwicklung. Ärzte erklären dies damit, dass diese Erkrankung in einem Bereich auftritt, der sich in der Nähe des physiologischen Schwerpunkts des menschlichen Körpers zum Krümmungsbogen befindet. Darüber hinaus werden selbst Sekundärbögen schlecht ausgedrückt, insbesondere unterhalb des Primärbogens. Es ist jedoch immer noch unmöglich mit Sicherheit zu sagen, dass die linksseitige Skoliose niemals fortschreitet. Die schwerwiegendsten Folgen können im Alter spürbar werden, die Symptome zeigen sich jedoch häufig in jungen Jahren. Diese Symptome umfassen:

  • Rückenschmerzen, sowie im Kreuzbein, oft im Kindesalter fühlbar;
  • Ermüdungsgefühl durch längeres Sitzen oder Stehen;
  • Die Figur ist gebeugt, wodurch der Gang aufgrund der falschen Position der Hüften unangenehm wird.
  • schwierige körperliche Aktivität.

Dies alles ist auf die Asymmetrie der Wirbelsäulenmuskulatur, eine signifikante Zunahme der Wirbelbiegungen sowie auf das Ausbeulen und Anhaften der Rippen zurückzuführen. Im schlimmsten Fall kommt es zu Funktionsstörungen der auf der rechten Seite befindlichen inneren Organsysteme. Dementsprechend in der Risikozone - die Niere, Leber, Darm und Gallenblase. Solche Ergebnisse der Untätigkeit manifestieren sich jedoch in sehr extremen Fällen, wenn therapeutische Maßnahmen seit Jahrzehnten nicht mehr durchgeführt werden.

Manchmal reicht eine routinemäßige ärztliche Untersuchung nicht aus, um die oben genannten Symptome zu bestätigen. Oft müssen sich Patienten zusätzlichen medizinischen Eingriffen unterziehen: Röntgen, CT oder MRT. Mit diesen Methoden ist es möglich, den Rotationsgrad so genau wie möglich zu bestimmen und das Pathologiezentrum zu lokalisieren. Erst nach Feststellung einer genauen Diagnose wird ein spezifischer Behandlungsverlauf entwickelt.

Eine solche skoliotische Verletzung entwickelt sich stufenweise:

  1. Stadium I - Der Krümmungswinkel der Wirbelsäule relativ zu einer geraden Linie beträgt ungefähr 10 Grad. Eine solche Verformung ist immer noch unsichtbar.
  2. Stadium II - Der Krümmungswinkel der Wirbelsäule überschreitet 25 Grad nicht. Pathologie ist unter der Kleidung und in Bewegung unsichtbar.
  3. Stadium III - der Krümmungswinkel beträgt bereits bis zu 50 Grad. Physiologische Veränderungen wurden auf den Schultergürtel, die Rippen und die Rückenmuskulatur übertragen.
  4. IV Stadium - der Krümmungswinkel - mehr als 50 Grad. Dies verursacht erhebliche Schwierigkeiten beim Bewegen und bildet einen Rippenhöcker.

Die letzten beiden Stadien sind äußerst selten, die Behandlung sollte jedoch bereits dann begonnen werden, wenn bereits eine leichte Asymmetrie festzustellen ist.

Behandlungsmethoden

Die Schwere der Erkrankung bestimmt den Komplex der angewandten Methoden. Eine linksskoliose ersten Grades kann mit Hilfe von Spezialgymnastik geheilt werden, allerdings nur, wenn die Wirbel nicht um ihre Achse gedreht werden. Bei Patienten mit einem zweiten Schweregrad mit gedrehten Wirbeln wird Korsett empfohlen. Das Wesentliche bei der Behandlung ist, dass der Patient ein spezielles Korsett trägt, ohne es fast den ganzen Tag zu entfernen. Um die Genesung zu beschleunigen, muss man laut Ärzten mindestens 16 Stunden täglich damit laufen - damit die Muskeln nicht an Funktionalität verlieren. Das tatsächliche Ergebnis in kürzerer Zeit kann jedoch nur durch Kombinieren und Abwechseln verschiedener Techniken erzielt werden.

Ein anderer Weg, um die Krümmung zu korrigieren - manuelle Therapie, aber die Bewertungen darüber sind mehrdeutig. Es ist viel effektiver als eine Massage: es glättet die Krümmung, erhöht die Höhe der Bandscheiben, schwächt den Muskelhypertonus auf der linken Seite und entwickelt das Muskelsystem auf der rechten Seite. Gleichzeitig besteht jedoch die Gefahr, dass Bänder und Muskeln überdehnt werden. Dies führt wiederum zu Rissen und Rissen. Daher sollte die Intensität der Eingriffe immer unter Berücksichtigung der Details der Diagnose bestimmt werden.

Für die Dauer der Behandlung ist es ratsam, dass der Patient keine Sportarten betreibt, bei denen nur eine Hand beteiligt ist (z. B. Tennis und Badminton). Gleichzeitig tragen Gymnastik, Ballspiele, Schwimmen und Rudern zur Erholung bei.

In Bezug auf Arzneimittel können Ärzte Vitaminkomplexe sowie entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel in Form von Tabletten, Cremes, Gelen und Salben verschreiben.

Besonderes Augenmerk wird auf die Vorbeugung und Behandlung der linken Skoliose bei Kindern gelegt. Hier ist es wichtig, das Leben zu organisieren und sich an eine bestimmte Lebensweise zu gewöhnen. Kinder müssen also:

  • setzen Sie sich an die "richtigen" Möbel, wobei die Höhe von Tisch und Stuhl der Höhe entspricht;
  • auf einer Schulter getragene Rucksäcke und Taschen ablehnen;
  • schlafen Sie nur auf einer harten Oberfläche und nur auf einem orthopädischen Kissen;
  • Verbringen Sie mindestens 2 Stunden täglich im Freien in Bewegung (Sport, Spiele usw.).

Extreme Maßnahmen in Form von chirurgischen Eingriffen werden nur dann ergriffen, wenn eine konservative, manuelle und medikamentöse Therapie keine Wirkung zeigt. Die vorgenannten Techniken ermöglichen es, die Gesundheit der Wirbelsäule in einem frühen Stadium in weniger als einem Jahr wiederherzustellen.

