LFK - Heilgymnastik

Dehnen

Fraktur ist eine vollständige oder teilweise Verletzung der Integrität des Knochens. Frakturen werden je nach Schädigung der Haut in geschlossene und offene unterteilt.
Bei Knochenbrüchen werden die folgenden Phänomene beobachtet: Schmerzen, Blutergüsse und Deformitäten, Verkürzung der Extremität, abnormale Beweglichkeit, Knochenkrepitus und vor allem Funktionsstörungen, die unmittelbar nach einer Verletzung auftreten. Darüber hinaus geht jede Fraktur mit einem Trauma benachbarter Gewebe einher, Ödeme, Hämatome, Muskeln, Bänder, Gelenkbeutel usw. werden häufig beschädigt.
Es ist zu beachten, dass niemand gegen Frakturen und Verletzungen der oberen Extremitäten immun ist. Und wenn eine solche Situation eintrat, sollten Sie sofort einen Traumatologen kontaktieren. Der Arzt wird ein Pflaster setzen. Wenn der Fall schwerwiegend ist, kann die Behandlung sehr lang sein, es kann sogar zu einer Operation kommen.
Die Aufgaben der Rehabilitation bei Frakturen der oberen Extremitäten sind: die Erhaltung des Lebens der Verletzten, das Streben nach einer vollständigen und dauerhaften Verschmelzung der Knochenfragmente in ihrer normalen Position in kürzester Zeit, die Wiederherstellung der normalen Funktion der verletzten Extremität und der Arbeitsfähigkeit der Verletzten.
Die Behandlung umfasst allgemeine und lokale Verfahren. Um die korrekte Fusion von Knochen bei einer Fraktur zu erreichen, sollten die Fragmente des beschädigten Knochens in die gewünschte Position gebracht werden (die sogenannte Reposition der Fraktur) und bis zur vollständigen Fusion in dieser Position belassen werden (Immobilisierung mit einem Gipsverband, Dehnen oder Osteosynthese, insbesondere Kompression-Distraktion). Wenn die Fraktur offen ist, sollte die primäre chirurgische Behandlung der Wunde vor der Immobilisierung durchgeführt werden.
Für das normale Verschmelzen der Fraktur in kürzester Zeit ist es erforderlich, dass die reparierten Fragmente fest und zuverlässig fixiert werden. Um eine Unbeweglichkeit an der Stelle einer Fraktur zu erreichen, ist es erforderlich, diese Stelle mit einem Gipsverband sowie einem Gerät zur konstanten Dehnung, Osteosynthese oder Druck-Distraktion zu versehen.
Um die Funktionen der Extremität sowie die Arbeitsfähigkeit des Patienten wiederherzustellen, werden funktionelle Behandlungsmethoden angewendet, wie z. B. Bewegungstherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten, Übungen mit Simulatoren, Übungen zur Förderung von Verspannungen und Muskeldehnungen. Therapeutische Gymnastik bei Frakturen der oberen Gliedmaßen, Massage, Physiotherapie und Hydrotherapie sind ebenfalls weit verbreitet. Wenn Sie in einem frühen Stadium der Behandlung Physiotherapie anwenden, hilft dies, Symptome wie Schmerzen, Schwellungen, Blutungen usw. zu beseitigen. Darüber hinaus beschleunigt die Physiotherapie die Kallusbildung, stellt die Funktion der Extremität wieder her und beugt postoperativen Komplikationen vor.
Am zweiten oder dritten Tag nach der Fraktur werden UHF oder Induktionsthermie, UV-Bestrahlung, Lasertherapie, Elektrophorese mit Kalzium und Phosphor, Massage sowie physikalische Therapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten verordnet.
Wenn eine Muskelatrophie auftritt, muss in solchen Fällen auf die elektrische Stimulation (mit vorheriger Einführung von ATP) zurückgegriffen werden. Vibrationsmassage, Dehnübungen, isometrische Übungen, Training auf Simulatoren, Laufen und Gymnastik im Wasser, Schwimmen, Radfahren, Laufen sind ebenfalls erforderlich. Skifahren, verschiedene Spiele.
Bei Vorhandensein einer Gelenkkontraktur empfehlen die Ärzte die Elektrophorese mit Lidaza, Phonophorese mit Lazonil, Arthrosenenex, Mobilat und LH bei Frakturen der oberen Extremitäten, die in Wasser durchgeführt werden. Den Patienten wird ein Training mit Simulatoren, Kryomassage, Sauna und Schwimmen im Pool gezeigt.
Bei Vorhandensein eines Gipsverbandes oder eines Kompressions-Osteosynthesegeräts wie des Ilizarov-Gudushauri-, Dedovoy-, Volkov-Oganesyan-Geräts usw. sind außerdem seit den ersten Tagen der Verletzung gesunde physische Gliedmaßen an dem Behandlungsprozess beteiligt, der Atemübungen, allgemeine Entwicklungs- und isometrische Übungen sowie Dehnungsübungen umfasst usw.
Nachdem der Gipsverband und die Apparatur entfernt wurden, wird dem Patienten das Gehen empfohlen, und die Ausübung einer Axialkraft auf die Extremität ist ebenfalls von nicht geringer Bedeutung.
Bei Knochenbrüchen der oberen Extremitäten wird LH in den Rehabilitationsprozess für Verletzungen der oberen Extremitäten einbezogen, wodurch Kontrakturen und Steifheit der Fingergelenke verhindert und die Fähigkeit zur Erfassung erhalten wird. Nach Entfernung des Gipsverbandes, Aktivierung der Massage und Ergotherapie der verletzten Extremität sind Übungen zur Förderung der Selbstpflege besonders wichtig.

Wie oben bereits erwähnt, sollten Sie die Bewegungstherapie nicht vernachlässigen, um schnell eine vollständige Genesung zu erreichen. Die physikalische Therapie und Physiotherapie bei Frakturen und Verletzungen der oberen Extremitäten zielt darauf ab, den gesamten Bewegungsumfang der Gelenke wiederherzustellen und die Muskeln zu stärken. Die Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten wird dem Patienten sehr häufig unmittelbar ab den ersten Tagen nach Erhalt der Verletzung übertragen. Zunächst werden leichte Übungen eingesetzt, die unter anderem die Verringerung von Schwellungen und Hämatomen sowie die Verbesserung der Durchblutung zum Ziel haben. Später in der komplexen Bewegungstherapie und LH mit einer Fraktur der oberen Extremitäten werden Übungen hinzugefügt, die helfen, die Muskeln zu stärken. Anschließend werden nach und nach Übungen mit Widerstand, Belastung und Verwendung verschiedener Objekte durchgeführt.

Eine Reihe von Übungen in LH (Heilgymnastik) für Frakturen der oberen Gliedmaßen (es ist sehr wichtig, dass Sie bei diesen Übungen darauf achten, dass der verletzte Arm keine Schmerzen hat):
Ausgangsposition - stehend oder sitzend.
1. Führen Sie kreisende Bewegungen der Schultern durch, während Sie seine schmerzende Hand schütteln. Hebe deine Schultern hoch.
2. Beugen Sie die Arme mit Spannung in den Ellbogen und führen Sie kreisende Bewegungen im Schultergelenk aus.
3. Heben Sie die Hände an den Seiten an und senken Sie sie dann ab. Heben Sie Ihre Arme nach vorne und nach oben und senken Sie sie.
4. Legen Sie eine wunde Hand auf eine gesunde, heben Sie zwei Hände.
5. Führen Sie eine Bewegung aus, die das Spalten von Brennholz von der Schulter des schmerzenden Arms zum gegenüberliegenden Knie imitiert.
6. Kranke Hand anheben, Haare bügeln.
7. Die kranke Hand hebt sich und berührt ihre gegenüberliegende Schulter.
8. Falten Sie die Hände im "Schloss" und strecken Sie die Arme nach vorne.
9. Arme in Ellbogen beugen. Dann berühren Sie die Schulter mit den Quasten und bringen die Ellbogen zusammen.
10. Hände nach unten am Körper entlang. Führen Sie Gleitbewegungen mit Bürsten an den Achseln entlang der Seitenfläche des Körpers durch.
11. Klatschen Sie mit geraden Händen zuerst vor Ihnen und dann hinter Ihnen.
12. Führen Sie kreisförmige Bewegungen mit geraden, entspannten Händen aus.

Die folgenden Übungen für das Trauma der oberen Extremitäten werden ausgehend von einer Standposition mit einem Gymnastikstock ausgeführt:
1. Heben Sie die geraden Arme mit einem Stock an.
2. Nehmen Sie einen Stock in eine Hand und strecken Sie den Arm mit dem Stock vor sich aus (der Stock steht aufrecht). Den Steuerknüppel von einer Hand zur anderen bewegen, mit der freien Hand Bewegungen zur Seite, nach oben und vor Ihnen ausführen.
3. Legen Sie den Stock mit einem Ende auf den Boden und halten Sie die wunde Hand am anderen Ende, um Bewegungen mit dem Stock wie mit einem Hebel auszuführen.
4. Halten Sie den Steuerknüppel mit zwei nach vorne ausgestreckten Händen vor sich und führen Sie kreisende Bewegungen aus.
5. Hände runter in die Hände eines Stockes. Führen Sie Bewegungen des "Pendels" auf der einen und der anderen Seite durch.
6. Halten Sie den Stock mit ausgestreckten Armen vor sich. Bürsten sollten zusammengebracht werden. Wirbeln Sie den Stab in seinen Händen, wie eine "Mühle", während Sie die Finger berühren.
7. Nehmen Sie einen Stock mit der Hand eines Patienten und lassen Sie ihn sich vor und zurück bewegen (Bewegungen, die einen Dampfzug imitieren).

Daher sollten wir die sehr positive Rolle der Bewegungstherapie bei Frakturen der oberen Gliedmaßen nicht vergessen. Wenn Sie regelmäßig Physiotherapie und Gymnastik praktizieren, können Sie hervorragende Ergebnisse erzielen und eine lang erwartete Erholung erzielen.

Bewegungstherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten

Wie oben bereits erwähnt, sollten Sie die Bewegungstherapie nicht vernachlässigen, um schnell eine vollständige Genesung zu erreichen. Die physikalische Therapie und Physiotherapie bei Frakturen und Verletzungen der oberen Extremitäten zielt darauf ab, den gesamten Bewegungsumfang der Gelenke wiederherzustellen und die Muskeln zu stärken.
Die Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten wird dem Patienten sehr häufig unmittelbar ab den ersten Tagen nach Erhalt der Verletzung übertragen. Zunächst werden leichte Übungen eingesetzt, die unter anderem die Verringerung von Schwellungen und Hämatomen sowie die Verbesserung der Durchblutung zum Ziel haben. Später in der komplexen Bewegungstherapie und LH mit einer Fraktur der oberen Extremitäten werden Übungen hinzugefügt, die helfen, die Muskeln zu stärken. Anschließend werden nach und nach Übungen mit Widerstand, Belastung und Verwendung verschiedener Objekte durchgeführt.
Die Bewegungstherapie beginnt am ersten Tag der Verletzung mit dem Verschwinden schwerer Schmerzen.
Kontraindikationen für die Ernennung einer Bewegungstherapie: Schock, großer Blutverlust, Blutungsrisiko oder Auftreten bei Bewegungen, anhaltendes Schmerzsyndrom.
Während des gesamten Behandlungsverlaufs bei der Anwendung der Bewegungstherapie werden allgemeine und spezielle Aufgaben gelöst.
Bei der Bewegungstherapie sollten bei Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen erhebliche Schmerzempfindungen nicht zugelassen werden - dies ist nicht nur für den Patienten sehr unangenehm, sondern kann aufgrund der Anwesenheit im Muskelgewebe und insbesondere im Periost, einer großen Anzahl von schmerzhaften Nerven zu Ohnmacht und sogar zu einem schmerzhaften Schock führen Rezeptoren. Es ist eine genaue Dosierung der Last erforderlich, die nicht übermäßig sein darf (Gefahr von Sekundärverletzungen) oder unzureichend sein darf (kein Trainingsmoment und Probleme mit der Wiederherstellung der Gliedmaßenfunktion). Basierend auf den Bestimmungen der Biomechanik sollten bei der Bewegungstherapie folgende Grundsätze beachtet werden:
- Bemühen Sie sich um den möglicherweise längeren Arm des Knochenhebels. Infolgedessen entsteht ein größeres Kraftmoment, dessen Größe geringer sein wird als wenn auf den kurzen Arm des Knochenhebels eingewirkt wird. Das Ergebnis ist eine höhere Effizienz und Vergleichssicherheit.
- Verhindern Sie eine regelmäßige Überdehnung, die ein schnelles Anwachsen der Knochen verhindern kann, und schaffen Sie außerdem Bedingungen für die Bildung einer größeren Lücke als erforderlich zwischen den Gelenkflächen der Knochen. dies kann zu übermäßiger Bewegungsfreiheit im Gelenk führen; die Folge davon ist eine Verletzung der Genauigkeit der Bewegungen; Bei Überdehnung ist auch die Möglichkeit von Mikrotraumen von Muskeln und Blutungen groß, was natürlich den Prozess der Wiederherstellung der Funktionen von beschädigten Körperbereichen verzögert.
- den zusammengesetzten Charakter (zusammengesetzte Hebel) der biokinematischen Verbindungen berücksichtigen und notwendigerweise die Knochenpaare beeinflussen, die mit der betroffenen Knochenverbindung interagieren;
- In bestimmten Begriffen Übungen mit Gewichten anwenden, um die Gelenke zu stärken sowie das Volumen und die Schubkraft atrophierter Muskeln zu erhöhen. [2. S. 98]
Nur unter dem Einfluss systematischer körperlicher Anstrengung in frühen Phasen können wir die daraus resultierenden Komplikationen von Verletzungen (Muskelatrophie, Kontrakturen) beseitigen, den Gewebestoffwechsel verbessern, die Stützfunktion der Gliedmaßen normalisieren und dadurch den Verlust von Leistungsfähigkeit und Behinderung verhindern.
Eine frühzeitige funktionelle Belastung der Extremität mit stabiler und starrer Fixierung von Knochenfragmenten hilft dabei, die aktive Funktion der Muskeln wiederherzustellen, die Durchblutung des Knochens zu verbessern und die Funktion der Gelenke wiederherzustellen, was die Zeit für die vollständige Rehabilitation des Patienten erheblich verkürzt.
Es ist erneut angebracht, an die Notwendigkeit des komplexen Prinzips der Behandlung mit allen möglichen Mitteln zu erinnern.

3. Physiotherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten

Schlüsselbeinfraktur. Die physikalische Therapie beginnt am zweiten Tag nach der Verletzung und dauert vom Zeitpunkt der Fixierung der Fraktur bis zur Entfernung des Reifens (ca. 3 Wochen).
Der Komplex umfasst Atemübungen, allgemeine Entwicklungsübungen sowie spezielle Übungen für die Finger.
Komplex von speziellen Übungen für die Fraktur des Schlüsselbeins
in der ersten Periode
1. Spreizen Sie die Finger und schließen Sie sie wieder an (Abb. A). 6-10 mal wiederholen.
2. Biegen Sie die Finger zu einer Faust - den Daumen von oben, strecken Sie die Handfläche und drücken Sie erneut - den Daumen in der Faust (Abb. B). 6-10 mal wiederholen.
3. Verbinden Sie die Fingerspitzen mit dem Daumenende und bilden Sie einen Ring (Abb. C). Wiederholen Sie 6-10 mal mit jedem Finger.

4. Klicken Sie auf jeden Finger (Abb. D). Wiederholen Sie 6-10 mal mit jedem Finger.
5. Biegen Sie den Nagel und die Mittelhand aller Finger („Krallen“) (Abb. E). Wiederholen Sie 6-10 mal mit jedem Finger.
6. Kreisbewegungen mit jedem Finger im und gegen den Uhrzeigersinn (Abb. E). 6-10 mal wiederholen.
7. Senken Sie die Bürste ab und heben Sie sie an. 3-4 mal wiederholen.
8. Bewegen Sie den Pinsel von rechts nach links und umgekehrt. Wiederholen Sie 3-4 mal in jede Richtung.
9. Kreisförmige Bürstenbewegungen im und gegen den Uhrzeigersinn. Wiederholen Sie 6-10 mal in jede Richtung.
Alle Übungen sollten 6- bis 8-mal täglich in langsamem Tempo durchgeführt werden. [3. S. 97]
Nach einer Woche wird das Kopftuch entfernt und die Beugung und Streckung des Arms am Ellbogen begonnen: Wenn der Arm gebeugt wird, führen sie 8-10 Mal Bewegungen des Schultergelenks aus (sie nehmen den Ellbogen aus dem Winkel von 80 Grad nach oben, senken dann die Schulterblätter und verbinden sie). Diese Übung wird 4-6 mal am Tag durchgeführt.
In der ersten Phase sind Handbewegungen kontraindiziert, die mehr als 80 Grad zum Schultergelenk führen und die Handfläche nach unten drehen, da dies zur Verlagerung von Fragmenten führt.
Die zweite Periode beginnt nach der Bildung von Kallus (wie durch Röntgenstrahlen bestätigt), wenn der Reifen ungefähr 3 Wochen nach der Verletzung entfernt wird. In dieser Zeit ist es wichtig, die Funktion des Schultergelenks wiederherzustellen. Die Übungen werden synchron mit einer gesunden Hand ausgeführt.

Download Aufsatz "LFK für Frakturen der oberen Extremitäten" DOC | Txt

Physiotherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten

Wenn die oberen Gliedmaßen bereits im Frühstadium der Immobilisierung gebrochen werden, kommt es zu Störungen in den Koordinationsbeziehungen der Antagonisten-Muskeln und anderen Reflexveränderungen, insbesondere des Muskelhypertonus, der das erste Stadium bei der Entwicklung von Kontrakturen darstellt. In dieser Hinsicht sollten Patienten ab den ersten Tagen dieser Periode ideomotorische Bewegungen in den Gelenken der verletzten Extremität ausführen. Und isometrische Muskelverspannungen tragen zur Vorbeugung von Muskelschwund, zur Wiederherstellung des Muskelgefühls und anderen Indikatoren für die Funktion des neuromuskulären Apparats bei. Isometrische Spannungen werden in rhythmische (30-50-mal pro Minute) und langfristige (3 s oder länger andauernde Muskelspannung) Spannungen unterteilt.

Die rhythmische Muskelspannung beginnt am 2-3. Tag nach der Verletzung. Längere isometrische Muskelverspannungen beginnen am 3-4. Tag nach der Verletzung. Gleichzeitig mit der isometrischen Muskelspannung ist es notwendig, Atemübungen zu verwenden, die sich mit speziellen Übungen abwechseln (aktive Bewegungen mit den Fingern der Hand, Bewegungen in Gelenken, die frei von Immobilisierung sind), um den Ton zu erhöhen. Es ist ratsam, alle Bewegungen freundlich mit einer gesunden Hand auszuführen.

Hinweis Die Patienten sollten 2-3 mal täglich therapeutische Übungen machen.

Zeitraum II, nach der Mobilisierung, beginnt ab dem Zeitpunkt des Entfernens der Gipsbinde oder des Entladungsreifens. Die Hauptaufgabe der Behandlung in diesem Stadium ist die Wiederherstellung der Funktion der verletzten Extremität (Normalisierung der Trophik, Erhöhung der Bewegungsamplitude in den Gelenken, Stärkung der Muskeln).

Hinweis Eine Reihe von körperlichen Übungen sollte 2-3 Mal am Tag durchgeführt werden.

Die Dauer dieser Periode hängt von der Bildung einer festen Konsolidierung der Fraktur ab. In den ersten Tagen nach Beendigung der Immobilisierung führt der Patient die Übungen in der Ausgangsposition im Sitzen auf einem Stuhl durch, wobei sich das verletzte Glied auf der Gleitfläche befindet.

In Kombination mit allgemeinen Entwicklungsübungen spezielle aktive Bewegungen der Finger der Hand (Beugung und Streckung, Abflachung und Verdünnung), Bewegungen der Handgelenke (Beugung, Streckung, Abduktion, Adduktion, Kreisbewegungen), Gleiten entlang der Tischoberfläche mit dem gesamten Glied, Beugung und Streckung in Ellenbogengelenk, Supination und Pronation des Unterarms. In der Ausgangsstellung des Stehens mit einer leichten Vorwärtsneigung des verletzten Gliedes kann man Schwungradbewegungen, Drehbewegungen, Abduktion und Adduktion der Schulter, Beugung und Streckung der Schulter und am Ellbogengelenk ausführen.

Anschließend werden isometrische Muskelverspannungen in Schultergürtel, Schulter, Unterarm und Körper behandelt. In diesem Fall wechseln sich statische Übungen mit dynamischen Übungen mit Entspannungs-, Koordinations- und Atemübungen ab.

Übungen werden mit der Unterstützung eines gesunden Gliedes und ohne Unterstützung durchgeführt; Das Züchten von Händen und andere Übungen, die mit gleichzeitigen Bewegungen beider Hände verbunden sind und notwendig sind, um die Bewegungsamplitude im Schultergelenk zu erhöhen, werden verwendet.

In dieser Zeit können Übungen mit Gymnastikobjekten (Stock, Keule, Ball, Hantel) zum Üben therapeutischer Übungen verwendet werden.

Wenn der Patient seinen Arm aktiv in die horizontale Ebene heben kann, können Sie mit den Übungen der dritten Periode fortfahren.

III Zeitraum - Erholung. In diesem Stadium können Patienten Resteffekte in Form einer Begrenzung der Bewegungsamplitude in den Gelenken haben, wodurch die Kraft und Ausdauer der Muskeln der verletzten Extremität verringert werden, was die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit behindert. Daher besteht der erste Schritt darin, das Problem der Beseitigung dieser Auswirkungen von Verletzungen zu lösen. Die Dauer der dritten Periode, des Finales, hängt von der Genesung des Opfers ab.

Der Komplex der Bewegungstherapie umfasst Schwungradübungen, die mit Übungen zur Wiederherstellung der Bewegungskoordination, der Funktion der Ellbogen- und Schultergelenke und zur Kräftigung der Muskeln kombiniert werden. Um die erzielten Behandlungsergebnisse (insbesondere die Bewegungsamplitude im Ellenbogengelenk) zu festigen, wird die Extremität in die Position der maximal erzielten Korrektur gebracht (Behandlung mit einer Position von 10 bis 20 Minuten). Es wird therapeutische Gymnastik in warmem Wasser gezeigt. Zu den Kursen gehören auch Belastungs- und Widerstandsübungen, in späteren Phasen der Erholungsphase wird eine Mechanotherapie durchgeführt. Viel Aufmerksamkeit wird den Übungen gewidmet, die für die professionelle Rehabilitation des Patienten notwendig sind.

Bewegungstherapie und Massage bei Handfrakturen

Aufgaben der Bewegungstherapie und Massage

Stimulierung der Regeneration, Verhinderung von Kontrakturen, Gelenksteifheit, Aufrechterhaltung der Klarheit und Koordination der Bewegungen.

Frakturen des Schlüsselbeins. Die Immobilisierung erfolgt durch Reifen und Verbände für die 3-4. Woche. Die Bewegungstherapie wird ab den ersten Tagen nach der Verletzung verordnet. In der I-Periode führen sie vor dem Hintergrund der Stärkungsübungen verschiedene Bewegungen mit den Fingern, dem Pinsel, im Ellbogengelenk, einer leichten Abduktion im Schultergelenk in der Neigungsposition zum beschädigten Schlüsselbein oder auf dem Rücken liegend aus. In der zweiten Phase werden Übungen für die Muskeln in der Nähe der Schulter und später für die Muskeln des gesamten Gürtels der oberen Extremitäten (Beugung, Streckung, Abduktion, Adduktion im Schultergelenk mit Stöcken, Knüppeln usw.), Schwimmen, verordnet. In der dritten Phase ist die Übung kompliziert.

Schulterfrakturen sind selten. Die physikalische Therapie ähnelt der bei Verletzungen des Schlüsselbeins.

Frakturen der freien oberen Extremität. Häufig kommt es an einer typischen Stelle (1-4 cm proximal der Gelenkfläche des Radialknochens) zu einer Fraktur des chirurgischen Schulterhalses und einer Fraktur des Radialknochens. Die Bewegungstherapie wird für den 2-3. Tag verordnet: In der I - Periode - Atem -, Erholungs -, Ideomotorik - und Spezialübungen für die verletzte Hand, anfänglich elementar in der leichten PI und dann mit erhöhter Belastung. Obligatorisches Training ähnlicher Muskeln einer symmetrischen Extremität. Fügen Sie in der zweiten Periode Übungen zum Strecken, im Wasser, Gehen und Laufen hinzu. Bei Frakturen des oberen und mittleren Schulterbereichs wird besonderes Augenmerk auf die Kräftigung des Deltamuskels und bei Frakturen des unteren Schulterdrittels und des Ellenbogengelenks - Training des Trizepsmuskels der Schulter, bei Frakturen der Unterarmdiaphyse - auf die Gymnastik der Finger gelegt.

