Entzündung des Gesichtsnervs: erste Symptome - wie behandelt man Neuritis mit Hausmitteln?

Dehnen

Akute Schmerzen im Gesicht, seine Schwellung und Unbeweglichkeit machen jedem Sorgen. Krampf, Asymmetrie, Schwäche und Schwellung der Gesichtsmuskulatur können auf eine häufige Erkrankung wie Gesichtsnervenneuritis hinweisen. Die Krankheit hat einen scharfen Ausbruch und mangels angemessener Behandlung schwerwiegende Folgen - wenn die Krankheit vernachlässigt wird, sterben die Nervenfasern ab und es ist schwierig, die normale motorische Funktion des Gesichts wiederherzustellen. Lassen Sie uns die Krankheit, ihre Ursachen, Symptome und die Möglichkeit einer Behandlung zu Hause genauer betrachten.

Neuritis des Gesichtsnervs: die Ursachen der Krankheit

Neuritis des Gesichtsnervs ist häufiger eine einseitige Entzündung des Gesichtsnervs, die für Bewegung und Mimik verantwortlich ist. Dies führt zu Schmerzen im betroffenen Bereich, Unfähigkeit, die Gesichtsmuskulatur zu kontrollieren und zu einer Gesichtsasymmetrie. Die Ursachen der Krankheit bestehen aus einer Reihe von provozierenden Faktoren:

  • Verletzung von Gesicht, Kopf oder Ohr;
  • anhaltende Angstzustände und Nervenleiden;
  • Unterkühlung, Zugluft;
  • entzündliche Erkrankungen von Ohr und Nase;
  • Herpesinfektion;
  • Hypertonie, Schlaganfall, Atherosklerose;
  • Infektionskrankheiten (Poliomyelitis, Meningitis, Borreliose);
  • Langzeitgebrauch großer Dosen alkoholischer Getränke;
  • minderwertige zahnärztliche Eingriffe.

Hauptsymptome

Die Krankheit entwickelt sich schnell. Neuritis des Gesichtsnervs unterscheidet sich in der primären (zuerst aufgrund von Unterkühlung aufgetreten) und sekundären (tritt vor dem Hintergrund der damit verbundenen Krankheiten). Je nach Schadensgrad treten folgende Symptome auf:

  • starke Schmerzen im Ohr oder Nacken;
  • pochender Schmerz im Gesicht, der auf verschiedene Organe ausstrahlt, das Gesicht anschwillt;
  • Schwerhörigkeit, Verlust der Empfindlichkeit im Ohr oder völliger Mangel an Empfindlichkeit;
  • Schwäche und Lähmung der Gesichtsmuskulatur;
  • trockene Augen oder übermäßiges Zerreißen;
  • vermehrtes Sabbern;
  • nervöse Zecke.

Später kommt es zu einer charakteristischen Asymmetrie des Gesichts, zum Vorstehen des Auges, zur Unfähigkeit, das Auge zu schließen oder eine Augenbraue hochzuziehen. Das Essen wird schwierig, die Geschmacksknospen werden gestört. Das Hören eskaliert, alle Geräusche wirken unerträglich laut.

Diagnosemethoden

Handelt es sich jedoch nicht um eine primäre Neuritis, werden zusätzliche Studien durchgeführt, um die Ursache zu ermitteln:

  • Blutprobe, die das Vorhandensein eines bakteriellen entzündlichen Prozesses zeigt;
  • Magnetresonanztomographie (erkennt Tumore und Entzündungen des Gehirns, ischämische Erkrankungen);
  • Computertomographie (bestimmt die Anzeichen des übertragenen Mikrostrichs, die Folgen einer Kopfverletzung - Gehirnhämatome).

Zur Bestimmung des Grads der Nervenschädigung werden die Elektroneurographie und die Elektromyographie verschrieben. Konsultationen mit einem HNO-Arzt oder Zahnarzt können empfohlen werden.

Neuritis-Therapie

Je nach Schädigungsgrad und Krankheitsursache wird eine komplexe Behandlung verordnet. Bei rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose für die Genesung zufriedenstellend, Rückfälle der Krankheit treten in 10% der Fälle auf. Weitere 10% der Patienten können die motorischen Funktionen der Gesichtsmuskulatur nicht wiederherstellen. Es ist eine umfassende Behandlung - der Schlüssel für eine erfolgreiche Genesung.

Medikamente

Bei der Diagnose einer sekundären Neuritis wird in erster Linie deren Ursache behandelt. In der primären Form wird die Behandlung sowohl im Krankenhaus als auch zu Hause unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt. In der akuten Phase werden zunächst Medikamente verschrieben, um Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen zu lindern. Zusätzlich verschriebene Beruhigungsmittel.

Gymnastik und Massage

Nach dem Entfernen des akuten Zustandes ist es notwendig, spezielle Gymnastik durchzuführen und eine Massage durchzuführen. Sie können zu Hause durchgeführt werden.

Um einen Komplex von speziellen Gymnastik zu beginnen, ist es notwendig, nach den Übungen die Muskeln des Nacken- und Schultergürtels aufzuwärmen. Führen Sie dazu kreisende Bewegungen mit Schultern, Drehungen und Neigungen des Halses mit einer kleinen Amplitude durch. Führen Sie Bewegungen besser sitzend mit flachem Rücken aus. Nach dem Aufwärmen wird Mimikgymnastik durchgeführt:

  • drücke deine Augen für 10 Sekunden;
  • abwechselnd heben, senken und stirnrunzeln;
  • Kreisrotation der Augen;
  • abwechselnd mit geschlossenen Lippen und offenem Mund lächeln;
  • Ich hebe abwechselnd die Ober- und Unterlippe - zeige die Zähne;
  • strecken Sie die geschlossenen Lippen weit aus und sprechen Sie die Buchstaben "und", "o", "u" aus;
  • Die Wangen maximal aufblasen und die Luft 10 Sekunden lang halten.
  • mit einem geschlossenen Mund, um eine kreisförmige Drehung der Zunge entlang der Wände des Mundes durchzuführen;
  • Atme die Luft aus, als ob du eine Kerze bläst.

Massage erhöht die Wirksamkeit der Gymnastik, es ist besser, sie nach dem Mimikgymnastik zu halten. In Ermangelung einer solchen Möglichkeit ist es aus Sicherheitsgründen besser, diesen Prozess einem Spezialisten anzuvertrauen - und unabhängig durchzuführen. Die Vorteile der Massage:

  • verbessert die Leitfähigkeit des Gesichtsnervs, vermindert Schwellungen und Verstopfungen in den Kanälen;
  • durch die verbesserung des lymphsystems und des durchblutungssystems werden die funktionen der gesichtsmuskulatur wiederhergestellt.

Es sollte Hals, Kragen und Gesicht massiert werden. Führen Sie abwechselnd Streich-, Knet-, Press- und Reibvorgänge durch. Ausgehend vom Bereich des Unterarms und des Nackens bewegen Sie sich in den Hinterkopfbereich und die Seitenfläche des Nackens und beenden die Sitzung mit einer Gesichtsmassage.

Gesichtsmassage, um besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Mit Vorsicht vorgehen:

  1. Legen Sie Ihre Hände vor die Ohrmuschel. Ziehen Sie die Gesichtsmuskeln auf der gesunden Seite nach unten, auf der schmerzhaften Seite nach oben.
  2. Knetbewegungen, um die Muskeln um die Augen im Uhrzeigersinn zu massieren.
  3. Massieren Sie mit den Fingern die Flügel der Nase nach oben - für die gesunde Seite, nach unten - für den Patienten.
  4. Reiben Sie die Muskeln in der Nase, bewegen Sie sich nach unten - auf der gesunden Seite, nach oben - auf der wunden Seite.

Akupunktur

Akupunktur ist eine bewährte wirksame Behandlung für Neuritis. Für die Wirksamkeit des Verfahrens werden bestimmte Regeln befolgt:

  • Starten Sie die Akupunktur, nachdem Sie Schmerzen und Schwellungen gelindert haben.
  • nicht mit anderer Physiotherapie kombinieren;
  • Schmerzmittel beseitigen;
  • Halten Sie eine Stunde nach dem Essen Akupunktur.