Linksskoliose: Art und Behandlung

Probleme mit dem Bewegungsapparat treten häufig bei Jugendlichen und Erwachsenen auf. Dies ist normalerweise mit einer falschen Position des Körpers im Raum verbunden.

Wirbelsäulenkrümmung ist eine häufige Diagnose. Es kann verschiedene Grade und Formen haben. Bei der linksseitigen Skoliose wird die Wirbelsäule nach links abgelenkt. Eine asymmetrische Verformung beeinflusst die Funktion der inneren Organe.

Ursachen der asymmetrischen Verformung

Die Faktoren, die die Krümmung der Wirbelsäule in irgendeiner Richtung hervorrufen, sind die gleichen. Die Hauptursache für die Pathologie ist eine abnormale Körperhaltung. Dies kann bei längerer sitzender Arbeit auftreten. Die Krümmung auf der linken Seite tritt häufig auf, wenn die Gewohnheit besteht, hauptsächlich auf der rechten Seite zu schlafen.

Andere Ursachen für einen Defekt sind:

  • Wirbelsäulenverletzung;
  • angeborene Anomalien;
  • endokrine Störungen;
  • degenerative Veränderungen der Wirbelsäulenstrukturen;
  • Geburtstrauma;
  • geringe körperliche Aktivität;
  • ungleichmäßige Lastverteilung auf der Rückseite.

Alle diese Faktoren können die Position der Wirbelsäule beeinflussen. Die linksseitige Krümmung kann angeboren oder erworben sein. Orthopäden verbinden die Entwicklung dieser Pathologie mit dem Gebrauch der vorwiegend rechten Hand.

Pathologie-Entwicklung

Skoliose tritt nicht sofort auf. Dieser Defekt entwickelt sich allmählich. Je länger eine Person einem provozierenden Faktor ausgesetzt ist, desto größer ist der Winkel der Ablenkung der Wirbelsäule. Durch die konstante Belastung der rechten Seite beginnt sich die Körperachse zu verschieben. Es entsteht eine bogenförmige Biegung mit der Außenseite nach links.

Eine falsche Sitzposition wirkt sich auch nachteilig auf die Haltung und Position des Bewegungsapparates aus. Der Defekt tritt auf, wenn bei der Arbeit am Computer die rechte Schulter nach vorne reicht.

Fehlt die Selbstkontrolle über die Position des Körpers, entwickelt sich eine linksseitige Skoliose von 1 Grad. Pathologie ist normalerweise unsichtbar und verursacht keine Unannehmlichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt gehen Patienten selten zum Arzt. Die Gefahr eines Mangels besteht darin, dass er sich ständig weiterentwickelt. Ohne Behandlung nimmt der Abweichungswinkel der Wirbelsäule allmählich zu. Es wird schwierig, die Situation zu beheben.

In einigen Fällen entwickelt sich eine dysplastische Skoliose. Dies ist eine seitliche Krümmung, bei der die Deformationen Bindegewebe erfahren.

Der Grad der linksseitigen Skoliose

Die asymmetrische Krümmung durchläuft mehrere Entwicklungsstadien. Die Stadien der Krankheit sind verschiedene Manifestationen.

  1. Pathologie 1 Grad. Die frühen Stadien sind im Aussehen fast unsichtbar. Der Abweichungswinkel der Wirbelsäule beträgt nicht mehr als 10 Grad.
  2. Pathologie 2 Grad. Der Ablenkwinkel nimmt zu. Zu diesem Zeitpunkt liegt der Bereich zwischen 15 und 25 Grad. Die Krümmung ist spürbar, wenn der Körper stationär ist.
  3. Pathologie 3 Grad. Der Verformungswinkel kann 50 Grad erreichen. In diesem Stadium wenden sich die meisten Patienten an den Orthopäden. Die Skoliose ist durch die Kleidung deutlich sichtbar. Auch in Bewegung ist die Krümmung nach links spürbar.
  4. Pathologie 4 Grad. Dies ist ein schwerwiegender Zustand. Der Ablenkwinkel überschreitet 50 Grad. Veränderungen sind die Gelenke und Muskeln. Alle Teile der Wirbelsäule sind deformiert. Äußerlich manifestiert es sich als die Bildung eines charakteristischen Buckels auf der linken Seite.

Der Grad der Krümmung beeinflusst die Taktik der Therapie, die der Orthopäde wählt. In den frühen Stadien sind therapeutische Massagen und Gymnastik in der Regel wirksam. Bei einer gravierenden Abweichung hilft das Tragen eines Korsetts. In schweren Fällen auf eine Operation zurückgreifen.

Symptome und Anzeichen einer Pathologie

Das Auftreten einer Skoliose hängt vom Stadium und der Form der Erkrankung ab. Skoliose kann verschiedene Teile der Wirbelsäule betreffen. Dies wirkt sich auf die Position des höchsten Punkts des Bogens aus. Darüber hinaus ändert sich bei Patienten, die an dieser Art von Krümmung leiden, die Position der Schultern und des Beckens. Es gibt andere Symptome der Pathologie.

Dazu gehören:

  • Muskelverspannungen;
  • Rückenschmerzen;
  • Beschwerden beim Bewegen;
  • Kopfschmerzen.

Skoliose in späteren Entwicklungsstadien kann durch neurologische Störungen erschwert werden. Oft eingeklemmte Nervenenden im Zwischenwirbelraum.

Andere Symptome wie:

  • Taubheit der Glieder;
  • Verlust der Empfindung;
  • Atemversagen;
  • Hörprobleme;
  • verschwommenes Sehen.

In schweren Fällen können Lähmungen der Gliedmaßen auftreten. Diese Situation erfordert nicht nur die Hilfe eines Orthopäden, sondern auch eines Neurologen.

Die Hauptunterschiede zur rechtsseitigen Skoliose

Die Krümmung der linken Seite ist das Gegenteil der Krümmung der rechten Seite. Der Orthopäde wird Ihnen sagen, wie Sie die Art der Skoliose bestimmen können. Die Krümmung der Wirbelsäule nach links hat ihre eigenen Merkmale.

Zuallererst achten die Ärzte auf die Position der Schultern. Der richtige wird weggelassen. Über den linksseitigen Defekt wird das unterschiedliche Niveau der Schaufeln signalisiert. Bei Patienten befindet sich die linke oberhalb der rechten. Ausbuchtungsklingen ragen ungleichmäßig heraus.