Die Massage beginnt am 2-3. Tag nach der Fraktur. In der ersten Phase wird eine Massage des gesunden Gewebes durchgeführt. Wenn Longget abnehmbar ist, wird eine Saugmassage der verletzten Extremität durchgeführt. Massieren Sie die Hals-Brust-Wirbelsäule und anschließend die Muskeln einer gesunden, symmetrischen Läsion des Extremitätenbereichs. Es ist möglich, mit Hilfe von Apparaten eine Vibrationsmassage unter Verwendung eines Gipsverbandes in Richtung von distal nach proximal durchzuführen. Die Massage dauert 5-10-15 Minuten. Nach dem Entfernen der Schiene wird das Ellenbogengelenk 2-3 Minuten mit Eis massiert, eine sanfte Massage des geschädigten Segments wird durchgeführt. Vermeiden Sie es, den Muskeltonus auf der Seite des Schadens zu erhöhen.

Eine Reihe von Übungen für Frakturen der Mittelhandknochen und Phalangen der Finger (II Periode)

Die Bürste liegt auf der glatten Oberfläche des Tisches auf.

  1. Auflösen und Finger auf die Oberfläche des Tisches und in ein warmes Bad legen.
  2. Beugen und strecken Sie Ihre Finger, ziehen Sie und bringen Sie den Daumen.
  3. Nehmen Sie Ihren Daumen und bringen Sie ihn zur Basis des V-Fingers.
  4. Kombiniere abwechselnd den Daumen mit den Spitzen aller anderen.
  5. Heben Sie abwechselnd alle Finger von der Auflageebene ab.
  6. Biegen und begradigen Sie die Bürste in den Gelenken des Mittelhandgelenks.
  7. Beugen und beugen Sie die distale Phalanx, wenn Sie die proximale fixieren.
  • Bewegungstherapie und Massage bei Verbrennungen und Erfrierungen

Heilübungen bei Verletzungen der oberen Extremitäten

Traumata an den oberen Gliedmaßen schädigen das Gewebe von Muskeln, Bändern und Knochen und beeinträchtigen die Funktionalität des gesamten Körpers. Zu den Verletzungen der oberen Extremitäten zählen Verstauchungen, Brüche, Verstauchungen und Blutergüsse.

Nach einer der aufgeführten Verletzungen benötigt der Patient einige Zeit, um die Funktionsfähigkeit des geschädigten Körperteils wiederherzustellen.

Wie bei jeder Verletzung sollten Sie sich nicht selbst behandeln lassen, aber es ist besser, sofort einen Traumatologen zu Rate zu ziehen. Der Arzt wird die richtige Diagnose stellen, eine angemessene Behandlung verschreiben und den Rehabilitationsprozess empfehlen.

Der Wiederherstellungsprozess nach Verletzungen der oberen Extremitäten sollte so früh wie möglich in den ersten Tagen nach der Verletzung begonnen werden.
Für eine schnelle Genesung nach einer Verletzung ist eine umfassende Behandlung erforderlich. Die effektivsten Methoden zur Wiederherstellung des verletzten Körperteils sind spezielle therapeutische Übungen (Bewegungstherapie), qualifizierte Massagen und Physiotherapie.

Es ist wichtig zu bedenken, dass es notwendig ist, medizinische Übungen nach einer Verletzung langsam und ruckfrei durchzuführen, um keine Schmerzen zu verursachen, da Schmerzen eine Reflexmuskelspannung verursachen, die den Erholungsprozess verlangsamt.

Die Hauptaufgaben der Bewegungstherapie (therapeutische Übungen) bei Verletzungen der oberen Extremitäten:

  • Normalisierung der Stoffwechselprozesse im Körper,
  • den psycho-emotionalen Zustand des Patienten verbessern,
  • die Durchblutung der verletzten Extremität verbessern,
  • Muskelhypotrophie verhindern.

Der unten vorgeschlagene Komplex therapeutischer Übungen (Bewegungstherapie) bei Verletzungen der oberen Extremitäten zielt darauf ab, die Muskeln zu stärken und die Bewegungsamplitude der oberen Extremitäten vollständig wiederherzustellen.
Im Übungskomplex sind enthalten: Gehen, Gehen mit Gewichten zur Verbesserung des Gleichgewichts und der Koordination sowie Übungen mit einem gymnastischen Element zur Erholung.

In der Erholungsphase nach einer Verletzung sollte täglich eine Bewegungstherapie (therapeutische Übungen) durchgeführt werden, 2-3 Ansätze pro Tag. Es ist notwendig, die Durchführung therapeutischer Übungen (Bewegungstherapie) mit einer weiteren Erhöhung der Belastung zu systematisieren, um bessere Ergebnisse zu erzielen und eine rasche Genesung der verletzten Extremität zu erreichen.

Komplexe Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten

1. Wir beginnen die Übung mit einem normalen Gang - unter der Rechnung.
2. Die Finger sind zur Faust geballt, die Hände zu den Seiten. Normales Gehen, mit gebeugten und an den Ellbogengelenken nicht gebeugten Armen, dauert 10 Sekunden.
3. Hände befinden sich am Gürtel. Gehen, auf den Fersen und gleichzeitig Heben und Senken der Schultern - die Zeit für die Ausführung, wie in Übung Nr. 2.
4. Hände hinter dem Rücken pflanzen, Schulterblätter sind reduziert. Gehen auf der Außenseite des Fußes - 10 Sekunden.
5. Hände am Gürtel. Gehen auf der Innenseite des Fußes - bis zu 10 Sekunden.
6. Hände auseinander. Drehung in den Ellenbogengelenken - 8 Sek. in jede Richtung.
7. Legen Sie Ihre Finger auf Ihre Schultern. Rotation in den Schultergelenken - die Ausführungszeit ist ähnlich wie in Übung Nr. 6.
8. Hände geradeaus nach vorne gestreckt. Wir fangen an, 8-10 mal mit den „Scherenhänden“ Querbewegungen auszuführen.
9. Finger zu einer Faust geballt. Bewegung "Boxer" - 10-12 mal.
10. Hände im "Schloss" nach unten. Bewegung im Schultergelenk: 4-mal kreisende Bewegungen nach rechts, dann nach links.
11. Hände hinter dem Kopf gekreuzt. Gehen in Poluprisade - 10 Sekunden.
12. Die Hände liegen auf den Knien. Gehen in voller Hocke - 10 Sekunden.
13. 10 Sekunden normales Gehen.
14. Arme gebeugt an den Ellbogen, Fäuste. Die Übung wird mit Ruck ausgeführt: zurückgebogen, dann gerade zu den Seiten, dann gebogen, weiter gerade nach oben, wieder gebogen und nach unten gesenkt - 6-8 Mal.
15. Pinsel zu einer Faust geballt. Mit großen Schritten gehen und dabei die Hände wechseln (hoch, runter) - 8-10 mal.
16. Legen Sie für die nächste Übung die Hände vor die Brust in das „Schloss“ und führen Sie 8-10 Mal aus. Wir machen mit dem linken Fuß einen Schritt, indem wir den Oberkörper nach links drehen, und dann mit dem rechten Fuß einen Schritt, indem wir den Oberkörper nach rechts drehen.
17. Hände in das "Schloss" und über den Kopf heben. Beuge die rechte Hand hinter den Kopf. Drücken Sie Ihre linke Hand auf den Körper und wechseln Sie dann die Hände - 6-8 Mal.
18. Legen Sie Ihre Finger auf Ihre Schultern. Cross-Übung. Das rechte Knie festziehen, den linken Ellbogen berühren, dann das linke Knie festziehen, den rechten Ellbogen berühren - 8-10 mal ausführen.
19. Hände über dem Kopf erhoben. Rechter Fuß nach vorne auf einer Socke, wir machen drei Federkippungen zum Fuß und wechseln den Fuß - 8-10 mal.
20. Jetzt die Hände gesenkt. Wir beginnen die Übung, indem wir die Arme seitlich nach oben heben - Baumwolle, den rechten Fuß zur Seite schwingen, das Bein wechseln - vier- bis sechsmal ausführen.

Für die nächsten Übungen an den oberen Gliedmaßen benötigen wir einen Gymnastikstock

1. Beine schulterbreit auseinander spreizen, Arme breiter, Stick vorne halten. Wir beginnen die Übung, ziehen den Stock an Ihre Brust, heben ihn an, beginnen ihn an den Schulterblättern und senken ihn 6-8 Mal ab.
2. Halten Sie den Stick an den Enden. Heben Sie den Hebel vertikal nach links und dann nach rechts an - vier- bis sechsmal auf jeder Seite.
3. Die Position ähnelt der Übung №2. Wir heben den Steuerknüppel und wickeln uns hinter den Kopf, die linke Hand darüber. Jetzt wiederholen wir die Übung auf der rechten Seite - 6-8 Mal.
4. Kleben Sie vorne auf die Handflächen. Arme in Ellbogen beugen, Ellbogen verbinden - 6-8 mal.
5. Vordere Schulterbreite einhalten. Drehung des Sticks auf sich selbst, dann von sich selbst - 4-6 mal.
6. Der Körper ist leicht geneigt, wir halten den Stock an den Enden. Fliege sanft mit den Händen nach links und rechts - 10-12 mal.
7. Halten Sie den Stick von hinten. Heben Sie es mit gebeugten Armen an, berühren Sie die Schulterblätter und senken Sie sie. 8-10 mal.
8. Position wie in Übung Nr. 7. Um sich auf die Socken zu erheben, ziehen Sie den Stock von hinten, senken Sie ihn und kippen Sie den Körper nach vorne, heben Sie ihn an und beenden Sie das Training - 6-8 Mal.
9. Halten Sie den Stick auf Schulterbreite. Drehen Sie den Steuerknüppel nach links und berühren Sie ihn mit den Ellbogen ebenfalls in die andere Richtung - acht bis zehn Mal.
10. Bleiben Sie dran. Drehung des Sticks im Kreis nach links, dann nach rechts - 4-6 mal.
11. Halten Sie sich auf Brusthöhe, halten Sie die Enden und den linken Ellbogen gebeugt. Begradigen Sie die linke Hand, beugen Sie gleichzeitig die rechte und umgekehrt - 4-6 Mal.
12. Wir nehmen den Stock in die rechte Hand, links am Gürtel. Drehen Sie die Handfläche auf und ab, die Hand verändert sich - 10-12 mal.
13. Für diese Übung brauchen wir einen Partner. Wir drehen uns um, halten den Stock an den Enden und machen die Übung "Sägen von Holz".

Bewegungstherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten

3. Immobilisierung am Fingerbruch

HANDHABUNG VON FINGERN

• GYPSUM BANDING 2-3 WOCHEN

• REHABILITATION IN 2 PERIODEN

• IM I-ZEITRAUM DER AUSBILDUNG - INDIVIDUELL

• VO II - LOW-GROOM-METHODE

IMMOBILISIERUNG FÜR FINGERFRAKTUR

12. Schäden am Ellenbogengelenk

FRACTURING BOND

• GIPSBAND FÜR BIS ZU 1,5 MONATE (CAPTURE BAPPING UND ELBOW

VERBINDUNGEN, FINGER SIND KOSTENLOS)

• ÜBUNGEN FÜR HANDFINGER


• U. FÜR DIE REGION DER SCHULTERVERBINDUNG

• STATISCHE SPANNUNG DER SCHULTER- UND VORDERSTUHLMUSKELN

BESCHÄDIGUNG DES ELLBOGENS

• HAUSHALT (AUSSEN- UND HAUSHALTSMUSKEL), KOPFKOPF,

Ellenbogen und Ellenbogenknochenpflaster);

• NÄHE VOLUMEN (FESTER, EXTRAKTIVER FUSSKNOCHEN)

32. Sperrfrist

IMMOBILISIERUNGSZEITRAUM

• BEGINNT 2-3 TAGE NACH DER IMPLEMENTIERUNG EINES PFLASTERBANDES

• AKTIV FÜR SCHULTER UND INTERFALANGES

• IZOMETRICHSKY VOLTAGE der Muskeln von Schulter und Unterarm.