Das Verfahren besteht darin, medizinische Nadeln in aktive biologische Punkte einzuführen. Dies hilft, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Die Methode ist schmerzfrei, es gibt ein leichtes Kribbeln und Wärme an der Injektionsstelle. Sitzungen werden sowohl auf der gesunden als auch auf der betroffenen Seite durchgeführt. Es dauert 10-15 Sitzungen, Sie können den Vorgang in einem Monat wiederholen.

Behandlung von Neuritis Volksheilmittel

Mit Salz und Sand aufwärmen

Der entzündete Gesichtsnerv ist gerne Hitze ausgesetzt. Die in Krankenhäusern durchgeführte Ersatz-Ultrahochfrequenztherapie (UHF) trägt zur Erwärmung des Zuhauses mit Salz und Sand bei.

Erhitzen Sie dazu das Salz oder den Sand in einer trockenen Pfanne und legen Sie sie in einen Beutel aus natürlichem Stoff (eine Socke ist auch geeignet). Mindestens zweimal täglich 30 Minuten auf die betroffene Gesichtsseite auftragen. Vermeiden Sie nach dem Aufwärmen Kälte und Zugluft.

Wermut-Anwendungen

Ein wirksames Volksheilmittel zur Linderung von Nervenentzündungen gilt als Wermutkompresse. Frisches oder trockenes Graswermut, das zerkleinert und mit etwas kochendem Wasser gemischt wird, bildet einen Brei. In die Mischung einen Teelöffel Sanddornöl geben. Legen Sie eine warme Form auf die wunde Stelle, bedecken Sie die Oberseite mit dichtem Polyethylen und wickeln Sie es mit einem Wollschal. Bewahren Sie die Anwendung auf, bis die Mischung vollständig abgekühlt ist.

Honigbasierte Masken

Die heilenden Eigenschaften von Honig werden auch zur Behandlung von Neuritis eingesetzt. Die einfache Zusammensetzung des Werkzeugs ermöglicht es Ihnen, diese Maske erfolgreich anzuwenden: Mischen Sie einen Esslöffel Honig mit frisch gepresstem Zwiebelsaft, fügen Sie geschlagenes Eiweiß zu der Mischung hinzu und mischen Sie vorsichtig. Die Mischung auf einen Stoffstreifen auftragen und 40-60 Minuten auf das Gesicht auftragen.

Aus Honig werden auch spezielle Senfpflaster hergestellt. Mischen Sie zu gleichen Teilen Honig, Propolis-Tinktur und Öl. Die Mischung auf die Gaze auftragen, auf das Gesicht auftragen und auf die Gaze mit Senfpflaster auftragen. Nicht länger als 15 Minuten aufbewahren.

Kräutertinkturen

Eine komplexe Mischung aus pharmazeutischen Tinkturen hat sich bei der erfolgreichen Behandlung von Herzerkrankungen und nervösen Spannungen längst etabliert. Bei der Behandlung von Neuritis ist es nicht überflüssig, da es beruhigend und entspannend wirkt.

In gleichen Mengen Tinktur aus Pfingstrose, Weißdorn, Spitzwegerich, Baldrian mischen und eine halbe Flasche Corvalol (15 ml) dazugeben. Nehmen Sie einen Teelöffel 30 Minuten vor dem Schlafengehen für drei Monate.

Krankheitsvorbeugung

Die Prävention von Krankheiten umfasst eine Reihe von Maßnahmen zur Unterstützung der allgemeinen Immunität:

  • Konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt, um schwerwiegende Infektionskrankheiten nicht zu verpassen.
  • Wählen Sie einen qualifizierten Zahnarzt und besuchen Sie ihn alle sechs Monate, um dies zu verhindern.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung und Zugluft, besonders in der kalten Jahreszeit.
  • vernünftig essen, einen Komplex essentieller Vitamine und Mineralien zu sich nehmen und den Alkoholkonsum begrenzen;
  • Vermeiden Sie Stress und Angst, bei Herzschmerzen konsultieren Sie einen Kardiologen.

Um ein Wiederauftreten der Krankheit zu vermeiden, sollte die Behandlung der primären Neuritis umfassend und unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden (siehe auch: Wie man richtig massiert, wenn der Gesichtsnerv eine Neuritis ist?). Nehmen Sie keine Selbstmedikation vor, ohne sicherzustellen, dass die Diagnose korrekt ist.

Gesichtsnerv: Entzündungsursachen (Neuritis), Symptome, Behandlung zu Hause

In diesem Artikel werden wir diskutieren, wie man Neuritis (Entzündung) des Gesichtsnervs zu Hause behandelt, die besten Volksheilmittel und Rezepte in Betracht ziehen, Rezensionen der Leser der Zeitung "Bulletin of Healthy Lifestyles".

Der Gesichtsnerv übt eine motorische Funktion aus, er ist für die Funktion der Gesichtsmuskeln des Gesichts verantwortlich. Wo sich der Gesichtsnerv befindet, können Sie auf dem Bild sehen.

Neuritis (Entzündung) des Gesichtsnervs ist die Pathologie eines der wichtigsten motorischen Nerven des Gesichts, die für die Bewegung der Gesichtsmuskeln des Gesichts, der Augenlider und der Lippen verantwortlich ist. Auf andere Weise wird diese Krankheit nach dem Namen des Arztes, der zuerst die Symptome einer Gesichtsneuritis beschrieb, Bell-Lähmung genannt.
Neurologe des Gesundheits- und Langlebigkeitszentrums N.V. Komarova berät bei der Ermittlung der Ursachen und Symptome einer Entzündung des Gesichtsnervs.

Die häufigsten Ursachen für Neuritis

  1. Unterkühlung ist die Hauptursache für Neuritis, insbesondere Unterkühlung von Gesicht und Hals. Es kam vor, dass ein Mensch einen verdrehten Mund hatte, als er ein Auto fuhr, den Kopf aus dem Fenster, einen anderen - als er nach einem Bad in der Kälte ging, hörte der dritte auf, nach langer Arbeit in einem Zug die Augen zu schließen.
  2. Infektionskrankheiten - die zweithäufigste Ursache für Neuritis, die sich häufig vor dem Hintergrund von Influenza, Mandelentzündung und Rheuma entwickelt.
  3. Verletzungen und Gesichtstumoren
  4. Entzündung der Hirnhäute.
  5. Die Folgen der Zahnchirurgie.

Wie entsteht eine Neuritis?

  • Alle oben genannten Ursachen führen zu Krämpfen (Verengungen) der Arterien.
  • Das Blut stagniert in den Kapillaren, sie dehnen sich aus.
  • Ein Teil des Blutes dringt durch die Wand der Kapillaren und sammelt sich in den Interzellularräumen.
  • Das Gewebe schwillt an.
  • Venen und Lymphgefäße werden komprimiert - der Lymphfluss ist gestört.
  • Durchblutungsstörung des Nervs und seiner Ernährung.
  • Nervenimpulse passieren nicht die Nervenfasern,
  • Muskeln bekommen nicht die richtigen Befehle.

Symptome einer Neuritis (Entzündung) des Gesichtsnervs

Die Manifestationen der Krankheit können bei verschiedenen Menschen unterschiedlich sein. Häufiger treten jedoch einige der folgenden Symptome auf:

  1. Schmerzen, Schmerzen oder Brennen, insbesondere im Ohr- und Nackenbereich im akuten Krankheitsverlauf. Der Schmerz kann auf das Gesicht gegeben werden. Der Augapfel beginnt zu schmerzen.
  2. Schwäche und Lähmung der Gesichtsmuskulatur der Gesichtshälfte oder nervöse, unwillkürliche Muskelbewegungen. Manchmal - Zucken des Himmels und des Rachens. Reduzierte Hautempfindlichkeit auf der Hälfte des Gesichts (Taubheitsgefühl).
  3. Zerreißen oder umgekehrt trockene Augen. Das Auge ist weit offen und blinzelt selten. Dadurch trocknet es aus. Bei manchen Menschen hingegen entstehen Tränen im Übermaß, sie fließen über die Wange.
  4. Trockener Mund, Geschmacksstörungen. Gestörte Geschmackswahrnehmung in einer Sprachhälfte. In einigen Fällen tritt ein übermäßiger Speichelfluss auf. Speichel rieselt aus dem unteren Mundwinkel.
  5. Wenn sich die Krankheit verschlimmert, kommt es häufig zu einer pathologischen Verschlechterung des Hörvermögens - selbst schwache Geräusche wirken laut und nervig.
  6. Charakteristisches Zeichen - das Gesicht auf der betroffenen Seite wird maskenartig, asymmetrisch, besonders dieses Symptom macht sich bei einem Lächeln und Lachen bemerkbar, was die Asymmetrie verstärkt. Das Auge ist weit geöffnet, der Mund ist gesenkt, die Nasolabialfalte und die Stirnfalten sind geglättet. Der Patient kann nicht die Stirn runzeln, die Augen schließen und die Wangen aufblasen. Wenn Sie versuchen, Ihre Augen zu schließen, schließt sich das Auge nicht und der Augapfel taucht auf. Es bleibt eine Lücke, durch die die Eiweißhülle des Auges „Hasenauge“ sichtbar wird.
  7. Ich arbeite nicht an den Wangenmuskeln. Während des Kauens verbleiben feste Lebensmittelstücke zwischen Zahnfleisch und Wange, und flüssige Lebensmittel werden aufgrund des schlechten Schließens der Lippen aus den Mundwinkeln ausgeschüttet. Der Patient beißt häufig auf die Innenseite der Wange. In diesem Fall behält die Person die Fähigkeit, den Kiefer zu bewegen und zu kauen.
  8. Ein weiterer klarer Indikator für die Krankheit ist die verwaschene Sprache, da die Hälfte des Mundes nicht an der Artikulation von Geräuschen beteiligt ist.