Der Arzt wird den unteren Rücken des Patienten untersuchen. Das Vorhandensein einer Krümmung nach links zeigt eine unterschiedliche Höhe der Sakralgrübchen an. Die rechte befindet sich unten. Die Position der Beckenknochen ändert sich ebenfalls. Die linke Hälfte steigt deutlich an. Aus diesem Grund sieht das rechte Bein optisch länger aus.

Zur visuellen Kontrolle wird der Arzt den Patienten auffordern, sich auszuziehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass lose Kleidung Mängel ersten Grades verbirgt.

Merkmale der Pathologie der Lendenwirbelsäule

Bei der linksseitigen Skoliose der Lendenwirbelsäule bildet sich ein Bogen im unteren Rückenbereich. Dies ist normalerweise eine leichte Verformung. Diese Form wird als die häufigste angesehen. Der obere Punkt des Bogens befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Schwerpunkt. Aus diesem Grund ist diese Art der Pathologie selten kompliziert.

Ein Merkmal des Lumbaldefekts sind seine schwachen Symptome. In den frühen Stadien der Pathologie ist schwer zu erkennen. Bei 2 oder 3 Grad kann eine Atrophie des Muskelgewebes auf der linken Seite beobachtet werden.

Diese Pathologie kann durch rechtzeitige Erkennung erfolgreich korrigiert werden. Orthopäden empfehlen in der Regel spezielle Übungen für die linksseitige Skoliose.

Merkmale der thorakolumbalen Krümmung

Die thorakolumbale Skoliose ist eine schwerwiegendere Erkrankung. Der Bogen entsteht auf Höhe der letzten Brustwirbel. Ärzte diagnostizieren häufig degenerative Veränderungen des Knorpel- oder Knochengewebes in den Strukturen der Wirbelsäule.

Die thorakolumbale Skoliose auf der linken Seite entwickelt sich langsam. Es gelingt Ärzten nicht immer, die genaue Ursache der Pathologie zu bestimmen. Zur Diagnose des Defekts mit der Methode der Radiographie. Die ersten Änderungen sind auf dem Foto sichtbar.

Bereits bei 2 Krankheitsgraden beginnen charakteristische Symptome die Person zu stören. Patienten klagen über Rückenschmerzen und Muskelbeschwerden bei Bewegungen. Im Laufe der Zeit entwickelt sich der Grathöcker.

Die Muskeln auf der rechten Körperseite sind ständig in guter Verfassung. Es kann Schmerzen beim Bewegen verursachen. Ein weiteres Anzeichen für diese Form der Haltungsverzerrung ist das Lümmeln.

Merkmale der C-förmigen linksseitigen Skoliose

Es gibt 3 Arten von Krümmungen. Orthopäden diagnostizieren normalerweise Folgendes:

Diese Formen unterscheiden sich in der Art der Wirbelsäulenkrümmung. Die C-förmige Skoliose (links) wird als einfachste Möglichkeit angesehen. In diesem Zustand wird ein Bogen gebildet. Seine Außenseite ist nach links gerichtet.

Diese Pathologie ist aufgrund latenter Symptome im Frühstadium schwer zu diagnostizieren. Es ist wichtig, diese Art der Krümmung von der Kyphose zu unterscheiden. Die Radiographie hilft dabei.

Bei Schulkindern wird häufig eine C-förmige Krümmung diagnostiziert. Eine der Ursachen der Krankheit - die falsche Körperhaltung beim Sitzen am Schreibtisch. Die Rolle spielen und schwere Taschen auf der rechten Schulter tragen.

Prinzipien der Therapie

Es gibt keine einzige Taktik zur Behandlung von Pathologie. Der Arzt entscheidet, wie die Krümmung jeweils behandelt werden soll. Die Wahl der Methoden wird beeinflusst von:

  • Krümmungsgrad;
  • Lokalisierung des Verstoßes;
  • das Vorhandensein von Komplikationen;
  • Alter des Patienten;
  • Ursachen der Pathologie.

Im Frühstadium hilft die Einhaltung von Präventionsmaßnahmen. Es ist wichtig, die Position des Rückens im Sitzen zu überwachen. Schulkindern wird empfohlen, Rucksäcke anstelle von Taschen zu verwenden. Mit dieser Maßnahme können Sie die Last gleichmäßig auf Rücken und Schultern verteilen.

Nützliche und physikalische Therapie. Angesichts der Verlagerung der Wirbelsäule nach links empfehlen Experten, asymmetrische Übungen durchzuführen. Es gibt keine spezialisierte medizinische Behandlung.

Bei einer linksseitigen Skoliose von 2 oder 3 Grad empfiehlt der Arzt das Tragen eines orthopädischen Korsetts. Dadurch wird der Körper in der richtigen Position fixiert.

Die Unwirksamkeit einer konservativen Behandlung ist ein Hinweis auf eine Operation. Während der Operation an den Wirbeln im deformierten Abschnitt werden Klammern angebracht.

Bewegungstherapie mit Krümmung

Eine der Methoden der konservativen Therapie ist die Bewegungstherapie. Übung soll die Arbeit der Muskeln anpassen. In diesem Fall muss die Muskulatur auf der linken Körperseite gestärkt werden. Die rechte Körperseite hingegen beseitigt übermäßigen Tonus.

Durch therapeutische Übungen können Sie:

  • Richten Sie die Wirbelsäule gerade aus.
  • den Druck auf die inneren Organe verringern;
  • richtige Haltung beibehalten;
  • Muskeln stärken oder entspannen.

Turnen ist nur mit Erlaubnis des Orthopäden möglich. Er erklärt, welche Übungen sich günstig auswirken.

Liste der Übungen für die linksseitige Krümmung

Therapeutische Gymnastik wird unter Anleitung eines Ausbilders durchgeführt. Anschließend können Sie zu Hause selbstständig üben. Dies ist eine hervorragende vorbeugende Maßnahme. Übungen werden von verschiedenen Startpositionen aus durchgeführt. Sie sind einfach und sicher. Für die meisten brauchen sie keine zusätzlichen Muscheln.