• FÜR DIE FRAKTURIERUNG DER INNENANHÄNGIGKEIT DES SCHULTERKNOCHENS VORSICHT

APPOINT BENDING FINGERS IN FIST, um eine sekundäre Verlagerung auszuschließen


Crawler

• UM DIE HAUSHAND ZU REDUZIEREN, UM DIE HÖHERE POSITION ZU ERHÖHEN

ZEITRAUM DER RELATIVEN IMMOBILISIERUNG

DIE HAUPTAUFGABE STEIGERT DIE MOBILITÄT VON GEMEINSCHAFT UND TON STUFENWEISE

POSTIMOBILISIERENDE ZEIT

• VOLLSTÄNDIGE WIEDERHERSTELLUNG DER FUNKTION BESCHÄDIGTER HÄNDE

MERKMALE DER GYMNASTIK

• ERNANNTE ÜBUNGEN MIT EINZELTEILEN

• AN DER GYMNASTISCHEN WAND


• MECHANOTHERAPIE

• GYMNASTIK IM WASSER

• MASSAGE DER SCHULTER- UND VORDERSTUHLMUSKELN

• ENDET BEI VOLLSTÄNDIGER WIEDERHERSTELLUNG DER FUNKTION

• ERNANNTE ÜBUNGEN MIT WIDERSTAND, LÖSCHEN, ÜBUNGEN IM WASSER

• ÜBUNGEN WERDEN ALS UND ZU ABDICTED FRACTURES BESTELLT


• Dauert 3-4 WOCHEN

• LH WIRD AM TAG 2 NACH DEFINITION ERNANNT

• ACTIVE U. FÜR HANDFINGER

• W. ZUM BIEGEN DER VERBINDUNG

• ISOMETRISCHE SPANNUNG DER MUSKELN VON BÜRSTE, VORAB, SCHULTER

• BEGINNT MIT ÜBERTRAGUNG ZUM BARKING STRIP

• W. FÜR DAS SCHULTERGELENK ERNANNT


• 10-14 TAGE MAKHI IST BEGRENZT - VERHINDERUNG DER VERHINDERUNG DER URSACHE DER GEMEINSCHAFT

• BIEGEN-BIEGEN IN BIEGEN- UND ELLENBOGEN-VERBINDUNGEN

• HÄNDE VORWÄRTS ZUR SEITE

• ISOMETRISCHE SPANNUNG DER SCHULTERMUSKELN

• BIS 10-14 TAGE ENTFERNT DIE SPEZIELLE SAMMLUNG

• ERNANNTER TRANSFORMIERBARER UND GLEICHZEITIGER SCHULTERAUFSTIEG

• AUFLEGEN, SCHNELL IM KURZHEBEL

• GEBÄUDE IM RÜCKEN


• ZUR BESSEREN ENTSPANNUNG DEN KÖRPER LEICHT AUF DAS GESICHT NEIGEN

• MAKHI ÜBERHORIZONTAL ERNANNT

• ÜBUNGEN MIT EINZELTEILEN (GYMNISTISCHER STOCK, BALL)

• Y. AUF SCHRAUBEN (GYMNASTISCHE WAND)

• W. MIT DOSIERTEM WIDERSTAND

• AT MIT KLEINER ERWEITERUNG.

• AUSBILDUNG VON HAUSHALTSFÄHIGKEITEN (STÄNDEN)

23. Frakturen des proximalen Humerus

FRAKTUREN DES PROXIMALEN ENDES DER SCHULTER


Knochen

GEMACHTE UND ABDUKTISCHE SCHULTERFRAKTUREN

• LFK FÜR 2-3 TAGE NACH VERLETZUNGEN BESTELLT

• IN DER ZWEITEN WOCHE DÜRFEN SIE DEN GRIFF VOM GÜRTEL ENTFERNEN UND MIT EINEM NEIGEN SENKEN

KÖRPER IN BESCHÄDIGTER SEITE - ZUR ENTSPANNUNG VON SCHULTERMUSKELN UND WALDSTARMEN,

Reduktion des Schmerzsymptoms

• SPECIAL (MAKHI senkte die Hand, faltete die Finger und beugte sich im Ellbogen


GEMEINSAME, HEBENDE VERWALTUNG

• VON 10-15 TAGEN TOP SUPREMONITY AKTIVIEREN, MAHI KACHELN

AUF HORIZONTALE EBENE GEBRACHT

• KONTRAINDIZIERTE ÜBUNGEN MIT STATISCHEM ZEICHEN

• ERHÖHEN SIE DIE BEWEGUNGSAMPLITUDE STUFENWEISE

• ISOMETRISCHE ÜBUNGEN VON SCHULTER- UND VORDERMUSKELN

KOPFKOPF-DISKUSSIONEN

26. Adduktionsschulterfrakturen

Schulterfrakturen

HAND AUF RÜCKGABEBUS

ICH ZEITRAUM - 4-6 WOCHEN

• ZUR ERHÖHUNG DER EXKURSION DER MOBILZELLE, STATISCH UND

DYNAMISCHE ATEMÜBUNGEN, TIPPS, KÖRPERDREHUNGEN,

ACTIVE U. GESUNDE GLIEDMASSEN


• AKTIV Y. FÜR FINGER DER BÜRSTE, BIEGENDE VERBINDUNG

• ISOMETRISCHE SPANNUNGEN VON PINSELN

37. Schlüsselbeinbruch

• Ich habe 3-4 Wochen

• LFK FÜR 2-3 TAGE NACH EINSETZEN UND BEFESTIGEN DER BÄNDER BESTELLT

• AKTIVE BEWEGUNGEN DURCH FINGER

• BEWEGUNG IN BUNKING- UND ELBOW-VERBINDUNGEN

• FÜR 4-5 TAGE ISOMETRISCHE SPANNUNG VON SCHULTERMUSKELN UND VORDERARMEN IN 2-3 SEK


• TEMPERATURDURCHSCHNITT, ANZAHL DER WIEDERHOLUNGEN 8-10, 3-4 MAL PRO TAG

Das größte medizinische Portal, das sich der Schädigung des menschlichen Körpers widmet

Wie entwickelt man eine Hand nach einer Fraktur? Sport kann Medikamente ersetzen, aber keine Medikamente können Heilungsbewegungen ersetzen. Diese Maxime des französischen Militärarztes Clement Tissot, Autor des in der Zeit der Napoleonischen Kriege erfundenen Programms für Chirurgen- oder Rehabilitationsgymnastik, beantwortet diese Frage auf bestmögliche Weise.

Nur spezielle Komplexe von täglichen und mehrmaligen körperlichen Übungen können die Funktion einer gebrochenen oberen Extremität wiederherstellen. Werden sie vollständig restauriert? Bei unkomplizierten Frakturen hängt dies von der täglichen „Arbeit“ des Patienten ab und davon, wie gut alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden.

Die Hauptaufgaben der Bewegungstherapie

Das Training für Handfrakturen führt die folgenden Aufgaben aus:

  • verbessert die Lymphdrainage und die Durchblutung des Arms im Allgemeinen und der Frakturstellen im Besonderen;
  • beschleunigt Stoffwechselprozesse an der Verletzungsstelle;
  • gewährleistet den normalen Verlauf des Prozesses der Bildung des primären und sekundären Kallus;
  • Erhält den Muskeltonus und die Elastizität der Bänder;
  • verhindert die Bildung von Adhäsionen und die Entwicklung von Steifheit;
  • hält die motorisch-viszeralen Reflexe bis zur Marke aufrecht;
  • arbeitet temporäre Entschädigung aus;
  • verkürzt die Zeit bis zur vollständigen funktionellen Rehabilitation eines gebrochenen Arms.

Es ist wichtig. Nach einem geschlossenen oder offenen Nebeneinander von Knochenfragmenten, bei einem Gipsverband oder einer Osteosynthese, sollten die Übungen am nächsten Tag beginnen. Der Preis für die Vernachlässigung der Behandlung mit Bewegungen ist Steifheit, Nichtvereinigung der Fraktur, Entwicklung einer posttraumatischen Arthritis.

Die Postulate der Physiotherapie

Wie entwickelt man eine Hand nach einer Fraktur?

Therapeutische Übungen werden nach folgenden Regeln durchgeführt:

  1. Während der ersten und der ersten Hälfte der zweiten Phase des Therapieprozesses sollten die vorgeschriebenen Übungen keine Beschwerden oder Schmerzen verursachen. Außerdem müssen Bewegungen ausgeführt werden, um auch stumpfe Schmerzen zu überwinden. Bei akuten Schmerzen muss die Übung abgebrochen werden. Bei Wiederholung eines Schmerzsymptoms ist ein Rehabilitationsarzt oder ein Bewegungstherapielehrer zu konsultieren. Die Ausnahme ist eine Schädigung des Ellenbogengelenks, bei der die Durchführung einer Übung schmerzfrei sein sollte.
  2. Müssen jeden Tag und oft tun. Jede Behandlungsperiode hat ein eigenes Minimum an Stunden pro Tag.
  3. Die Dauer eines Komplexes und die Anzahl der Übungen hängen von der Behandlungsdauer ab. Die Zunahme der Last und die Komplexität der Bewegungen sollten allmählich zunehmen.
  4. Wenn der Arzt keine individuelle Dosierung angegeben hat, werden die meisten Übungen 6 bis 10 Mal durchgeführt.
  5. Im Gegensatz zu Komplexen der Bewegungstherapie für die unteren Extremitäten oder die Wirbelsäule können nicht alle, sondern die meisten Übungen für Frakturen der oberen Extremitäten nur mit gebrochenem Arm durchgeführt werden, ohne Zeit für gesunde Wiederholungen zu verschwenden.

Auf dem Zettel. Ein Merkmal der Bewegungstherapie in diesem Fall ist das Fehlen der meisten Standardkontraindikationen. Es ist möglich und notwendig, ein Glied bei hoher Körpertemperatur oder hohem Blutdruck und bei katarrhalischen oder anderen Krankheiten und Zuständen zu entwickeln.

Beispiele für komplexe Bewegungstherapie bei Frakturen der oberen Extremitäten

Unter den Methoden der Physiotherapie sind unter Krankenhausbedingungen neben "sauberen" Übungen auch Übungen im Gymnastikraum vorgesehen, die auf speziellen Simulatoren (Mechanotherapie) oder mit Gegenständen durchgeführt werden. Zum Beispiel gehören nach der Aufhebung der Immobilisierung zur Entwicklung der Hände im Komplex Übungen mit leichtem Gymnastikreifen und -stock, deren Gewicht allmählich zunimmt.

Zu Hause ist es effektiv, mit verschiedenen Hilfsobjekten, Spezialgeräten und Expandern zu arbeiten. Übrigens gehört die Arbeit an einer Computertastatur oder mit einer Maus zur obligatorischen Methode der Bewegungstherapie - der Arbeitstherapie - und wird zur Wiederherstellung der Feinmotorik empfohlen.

Council Da es in YouTube genügend kompilierte Layouts gibt, veröffentlichen wir in diesem Artikel keine eigenen Originalfotos und -videos. Auf der Suche nach einem geeigneten Übungssatz ist es jedoch besser, sich die Materialien anzusehen, die von Ärzten oder Ausbildern von Physiotherapieübungen bereitgestellt wurden.

Übungen nach einem chirurgischen Nackenbruch

Die nachfolgend aufgeführten Übungen eignen sich für die unkomplizierte (ohne starke Verschiebungen und Verunreinigungen) Abduktion, Adduktion und betroffene Frakturen des chirurgischen Schulterhalses sowie deren kombinierte Varianten mit großer Beule.

Tabelle 1 - Grundbewegungen für die Entwicklung der Schulter:

Beugen Sie sich nach vorne und zur Seite des schmerzenden Arms und strecken Sie den gleichen Namen wie das betroffene Bein aus. Die verletzte Hand sollte locker hängen.

Führen Sie die folgenden Handbewegungen aus:

  • Vorwärts und rückwärts auf der Art "Pendel".
  • Kreise vor und zurück.
  • Wirf auf den unteren Rücken und auf eine gesunde Schulter.
  • Drückte die Finger zur Faust.
  • Richten Sie sich auf. Beuge mit einer gesunden Hand einen schmerzenden Arm vor dir - bewege die betroffene Hand mit deinem Ellbogen von links nach rechts und dann auf und ab.
  • Beuge und beuge deinen Ellbogen und lege deine Hand auf den Reifen.
  • Heben Sie (zu den Ohren) und senken Sie die Schultern.
  • Schieben und spreizen Sie die Klingen.

Für den Tag müssen Sie 8-10 Wiederholungen durchführen.