Elena Malysheva Video-Tipps

Was macht dein Gesicht taub? Wir suchen nach Anzeichen einer Neuritis:

Neuritis und Gesichtslähmung traten sehr häufig auf.

Die ersten Symptome, die Sie Neuritis bekommen

  1. Wenn Sie morgens aufwachen und Ihre Augen öffnen, öffnet sich leicht ein Auge und das andere muss sich mit Ihren Fingern öffnen.
  2. Es besteht das Gefühl, dass Sie nicht Ihre Zähne kauen.
  3. Taube Wangen
  4. Der Hals und die Ohren beginnen zu schmerzen, oft geht dieser Schmerz in die Kopfschmerzen über, manchmal unerträglich.

Wenn mindestens eines dieser Signale auftritt, muss so bald wie möglich ein Arzt konsultiert werden, der eine Behandlung für Neuritis verschreibt. Sie können die Neuritis des Gesichtsnervs vollständig loswerden, aber die Wirksamkeit der Behandlung hängt von den Bemühungen des Patienten selbst ab und davon, in welchem ​​Stadium Sie die Krankheit aufgenommen haben.

Video - Neurologe MM. Sperling über die Symptome und die Behandlung von Neuritis

Die Symptome einer Entzündung des Gesichtsnervs können variieren, je nachdem, welcher Teil des Nervs von der Krankheit betroffen ist.

Oft treten Anzeichen einer Entzündung des Gesichtsnervs langsam auf.

  • Zunächst das Auftreten von Schmerzen hinter dem Ohr, und nach ein paar Tagen gibt es eine Asymmetrie des Gesichts.
  • An der von Neuritis betroffenen Seite des Gesichts ist der Mundwinkel leicht abgesenkt, das Gesicht wirkt verzerrt.
  • Augenlider können sich oft nicht schließen, jeder Versuch wird von der Blickrichtung nach oben begleitet.
  • Eine Person kann nicht lächeln, eine Augenbraue hochziehen oder eine Überraschung ausdrücken.
  • Die Seite mit Neuritis weist das Symptom eines „Hasenauges“ auf - ein weit geöffnetes Augenlid.
  • Die Zungenspitze verliert teilweise ihre Empfindlichkeit, der Speichelfluss nimmt zu.
  • Manchmal gibt es Trockenheit oder die Freisetzung eines großen Volumens von Tränenflüssigkeit aus dem Auge.
  • Auf der betroffenen Seite reagiert das Ohr empfindlicher auf Geräusche, sodass alles laut zu sein scheint.

Arten von Neuritis.

Die Krankheit kann primär oder sekundär sein. Sekundär tritt als Folge einer bereits bestehenden Entzündung auf, deren Ursache eine andere Krankheit war.
Folgende Arten von Neuritis werden unterschieden:

  • Hunt-Syndrom - Gesichtsneuritis mit Gürtelrose
  • Neuritis bei Mumps (epidemische Parotitis)
  • Neuritis bei Borreliose
  • Neuritis mit Otitis
  • Das Melkerson-Rosenthal-Syndrom ist eine Erbkrankheit.

Was ist der Unterschied zwischen Neuritis und Neuralgie?

Der Gesichtsnerv steuert die Beweglichkeit aller Gesichtsmuskeln. Mit der Entwicklung einer Entzündung tritt eine einseitige Parese (unvollständige Lähmung der Muskeln) auf. Ansonsten nennt man ihn Bell-Lähmung: Die Muskeln des Gesichts sind auf der schmerzenden Seite immobilisiert, die Empfindlichkeit ist verringert, die Augen- und Mundwinkel sind gesenkt.
Manchmal wird ein ähnliches Problem durch ein anderes Problem verursacht - eine Neuropathie des Gesichtsnervs. Diese Krankheit steht im Gegensatz zu der Neuritis der vaskulären Natur. Eine Unterkühlung des Kopfes verursacht einen Krampf der Blutgefäße, die den Gesichtsnerv versorgen. Und da ist seine Schwellung: Der Nerv verdickt und "klemmt" sich in den Wänden des Knochenkanals.
Der Behandlungsansatz sollte unterschiedlich sein.
Das Herzstück einer Neuritis ist immer entzündlicher Natur - Bakterien oder Viren.
Neuralgie ist der Schmerz entlang des Nervenstrangs oder seiner Äste. Es kann mit einer Neuritis kombiniert werden und möglicherweise ohne Entzündung, beispielsweise wenn ein Nerv eingeklemmt oder mechanisch beschädigt ist - Trauma, Verletzung. In der Regel Schmerzen in akuten Neuralgien, Schießen, paroxysmal.

Diagnose einer Neuritis

Am häufigsten diagnostiziert ein Neurologe durch äußere Anzeichen. Manchmal ist es jedoch erforderlich, die Diagnose mit Hilfe zusätzlicher Untersuchungsmethoden zu bestätigen, z. B. Computertomographie oder Magnetresonanztomographie.
Um die richtige Behandlung zu verschreiben, ist es sehr wichtig, sofort die Art der Entzündung zu identifizieren - ob es sich um eine virale oder eine bakterielle handelt. Dazu müssen Sie eine klinische Blutuntersuchung bestehen.

Zur allgemeinen Analyse wird dem Finger Blut entnommen. Anzeichen einer bakteriellen Entzündung, die Neuritis verursachen könnte, sind:

  • eine signifikante Zunahme der Erythrozytensedimentationsrate;
  • erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen;
  • Abnahme des Prozentsatzes der Lymphozyten.

Elektrophysiologische Untersuchungen sind ebenfalls erforderlich (Rheogramm, Myogramm, Leitungsuntersuchung der Nervenstämme).
Die Magnetresonanztomographie (MRT) gilt als genaueste Methode, da die Schädelknochen das Magnetfeld nicht behindern. Außerdem besteht in diesem Fall keine Gefahr einer Röntgenexposition.
Die Elektroneurographie ist die Untersuchung der Ausbreitungsgeschwindigkeit eines elektrischen Signals entlang eines Nervs mit Hilfe von Elektroden, die auf das Gesicht aufgebracht werden. Eine Abnahme der Impulsgeschwindigkeit deutet auf eine Nervenentzündung hin.
Elektromyographie - studiert die elektrischen Impulse, die unabhängig in den Muskeln entstehen. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, ob eine Nervenschädigung vorliegt.

Wie behandelt man Neuritis? Was ist zuerst zu tun?