  1. In einer Position auf allen Vieren sind der rechte Arm und das linke Bein vom Boden abgerissen. In diesem Fall sind beide Gliedmaßen gestreckt. Dann mit der anderen Hand und dem anderen Fuß wiederholen.
  2. Lege dich auf die linke Seite, lege ihre Hände hinter seinen Kopf und gib sie zurück.
  3. Legen Sie sich auf den Bauch und nehmen Sie das linke Bein zur Seite.
  4. Auf dem Rücken liegend ist seine rechte Hand erhoben und die linke Hand zur Seite.
  5. Heben Sie im Stehen die Zehen vorsichtig an. Gleichzeitig heben Sie die Hände.

Alle Übungen sollten 6-8 Mal wiederholt werden. Nach dem Turnen braucht der Körper eine kurze Pause. Zusätzlich zur Bewegungstherapie ist das Schwimmen mit Brustschwimmen bei linksseitiger Skoliose nützlich.

Massage und manuelle Therapie

Massagetechnik ist in den frühen Stadien der Krümmung wirksam. Das Verfahren stärkt die Muskeln, die die Wirbelsäule in der richtigen Position stützen. Um die gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen, muss mindestens 2 Mal im Jahr ein Massagekurs absolviert werden.

In den Stadien 2 und 3 der Erkrankung wird die Massage in Kombination mit anderen Maßnahmen angewendet. Muskeln stärken ist nicht genug. Es ist wichtig, den Körper in der gewünschten Position zu fixieren. Allmählich nimmt der Abweichungswinkel von der vertikalen Achse ab und die Haltung wird wiederhergestellt. Die kombinierte Therapie umfasst Massage, Bewegung und das Tragen eines Korsetts.

Die Behandlung wird durch die richtige Bettausstattung ergänzt. In Stadium 4 der Pathologie wird die Massage nicht als wirksame Maßnahme angesehen.

Massage kann nur von einem Fachmann durchgeführt werden. Bei ordnungsgemäßer Durchführung werden die Durchblutung und die Innervation des Gewebes verbessert.

Mit der Krümmung in den frühen Stadien der Entwicklung ist die manuelle Therapie wirksam. Dies sichert die Beweglichkeit der Wirbel. Die geschwächten Muskeln auf der linken Körperseite werden wiederhergestellt. Die rechte Körperseite entspannt sich. Orthopäden empfehlen eine lange manuelle Therapie. Eine Stunde pro Woche ist genug.

Die Korrektur der linksseitigen Skoliose nimmt viel Zeit in Anspruch. Wichtige rechtzeitige Diagnose des Zustands. Vorbeugende Maßnahmen erhalten die Gesundheit des Bewegungsapparates.

Linke Brust- und Lumbalskoliose

Jeder von uns hat von Geburt an Unregelmäßigkeiten. Im unteren Bereich ist die Wirbelsäule immer leicht nach vorne gewölbt. Abnormalität ist die Beugung der Wirbelsäule nach links oder rechts von ihrer Achse, dh eine linksseitige bzw. rechtsseitige Skoliose. Der milde Grad dieser Krankheit ist etwas, das fast jeder von uns bis zum Ende der Schule erlangt. Man sollte diese scheinbar harmlose und so häufig vorkommende Krankheit jedoch nicht achtlos behandeln.

Der rechtsseitige Krümmungsbogen ist am häufigsten in der Brustwirbelsäule und der linksseitige in der Lendenwirbelsäule zu finden. Fälle von S-förmiger Skoliose sind komplexer, wenn die Wirbelsäule tatsächlich dem englischen Buchstaben S ähnelt und der menschliche Körper nicht mehr symmetrisch ist. In besonders fortgeschrittenen Fällen entwickeln sich bis zu drei Krümmungsbögen in der Wirbelsäule.

Arten von Skoliose

Die linksseitige Skoliose tritt viel seltener auf als die rechtsseitige und wird bei Frauen häufiger diagnostiziert. Meistens wird es nicht spezifisch behandelt, da die linksseitige Skoliose keine ernsthaften Probleme mit der Wirbelsäule selbst oder mit Bändern oder Muskeln im Frühstadium verursacht. Nichtsdestotrotz ist es genau diese Pathologie, die häufig als Krankheit auftritt, die mit schweren Erkrankungen der Wirbelsäule einhergeht - Bandscheibenvorfall und Osteochondrose. Es gibt solche Subtypen der Krankheit:

Brustkorb links

Mit Ausnahme von Fällen von angeborenen Störungen und Verletzungen während der Geburt nimmt die linksseitige Skoliose der Brustwirbelsäule am häufigsten Gestalt an, wenn Arbeit oder Lebensstil mit einer längeren Exposition der linken Schulter verbunden sind, sowie bei Menschen, die nicht daran gewöhnt sind, auf der linken Seite zu schlafen. Darüber hinaus spielt die häufige Entwicklung schwerer Lasten in der rechten Hand oder Taschen auf der rechten Schulter bei der Entwicklung der Pathologie eine Rolle. Erinnern Sie sich an die Empfehlungen von Kinderärzten, dass die beste Schultasche ein Schulranzen ist, bei dem die Last gleichmäßig auf die linke und rechte Seite des Rückens verteilt wird? Aber in der Kindheit, während der Schuljahre, beginnt sich die Wirbelsäule allmählich in die eine oder andere Richtung zu beugen.

Merkwürdigerweise bildet sich bei Sportlern häufig der linksseitige Krümmungsbogen. Dies ist auf eine häufige Überlastung der Wirbelsäulenmuskulatur und der Myositis zurückzuführen. Die Wirbelsäule beginnt sich entgegen der schmerzhaft angespannten Muskulatur zu beugen.

In den Anfangsstadien der Krankheit äußerlich manifestiert sich praktisch nicht und verursacht nicht viel Unbehagen. Es werden auch keine Maßnahmen zur Behandlung der sich entwickelnden Pathologie ergriffen, obwohl Stadium 1 und Stadium 2 der beste Zeitpunkt sind, um das Fortschreiten der Skoliose zu stoppen und sogar umzukehren und den Zustand mit Hilfe spezieller Gymnastikkomplexe spürbar zu verbessern.