Die Bewegungen des gebrochenen Arms werden in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • "Pendel" vorwärts und rückwärts.
  • Kreise hin und her.
  • "Pendel" von Seite zu Seite.
  • Wirf eine Hand auf die angrenzende Schulter und den unteren Rücken.

Die restlichen Übungen werden mit gestrecktem Rücken ausgeführt.

  • Überqueren Sie die Fliegen mit beiden Händen auf Brusthöhe.
  • Die Handflächen heben sich abwechselnd bis zur Höhe des Mundes, dann bis zur Stirn und legen sich dann auf die Krone.

Der zweite Bewegungsblock besteht aus Übungen in der Nähe der Gymnastikwand mit einem Volleyball- und Tennisball, einem Reifen und einem Gymnastikstock.

Müssen 5-6 mal am Tag tun.

Innerhalb von 1-1,5 Monaten sollen die Übungsarten deutlich erweitert werden. Verwenden Sie dazu eine Vielzahl von Gegenständen, einschließlich Kurzhanteln mit Schriftgewicht und Medboly (bis zu 5 kg).

Es wird gezeigt, um auf der horizontalen Leiste durchzuführen.

Bei den allgemeinen Entwicklungsübungen wird besonderes Augenmerk auf Übungen aus Startpositionen mit Schwerpunkt auf den Händen vorne, hinten und von der Seite (einerseits) gelegt.

Es ist nützlich, den Pool zweimal pro Woche zu besuchen und in allen Stilen zu schwimmen, aber nicht vom Nachttisch aus zu starten oder vom Turm zu springen.

Wenn möglich, solltest du mit einem Volleyball gegen die Wand arbeiten, einen Basketball in den Ring werfen.

Die durchschnittliche Belastung - 3 Trainingseinheiten pro Tag.

Komplexe Bewegungstherapie bei Ellenbogenfrakturen

  • passive Bewegungen im betroffenen Gelenk ausführen;
  • Halte an und hänge gleichzeitig an einem gebrochenen Arm und an zwei Händen.
  • mit Gewichten arbeiten.

Achtung! Wenn die Übungen vor dem Hintergrund eines Schmerzsyndroms durchgeführt werden oder Schmerzen verursachen, dann unvermeidlich: Ödeme, Entkalkung und Reflexkrämpfe der Muskelfasern, Bildung von Knochensporen. Nach dem Entfernen des Pflasters ist es während der gesamten weiteren Behandlung strengstens untersagt, die Ellenbogenzone zu massieren.

Die erste Phase der Bewegungstherapie ist in zwei Phasen unterteilt:

  • In der ersten Phase werden die folgenden Arten von Übungen durchgeführt:
    1. verschiedene Bewegungen mit den Fingern und in der Schulter;
    2. Behandlungsposition - die verletzte Hand sollte einige Zeit in der Position der lateralen Abduktion sowie hinter dem Kopf liegen;
    3. ideomotorisches Training - mentale Botschaften, Impulse auf das verletzte Gelenk zu lenken;
    4. statische Spannung der Muskelgruppen von Unterarm und Schulter.
  • Die zweite Phase beginnt nur mit Erlaubnis des Arztes. Übungs- und Flexionsbewegungen in einem gebrochenen Ellbogen werden zu den obigen Übungen hinzugefügt. Zu diesem Zweck wird die Fixierungsschiene auf dem Unterarm geöffnet. Das Biegen des Ellbogens ist völlig verboten. Der Winkel sollte nicht kleiner als 40-35 ° sein.

An dem Tag musst du 8-10 mal machen.

In der zweiten Periode, die mit dem Entfernen des Splitters beginnt, werden diese Übungen in der folgenden Reihenfolge durchgeführt:

  • Ausgehend von der Ausgangsposition, wenn der Ellbogen der verletzten Hand auf dem Tisch liegt, werden Beugung und Streckung ausgeführt, so dass bei Bewegungen die Projektion der Innenseite der Handfläche der verletzten Hand auf der Ohrlinie liegt.
  • Rollen eines Massageballs auf dem Tisch mit der Handfläche und dem Unterarm einer wunden Hand, während die Schulter der wunden Extremität mit einer gesunden Hand fixiert wird;
  • Flexion-Extension-Bewegungen zur Überwindung des Widerstands des Gummibandes oder auf einem speziellen Simulator (Block);
  • Übungen mit leichtem Gymnastikreifen, Schläger, Bällen unterschiedlicher Größe, ausgenommen Medbola;
  • Flexions-Extensions-Bewegungen mit gebrochenem Ellbogen in stehender Position, nach vorne gebeugt, mit gesunder Hand auf das nach vorne gesetzte Bein gestützt;
  • Bewegungen mit im Schloss arretierten Armen (siehe Foto oben).

Diese Auswahl an Bewegungstherapien muss täglich (5-6 Mal) durchgeführt werden. Mehr oder weniger zu engagieren lohnt sich nicht. Körperliche Unter- oder Überlastung eines gebrochenen Gelenks ist mit Komplikationen behaftet. Aus dem gleichen Grund ist es dem Patienten verboten, das Gewicht in einem gebrochenen Arm 3 Monate ab dem Tag der Verletzung zu tragen.

Es ist wichtig! Wenn der Processus coronoideus frakturiert ist, ist es notwendig, die Flexion-Extensor-Bewegungen im Ellenbogen so bald wie möglich zu beginnen. Bei Frakturen des Olecranons ist es jedoch nicht erforderlich, die Flexionsbewegungen zu erzwingen. Sie können zur Bildung eines erneuten Knochenbruchs führen.

In der dritten Phase empfehlen die Bewegungstherapieexperten, im Pool zu trainieren, wo neben dem Schwimmen im Brass-Stil auch Stehübungen auf den Schultern in Wasserpronation und Supination im Ellbogengelenk durchgeführt werden müssen. Wenn es nicht möglich ist, zum Pool zu gehen, machen Sie solche Bewegungen im häuslichen Bad, nehmen Sie eine halbe Bauchlage ein oder stellen Sie sich neben die Badewanne und beugen Sie sich so, dass der am Ellbogen gebogene Arm bis zur Mitte des Oberarms ins Wasser gesenkt wird.

Lassen Sie uns abschließend noch einmal daran erinnern, dass der Prozess der Entwicklung einer Hand nach einer Fraktur im Vergleich zu anderen nicht zu lang ist, z. B. Frakturen der Mittelfußknochen des Fußes oder des Sprunggelenks, jedoch nicht weniger Sorgfalt des Opfers und tägliches mehrfaches Training in allen Perioden erfordert behandlung.

Bewegungstherapie bei Verletzung der oberen Extremitäten

Das klinische Bild von Luxation, Fraktur, Schädigung der Weichteile von Schulter, Schulter und Ellenbogen, Knochen des Unterarms, Hand. Die Aufgaben der medizinischen Körperkultur in verschiedenen Behandlungsstadien. Gymnastikkomplexe für Verletzungen der oberen Extremitäten.

Senden Sie Ihre gute Arbeit in der Wissensdatenbank ist einfach. Verwenden Sie das unten stehende Formular.

Studenten, Doktoranden, junge Wissenschaftler, die die Wissensbasis in ihrem Studium und ihrer Arbeit nutzen, werden Ihnen sehr dankbar sein.

Gepostet am http://www.allbest.ru/

Ministerium für Sport und Tourismus der Republik Belarus

Bildungseinrichtung "Belarussische Staatliche Universität für Körperkultur"

Zum Thema: Bewegungstherapie bei Schädigung der oberen Extremitäten

Erfüllt: Student 063 Gruppen

1. Merkmale der Schädigung der oberen Extremitäten

1.1 Schäden an Schulter und Schultergelenk

1.2 Schäden an Ellenbogen und Unterarmknochen

1.3 Schädigung des Handgelenks und der Hand

2. Methode der Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten

3. Komplexe der therapeutischen Gymnastik für Verletzungen der oberen Extremitäten

Die Medizinische Körperkultur ist eine unabhängige wissenschaftliche Disziplin, die Mittel der Körperkultur zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Krankheiten einsetzt. Es nimmt alles in sich auf, was in der Leibeserziehung nützlich und wertvoll erscheint und bereichert die Leibeserziehung selbst mit eigenen Methoden. Einschränkungen in Bezug auf die Mittel und die Art ihrer Verwendung werden bei physiotherapeutischen Übungen nur durch ihre Sicherheit, Zweckmäßigkeit und Verfügbarkeit bestimmt. Die medizinische Körperkultur in unserem Land wurde auf der Grundlage einer Vielzahl von Mitteln und Methoden des Sportunterrichts und der jahrhundertealten Erfahrung mit der praktischen Anwendung von körperlichen Übungen für therapeutische Zwecke gebildet und ist Teil des Systems des Sportunterrichts.

Aufgrund der therapeutischen Wirkung von körperlichen Übungen ändert sich durch systematisches, genau dosiertes Training, das neben der lokalen Beeinflussung einzelner Organe und Systeme den gesamten Organismus beeinflusst, die allgemeine Widerstandsfähigkeit des Patienten gegen schädliche Einflüsse, seine reaktiven Eigenschaften. Ein Merkmal von zu therapeutischen Zwecken verwendeten körperlichen Übungen ist ihre therapeutische und pädagogische Orientierung. Dies trägt dem unbestrittenen Einfluss des Nervensystems auf das Auftreten und den Verlauf pathologischer Prozesse Rechnung, der die Ernennung einer komplexen Behandlung erforderlich macht, bei der neben anderen Maßnahmen allgemeiner therapeutischer Natur die therapeutische Körperkultur einen wichtigen Platz einnimmt.

Die therapeutische Körperkultur trägt zu einer schnelleren Wiederherstellung der Gesundheit nach einer Krankheit bei, verhindert das Auftreten einer Reihe von pathologischen Prozessen, die sich bei unzureichender körperlicher Aktivität einer Person entwickeln, und ist daher eine obligatorische und vorbeugende Maßnahme auf allen Ebenen der Gesundheitsfürsorge.

Die Relevanz der Studie liegt in der Tatsache, dass durch spezielle körperliche Übungen hauptsächlich die Funktionen trainiert und entwickelt werden, die aufgrund von Krankheit oder Verletzung beeinträchtigt sind.

Objekt: Bewegungstherapie zur Genesung bei Schädigung der oberen Extremitäten.

Thema: Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten.

Ziel: Untersuchung der wichtigsten Methoden der Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten.

Hypothese: Die schnelle und vollständige Genesung geschädigter oberer Gliedmaßen hängt von der richtigen Wahl der Mittel und Methoden der Physiotherapie ab.

1. Um die Literatur auf die Merkmale der oberen Extremitäten zu analysieren.

2. Um Verletzungen der oberen Extremitäten zu charakterisieren.

3. Erweitern Sie die Methode der Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten.

4. Komplexe der Bewegungstherapie zu untersuchen, die bei der Behandlung von geschädigten oberen Gliedmaßen eingesetzt werden können.

Forschungsmethoden: Analyse literarischer Quellen.

1. Merkmale der Schädigung der oberen Extremitäten

1.1 Schäden an Schulter und Schultergelenk

Luxation der Schulter: Eine Luxation ist eine Verletzung der Integrität des Gelenks mit einer dauerhaften Verlagerung der Gelenkenden der Knochen. Schulterschmerzen und völlige Bewegungslosigkeit im Schultergelenk, eine Veränderung der Form im Vergleich zu einer gesunden, sind charakteristisch für eine Schulterluxation. Die Schulter an der betroffenen Seite erscheint länglich, meistens vom Körper weg verlängert. Der Patient beugt sich zum verletzten Arm und stützt das verletzte Glied am Ellbogen oder Unterarm. Beobachtet beim Fallen auf den Arm gestreckt und rückwärts genommen. Anstelle des Kopfes der Schulter wird eine Depression festgestellt, der Kopf wird in der Achselhöhle oder (selten) vor dem Processus coracoidis abgetastet. Personen, die in naher Zukunft nach einer Verletzung keinen Arzt aufsuchen. Nach 6-8 Tagen tritt ein Hämatom der Haut der Faser im Unterarm- und Ellenbogengelenk auf, das sie beunruhigt und Anlass zur Suche nach Hilfe gibt. Zu diesem Zeitpunkt verwandelt sich eine nicht korrigierte frische Luxation der Schulter in eine unverbesserliche. Eine geschlossene Reposition ist in solchen Fällen oft nicht möglich, eine Operation ist erforderlich. Die Luxation der Schulter muss von einer Fraktur des Schulterhalses unterschieden werden, bei der es zu keiner Schulterverlängerung kommt, der Arm zum Körper gebracht wird und die Abduktion scharfe Schmerzen verursacht. Bei der Untersuchung des Opfers muss die Pulsation der Arteria radialis und die Funktion der Handrückenstreckung überprüft werden, da es in einigen Fällen bei einer Schulterluxation zu Verletzungen unter der Arteria porch und dem Plexus brachialis kommt.