Behandlung von Neuritis, von Ärzten empfohlen

Ärzte raten zu komplexer Therapie:

  • Bei den ersten Anzeichen einer Entzündung werden folgende Medikamente verschrieben:
    Diuretika (Diuretika) - Furosemid, Lasix. Entfernen Sie Flüssigkeit aus den Geweben, was zur Beseitigung von Ödemen beiträgt. Dies hilft zu vermeiden, dass Blutgefäße und Nerven gequetscht werden, und lindert Schmerzen.
    Glucocorticosteroide sind synthetische Drogen (Analoga von endogenen Hormonen, die von der Nebennierenrinde produziert werden), die entzündungshemmend, desensibilisierend, immunsuppressiv, schockhemmend und antitoxisch wirken. Beispiele sind Prednison, Hydrocortison.
    Nichtsteroidale Antiphlogistika - lindern Entzündungen der Nervenfasern (Nurofen, Nimesil) und lindern so die Schmerzen.
    Sterodale Antiphlogistika - Glukokortikoide - aktivieren die Freisetzung einer speziellen Substanz (Neurotransmitter), die die Weiterleitung von Impulsen entlang der Nervenfasern verbessert. (Dexamethason, Prednisolon).
    Vasodilatatorika (Antispasmodika) - entspannen die Muskeln, fördern die Erweiterung der Arterien.
    Neurotrope Medikamente - verbessern die Funktion von Nervenzellen und bringen ihren Mineralstoffwechsel wieder in den normalen Zustand. Eine analgetische (analgetische) Wirkung haben. Reduzieren Sie nervöse Muskelverspannungen und unwillkürliche Muskelkontraktionen.
    Anticholinesterase-Medikamente - verbessern die Signalleitung entlang der Nerven in den Muskeln, steigern deren Tonus. Normalisieren Sie die Arbeit der Tränendrüsen und Speicheldrüsen.
    Vitamine der Gruppe B (Neuromultivitis, Neurobex) - verbessern die Funktion des Nervensystems.
  • Bei schwerem Schmerzsyndrom sollten Analgetika angewendet werden. Medikamente müssen einen Arzt verschreiben.
  • Im Falle einer sekundären Neuritis besteht die anfängliche Aufgabe darin, die Grunderkrankung zu behandeln, die zur Entwicklung einer Neuritis geführt hat.
  • Während der ersten Phase der Behandlung ist es notwendig, den Rest der betroffenen Muskeln sicherzustellen.
    Physiotherapeutische Hitze-, UHF-, Paraffintherapie- oder Ozocerit-Anwendungen sind weit verbreitet.
  • In der zweiten Woche empfiehlt die Medizin, eine Massage und Bewegung durchzuführen und die Belastung langsam zu erhöhen.
  • Es ist auch nützlich, Ultraschallwellen, Phonophorese, Hormone und Elektroneurostimulation anzuwenden.
  • Ein chirurgischer Eingriff ist vorgeschrieben, wenn die Besserung gegenüber der Behandlung mit anderen Mitteln nicht innerhalb von 8-10 Monaten beobachtet wird. In der Regel ist eine Operation erforderlich, wenn der Gesichtsnerv im Eileiter gequetscht oder verletzt ist. Wenn die Erkrankung durch Kontrakturen der Gesichtsmuskulatur (Straffung, Elastizitätsverlust) erschwert wird, muss eine plastische Chirurgie durchgeführt werden.

Beratung eines Neurologen der höchsten Kategorie Zh.I. Kopylova.
Neuritis des Gesichtsnervs tritt bei Frauen am häufigsten nach 40 Jahren auf.
Ursache können Unterkühlung, Ohrentzündung (Otitis), Kompression - Kompression der Nervenwurzel des Gesichts mit einer Vene oder Arterie, Schädigung der Gesichtsmuskulatur sein.
Eine Heilung der Gesichtsneuritis ist in der Regel nach 3 Wochen aktiver Behandlung möglich.
Weisen Sie Vitamin B, Vasodilatatoren und Diuretika + Kalium zu.
Bei 5-6 Krankheitstagen kann die Neuritis erhitzt werden, es ist hilfreich, die Hitze in Form von erhitzten Beuteln mit Getreide, Salz, Leinsamen oder einem heißen gekochten Ei zu trocknen, das entlang des Nervs gerollt wird. Verwenden Sie dieses Werkzeug, um den Zustand zu lindern.

Behandlung der Neuritis des Gesichtsnervs zu Hause.

  1. Bei den ersten Symptomen einer Neuritis muss das Bild geändert werden - um einen warmen Schal über den Kopf zu binden, der Wangen, Nacken, Ohren bedeckt und zu Hause verwendet wird. Gehen Sie im Winter, Sommer und Herbst wie ein Kopfschmuck auf die Straße. Binden Sie Ihren Kopf auch nachts mit einer warmen Windel fest. Nach dem Bad kann die Seele nicht Kopf, Nacken und Rücken gefroren werden.
  2. Gymnastik hilft, Neuritis schnell zu heilen. Bewegen Sie Ihren Gesichtsnerv: Stellen Sie sich vor den Spiegel, bauen Sie Grimassen, blähen Sie Ihre Wangen auf, verziehen Sie sich, zeigen Sie einen anderen Gesichtsausdruck. Sprechen Sie ständig die Töne pa, pi, ne, po, pe, ka, ku, ke aus. Die Übungen werden drei Wochen lang dreimal täglich durchgeführt. Wenn eine Person anfängt, sich zu „entfernen“, tut jeder Punkt auf ihr weh. Es besteht kein Grund zur Verzweiflung: Wenn es weh tut, heißt es leben.
  3. Reiben ist eine einfache Methode zur Behandlung von Nervenentzündungen im Gesicht zu Hause. In der akuten Phase der Entzündung wird ein Reiben von Ärzten nicht empfohlen. Es gibt jedoch Cremes und Salben, die Mumiyo enthalten, sie sind eine gute Hilfe bei Neuritis. Reiben Sie die Salbe auf das gesamte Gesicht, den Hals und den Rücken, greifen Sie nach den Schulterblättern, wickeln Sie sich in eine warme Flanellwindel und legen Sie sich auf einen Beutel mit gut erwärmtem Hafer - Hals und Schulterblätter sollten sich gut erwärmen. Aufwärmzeit 10-40 Minuten.
  4. Eine weitere kostengünstige Behandlung ist die Gesichtsnerven- und Gesichtsmassage. Es ist gut, wenn Sie einen qualifizierten Spezialisten finden, aber wenn Sie in einer kleinen Stadt leben, können Sie es selbst tun. Finden Sie die schmerzenden Punkte (gepaart) auf der Nase, über den Augenbrauen, auf den Wangen. Massieren Sie sie auf beiden Seiten mit den Fingerspitzen.
  5. Aufwärmen mit Salz, Sand, Splitt. Ein Glas Salz, Müsli oder Flusssand, gebrannt oder in der Mikrowelle erhitzt. Falten Sie in einer Tasche aus dickem Stoff. Eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen auf die wunde Stelle auftragen, bis die Schmerzsymptome vollständig verschwunden sind. Sie können eine Woche nach Ausbruch der Krankheit mit dem Aufwärmen beginnen.
  6. Akupunktur hat zweifellos eine therapeutische Wirkung, aber hier sollten Sie einen guten Spezialisten finden, der nicht jedem zugänglich ist. Sie können ein Streichholz nehmen und auf die Kinnspitze in der Fossa drücken. Es ist ganz einfach, einen Punkt zu finden. Wenn Sie an Neuritis leiden, verursacht schon ein leichter Druck starke Schmerzen. Halten Sie das Streichholz, bis der Schmerz vergeht. Manchmal geht der Schmerz bis zu einem Punkt über der Augenbraue. Halten Sie das Streichholz und dort, bis der Schmerz aufhört.
  7. Übungen. Bei einer Entzündung des Gesichtsnervs hilft nur eine Übung - eine sanfte kreisförmige Drehung des Kopfes, ohne den Kopf nach hinten zu kippen. (Quelle: Zeitung "Vestnik of Healthy Lifestyles" 2005, Nr. 9, S. 10-11).

Grad des Schadens.

  • Wenn der Gesichtsnerv in geringem Maße betroffen ist, kann bei intensiver Behandlung die Neuritis in 2-3 Wochen vollständig geheilt werden. Aber nach Monaten oder Jahren ist ein Rückfall möglich.
  • Wenn der Nerv mäßig betroffen ist, dauert die Behandlung 7-8 Wochen. Wenn nach 2 Monaten Behandlung der Gesichtsnervenneuritis keine Anzeichen einer Besserung erkennbar sind, ist eine vollständige Genesung kaum möglich. Es kann Konsequenzen geben, wie z. B. abgeflachte Gesichtsmuskeln, wie z. B. Zucken.
  • Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung von Neuritis verschrieben: entzündungshemmende (Aspirin, Brufen), abschwellende (Diuretika), krampflösende (No-Spa) Medikamente. Lokal verschriebene Physiotherapie: UHF, Schlammanwendungen, Massage, Übungen für die Gesichtsmuskulatur.