Wenn die linksseitige Skoliose der Brustregion im dritten Stadium der Erkrankung weiter fortschreitet, beginnt sich ein kompensatorischer rechter Bogen in der Lenden- oder Halswirbelsäule zu entwickeln. Die rechtsseitige Skoliose der Halsregion dient zur Stabilisierung der Position von Kopf und Lendenwirbelsäule, um die gesamte Wirbelsäule auszurichten und das Gleichgewicht zu halten.

Das weitere Fortschreiten der Skoliose führt bereits zu einer instabilen Arbeit der inneren Organe rechts von der Wirbelsäule. Es kommt zu Lungeninsuffizienz und Störungen der Herzarbeit.

Lendenwirbelsäule

Wenn die linksseitige Lumbalskoliose primär ist, entwickelt sie sich selten zu einer S-förmigen und wird nicht als schwere Form der Krankheit angesehen. Diese Situation ist darauf zurückzuführen, dass sich der Lendenwirbelbereich in unmittelbarer Nähe zum Schwerpunkt des Körpers befindet und zur Wiederherstellung des Gleichgewichts keine starke Abweichung der Wirbelsäule in die entgegengesetzte Richtung erforderlich ist. Die ersten Stadien der Skoliose dieser Abteilung sind auch äußerlich dunkel. Mit der Entwicklung der Krankheit bis zum dritten Stadium und weiteren können solche Anzeichen beobachtet werden:

  • Die Verschiebung des Beckens nach links relativ zur Achse der Wirbelsäule;
  • Asymmetrie der Gesäßfalte;
  • Das rechte Bein wirkt deutlich länger als das linke.

Auf der Ebene der Veränderungen in den inneren Organen: Es gibt einen Vorfall der rechten Niere, Probleme entstehen bei der Arbeit der Beckenorgane.

Besonders schwere Formen der Erkrankung können bei angeborenen Anomalien oder Arthrosen der Hüftgelenke sowie bei älteren Patienten und fortgeschrittener rechtsseitiger Thoraxskoliose auftreten.

Kombinierte thorakolumbale

Bei einer thorakolumbalen Skoliose werden die Wirbel auf einmal zwei Schnitten unterzogen. Die Pathologie spricht zunächst gut auf die Behandlung an. Durch die aktive Therapie mit konservativen Methoden kann das Fortschreiten der Erkrankung in 80 von 100 Fällen gestoppt werden.

Behandlung

In den Anfangsstadien der Krankheit ist es nicht nur möglich, ihre Entwicklung zu stoppen, sondern auch eine signifikante Verbesserung des Zustands des Patienten zu erreichen. Besonders wenn Skoliose in der Kindheit und Jugend auftritt. Es gibt zwei Behandlungsmethoden:

Eine konservative Behandlung ist anwendbar und zeigt die beste Wirkung im Frühstadium der Krankheit. Sie wird ambulant durchgeführt und die jeweils anzuwendenden Methoden werden erst nach einer umfassenden Untersuchung des Patienten einschließlich einer Röntgenuntersuchung und einer Diagnose festgelegt. Das erste, was der Patient braucht, ist die Wiederherstellung des Muskeltonus und der Bänder, die die Wirbelsäule umgeben. Hierfür gibt es spezielle Komplexe von Gymnastikübungen. Dem Patienten kann auch geraten werden, ein spezielles Korsett zur Haltungskorrektur zu tragen.

Die linksseitige Skoliose der Lendenwirbelsäule wird mit einer manuellen Korrektur des gekrümmten Teils der Wirbelsäule behandelt. Die Korrektur beinhaltet eine manuelle Therapie und die Durchführung einer Reihe von persönlich ausgewählten Gymnastikübungen. Das Turnen wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Dann wird dem Patienten empfohlen, regelmäßig Massagekurse zu belegen und den Physiotherapieraum zu besuchen.

Zum Zeitpunkt der Behandlung wird dem Patienten nicht empfohlen, Sportarten wie Tennis oder Badminton zu betreiben, bei denen nur die rechte Hand beteiligt ist. Aber Gymnastik, Schwimmen, Basketball, Rudern oder Skifahren - nur willkommen. Im Allgemeinen sind alle Sportarten gut, da beide Hände gleich belastet werden.

Nach einem Jahr nach der Behandlung muss der Arzt erneut aufgesucht und erneut untersucht werden. Basierend auf den Untersuchungsergebnissen und Röntgenbildern, die in den gleichen Projektionen wie bei der Erstuntersuchung aufgenommen wurden, schließt der Arzt über die Dynamik der Erkrankung ab und verschreibt eine weitere Behandlung.

Bei Kindern mit Skoliose müssen neben dem Komplex der konservativen Therapie auch die täglichen Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit auslösen, minimiert werden. Nämlich:

  • Kindermöbel müssen richtig ausgewählt werden. Das heißt, die Höhe des Stuhls und des Tisches sollte dem Kind in der Höhe passen.
  • In der Freizeit des Kindes sollten täglich mindestens 2 Stunden Aktivitäten oder Spiele im Freien und vorzugsweise im Freien stattfinden.
  • Sich weigern, einen Rucksack oder eine Tasche über einer Schulter oder in einer Hand zu tragen;
  • Der Schlafplatz eines Kindes sollte nicht mit weichen Kissen oder Matratzen ausgestattet sein. Gilt nur für orthopädische Kissen und eine harte Matratze.

Chirurgische Behandlung von Skoliose wird behandelt, wenn konservativ - keine Ergebnisse liefern, und der Krümmungswinkel der Wirbelsäule hat 40 Grad erreicht. Während der Operation wird die Wirbelsäule abgeflacht und mit Metallplatten fixiert.

Es ist auch möglich, das patienteneigene Knochenmaterial zu fixieren. Eine solche Fixierung verhindert eine weitere Krümmung der Wirbelsäule. Es ist zu beachten, dass bei Jugendlichen keine chirurgischen Eingriffe erforderlich sind, da in solchen Fällen die Wirbelsäule und der gesamte Körper noch nicht vollständig ausgebildet sind und der Zustand des Patienten mit konservativen Therapiemethoden verbessert werden kann.