Frakturen am oberen Ende des Humerus: Eine Fraktur ist eine vollständige Verletzung der Integrität des Knochens unter dem Einfluss verschiedener Faktoren. Bei Frakturen ist das umliegende Gewebe fast immer geschädigt: Muskeln, Gefäße, Nerven. Meistens gibt es Frakturen des chirurgischen Schulterhalses, Risse eines großen Knotens, seltener Frakturen des anatomischen Halses. Anzeichen einer Fraktur sind starke lokale Schmerzen nach Verletzungen, Deformitäten, die sogenannte pathologische Beweglichkeit und Funktionsstörungen der Extremität. Die meisten Opfer - diejenigen, die an Sportspielen beteiligt sind; Verletzungsmechanismus - auf den Ellbogen fallen, auf den Schultergelenksbereich. Die Opfer bemerken einen scharfen Schmerz im Schultergelenk.

Die Diagnose wird unter Berücksichtigung des Verletzungsmechanismus, des Alters der Patienten und der charakteristischen Symptome gestellt. Von Schulterluxationen, Prellungen und Rissen des Periostmuskels muss unterschieden werden (eine Volumenvergrößerung des Schultergelenks ist nicht erkennbar, scharfe Schmerzen treten ab einem bestimmten Punkt auf, wenn der Arm zur Seite oder nach hinten bewegt wird). Manchmal kann ein ähnliches Krankheitsbild mit der Trennung einer großen Knolle eine Lücke des langen Kopfes des Bizeps der Schulter aufweisen. In diesem Fall wird der Schmerz unterhalb des Hügels lokalisiert, eine Verdickung des Bizepsmuskels der Schulter wird bemerkt, insbesondere wenn der Arm am Ellbogengelenk gebeugt ist.

Schäden an den Weichteilen des Schultergelenks und der Schulter: Schäden an den Weichteilen können in geschlossene Blutergüsse, Blutungen und offene Schürfwunden, Wunden, Verbrennungen, Erfrierungen unterteilt werden.

Oft im Alltag anzutreffen und als Folge des Sturzes und des direkten Aufpralls auf das Schultergelenk auftreten, große Gewichte heben. Dazu gehören Prellungen des Schultergelenks, Verstauchung und Riss der Bänder des Schultergelenks, Bruch der Sehne des langen Kopfes des Bizeps der Schulter.

Bei Prellungen des Schultergelenks wird die Verletzung durch einen direkten Schlag verursacht. Es gibt Hämatome und Schürfwunden; Schulter Schulter schmerzhaft. Verstauchung und Bänderriss treten am häufigsten bei indirekten Verletzungen auf (Sturz auf den Ellbogen, gestreckter und nach hinten gezogener Arm). Es gibt keine äußeren Manifestationen von Verletzungen, es gibt Schmerzen beim Abtasten des Kopfes der Schulter und beim Bewegen des Arms zur Seite. Oft ist der Schmerz zum ersten Mal nach der Verletzung leicht oder mäßig ausgeprägt, steigt jedoch nach einer zweiten leichten Gelenkverletzung, bei einer ungeschickten Armbewegung, beim Anziehen von Kleidung usw., stark an. Die Neigung des Arms zur Seite ist deutlich eingeschränkt und mit Schmerzen verbunden. Oft verläuft das Bändertrauma chronisch und geht in die Schulter-Schulter-Periarthritis über.

Das Brechen der Sehne des langen Bizepskopfes tritt beim Heben großer Gewichte auf. Patienten spüren einen „Riss“ im Schultergelenk, die Flexionskraft im Ellbogengelenk ist deutlich reduziert, die Form des Bizeps verändert sich. Nach 3-4 Tagen erscheint ein kleines Hämatom im oberen Drittel der Schulter an der Außenvorderfläche.

Frakturen der Schulterdiaphyse: Frakturen der Schulterdiaphyse entstehen sowohl durch indirekte Verletzungen (Sturz auf den Ellbogen, scharfes Abschrauben der Schulter) als auch durch einen direkten Schlag auf die Schulter. Bei Frakturen im mittleren Drittel kann der N. radialis geschädigt sein.

Es gibt alle klassischen Anzeichen einer Fraktur: Verkürzung und Verformung der Schulter, abnormale Beweglichkeit an der Frakturstelle, Krepitus von Fragmenten. Bei Schädigung des N. radialis baumelt die Hand in der Handinnenfläche, eine aktive dorsale Streckung der Hand und eine Daumenabduktion sind nicht möglich.

1.2 Schäden an Ellenbogen und Unterarmknochen

Unterarmluxationen: Meist beobachtete posteriore Luxationen, zumindest von vorne und von der Seite. Luxationen können mit Knochenbrüchen des Ellenbogengelenks kombiniert werden. Der Mechanismus der Verletzung: auf die Hand fallen, in die Maschine fallen, Autoverletzungen.

Bei einer posterioren Luxation wird der Unterarm verkürzt und es liegt eine charakteristische bajonettförmige Deformität des Ellenbogengelenks durch das Stehen des Ellenbogenfortsatzes vor. Opfer klagen über starke Schmerzen, Bewegung im Gelenk stark eingeschränkt und schmerzhaft. Bei dem Versuch der Ausdehnung in der Fuge wird der Widerstand der Feder festgestellt.

Wenn die anteriore Dislokation des Unterarms im Vergleich zu einer gesunden Extremität verlängert wird, im Bereich des Ulnaprozesses eine Depression festgestellt wird, ist die Funktion weniger eingeschränkt als bei der posterioren Dislokation. Bei lateralen Luxationen wird der Unterarm nach innen oder nach außen verschoben. Im vorderen und seitlichen Bereich kommt es häufig zu einer Schädigung des N. ulnaris oder des N. medianus mit einem Verlust der Empfindlichkeit an den Händen.

Knochenbrüche des Ellenbogengelenks: Von allen Knochen, die das Ellenbogengelenk bilden, kann nach klinischen Anzeichen nur ein Bruch des Olecranon mit ausreichender Sicherheit diagnostiziert werden. Angeblich werden Frakturen anderer Extremitäten (Kondylen der Schulter, Kopf des Radialknochens, Processus coronoideus) diagnostiziert. Die endgültige Diagnose wird durch Radiographie bestimmt. Ellbogenverletzung ist eine der häufigsten Verletzungen. Das Gewebe um den Ellbogen ist stark vaskularisiert. Daher geht eine Gelenkverletzung immer mit einem Hämatom einher, einem sich schnell entwickelnden traumatischen Ödem. Im Falle eines Bruchs des Olecranoidprozesses mit Verlagerung von Fragmenten durch Abtasten ist es möglich, die Lücke zwischen den Fragmenten zu bestimmen. Bei Frakturen der Kondylen der Schulter führt ein Versuch zu passiven Bewegungen im Ellbogengelenk zum Krepitus von Fragmenten.

Fraktur der Diaphyse der Knochen des Unterarms: Es können Frakturen sowohl der Knochen als auch eines Knochens (ulnar oder radial) auftreten. Ein Bruch entsteht durch einen direkten Schlag auf den Unterarm, das Festziehen des Unterarms und der Hand an den beweglichen Teilen der Maschinen bei einem Autounfall. Fraktur eines Knochens des Unterarms kann mit Luxation des anderen einhergehen. Bei Knochenbrüchen werden Unterarmdeformitäten, abnormale Beweglichkeit, Schmerzen und Fragmentkrepitus festgestellt. Bei Frakturen eines Knochens ist die Deformation weniger ausgeprägt, Palpation kann den Ort des größten Schmerzes bestimmen, Verschiebung von Fragmenten.

1.3 Schädigung des Handgelenks und der Hand

Das Handgelenk ist eine bewegliche Verbindung der Handwurzelknochen (1) mit den radialen (2) und ulnaren (3) Knochen. Die Gelenkenden der das Gelenk bildenden Knochen sind mit haltbarem und elastischem Knorpel (4) bedeckt, und die Gelenkhöhle ist mit rutschiger Gelenkflüssigkeit (5) gefüllt, die die Reibung verringert und bestimmte Nährstoffe überträgt. Das Gelenk ist sehr stark und beweglich. Es ist allseitig mit starken Bändern verstärkt. Die Nerven und Sehnen, die die Finger steuern, verlaufen durch das Handgelenk.

Das Handgelenk spricht in der Regel gut auf die Behandlung an, außer in Fällen einer signifikanten Zerstörung des Gelenkgewebes. Es ist nicht nur wichtig, Entzündungen und Schmerzen zu beseitigen, sondern auch auf die Durchblutung des Gelenks zu achten und seine Ernährung sowie die ordnungsgemäße Muskelfunktion sicherzustellen. Es wird häufig festgestellt, dass das Handgelenk unter bestimmten beruflichen und sportlichen Aktivitäten leidet (Musiker, Tennisspieler, Sportler).

Frakturen der distalen Radialknochenmetaepiphyse. Bei Frauen tritt diese Verletzung häufiger auf als bei Männern. Bei Kindern werden häufig Frakturen entlang der Keimzone beobachtet (Epiphysiolyse). Das distale Fragment wird nach hinten verschoben, was zu einer Bajonettverformung führt. Der Mechanismus der Verletzung - auf die Hand fallen.

Starke Schmerzen an der Frakturstelle, mit der Verlagerung von Fragmenten - Deformität des Karpalgelenks. Durch das Ausgießen von Blut wird das Gelenkvolumen vergrößert. Bewegung stark eingeschränkt und schmerzhaft.

Verletzungen der Hand mit Schäden an großen Gefäßen, Sehnen und Nerven. Verletzungen der Hand mit Schäden an großen Gefäßen, Sehnen und Nerven sind auf Verletzungen im Haushalt und am Arbeitsplatz zurückzuführen. Oft ist die Ursache für starke Blutungen ein unkorrekt auferlegter, improvisierter Aderendhahn, der die Venen zusammendrückt. Daher müssen Sie die Ursachen für Blutungen verstehen. Sie entfernen die improvisierten Bündel, drücken die Arteria radialis bis zum unteren Drittel des Radialknochens, um die Blutversorgung der Hand zu verringern. Untersuchen Sie die Wunde sorgfältig und stellen Sie fest, dass Sehnen, Gefäße und Nerven darin vorhanden sind.

Frakturen der Mittelhandknochen und Phalangen der Finger der Hand: treten häufiger als Folge eines direkten Schlaganfalls auf. Beobachtete Deformität (bei Frakturen mit Verdrängung), Schwellung, akute Schmerzen, Crepitusfragmente, subunguales Hämatom mit Frakturen der Nagelphalangen.

Beugesehnenschäden. In den meisten Fällen werden ihre Ursachen durch scharfe Gegenstände verletzt. Wenn beide Sehnen beschädigt waren, sind die Mittel- und die Nagelhand des Fingers nicht verbogen; Wenn sie nur tief ist, wird die Nagelphalanx nicht gebogen. Um dies zu überprüfen, wird der Finger gestreckt, die mittlere Phalanx fixiert und dem Opfer angeboten, die Nagel-Phalanx zu beugen.

Schäden an den Strecksehnen. Gekennzeichnet durch die fehlende aktive Streckung des geschädigten Fingers. In der Wunde sind oft die Enden der Sehne sichtbar, da sich der Extensor im Gegensatz zu den Flexoren nicht weit ausdehnt.

Abreißen der Ringfingerhaut: Ringfingerhaut bricht, wenn das Opfer herunterfällt und sich mit einem am Finger getragenen Ring an etwas klammert. Ein kreisförmiger Defekt der Haut von der Basis bis zum Ende des Fingers mit der Freilegung der Sehnen.

Fingerring quetschen: Bei verschiedenen Fingerverletzungen kommt es zu einer Schwellung. Wird der Ring nicht rechtzeitig entfernt, schneidet er in die Weichteile des Fingers. Es ist zu beachten, dass bei Verletzungen der oberen Extremitäten alle Ringe, Armbänder entfernt werden müssen.

2. Methode der Bewegungstherapie bei Verletzungen der oberen Extremitäten

Die Physiotherapie ist ein obligatorischer Bestandteil einer komplexen Behandlung, da sie zur Wiederherstellung der Funktionen des Bewegungsapparates beiträgt und sich nach dem Prinzip der motorisch-viszeralen Reflexe positiv auf verschiedene Körpersysteme auswirkt.