Wie Gesichtsneuritis Volksheilmittel zu heilen.

Die traditionelle Medizin empfiehlt in erster Linie die Verwendung von Kräutermedizin.
Die Behandlung der Neuritis des Gesichtsnervs mit Kräutern beruht auf der Tatsache, dass die Phytotherapie eine allgemein stärkende Wirkung auf den Körper hat. Viele Pflanzen haben entzündungshemmende, antivirale, harntreibende, beruhigende und analgetische Eigenschaften und wirken sich positiv auf den Verlauf von Erkrankungen aus, die mit Neuritis verbunden sind und mit denen Neurologen normalerweise nicht befasst sind.

Behandlung von Neuritis Kräutern

Wenn der Gesichtsnerv gekühlt war und dies die Ursache der Krankheit war, helfen die folgenden Volksheilmittel bei der Behandlung von Neuritis:

  1. Mischen Sie zu gleichen Teilen ein Blatt Minze, Holunderblüten, Kamille, Linde. 1 Esslöffel der Sammlung in 500 ml kochendes Wasser gießen, 1 Stunde bestehen, abseihen. Es wird empfohlen, diese Infusion in den ersten Krankheitstagen jede Stunde zu trinken. Trinken Sie am vierten Tag dreimal täglich eine halbe Tasse.
  2. Das gleiche Rezept, aber anstelle von 1 Teil Holunder nehmen Sie 1 Teil Tannennadeln oder Knospen, 1 Teil Preiselbeerblätter, 1 Teil Weidenrinde, 2 Teile Himbeerblätter. Bereiten Sie die Mischung vor und nehmen Sie wie im vorherigen Fall.
  3. Rezept-Tinkturen zur äußerlichen Anwendung: zu gleichen Teilen Majoran, Basilikum, Lavendel, Rosmarin einnehmen, mischen und Wodka im Gewichtsverhältnis 1:10 einschenken. 2 Wochen bestehen an einem dunklen Ort. 3-4 mal täglich die betroffenen Muskeln von Gesicht und Halswirbelsäule mit dieser Tinktur einfetten. Wickeln Sie die wunden Stellen nach dem Eingriff mit einem warmen Schal ein.
  4. Lorbeerlotionen helfen, die Behandlung von Gesichtsneuritis sehr gut zu beschleunigen. 5-7 Lorbeerblätter gießen 0,5 Tassen kochendes Wasser, bestehen Sie auf 8-10 Stunden. Gaze in 4 Schichten gefaltet und in einem warmen Aufguss angefeuchtet, leicht zusammendrücken und auf die wunde Gesichtshälfte auftragen, wickeln und aufbewahren, bis die Gaze vollständig trocken ist. Die Prozedur wird am besten nachts durchgeführt. Es gibt viele positive Bewertungen zu dieser Methode. Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2011, №20 p. 6-7).
  5. Lindenblüten - ein einfaches Volksheilmittel gegen Neuritis.
    Wenn der Gesichtsnerv abgekühlt ist, hilft ein solches Volksheilmittel: 5 Esslöffel Lindenblüten zum Aufbrühen von 2 Tassen kochendem Wasser. 20 Minuten zu bestehen und zu belasten. Verwenden Sie für Lotionen und Umschläge. Leser der Zeitung Vestnik HLS zelebrieren einen anhaltend positiven Effekt durch den Einsatz der empfohlenen Kräutermedizin. Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2010, №16 p. 31.
  6. Schwarzpappelniere Salbe. 2 Esslöffel Pappelknospen (frisch oder getrocknet) und 2 Esslöffel Butter zerdrücken. Tragen Sie die Salbe nach dem Aufwärmen einmal täglich auf die Haut auf und reiben Sie sie sanft ein. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Wochen. Ätherische Öle und Harze in den Nieren wirken stark entzündungshemmend und schmerzstillend.

Behandlung des gekühlten Gesichtsnervs mit Mama.

Ein Mann nach einem morgendlichen Joggen im November schwimmt im Waldsee. Infolgedessen hat eine Entzündung des Gesichtsnervs begonnen. Begann auf physischen Schränken, Schüssen, Schlammbehandlung in den Krim-Resorts zu gehen. So sind 2 Jahre vergangen. Bis ihm die Behandlung von Neuritis mumiyo angeboten wurde. Bei 1 Gang brauchst du 40-50 Gramm Mumiyo. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Reibungen. Nachts gut waschen, das Gesicht mit Wasser anfeuchten, eine Schicht Mumie auftragen. Wenden Sie das Produkt wie folgt an: Ziehen Sie einen sauberen OP-Handschuh an und reiben Sie die Mumie 3-5 Minuten lang, die Haut wird trocken, die Durchblutung nimmt zu, die Schmerzen lassen sofort nach. Dem Mann gelang es in 3 Gängen, die Neuritis des Gesichtsnervs vollständig zu heilen. Er machte zwischen den Kursen eine Pause von 2 Wochen. Zur Prophylaxe in sechs Monaten können Sie einen weiteren Kurs absolvieren. Quelle: Zeitung „Vestnik ZOZH“ 2002, Nr. 14 S. 19

Behandlung der Gesichtsnervenneuritis mit einer Nadel zu Hause.

Erhitzen Sie eine Metallnadel auf Kohlen oder einem Gasbrenner. Schlagen Sie mit einer heißen Nadel leicht auf das gesamte Gesicht, zuerst auf den kranken, dann auf den gesunden Teil. Punktverbrennungen gehen schnell vorbei und hinterlassen keine Spuren. Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2000, №19 p. 19

Gymnastik und Massage bei Entzündungen des Gesichtsnervs:

  1. Setz dich vor den Spiegel. Wenn sich das Auge nicht schließt, versuchen Sie, die Augen fest zu schließen. Halten Sie Ihre Finger 5 Sekunden lang geschlossen. Dann tiefer. Mache 5 Wiederholungen dieser Übung.
  2. Wenn die Augenbraue gesackt ist, heben Sie sie mit Ihrem Finger an, fixieren Sie sie mit Klebeband in dieser Position und gehen Sie 3 Stunden lang so.
  3. Damit die Kaumuskulatur richtig funktioniert, setzen Sie sich vor den Spiegel, stützen Sie Ihre Wange mit der Hand und heben Sie den unteren Mundwinkel an. Dann mit einem Pflaster in angehobener Position sichern.
  4. Versuchen Sie, Luftballons aufzublasen. Wenn nicht, ahmen Sie diese Bewegung nach.
  5. Tippen Sie die Mundluft ein, spülen Sie sie aus und jagen Sie von der Seite in den Mund. Machen Sie die gleiche Übung mit einem Schluck Wasser und versuchen Sie dabei zu verhindern, dass es herausspritzt.
    Ziehen Sie die Lippen mit einem Strohhalm, um sie zu küssen, und verweilen Sie 5 Sekunden in dieser Position. Wiederholen Sie die Übung 10-15 mal. (Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2009, Nr. 12, S. 28-29).

Behandlung der Lähmung (Parese) der Gesichtsnerv Volksheilmittel.

Bei der Entstehung von Entzündungen tritt häufig eine einseitige Parese des Gesichtsnervs auf. Hierbei handelt es sich um eine neurologische Erkrankung, bei der die motorische Funktion der Gesichtsmuskulatur beeinträchtigt ist. Das bietet die traditionelle Medizin für ihre Behandlung.

  • Volksmedizin der Behandlung von Gesichtsnervparese Tinktur von Rhodiola Rosea.
    Eine Frau litt viele Jahre an Lähmungen, bis ihr ein Rezept für die Behandlung mit Rhodiola Rosea-Tinktur gegeben wurde.
    Das Rezept für die Zubereitung der Infusion: Nehmen Sie 50 Gramm trocken zerkleinerte Wurzeln von Rhodiola, gießen Sie 500 ml Wodka. Bestehen Sie 2 Wochen an einem dunklen Ort. Nehmen Sie dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten nach folgendem Schema ein: 1. Tag - 1 Tropfen, 2. Tag - 2 Tropfen, 15. Tag - 15 Tropfen. Lassen Sie ab dem 16. Tag jeweils einen Tropfen fallen, bis Sie 1 Tropfen erreicht haben. Dann 2 Wochen Pause und wieder der selbe Kurs.
    Nach 3 Monaten ließen die Schmerzen bei der Frau nach, alle Symptome waren verschwunden, aber sie trank diese Tinktur für weitere 2 Jahre, um das Ergebnis zu festigen und ihre Gesundheit vollständig wiederherzustellen. Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2007, №11 p. 31-32.
  • Wermutpackungen helfen, den Gesichtsnerv schnell zu heilen.
    Zubereitungsrezept: 25 g trockenes Wermut mit Milch gießen, 10 Minuten kochen lassen, abseihen. Legen Sie einen heißen Wermut auf eine Serviette, unter der Polyethylen liegt. Auf einer heißen Wermutwange liegen. Leg dich hin, um dich abzukühlen. Der Schmerz wird bald nachlassen. Um die Parese des Gesichtsnervs zu heilen, reichen 4-5 solcher Eingriffe völlig aus. Quelle: Zeitung "Vestnik ZOZH" 2007, №7 p. 31.