Linke Skoliose

Bei der Skoliose ist die Wirbelsäule in der Frontalebene deformiert. Entsprechend den morphologischen Merkmalen gibt es zwei Arten von Verformungen: strukturelle und nicht strukturelle. Im ersten Fall liegt eine Verletzung der Wirbelstruktur vor - Verdrehen oder Verkeilen. Bei einer nicht strukturellen Skoliose ist die Haltung beeinträchtigt oder impliziert die antalgische Haltung, die Patienten mit Radikulitis innewohnt. Wenn wir die Pathologie unter dem Gesichtspunkt der Form der Krümmung betrachten, können wir zwei Arten unterscheiden: C und S, und unter dem Gesichtspunkt der Seite, zu der die Wirbelsäule gekrümmt ist, ist die Skoliose rechts und links.

Hinweis! Der Begriff "Skoliose" wurde vom antiken römischen Chirurgen Claudius Galen geprägt.

Ursachen

Eine linksseitige Skoliose wird sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen diagnostiziert. Normalerweise entwickelt sich eine linksseitige Skoliose aufgrund der Tatsache, dass die rechte Hand einer Person stärker ist, und aufgrund ständiger körperlicher Anstrengung auf der rechten Seite der Wirbelsäule, wie z. Die Risikofaktoren für das Auftreten der Krankheit können auch zugeschrieben werden:

  • Rückenverletzungen;
  • übergewichtig;
  • angeborene oder erworbene Wirbelsäulenpathologien;
  • Mangel an regelmäßiger körperlicher Aktivität;
  • schlecht organisierter Arbeitsraum und / oder Bett.

Stadien und Komplikationen der linksseitigen Deformation

Tisch Vier-Grad-Bewertungssystem nach V. D. Chaklin

In der Regel hat die linksseitige Skoliose im Frühstadium fast keinen Einfluss auf den Allgemeinzustand des Patienten, es treten nur geringfügige äußere Abweichungen auf.

Im zweiten Stadium ist die Erkrankung bereits optisch deutlicher erkennbar, da sich Unebenheiten der Schulterlinie entwickeln.

In der dritten Phase kann die Skoliose jedoch zu Problemen der inneren Organe führen, vor allem zu Brustdeformitäten, die wiederum zu einer Verletzung der Atmungsorgane und zu einem Mangel an Atmungskapazität der Lunge sowie zu einem Druck auf das Herz führen. Dies führt zu schwerwiegenden Konsequenzen wie einem erhöhten Risiko für Bronchitis oder Lungenentzündung, koronare Herzkrankheit und Bluthochdruck.

Diagnosemethoden

In den frühen Stadien kann die Diagnose einer linksseitigen Skoliose unabhängig gestellt werden.

Um die korrekte Haltung unabhängig zu überprüfen, müssen Sie sich ohne Sockel an die Wand lehnen. Es ist wichtig, ohne Schuhe und in leichter Kleidung zu sein, um die Konturen des Körpers frei fühlen zu können. Es ist notwendig, die Wand mit 4 Punkten zu berühren, nämlich dem Hinterkopf und den Schulterblättern, den Fersen und dem Gesäß. Während der Selbstdiagnose ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre normale Alltagshaltung beibehalten, da die Hauptaufgabe darin besteht, festzustellen, ob diese Haltung normal ist.

Krankheitssymptome können als Abweichungen von der Symmetrie angesehen werden, nämlich die Neigung eines Körperteils zur anderen Seite, hervorstehende Schulterblätter (oder Schulterblätter), vorgewölbte Oberschenkel, schiefe Taille.

Liegt mindestens ein Anzeichen vor, muss eine Untersuchung bei einem Facharzt - Orthopäden - durchgeführt werden, da dieser eine genaue Diagnose stellen kann.

Die Diagnose der linksseitigen Skoliose erfolgt in der Regel in mehreren Schritten:

    Visuelle Untersuchung (oder körperliche Untersuchung): Wenn der Arzt die vorhandene Krümmung der Wirbelsäule visuell untersucht, überprüft er die Symmetrie der Körperteile.

Die Diagnose einer linksseitigen Skoliose kann auch auf Magnetresonanztomographie und Computertomographie zurückgeführt werden, wenn der Arzt eine Vermutung über eine Verletzung des Nervensystems des Patienten hat.

Wenn Sie detaillierter wissen möchten, wie das MRT-Verfahren der Wirbelsäule abläuft, und auch darüber nachdenken möchten, wann die Magnetresonanztomographie angezeigt wird, können Sie einen Artikel in unserem Portal lesen.

Behandlungsmethoden für linksseitige Skoliose

Nachdem der Patient an einer linksseitigen Skoliose leidet, muss der Arzt je nach Schweregrad der Erkrankung eine Behandlung verschreiben.

Es gibt verschiedene Behandlungen für Skoliose. Das:

  • therapeutische Körperkultur (oder Bewegungstherapie);
  • Massage oder manuelle Therapie;
  • schwimmen;
  • Korsett;
  • medikamentöse Behandlung;
  • chirurgische Behandlung.

Therapeutische Körperkultur (oder Bewegungstherapie)

Bewegungstherapie ist ein Komplex speziell ausgewählter körperlicher Übungen. Die Bewegungstherapie unterliegt keiner Altersbeschränkung und umfasst einen individuellen Ansatz für jeden einzelnen Patienten. Daher kann sie auch bei starken Deformationen angewendet werden.

Tisch Effektive Klassen in linksseitiger Krümmung

Grad der linksseitigen Skoliose und Behandlungsmethoden

Die Skoliose wird in Form einer häufigen Pathologie dargestellt, die durch eine seitliche Krümmung der Wirbelsäulenbasis gekennzeichnet ist. Die Richtung des skoliotischen Bogens kann rechts oder links sein, dieser Faktor bestimmt den Namen der Krankheit. Linksskoliose tritt am häufigsten bei Schulkindern auf, aber die positive Seite des Aspekts ist, dass die Krankheit in diesem Alter nicht sehr ausgeprägt ist und das Problem leicht behoben werden kann.

Skoliose in einer einfachen Form ist durch einen pathologischen Bogen gekennzeichnet, während in einer komplexen Form die Krankheit von zwei oder mehr Bögen begleitet wird. In der überwiegenden Mehrheit der Situationen erfolgt die Diagnose des Anfangsstadiums zufällig und erfolgt während einer Routineinspektion oder während der Behandlung verwandter Probleme.