Der gesamte Verlauf der Physiotherapie gliedert sich in drei Perioden: Immobilisierung, Postimmobilisierung und Erholung. Die Bewegungstherapie beginnt am ersten Tag der Verletzung mit dem Verschwinden schwerer Schmerzen. Kontraindikationen für die Ernennung einer Bewegungstherapie: Schock, großer Blutverlust, Gefahr von Blutungen oder des Auftretens bei Bewegungen, anhaltendes Schmerzsyndrom. Während des gesamten Behandlungsverlaufs bei der Anwendung der Bewegungstherapie werden allgemeine und spezielle Aufgaben gelöst.

Periode 1 (Immobilisierung): In dieser Periode tritt der Bruch der Fragmente auf (die Bildung des primären Kallus). Spezielle Aufgaben der Physiotherapie: Verbesserung des Trophismus im Bereich der Verletzung, Beschleunigung der Frakturkonsolidierung, Vorbeugung von Muskelatrophie und Gelenksteifheit sowie Entwicklung der notwendigen vorübergehenden Kompensation.

Um diese Probleme zu lösen, werden Übungen für ein symmetrisches Glied verwendet, für Gelenke, die frei von Bewegungsstörungen sind, für ideomotorische Übungen und statische Muskelverspannungen, Übungen für bewegungsunfähige Gliedmaßen. In den Bewegungsablauf sind alle unbeschädigten Segmente und Gelenke einzubeziehen, die nicht an der verletzten Extremität immobilisiert sind. Statische Muskelverspannungen im Bereich von Schäden und Bewegungen an bewegungsunfähigen Gelenken (unter einem Gipsverband) werden in gutem Zustand von Fragmenten und deren vollständiger Fixierung angewendet. Das Risiko einer Verschiebung ist geringer, wenn Fragmente mit Metallstrukturen, Knochenstiften und Platten verbunden werden. Bei der Behandlung von Frakturen mit Hilfe von Elizarov, Volkov, Oganesyan und anderen ist es möglich, aktive Muskelkontraktionen und Bewegungen in benachbarten Gelenken zu einem früheren Zeitpunkt einzubeziehen.

Die Lösung gemeinsamer Aufgaben wird durch allgemeine Entwicklungsübungen, Atemübungen statischer und dynamischer Art, Koordinationsübungen, Gleichgewichtsübungen mit Widerständen und Belastungen gefördert. Zu Beginn werden leichte Startpositionen verwendet. Sport sollte keine Schmerzen verursachen oder verstärken. Bei offenen Frakturen werden die Übungen nach dem Grad der Wundheilung ausgewählt.

Bei Patienten mit Gipsverband beginnt die Massage bei diapetischen Frakturen ab der 2. Woche. Beginnen Sie mit einem gesunden Glied und wirken Sie dann auf die Segmente des verletzten Glieds ein, die nicht bewegungsunfähig sind. Beginnen Sie mit dem Aufprall über der Verletzungsstelle.

Gegenanzeigen: eitrige Prozesse, Thrombophlebitis.

Zeitraum 2 (nach der Mobilisierung): beginnt nach dem Entfernen des Gipsverbandes oder der Dehnung. Die Patienten bildeten einen gewöhnlichen Kallus, aber in den meisten Fällen ist die Muskelkraft verringert, und der Bewegungsbereich in den Gelenken ist begrenzt. In diesem Zeitraum zielt die Bewegungstherapie darauf ab, den Trophismus im Bereich der Verletzung für die endgültige Kallusbildung, die Beseitigung der Muskelatrophie und das Erreichen eines normalen Bewegungsumfangs in den Gelenken, die Beseitigung vorübergehender Kompensationen und die Wiederherstellung der Haltung weiter zu normalisieren. Bei der Anwendung von körperlichen Übungen sollte berücksichtigt werden, dass der primäre Kallus nicht stark genug ist. In dieser Zeit wird die Dosierung der Kräftigungsübungen erhöht, wobei verschiedene Ausgangspositionen verwendet werden, die sich mit Entspannungsübungen für Muskeln mit erhöhtem Ton abwechseln. Zur Wiederherstellung der Muskelkraft werden Übungen mit Widerstand, mit Gegenständen, an der Gymnastikleiter durchgeführt.

Massage für Muskelschwäche, ihre Hypertonie vorgeschrieben. Die Massage beginnt oberhalb der Verletzungsstelle. Massagetechniken wechseln sich mit elementaren Gymnastikübungen ab.

Phase 3 (Erholung): In dieser Phase zielt die Bewegungstherapie darauf ab, die volle Bewegungsamplitude in den Gelenken wiederherzustellen und die Muskeln weiter zu stärken. Allgemeine Entwicklungsübungen werden mit einer größeren Belastung verwendet, ergänzen sie mit Schwimmen, körperlichen Übungen im Wasser, Mechanotherapie.

Die Aufgaben der Physiotherapie: Steigerung der Vitalität des Patienten, Verbesserung der Funktionen des Herz-Kreislaufsystems, der Atemwege, des Magen-Darm-Trakts, der Stoffwechselvorgänge, der immobilisierten Extremitäten-Trophäe, der Durchblutung in der Schadenszone (Operation), um die Regenerationsprozesse anzuregen, Muskelhypotrophie und Gelenksteifheit zu verhindern.

Bei der Heilgymnastik ist die Möglichkeit des Auftretens oder der Intensivierung von Schmerzen auszuschließen, da Schmerzen, die zu Muskelverspannungen führen, die Durchführung von körperlichen Übungen erschweren. Die Kurse umfassen statische und dynamische Atemübungen sowie allgemeine Entwicklungsübungen für alle Muskelgruppen. Wenn sich der Patient an die körperliche Aktivität anpasst, werden Übungen zur Koordination, Übungen mit Widerstand und Belastung mit Gegenständen ergänzt. Verbesserter Trophismus immobilisierter Gliedmaßen tragen zu Übungen für symmetrische Gliedmaßen bei. Ab den ersten Tagen der Immobilisierungsphase sollten die Patienten im Gelenk ideomotorische Bewegungen ausführen. Die sequentielle Stimulation der Beugemuskulatur während der ideomotorischen Beugung und der Streckmuskulatur während der ideomotorischen Streckung trägt zur Erhaltung des motorischen Stereotyps der Erregungs- und Hemmungsprozesse im Zentralnervensystem bei, die während der tatsächlichen Reproduktion dieser Bewegung stattfinden. Die isometrische Muskelspannung beugt Muskelatrophie vor, stellt das Muskelgefühl wieder her und liefert andere Indikatoren für die Funktion des neuromuskulären Systems. Die isometrische Muskelspannung wird in Form von rhythmischem und anhaltendem Stress angewendet.

Bei Frakturen der unteren Extremitäten werden statische Zurückhaltung der Extremität, das Ergreifen verschiedener kleiner Gegenstände mit den Fingern und das Messen des Widerstands mit Hilfe eines Lehrers in die Klassen einbezogen. Nach jeder allgemeinen Entwicklungs- oder Spezialübung (zu den Spezialübungen gehören Bewegungen für die Muskeln des betroffenen oder verletzten Bereichs) folgt jede Atemübung. Das Tempo ist langsam oder mittel. Der Komplex der körperlichen Übungen besteht aus 3 Teilen: einführend oder vorbereitend (der Körper wird schrittweise auf komplexe Übungen vorbereitet), der Hauptübung (die schwierigsten und stressigsten Übungen, die in dieser Zeit gelöst werden) und der Schlussübung (Entspannungs- und Atemübungen, Stress und Verspannungen abbauen). während des Unterrichts). Der einleitende und der abschließende Teil machen 2/3 der gesamten Unterrichtszeit aus. Der Unterricht umfasst 25% spezielle Übungen und 75% allgemeine Entwicklungs- und Atemübungen.

Es ist möglich, die optimale körperliche Aktivität durch Puls zu bestimmen, nachdem sie vor dem Unterricht, nach dem Einführungs-, Haupt- und Endteil und 3 Minuten nach dem Unterricht gezählt wurde. Der Puls sollte sich in der Mitte des Hauptteils so weit wie möglich erhöhen - nach Durchführung der schwierigsten körperlichen Übungen. 3 Minuten nach dem Training sollte der Puls wieder normal sein, d. H. Auf den Anfangswert.

3. Komplexe der therapeutischen Gymnastik für Verletzungen der oberen Extremitäten

Physiotherapie Trauma der oberen Extremität

KOMPLEX VON GRUNDÜBUNGEN NACH DER VERWALTUNG VON TRAUMATIC SHOULDER.

1.I. S. - Ein gesunder Arm wird unter eine große Armhälfte gebracht, die am Ellbogengelenk gebogen ist, der Körper ist leicht geneigt. Langsame Beugung des Arms am Schultergelenk und Rückkehr in die Ausgangsposition (4-5 Mal).

2. I. S. - o. c. Gleichzeitige Beugung der Arme in den Ellbogengelenken und Rückkehr zum und. S. (6-8 mal).

3. I. S. - Hände auf den Gürtel legen, die Wirbelsäule im Brustbereich leicht beugen, die Ellbogen nach hinten einatmen und. n. - Ausatmen (3-4 mal langsam).

4. I. S. - Stehen mit einem Gymnastikstab in den Händen nach unten. Heben Sie den Steuerknüppel mit ausgestreckten Händen nach vorne und kehren Sie zum SP zurück (4-6 mal).

5. I. S. - in die Arme stecken. Führen Sie den Stock zur Seite der wunden Hand und kehren Sie zu und zurück. n. (4-6 mal).

6. I. S. - o. c. Der Körper ist leicht nach vorne geneigt. Langsame Abduktion eines geraden Arms zur Seite und Rückkehr zu und. n. (3-4 mal).

7. I. S. - Hände an Schultern. Bringen Sie die Schultern zur Seite - atmen Sie ein, kehren Sie zu und zurück. n. - ausatmen (3-4 mal)

8. I. S. - auf dem Rücken liegend, eine gesunde Hand unter dem Patienten zusammengefasst, Beugung der Arme in den Schultergelenken (4-5 mal).

9. I. S. - auf dem Rücken liegend, Arme an den Ellbogengelenken gebeugt, mit Ellbogen unterstützt, leichtes Beugen der Brustwirbelsäule mit Verdünnung der Schultern - atmen, zurück zu und. n. - ausatmen (3-4 mal)

10. I.p. - Auf dem Rücken liegend ruht seine kranke Hand auf einer Plastikplatte. Zeichnen Sie einen geraden Arm über eine polierte Oberfläche mit horizontaler Position und geneigter Position des Paneels (4-6 Mal).

11. I. S. - auf dem Rücken liegend, Gymnastikstab in den Händen nach unten. Das Anheben des Steuerknüppels erfolgt langsam und kehrt zu und von zurück. S. (4-5 mal).

SPEZIELLE ÜBUNGEN ZUR ÄRZTLICHEN GYMNASTIK FÜR Knochenbrüche im Ellenbogengelenk.

1. I. S. - Hand auf der Ebene des Tisches. Biegen und beugen Sie aktiv den Arm am Ellbogengelenk und gleiten Sie entlang der Oberfläche des Tisches (4-6 Mal).

2. Hand auf die Ebene des Tisches. Aktive Bewegungen im Ellbogengelenk mit Abrollen auf der glatten Oberfläche eines leichten Gymnastikschlägers, Rollwagen.

3. Hände ruhen auf dem Tisch, Finger verschränkt. Beugung und Streckung des Ellenbogengelenks mit gesundem Arm.

4. Stützen Sie die Schulter an der Rückenlehne des Stuhls, senken Sie den Unterarm und schütteln Sie den Arm am Ellbogengelenk (6-8 Mal).

5. Mit Schultern auf der Ebene des Tisches: ein Gymnastikstab in seinen Händen. Die Streckung der Arme in den Ellbogengelenken, um sie zu dehnen. Die Hand auf der Oberfläche von Kunststoff, reibt die Oberfläche von Kunststoff in kreisenden Bewegungen der Hand, 4-6 Bewegungen in jede Richtung.

6. Bewegen Sie den Oberkörper frei und entspannt mit den Armen.

7. Eine gesunde Hand wird unter den Patienten gebracht. Heben Sie einen schmerzenden Arm mit halbgebeugtem Ellbogen über die horizontale Ebene und senken Sie ihn mit einer gesunden Hand (3-4 Mal).