Behandlung von Gesichtsnerven mit Geranien.

Geranienöl zu Hause ist einfach zuzubereiten: 1 Tasse Brei aus frischen Blättern und Blüten von Geranien in einem transparenten Halbliterglas. Gießen Sie 0,5 Tassen medizinischen Alkohol. Deckel fest schließen. 2 Wochen in die Sonne legen. Gießen Sie dann das Glas mit Mais oder Olivenöl auf die Schultern. Dicht verschließen und 2 Wochen wieder in die Sonne stellen. Dann abseihen, zusammendrücken, das entstehende Geranienöl in Flaschen füllen und fest verschließen.

Behandlung des Gesichtsnervs mit Geranienöl.
Normalerweise verwendet man eine solche Volksmethode:

    Nehmen Sie morgens 1 Esslöffel reines Pflanzenöl in den Mund, saugen Sie 10 Minuten lang und spucken Sie die resultierende weiße Masse aus, die alle Mikroben aufnimmt. Nase und Nasopharynx ausspülen, Zähne putzen. Nehmen Sie einen Teelöffel Geranienöl in den Mund, halten Sie ihn 5 Minuten lang, als würde er mit der Zunge in den Mund geworfen, und schlucken Sie ihn dann. Dann kauen Sie 1-2 Minuten lang Brunnenkresse, Rettich, Wurzel oder Blatt Meerrettich, Knoblauch, Ingwer - es kann nicht geschluckt werden. Pflanzen zum Kauen wechseln täglich.

Das Rezept für die Herstellung von Wasserinfusionen: 2 Teelöffel Brei aus frischer Geranie in ein Glas kaltgekochtes Wasser gießen, 8 Stunden warten.
Das Rezept zur Herstellung von Alkoholtinkturen: 3 Esslöffel eines Haufens von Blättern und Geranienblüten, die in einen Brei geschlagen wurden, gießen 100 ml Alkohol ein. Bestehen Sie 3 Tage lang auf einem dunklen, warmen Ort.

Trinken Sie für 5-6 Empfänge Wasser oder Alkohol (innerhalb von 15-20 Tropfen zu verwenden) Infusion von Geranien. Fahren Sie mit der Massage fort.
Die betroffenen Gesichtsmuskeln werden massiert, indem Geranienöl mit leichten Fingerspitzenschlägen eingerieben und dann mit leichten Fingerspitzenbewegungen mit dem Öl gestrichen wird. Dabei werden die Fingerspitzen im Uhrzeigersinn gedreht, ohne die Gesichtshaut zu dehnen. Die Massage sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Dann frühstücken.
Behandlungsschema:

  • Tragen Sie mittags eine Honigkompresse mit Aspirin auf die gelähmten Muskeln auf: verteilen Sie eine Schicht Honig auf einer Serviette, bestreuen Sie sie mit 4 Tabletten zerkleinertem Aspirin, und halten Sie sie 1,5 Stunden lang. Mit warmem Serum abwaschen.
  • Trinken Sie vor dem Mittagessen einen Aufguss oder eine Tinktur aus Geranien. Kauen Sie eine der nervigen Pflanzen.
  • Um 16 Uhr 40 Tropfen Pion-Ausweichtinktur trinken, eine Kompresse aus derselben Tinktur auf die wunden Stellen auftragen und die Pion-Tinktur mit 1: 2 Wasser verdünnen (das weiche Baumwolltuch mit der Tinktur anfeuchten, leicht zusammendrücken, auf das Gesicht legen, alle wunden Stellen bedecken, Papier darauf Für Kompressen, Watte, Fixierbinden. Sie brauchen keine Kompressen, sondern sollten sich 45 Minuten hinlegen. Dann die Kompressen entfernen, mit warmem Serum abspülen und die Gesichtshaut mit Geranienöl einreiben.
  • Verwenden Sie vor dem Abendessen die Infusion oder Tinktur aus Geranien
  • Nehmen Sie vor dem Schlafengehen eine Pfingstrosentinktur - 40 Tropfen.
  • Machen Sie nachts eine flache Kuchenverpackung nach folgendem Rezept: Gießen Sie 3 Esslöffel eines Haufens von Geranienblättern und -blumen, die mit 1 Tasse kalter Molke in einen Brei gestampft wurden, und fügen Sie 1 Flasche alkoholische Aura hinzu. Bestehen Sie darauf, von 8 bis 22 Uhr Diese Tinktur enthält so viel Mehl, dass Sie mit ein paar Tropfen Pflanzenöl einen Kuchen backen können. Dieser Kuchen wird ausgerollt und über Nacht auf den Bereich des Gesichtsnervs gelegt. Quelle: Zeitung „Vestnik ZOZH“ 2003, Nr. 13, S. 19
  • Regelmäßige Durchführung dieser Verfahren wird dazu beitragen, Schmerzen zu lindern und die Krankheit dann dauerhaft loszuwerden.

    Komplikationen

    Eine Neuritis des Gesichtsnervs kann zur Entwicklung einer Kontraktur der Gesichtsmuskulatur führen. Kontraktion der betroffenen Gesichtsseite, die zu Beschwerden und unwillkürlichen Muskelkontraktionen führt.

    Prävention von Neuritis.

    Beachten Sie vorbeugende Maßnahmen, um diese unangenehme Krankheit zu vermeiden. Denken Sie daran, dass Rückfälle besonders gefährlich sind.

    • Viruserkrankungen rechtzeitig behandeln. Nehmen Sie rechtzeitig antivirale und immunitätsfördernde Medikamente ein.
    • Vermeiden Sie Unterkühlung. Seien Sie vorsichtig mit der Klimaanlage, sitzen Sie nicht im Zug, tragen Sie einen Hut.
    • Vermeiden Sie Stress, sie schwächen das Immunsystem und stören das Nervensystem.
    • Nehmen Sie Vitamine, insbesondere Gruppe B.
    • Iss richtig.
    • Bewegung und Selbstmassage.
    • Härten Sie sich ab: Duschen Sie, verbringen Sie mehr Zeit im Freien

    Gesichtsnerv: Ursachen der Entzündung (Neuritis), Symptome, Behandlung zu Hause

    2014 wurde Trigeminus im Gesicht entzündet, vergangen. Behandlung: Massage, Physiotherapie, zu diesem Zeitpunkt läuft eine Träne aus dem Auge, eine Lächelnkurve, das Gehirn erhebt sich nicht, was tun?

    Seit 5 Monaten behandelt sie Fazialisparese, die linke Seite ihres Gesichts entzündete sich, eine Braue war oben und ihr Gesicht tat weh.

    danke, jetzt wird der arzt leichter leben

    Gesichtsnervbehandlung mit Volksheilmitteln

    Eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen ist heute die Neuropathie des Gesichtsnervs. Diese Krankheit manifestiert sich in der Immobilisierung der Muskeln des betroffenen Teils des Gesichts.

    Das von Neuropathie betroffene Gesicht wird maskenhaft, die Gesichtsfalten wirken nicht mehr, der Mundwinkel kann abfallen, die betroffene Gesichtshälfte „wandert“ über die Bildzunge.

    Um im Kampf gegen diese Krankheit erfolgreich zu sein, werden wir in diesem Artikel die Symptome und die Behandlung des Gesichtsnervs zu Hause im Detail untersuchen.

    Beschreibung der Neuralgie des Gesichtsnervs

    Die Neuritis des Gesichtsnervs betrifft etwa 20 bis 30 von 100 000. Diese Erkrankung tritt häufiger bei älteren Menschen über 70 Jahren auf.