Grad der Pathologie

Nur ein Spezialist kann auf krankhafte Wirbelsäulendeformitäten achten, während der Patient vor allem im Frühstadium nicht durch schwerwiegende Probleme gestört wird. Im Allgemeinen ist es üblich, vier Grade zu unterscheiden:

  1. Eine linksseitige Skoliose von 1 Grad ist durch eine Abweichung der Achse von weniger als 10 Grad gekennzeichnet. Es ist unmöglich, bei einer externen Untersuchung eine Pathologie festzustellen, und der Patient beklagt sich nicht über seinen eigenen Gesundheitszustand.
  2. Bei einer linksseitigen Skoliose von 2 Grad liegt eine Abweichung von maximal 25 Grad vor. Sie können Krümmungen an Schultern, Schulterblättern und Taille feststellen, jedoch nur bei sehr sorgfältiger Prüfung. In diesem Stadium wird der Patient bereits Beschwerden über periodische nörgelnde Schmerzen infolge körperlicher Überlastung erhalten.
  3. Die Abweichung im Bereich von 25-60 Grad ist charakteristisch für die dritte Stufe. Selbst durch lose Kleidung kann man leicht die offensichtliche Asymmetrie der Muskeln des Rückens, der Rippenbereiche und des Schulterbereichs feststellen. Die Schmerzen in dieser Situation sind konstant und ziehen.
  4. Der vierte Grad ist durch schwere Deformationen und das Vorhandensein eines Rippenhöckers im Brustbereich gekennzeichnet. Die Beweglichkeit dieser Patienten ist eingeschränkt, der Schmerz ist stark, wenn der Ablenkwinkel 50 Grad überschreitet.

Gründe

Der Ursprung der betreffenden Krankheit kann auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein, die Hauptursachen können jedoch wie folgt eingeteilt werden.

  1. Eine idiopathische Skoliose wird festgestellt, wenn die Grundursache selbst durch eine gründliche Untersuchung nicht gefunden werden konnte. Während des aktiven Wachstums des Skeletts steigt das Risiko der Krümmung.
  2. Die erworbene Krankheit entwickelt sich seit Jahrzehnten stetig und Frauen sind dieser Form häufiger ausgesetzt.
  3. Angeborene linksseitige Skoliose ist häufig mit abnormalen Prozessen im Stadium der Wirbelsäulenbildung verbunden. Diese Form der Pathologie ist ein seltener Fall, der auf das Vorhandensein einer zu großen Anzahl von Rippen oder Wirbeln zurückzuführen sein kann.

Ein systematischer Übergang in die zweite Phase ist eine logische Konsequenz des Ignorierens der Notwendigkeit, den Lebensstil zu ändern. Trotzdem ist eine konservative Behandlung auch in diesen Stadien wirksam. Die Heilung der linksseitigen Skoliose in progressiven Stadien mit visuell sichtbaren oder unsichtbaren Zeichen ist möglich, wenn die Untersuchung rechtzeitig durchgeführt wird.

In der Kindheit beginnt die Entwicklung der Krankheit, daher ist es in diesem Stadium notwendig, die Haltung genau zu überwachen. Alle Kinder im schulpflichtigen Alter durchlaufen drei Entwicklungsstadien, die sich durch besondere anatomische Veränderungen auszeichnen. Sie können die Entwicklung der Krankheit verursachen.

  • Im Alter von 8 Jahren ist die Struktur der Wirbel noch knorpelig;
  • 8-14 Jahre - die Bildung der ersten verknöcherten Bereiche an den Armen und Prozessen;
  • 15-17 Jahre - die Wirbelsäule ist das letzte Stadium der Ausbildung.

In der letzten Phase werden die Bandscheiben und die Wirbel selbst zu einem einzigen System zusammengefasst, das von einer Person für den Rest ihres Lebens verwendet wird. Die wirksamste und schnellste Behandlung ist in den Stadien möglich, in denen die Wirbel zumindest teilweise aus ihrem Knorpelgewebe bestehen. Je älter die Person ist, desto schwieriger ist es, die Form der Wirbelsäule anzupassen.

Klassifizierung

In der Anfangsphase stört die Krankheit des Patienten den Patienten nicht, so dass es keine gezielte Behandlung gibt. Am häufigsten geht die linksseitige Skoliose mit schwerwiegenderen Erkrankungen einher, darunter Osteochondrose und Zwischenwirbelhernie. Unter den Unterarten der linksseitigen Skoliose lassen sich sowohl thorakale, lumbale als auch kombinierte unterscheiden.

Brust

Der Grund für die Entstehung einer linksseitigen Brustskoliose liegt in der Abwesenheit aktiver Bewegungen während des Tages oder in der Gewohnheit, ausschließlich auf der rechten Seite zu schlafen. Unter den sekundären Ursachen ist das Geburtstrauma. Das Tragen des Gewichts in der rechten Hand kann ebenfalls ein prädisponierender Faktor sein. Linksskoliose des Brustraums, so absurd es auch klingen mag, Sportler sind anfällig für Myositis und regelmäßige Belastung bestimmter Muskeln. Infolgedessen wird die Wirbelsäule zu der Seite verschoben, die der Stelle gegenüberliegt, an der die Muskeln angespannt sind.

Äußere Anzeichen des Anfangsstadiums fehlen praktisch ebenso wie die Manifestationen von Unbehagen. Folglich ergreift der Patient keine therapeutischen Maßnahmen, obwohl zu diesem Zeitpunkt die Behandlung am erfolgreichsten sein könnte. Wenn der Fortschritt der Pathologie anhält, ist mit einer raschen Entwicklung des rechtsseitigen Ausgleichsbogens in der Hals- oder Lendengegend zu rechnen.

Im ersten Fall liegt der Grund in der Notwendigkeit, die Position des Kopfes zu stabilisieren, während zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts eine rechtsseitige Lumbalskoliose gebildet wird.

Wenn die linksseitige Skoliose der Brustwirbelsäule weiter voranschreitet, werden die inneren Organe auf der rechten Seite instabil, die Herzaktivität wird gestört und es entsteht eine Lungeninsuffizienz.