8. Ballen Sie die Finger zur Faust.

9. Heben Sie die Schultern hoch und runter.

10. Beugen Sie die Ellbogengelenke, schieben Sie die Handflächen über den Körper, um die Achselhöhlen zu bekommen.

11. Arme "im Schloss", hinter dem Rücken, greifen nach den Schulterblättern, Gleitbewegungen.

12. Hände an Schultern, kreisende Bewegungen in den Schultergelenken.

13. Freischwinger an den Seiten.

Streitkolben-Übungen

14. Freischwingen vor ihm zu den Seiten und überqueren in der Vorwärtsbiegung.

15. Mahi auf der einen und der anderen Seite mit beiden Händen.

16. Schwingen Sie gleichzeitig und abwechselnd hin und her.

17. Hände zurück, kratzen, das Schulterblatt holen.

SPEZIELLE PHYSIKALISCHE ÜBUNGEN ZUR BESCHÄDIGUNG DES LANDES DER PINSELFINGER.

I. S. - am Tisch sitzen.

1. Hände auf die Tischoberfläche. Aktive Flexion in den Gelenken des verletzten Fingers mit Fixation der proximalen Phalanx mit den Fingern einer gesunden Hand (6-8 mal).

2. Hände auf die Oberfläche des Tisches legen und mit der Hand nach unten zeigen. Fingersatz, um sich in den Falten des Taschentuchs zu sammeln, auf dem Tisch liegend.

3. Hände auf die Oberfläche des Tisches legen und mit der Hand nach unten zeigen. Beugen der Finger beim Gleiten auf der Tischoberfläche (5-7 mal).

4. Hände auf der Tischoberfläche mit der Handfläche nach unten legen. Drücken Sie mit den Fingern auf ein Wattestäbchen oder einen Schwamm.

5. Hände auf der Oberfläche des Tisches, Unterarm in der mittleren Position zwischen Pronation und Supination. Fingerflexion mit leichtem Bewegungswiderstand.

6. Hände auf die Tischoberfläche. Bewegung von Muscheln, unterschiedlich in Form und Größe.

7. Drehung der Kugel in Richtung des Daumens und des kleinen Fingers, Montage und Demontage von Teilen einfacher Bauart. 8. I. S. - stehend. Einen kleinen Gummiball auf verschiedene Arten werfen und fangen.

SPEZIELLE ÜBUNGEN FÜR SCHÄDEN AN DEN FINGERTEILERN.

Ich sitze am Tisch. Aktive Streckung der Finger mit Fixation der proximalen Phalanx.

2. Die Drehung des Holzzylinders mit den Fingern im Uhrzeigersinn und gegen.

3. Versuchen Sie, den Zylinder mit großem Durchmesser so weit wie möglich mit den Fingern zu spreizen.

4. Abwechselnd und gleichzeitig die Finger von der Oberfläche des Tisches heben (Unterarm und Hand in Pronationsstellung).

5. Förderung eines Holzprojektils mit einem Gewicht von 100 bis 250 g auf der Tischoberfläche durch die Bewegung des Verlängerungsfingers.

6. Fingerverlängerung mit leichter Gegenwirkung (Widerstand der Hand des Lehrers).

7. Den Gymnastikstock mit den Fingern eines Tisches ausrollen.

8. Erfassen und Bewegen über die Tischoberfläche von großen Holzgegenständen (Zylinder, Würfel).

9. I. S. - stehend. Wirf einen weichen, mittelgroßen Gummiball mit einer gesunden Hand und fange die Finger seiner wunden Hand.

ÜBUNGEN ZIELTEN AUF DIE WIEDERHERSTELLUNG DER MUSKULÄRKRAFT VON FLEXIBELEN UND BIEGENDEN UND FINGERN.

1. Finger beugen und beugen mit maximaler Muskelspannung.

2. Der Unterarm auf dem Tisch, die Finger drückten auf einen Gummiball, einen Schwamm oder einen Expander für das Handgelenk.

Übung mit einem Stock

3. Stehen, Arme im rechten Winkel in Ellbogen gebeugt, mit einer Last horizontal an einem Seil festhalten, den Stock langsam drehen, ein Seil mit einer Last aufwickeln und langsam rückwärts abwickeln.

Gedruckte Ballübung

4. Stehen, Hände mit einem ausgestopften Ball fallen lassen, Übertragung des ausgestopften Balls um den Körper von einer kranken auf eine gesunde Hand.

Eines der charakteristischen Merkmale des therapeutischen Körpertrainings bei Schädigungen der oberen Extremitäten ist das Training der Patienten durch Bewegung. Beim Training der Patienten werden abhängig von den therapeutischen Aufgaben Qualitäten wie: Reaktionsschnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer hervorgehoben. Im Gegensatz zum Sporttraining, das maximale mentale und physische Belastungen bereitstellt, ist das Training von Patienten in therapeutischer physischer Kultur auf die Dosierungsgrenzen beschränkt. In dieser Hinsicht sollte der Behandlungs- und Erholungsprozess des Patienten bei der Anwendung der therapeutischen Körperkultur vollständig der Funktionalität des Patienten entsprechen. Um die besten therapeutischen Ergebnisse zu erzielen, müssen die folgenden methodischen Regeln beachtet werden:

1. Ein systematischer Effekt mit der Bereitstellung einer bestimmten Auswahl von Übungen und der Reihenfolge ihrer Anwendung, abhängig vom Allgemeinzustand des Patienten, Alter, Fitnesszustand und unter Berücksichtigung der Merkmale von Verletzungen der oberen Gliedmaßen.

2. Regelmäßigkeit der Bewegung, d.h. ihren täglichen Gebrauch. Mit der Niederlage des neuromuskulären Apparats und der Bewegungsfunktionsstörung ist es notwendig, mehrmals täglich körperliche Übungen mit geringen Belastungen durchzuführen.

3. Die Dauer des Trainings bei Schädigung der oberen Extremitäten ist eine notwendige Voraussetzung für den Therapieerfolg.

4. Die Anhäufung von körperlicher Aktivität während des Trainings wird durch die Art der verwendeten Übungen und die Art ihrer Anwendung bestimmt. Das körperliche Training von Patienten führt nur dann zum Erfolg, wenn dieser Prozess allmählich zunimmt und komplexer wird, d. H. erhöht die Anforderungen an den Patienten während des Trainings.

5.Individualisierung der Trainingsmethode und -dosis in Abhängigkeit von den Verletzungsmerkmalen der oberen Extremitäten sowie von Alter und Allgemeinzustand des Patienten. Bewegung ist nur dann ein therapeutischer und prophylaktischer Faktor, wenn sie in Form von körperlicher Bewegung organisiert ist und in einer Dosierungsform, die den Allgemeinzustand des Patienten, die Merkmale der Krankheit und die beeinträchtigte Funktion des betroffenen Systems oder Organs berücksichtigt, zweckmäßig gemäß den therapeutischen Aufgaben eingesetzt wird.

1. White N.A. "Therapeutisches Körpertraining und Massage" Sowjetischer Sport Moskau 2001.

2. Bandurashvili A.G., Solovyova K.S. "Verletzungen und aktuelle Probleme der Prävention" St. Petersburg 1989

3.Dubrovsky V.I. "Therapeutisches Körpertraining" Vlados - Moskau 2001.

4. Egorov.E., T.N. Zaitseva, L.K. Burchik, G.I. Avsievich "Spezielle Übungen der therapeutischen Gymnastik für Verletzungen und Erkrankungen der oberen Extremitäten" Novokuznetsk 2001.

5. Epifanov V.A. "Therapeutische Körperkultur" Moskau: GEOTAR-Media 2006.

6.Epifanov V.A. "Medizinische Körperkultur und Sportmedizin" Moskau, 1999.

7. Inberleib MB "Anatomie der Übung" Moskau 2009.

8. Mironov S.P., Burmakova G.M. "Schäden am Ellbogengelenk im Sport" Moskau: Lesar-Art, 2000.

9.Makarova G.A. "Therapeutisches Körpertraining" Moskau 2003.

10.Parhotik I.I. "Körperliche Rehabilitation bei Verletzungen der oberen Extremitäten" St. Petersburg 2001.

11.Popov S.N. "Körperliche Rehabilitation" Phoenix Rostov - am Don 2005.

12.Renström P.A. "Sportverletzungen" Kiew, "Olympische Literatur", 2003.

13.Top der medizinischen Körperkultur.

Gepostet auf Allbest.ru

Ähnliche Dokumente

Luxationen und Frakturen von Schulter, Schulter, Ellbogen und Handgelenken, Unterarmknochen. Frakturen und Epiphyseolyse der distalen Radialknochenmetaepiphyse. Verletzte Hand mit Schäden an großen Gefäßen, Sehnen, Nerven, Kompression der Fingerhaut.

Abstract [17,5 K], hinzugefügt am 16.08.2009

Die Struktur der Knochen der menschlichen Hand, das Studium der Frakturen der Finger. Merkmale der Physiotherapie bei Frakturen der Finger. Eigenschaften therapeutischer Gymnastik- und Physiotherapieverfahren zur Rehabilitation von Frakturen der oberen Extremitäten.

Dissertation [2,2 M], hinzugefügt am 10.06.2010

Methoden und Taktiken zur Durchführung von Physiotherapiekursen. Körperliche Rehabilitation bei Verletzungen des Ellenbogengelenks, Knochenbrüchen des Unterarms, Handknochen. Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit und Normalisierung der Funktion der Extremitätenmuskulatur.

Abstract [92,3 K], hinzugefügt am 16.11.2009

Merkmale der Schädigung der oberen Gliedmaßen. Merkmale der therapeutischen Übung. Die wichtigsten Phasen der medizinischen Rehabilitation als Komplex therapeutischer und präventiver Maßnahmen. Medizinische Gymnastik bei Verstauchungen und Frakturen der oberen Extremitäten.

Präsentation [8,9 M], hinzugefügt am 27.03.2016

Funktionsanatomie der Muskeln der oberen Extremitäten: Muskelgruppen des Schultergürtels, Unterarms, menschliche Hand. Funktionelle Anatomie der Muskeln der unteren Extremitäten: innere und untere, vordere und mediale Muskelgruppe des Beckens eines Mannes und einer Frau, Unterschenkel, Fuß.

Prüfung [4,7 M], hinzugefügt am 25.02.2012

Verletzungen und Verletzungen des Schultergürtels und der oberen Extremitäten. Kennzeichnet Krankenpflege für verletzte Personen. Kastanienschulter Dislokation Klassifizierung. Hautveränderungen bei Verbrennungen ersten, zweiten und dritten Grades. Notfallversorgung gegen Verbrennungen.

Abstract [1,8 M], hinzugefügt am 27.12.2014

Mechanismen von Verletzungen des Unterarms. Das Auftreten von Frakturen Diaphyse der Knochen des Unterarms und Fraktur der Radial-und Ulna-Knochen. Klassifizierung, klinische Darstellung und Diagnose von Verletzungen des Unterarms. Behandlung von Unterarmverletzungen. Die Wahl des Implantats und der Operationstechnik.

Abstract [13,0 K], hinzugefügt am 03.03.2009

Die Häufigkeit traumatischer Luxationen in verschiedenen Gelenken ist nicht gleich. Behandlung von Patienten mit traumatischen Luxationen. Arten und Möglichkeiten der Behandlung der Luxation des Fußes. Das klinische Bild einer traumatischen Luxation ist normalerweise typisch. Merkmale der Verlagerung eines Daumens eines Pinsels.

Abstract [973.3 K], hinzugefügt am 24.12.2013

Allgemeine Merkmale der Amputation der oberen Extremitäten, die Stadien der Durchführung und Komplikationen. Amputationsarten: Guillotine, kreisförmige, dreimomentige konisch-kreisförmige Methode. Mittel zur körperlichen Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen. Prothetische obere Extremitäten.

Abstract [405,4 K], hinzugefügt am 05/06/2015

Anatomische Merkmale der Bürstenstruktur. Frakturen der Mond- und Erbsenknochen. Symptome einer Knochenfraktur. Überlagerung von Gipsschienen. Massieren Sie gesundes Gewebe. Eigenschaften der therapeutischen Körperkultur. Vorbeugung von Handfrakturen.

Abstract [294.0 K], hinzugefügt am 17.11.2011

Die Werke in den Archiven sind sehr schön nach den Anforderungen der Universitäten gestaltet und enthalten Zeichnungen, Diagramme, Formeln usw.
PPT-, PPTX- und PDF-Dateien werden nur in Archiven dargestellt.
Wir empfehlen, die Arbeit herunterzuladen.