    Was ist die Funktion des Hauptgesichtsnervs? Er ist verantwortlich für das Zusammenspiel aller Gesichtsmuskeln, trägt zur normalen Funktionsweise und Empfindlichkeit der Geschmacksrezeptoren in Zunge und Tränendrüse bei.

    Unter dem Einfluss interner und externer Faktoren kann diese Beziehung unterbrochen werden, was wiederum zu einer Neuralgie des Gesichtsbereichs führt.

    Eine Neuropathie des Gesichtsnervs weist eine Reihe heller Symptome auf, bereitet dem Patienten eine Menge Schwierigkeiten, wie beispielsweise körperliche und psychische Unannehmlichkeiten, und erfordert daher eine sofortige und wirksame Behandlung.

    Die gute Nachricht ist, dass die Krankheit, obwohl sie äußerst unangenehm ist, auch zu Hause vollständig behandelt werden kann.

    Die Ursachen für die Entwicklung einer Neuropathie des Gesichtsnervs

    Die Behandlung von Entzündungen des Gesichtsnervs mit Volksheilmitteln kann zu bemerkenswerten positiven Ergebnissen führen, da die Ursachen der Krankheit sehr unterschiedlich sein können:

  • Die Übertragung von Virusinfektionen. Die Ursache der Neuralgie kann fast jedes Virus sein, aber am häufigsten sind die Erreger dieser Krankheit Mitglieder der Herpesfamilie, die das Red-Flat-Virus und die Gürtelrose provozieren.
  • Geringe Immunität. Wir alle wissen, dass es eine geringe Immunität ist, die Viren die Tür für eine aktivere Entwicklung im Körper öffnet. Infolgedessen steigt in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit, an einer Entzündung des Gesichtsnervs zu erkranken, erheblich an. Daher wird die Aufrechterhaltung der Immunität in gutem Zustand als beste Vorbeugung gegen alle Krankheiten angesehen.
  • Hypothermie, sowohl lokal als auch häufig. Wenn der Patient aufgrund einer Konditionierung oder eines Luftzuges geblasen wird, selbst wenn es sich um eine leichte Erkrankung handelt, besteht die Möglichkeit einer Neuralgie. Die erhöhte und längere Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen an einem der Teile des Gesichtsbereichs oder Erfrierungen des Körpers bleibt jedoch die Hauptursache für Neuritis. Wenn der Nerv gekühlt ist, muss die Krankheit sofort und umfassend behandelt werden.
  • Schwerwiegende emotionale Umwälzungen (sowohl positive als auch negative), Stresssituationen, Depressionen, starke Erfahrungen oder übermäßige körperliche Anstrengungen. Es scheint, warum positive Emotionen solch eine unangenehme Krankheit verursachen können? Alles ist sehr einfach: Starke Emotionen führen unweigerlich zur Erschöpfung des gesamten Organismus, einer Abnahme der Immunität, und daher werden die Schutzfunktionen des Organismus nicht im erforderlichen Maße erfüllt.
  • Unsachgemäße, schlechte Ernährung. Häufige Diäten, Missbrauch von ungesunden Lebensmitteln, schlechte Gewohnheiten - all dies schwächt unweigerlich die Abwehrkräfte und kann indirekt das Auftreten von Neuralgien beeinflussen.
  • Mechanische Verletzung. Stöße, Blutergüsse, Frakturen und Versetzungen im Gesicht betreffen fast immer den einen oder anderen Teil des Nervs, so dass lang geheilte Verletzungen manchmal durch Einklemmen, Entzündung und Neuralgie im Körper „zurückkehren“ können.
  • Schwere Zahnerkrankungen. Eine solche Krankheit wie Osteomyelitis (eine Erkrankung des Kieferknochens) kann eine anständige Größe erreichen und mehr als die Hälfte des Gesichts bedecken. Eine eitrige Infektion kann auch alles auf seinem Weg beeinflussen (Zähne, Weichteile, Speicheldrüsen, Nerven usw.).
  • Interessanterweise führt nicht immer die Neuralgie des Gesichtsnervs zur Entstehung einer Neuritis, da dies eine physische Belastung des Bereichs des erkrankten Nervs erfordert.

    Dies geschieht normalerweise bei Gesprächen, beim Zähneputzen und Rasieren, beim Auftragen von Make-up und sogar bei einem einfachen Windstoß sowie infolge einer unachtsamen Berührung Ihres Gesichts.

    Symptome einer Niederlage

    Die Lähmung (Parese) des Gesichtsnervs ist eine Erkrankung des Nervensystems, die sich für den Patienten in wenigen Tagen völlig unerwartet entwickelt.

    In der Regel werden alle Symptome nach dem Aufwachen am Morgen festgestellt, was andere leider sofort bemerken.

    Also, die Symptome der Parese des Gesichtsnervs:

  • Infolge des Kneifens ist das Gesicht des Patienten bei jedem Versuch, eine Bewegung auszuführen, schief und asymmetrisch, da die Muskeln der gesunden Hälfte „das Gesicht zu sich ziehen“;
  • der betroffene Gesichtsbereich ist vollständig gelähmt, die Stirn- und Nasolabialfalten fehlen;
  • im Bereich der Augenschädigung ist es weiter offen als gewöhnlich, weil der kreisförmige Muskel des Augapfels sich weigert zu arbeiten, obwohl dieses Symptom möglicherweise nicht sehr ausgeprägt ist;
  • die Unterlippe sinkt leicht und der Mund ist angelehnt;
  • Augenbrauen auf der betroffenen Gesichtshälfte bewegen sich nicht;
  • Beim Versuch zu blinzeln schließen sich die Augen überhaupt nicht. Es "mäht" ein wenig, und dieses Phänomen wird Lagophthalmus oder "Hasenauge" genannt;
  • körperliche Funktionsstörungen: Beim Essen oder Trinken von flüssiger Nahrung aus dem Mund ist ein Pfeifen unmöglich;
  • Festes Essen steckt hinter der Wange.
  • Zusätzlich zu den oben aufgeführten Hauptsymptomen wird der Geschmack des Patienten gestört, die Sekretion von Tränen und Speichel im betroffenen Bereich verringert und der Ton als unangenehm und unhöflich empfunden.

    Gesichtsnervenlähmung

    Behandlung von Neuralgien des Gesichtsnervs

    Bevor Sie sich entscheiden, den Trigeminus-Gesichtsnerv zu Hause zu behandeln, sollten Sie besonders auf das Vorhandensein bestimmter Symptome achten und Ihr Potenzial wirklich einschätzen.

    Im Falle von starken, anhaltenden Schmerzen, Schwellungen und einer beeinträchtigten Nachahmung des betroffenen Bereichs sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Hausarzt oder Neurologen wenden und sich nicht auf eine solche gefährliche Selbstbehandlung einlassen.

    Die traditionelle Medizin kann nur bei vorübergehenden geringfügigen Läsionen, geringfügigem Stechen und Entzündungen im Frühstadium wirksam sein.

    Die Behandlung während der Schwangerschaft sollte besonders sorgfältig durchgeführt werden, da die Verwendung der meisten Standardmedikamente für diese Krankheit für schwangere Frauen kontraindiziert ist, sodass der Arzt eine geeignete Alternative finden muss.

    Wenn Sie sich nach Abwägung aller Vor- und Nachteile dennoch entschlossen haben, die Nervenneuritis des Gesichts mit Volksheilmitteln zu behandeln, helfen Ihnen die folgenden einfachen Rezepte.

    Eine einfache Kohllotion ist bei der Behandlung dieser Krankheit fast immer wirksam. Dazu müssen Sie ein paar Kohlblätter kochen, abkühlen lassen und auf den schmerzenden Bereich des Gesichts auftragen.

    Oben auf der Lotion müssen Sie das Gesicht mit einem dicken Tuch umwickeln und warten, bis das Kohlblatt vollständig abgekühlt ist, und es dann durch ein wärmeres ersetzen.

    Ton- und Schlammanwendungen können auch die betroffene Stelle beruhigen und den Nerv entspannen. Für diesen Vorgang müssen Sie das trockene Material in der Konsistenz einer dicken Creme auflösen und gleichmäßig auf dem entzündeten Bereich des Gesichts verteilen.

    Oben müssen Sie den betroffenen Teil des Gesichts mit Frischhaltefolie aufrollen und mit einem dicken Handtuch abdecken. Halten Sie die Maske etwa eine halbe Stunde lang, und es wird empfohlen, diese Prozedur mehrmals täglich anzuwenden.