Lendenwirbelsäule

In den meisten Fällen verläuft die linksseitige Lumbalskoliose nicht. Experten sind überzeugt, dass die Pathologie in der Zone lokalisiert ist, die relativ zum Krümmungsbogen an den physiologischen Schwerpunkt des Körpers grenzt. Selbst wenn sich Sekundärbögen bilden, werden sie in geringem Maße ausgedrückt, insbesondere wenn sie sich unterhalb des Primärbogens befinden. In den allermeisten Fällen handelt es sich jedoch nicht um 100% der Fälle, sodass das Fortschreiten der Krankheit weiterhin beobachtet werden kann.

Die Folgen sind besonders im Alter spürbar, und die Symptome werden durch die folgenden Zeichen dargestellt:

  • Probleme mit körperlicher Aktivität;
  • Optisch erkennbare Krümmung der Silhouette;
  • Eine falsche Position der Hüften führt zu einem unangenehmen Gang;
  • Ein langer Aufenthalt in einer Position führt zu einem Gefühl der Müdigkeit.
  • Das Schmerzsyndrom ist im Bereich des Kreuzbeins oder des unteren Rückens lokalisiert.

Eine Asymmetrie der Rückenmuskulatur in Kombination mit einer Erschlaffung oder Wölbung der Hüften und einer signifikanten Zunahme der Wirbelsäulenbiegungen führt zu einer linksseitigen Skoliose der Lendenwirbelsäule.

Darunter sind die Gallenblase, der Darm, die Leber und eine der Nieren. Solche Komplikationen sind jedoch ein Extremfall und treten nur auf, wenn die Krankheit über Jahrzehnte hinweg ignoriert wird.

Thoracolumbar

Kombinierte Form oder thorakolumbale Skoliose beinhaltet die gleichzeitige Niederlage von zwei Teilen der Wirbelsäule. Die ersten Stadien der Pathologie werden sehr erfolgreich behandelt, und mit konservativen Methoden lassen sich in 80% der Fälle hervorragende Ergebnisse erzielen.

Diagnose

In den meisten Fällen reicht die Untersuchung durch einen Spezialisten nicht aus, um die betreffende Krankheit mit absoluter Sicherheit zu diagnostizieren. Zusätzliche diagnostische Tests umfassen MRT, CT und Röntgen, die es ermöglichen, den Ort der Krankheit zu finden und die Größe des Ablenkwinkels zu bestimmen. Der Behandlungsverlauf wird genau auf der Basis einer genauen Diagnose entwickelt.

Behandlung

Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung kann nicht nur das Fortschreiten der linksseitigen Skoliose stoppen, sondern auch den Zustand des Patienten signifikant verbessern.

Bei der Wahl zwischen konservativen und chirurgischen Behandlungsmethoden ist es üblich, dem Konservativen den Vorzug zu geben, insbesondere wenn es sich um junge Patienten handelt.

Die manuelle Korrektur ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Die manuelle Therapie sollte das Tragen eines Korsetts und Gymnastikübungen ergänzen. Sobald der Arzt wesentliche Veränderungen zum Besseren feststellt, lohnt es sich, das Ergebnis durch einen Besuch des Körperraums und durch Massagekurse zu korrigieren.

Während des gesamten Therapieverlaufs wird nicht empfohlen, Sportarten zu betreiben, bei denen nur eine Hand beteiligt sein sollte, z. B. Badminton oder Tennis. Es ist besser, Skifahren, Rudern, Basketball, Schwimmen oder Gymnastik zu bevorzugen. Die Belastung beider Hände sollte gleich sein.

Physiotherapie

Die Behandlung erfolgt in diesem Fall ambulant und zielt in erster Linie auf die Wiederherstellung der Flexibilität und Stärke der Bänder und Muskeln des Wirbelkorsetts ab. Zu diesem Zweck wurden von einem Spezialisten entwickelte Gymnastikübungen durchgeführt, die von der Form und Art der Skoliose sowie dem Grad ihres Fortschreitens abhängen. Eine zusätzliche Haltungskorrektur sollte durch ein spezielles Korsett erfolgen, das ebenfalls vom Arzt ausgewählt wird.

Die Bewegungstherapie bei linksseitiger Skoliose wird unter Aufsicht eines Arztes in Rücken-, Steh- und Bauchlage durchgeführt. Mit der Zeit wird die unabhängige Ausführung des von einem Spezialisten ausgewählten Komplexes ermöglicht. Übungen zur Behandlung der linksseitigen Skoliose sollten täglich durchgeführt werden. Es ist wünschenswert, den gesamten Komplex in morgendliche und abendliche Übungen zu unterteilen. Ergänzt wird die Übung durch 3-mal wöchentliche Übungen im Pool. Es ist ratsam, Kurse bei einem Rehabilitationsspezialisten durchzuführen.

Massage

Für die Massage ist es am besten, ein paar Rennen pro Jahr für 15 Sitzungen zu absolvieren. Entspannungstechniken sollten auf die Seite der Konkavität gerichtet sein, während in der Ausbuchtungszone die Muskeln stimuliert werden sollten. Ziel der Massage ist es, die Ernährung der Gewebe um die Wirbelsäule zu verbessern und die Muskulatur zu stärken.

Physiotherapie

Die physikalische Therapie für die betrachtete Pathologie wird durch Ultraschall zur Linderung schmerzhafter Symptome sowie durch Magnetfeldtherapie und elektrische Stimulation der Muskeln dargestellt. Schlamm, Charcot's Douche sowie See- und Natriumchloridbäder sind in Apotheken zu empfehlen. Die endgültige Wahl sollte von einem Physiotherapeuten unter Berücksichtigung aller Nuancen des Krankheitsbildes und des allgemeinen physiologischen Zustands des Patienten getroffen werden.

Chirurgische Intervention

Physiotherapeutische und manuelle Behandlungen sind bei weitem nicht jedermanns Sache. Darüber hinaus wird die Suche nach einem wirklich qualifizierten manuellen Therapeuten häufig zu einem Problem. In den späteren Stadien sind eine allgemeine Kräftigung der Muskulatur und ein Zurückrollen der Pathologie zum vorherigen Stadium ausreichend. Während die Krankheit behandelbar ist, ist es ratsam, konservative Methoden anzuwenden, wenn die Aktivität der inneren Organe nicht gestört wird. In Einzelfällen ist eine Entlüftung in der Klinik oder zu Hause möglich, die Entscheidung bleibt jedoch immer beim Arzt, insbesondere in den letzten Phasen.