    Effektive Kompresse aus Rettichsamen. Um es zu machen, müssen Sie die Samen mit kochendem Wasser füllen und 15 Minuten unter dem Deckel dämpfen. Bereits eingeweichte Rettichsamen werden verbunden und passen sich dem Entzündungsherd an.

    Kräutertee ist in der Lage, den gesamten Körper effektiv zu beruhigen und entzündliche Prozesse darin zu beseitigen. Für die Zubereitung von entzündungshemmendem Tee müssen Sie 200 g trockenes Johanniskraut, 150 g getrocknetes Lavendelgras nehmen und gut mischen.

    Einmal brauchen wir 1 Esslöffel trockene Grasmasse, die mit einem halben Liter kochendem Wasser gefüllt und mit einem dichten Deckel abgedeckt werden sollte. Die Infusion sollte 20 bis 30 Minuten lang stehen, dann muss sie gefiltert und abgekühlt werden.

    Es ist notwendig, zweimal täglich ein Medikament in einem Glas einzunehmen, bis das völlige Unbehagen und andere unangenehme Symptome verschwunden sind.

    Effektives und Minzgetränk. Um es zu machen, müssen Sie 1 Esslöffel frische Minze nehmen, es mit einem Glas kochendem Wasser gießen und die Brühe bei schwacher Hitze für etwa 10 Minuten köcheln lassen.

    Dann sollten Sie das zubereitete Getränk sorgfältig abseihen, in zwei Hälften teilen und über den Tag verteilt in zwei Dosen einnehmen.

    Schafgarben-Abkochung wirkt beruhigend und tonisierend. Für die Zubereitung benötigen Sie einen Teelöffel getrocknete Kräuter und ein Glas kochendes Wasser.

    Nachdem Sie den Heiltee aufgebrüht haben, müssen Sie ihn an einen warmen Ort bringen und eine halbe Stunde darauf bestehen. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten nicht mehr oder weniger als 70 g.

    Sie werden nicht nur seine gastronomischen Eigenschaften genießen, sondern auch seinen hocheffizienten roten Rosentee. Die Zubereitung ist nicht schwierig, Sie müssen nur die Blütenblätter dieser Pflanze nehmen und sie wie gewöhnlichen Tee aufbrühen.

    Die Essenz dieser Behandlung liegt in der Tatsache, dass die ätherischen Öle und andere nützliche Substanzen der Rose zur Normalisierung der Impulspermeabilität in den Nervenfasern und der gesamten Arbeit des Nervensystems beitragen.

    Je mehr Sie dieses Medikament trinken, desto schneller werden Sie die unangenehmen Symptome der Neuralgie beenden.

    Ein wahrnehmbarer Effekt ist die Einnahme von Tinkturen von Mutterkraut, Weißdorn, Ringelblume und Pfingstrose. Diese Tinkturen können entweder selbst hergestellt oder in einer Apotheke fertig gekauft werden.

    Um ein Medikament gegen Gesichtsnervenneuralgie zuzubereiten, müssen sie in gleichen Mengen zu je ca. 30 ml gemischt werden. Zu der zubereiteten Mischung 3 Teelöffel Naturhonig und 15 ml Corvalol geben.

    Die resultierende Mischung sollte gründlich gemischt werden. Es sollte vor dem Schlafengehen für 1 Teelöffel verwendet werden. Die Dauer der Behandlung von Neuritis mit einem solchen Mittel ist ziemlich lang und beträgt im allgemeinen 3 Monate.

    Nach dem Ende eines Behandlungszyklus wird für den gleichen Zeitraum eine Pause eingelegt und die Behandlung erneut wiederholt.

    Perfekt bewährte Massage zur Behandlung des Gesichtsnervs. Reiben Sie dazu mit sanften Massagebewegungen Tannenöl in den betroffenen Gesichtsbereich. Die Behandlung mit Massage dauert ungefähr 2 Wochen, bis die Krankheitssymptome vollständig verschwunden sind.

    Die einfachste und gleichzeitig sehr wirksame Methode zur Behandlung von Neuritis ist warmes Salz. Es hilft, die Entzündung des Nervs vollständig zu beseitigen. Dazu müssen Sie das Salz erhitzen, während Sie eine trockene und saubere Pfanne auftragen.

    Als nächstes müssen Sie Salz in einen kleinen Stoffbeutel geben und an der entzündeten Stelle des Gesichts anbringen. Bewahren Sie die Kompresse auf, bis das Salz abgekühlt ist. Es wird empfohlen, den Eingriff mindestens dreimal am Tag zu wiederholen, bevor Sie ins Bett gehen.

    Obwohl die Behandlung der Parese des Gesichtsnervs unter Verwendung von Salz ziemlich lang ist, lassen die Ergebnisse nicht lange auf sich warten. Die Hauptsache bei der Salzbehandlung ist, die Behandlung in keiner Weise zu unterbrechen und die Heizsitzungen mit Salz nicht auszulassen.

    Applikationen aus frisch geerntetem Wermut haben sich bei der Behandlung von Gesichtsneuritis als nützlich erwiesen. Um ein solches Mittel herzustellen, muss das Gras zerkleinert werden. Gießen Sie eine kleine Menge kochendes Wasser ein, bis eine dicke Aufschlämmung entsteht.

    In die resultierende Mischung 1 Teelöffel Sanddornöl geben, und dann die Kompresse auf den betroffenen Bereich des Gesichts auftragen. Bedecke die entstandene Applikation zuerst mit Polyethylen und wickle sie dann gründlich mit einem Schal oder einem warmen Schal ein.

    Darüber hinaus wird empfohlen, ein Abkochen von Wermut und im Inneren zu nehmen. Für die Zubereitung müssen Sie eine unvollständige Handvoll frisch geerntetes Gras mit einem halben Liter kochendem Wasser brauen und etwa eineinhalb Stunden ziehen lassen.

    Die resultierende Infusion sollte 5-mal täglich in einem Esslöffel eingenommen werden. Zur Geschmacksverbesserung in der Brühe darf Zucker oder Honig zugesetzt werden.

    Zur Überwindung der starken Schmerzen und Abkochung von Leinsamen hilft. Um es zu machen, müssen Sie eine kleine Handvoll Leinsamen in eine Tüte Stoff geben, die Sie in einen Wasserbad geben müssen. Der Inhalt des Beutels sollte sehr dampfaus sein.

    Tragen Sie nach Erreichen dieses Ergebnisses eine Tüte Samen auf den betroffenen Gesichtsbereich auf. Um die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen, wickeln Sie das Gesicht mit einem Handtuch oder einem Schal über die Kompresse.

    Heilhonig bei der Behandlung von Neuralgien des Gesichtsnervs wird als Teil von medizinischen Masken und zur oralen Verabreichung verwendet. Als hervorragendes Werkzeug hat sich eine Mischung aus getrockneten Aprikosen, Rosinen, Nüssen, Honig und Zitronenschalen bewährt.

    Alle Komponenten müssen gemahlen und gemischt werden. Die Einnahme von Medikamenten sollte morgens innerhalb von 1 Esslöffel erfolgen.

    Mit der Niederlage des Gesichtsnervs ist eine Mumie ein gutes Mittel. Dazu 0,2 g Mumie nehmen, mit etwas Honig mischen und die Mischung in einem Glas heißer Milch auflösen. Es wird empfohlen, zweimal täglich 1 Glas einzunehmen.

    Die Praxis zeigt, dass die Behandlung der Neuritis des Gesichtsnervs sofort erfolgreich sein wird. Es ist notwendig, alle Empfehlungen zu befolgen, geduldig zu bleiben und nach den ersten Eingriffen keine dramatische Besserung zu erwarten.

    In der Regel kommt die positive Dynamik in einer Woche und nach einem Monat kann von einer Erholung gesprochen werden. In einigen Fällen manifestieren sich die verbleibenden Auswirkungen der Krankheit als Verletzung der Mimik.

    Ähnliche Effekte verschwinden bei den meisten Patienten in den nächsten Monaten. In äußerst seltenen Fällen können sie für immer bleiben.

    Seien Sie deshalb geduldig, befolgen Sie alle Empfehlungen des Arztes gewissenhaft und vergessen Sie nicht die alten Methoden, die mit der Zeit getestet wurden!