Welche Medikamente zur Linderung von Muskelkrämpfen einnehmen?

Gicht

Muskelkrämpfe können sowohl ein eigenständiges Phänomen als auch ein Symptom der Krankheit sein. Medikamente, Muskelkrämpfe lindern, helfen Spannung von der Skelettmuskulatur zu entlasten, die glatte Muskulatur des Verdauungstraktes und entlasten Dystonie provozierte Neurotransmitter.

Die Ursachen der Krankheit

Krämpfe, Schmerzen, Schwindel, Übelkeit, Tachykardie sind Symptome von Muskelkrämpfen. Eine Reihe von Gründen kann diesen Krankheitszustand verursachen:

  • Stress, Überarbeitung;
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule und anderer Wirbelsäulen;
  • Strukturmerkmale der Wirbelsäule;
  • Schwangerschaft;
  • Schmerzreaktion;
  • intensiver Sport;
  • Avitaminose, Mangel an Mikro- und Makroelementen;
  • Dehydration;
  • Hypo-Kohlenhydrat-Diäten.

Arzneimittelbeseitigung des Symptoms

Muskelkrämpfe - ein Symptom, das mit bestimmten Krankheiten verbunden ist. Für seine Behandlung in der Medizin verwendeten verschiedene Medikamente.

Die Verwendung von Muskelrelaxantien

Sie lösen Verspannungen der Skelettmuskulatur und verlangsamen die Weiterleitung von Nervenimpulsen:

  1. Mydocalm (Tolperison) zur Osteochondrose, Osteoarthritis, Atherosklerose vorgeschrieben, nach chirurgischen Eingriffen, bei Myalgie und Spasmen zu entfernen; Hilft die Weiterleitung von Nervenimpulsen zu verlangsamen und lindert dadurch Muskelschmerzen, Krämpfe, Verspannungen und Schwindel.
  2. Sirdalud (tinadizin) - zentraler Muskelrelaxans Aktionstyp: kann einen Muskelkrampf nicht nur nehmen, sondern hat auch eine starke analgetische Wirkung.
  3. Baclofen ist ein Muskelrelaxans, das auf neuromuskuläre Spannungen praktisch keinen Einfluss hat und keine Schwäche wie Mydocalm und Sirdalud hervorruft.
  4. Sibazon - Vorbereitung ausgesprochen besitzen beruhigende Wirkung auf das ZNS, bezieht sich auf Tranquilizer, Benzodiazepine, hat aber miorelaksiruyuschim und die Eigenschaft wird für komplexe Verletzungen verwendet, Arthritis, Myositis.

Verwendung von krampflösenden Mitteln

Krampflösende Medikamente (No-Spa, Papaverin, Mebeverin), entfernt von Spasmen der Muskeln des Magen-Darm-Trakt, Leber und Nierenkoliken.

NSAR und Beruhigungsmittel

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Verwenden Sie in der Apotheke die folgende Liste von Arzneimitteln:

  • Ksefokam (Lornoxicam);
  • Celebrex (Celecoxib);
  • Nise, Nimesil (Nimesulid);
  • Movalis, Movasin (Meloxicam).

NSAIDs blockieren die Enzyme TSOG1 und TSOG2, die für die Produktion von Entzündungsmediatoren verantwortlich sind. Dadurch lindern Sie Entzündungen, Krämpfe, lindern Schmerzen und Schwellungen.

Auf dem pharmazeutischen Markt sind Arzneimittel dieser Gruppe mit einem breiten Spektrum vertreten: Ibuprofen, Ketonal, Piroxicam, Indomethacin, Diclofenac. Sie werden jedoch seltener angewendet, da sie den Magen-Darm-Trakt angreifen.

Beruhigungsmittel helfen, sich zu entspannen, nervöse Spannungen abzubauen und die Weiterleitung von Nervenimpulsen entlang der Fasern zu verringern. Sie sind in folgende Gruppen unterteilt:

  • pflanzlichen Ursprungs (Novo-Passit, Persen);
  • chemische Natur (Afobazol);
  • kombiniert (Corvalol, Valoserdin, Valemidin).

Vitamine, Mikro- und Makronährstoffe tragen zur Normalisierung der Durchblutung, zur Blutbildung, zur Verbesserung des Gewebetrophismus und zur Aufrechterhaltung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts bei. Folgende Medikamente werden in der Neurologie eingesetzt:

  1. Vitamine der Gruppe B (Combilipen, Milgamma, Neyromultivit) Injektionen und Tabletten: Blutzirkulation, Blut, Halteimpuls entlang der Nervenfasern verbessern.
  2. Magnesium Zubereitungen (Magnelis B6, Magne B6, Magnerot Magnesium plus) unbedingt zur Entfernung der Muskelkrampf verwendet: sie lindern Krämpfe, Muskelkrämpfe, Kontraktilität verbessern, verbessern Stimmung und Leistung, lindern Blähungen (Aufdehnung).
  3. Multivitamine (Supradin, Multi-Tabs, Centrum, Complivit, Vitrum) verbessern die Stoffwechselprozesse des Körpers.

Besondere Anweisungen

Zur Behandlung von Neuralgie, Osteochondrose und anderen neurologischen Erkrankungen wird ein Komplex der oben genannten Wirkstoffe verwendet, die jedoch alle Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweisen:

  1. Muskelrelaxantien verursachen Bradykardie und senken den Blutdruck, Schwindel, verringern die Reaktionsgeschwindigkeit. Daher werden sie bei Arbeiten, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, oder für die Nacht mit Vorsicht verschrieben.
  2. Antispasmodika können einen Blutdruckabfall verursachen. Hypotonie, Bradykardie - absolute Kontraindikationen für die Zulassung.
  3. NSAR haben eine ulzerogene Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt. Sie werden bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts mit Vorsicht verschrieben. NSAR müssen nach den Mahlzeiten eingenommen werden, vorzugsweise mit Milch.

Merkmale der Ernennung von Mitteln zur Behandlung von Muskelkrämpfen

  1. Für schwaches Schmerzsyndrom verschreiben topische Formulierungen in Form von Salben (Nurofen, Naiz, Ketonal, Voltaren), ein Patch (Nanoplast, Voltaren, Dorsaplast, Versatis)
  2. Bei Osteochondrose werden Muskelrelaxantien in Kombination mit NSAR und Vitaminen verschrieben.
  3. Beim Schmerzsyndrom, das nicht durch orale und lokale Mittel gestoppt wird, werden Muskelrelaxantien, NSAIDs und Vitamine eingesetzt. Medizinische Provokation führt zur Beseitigung von Schmerzen.
  4. Muskelkrämpfe erfordern oft die Ernennung von Mitteln, die zur Normalisierung der Durchblutung beitragen (Actovegin, Cerebrolysin, Kavinton).

Fazit

Muskelkrämpfe können vor allem nach körperlicher Anstrengung einfach sein. Dann genügt es, ein Analgetikum oder NSAIDs zu nehmen, und das Problem ist gelöst. Aber oft ist Muskelkrampf ein Symptom einer Krankheit. Dann ist eine komplexe Therapie erforderlich.

Um in diesem Fall einen Schmerz zu beseitigen, sollte der Neuropathologe lösen. Nach der Beseitigung der akuten Schmerzen müssen Sie sich einer Massage und physiotherapeutischen Übungen unterziehen. Um ein erneutes Auftreten von Muskelkrämpfen zu verhindern, müssen Sie sich ausgewogen ernähren und sich körperlich betätigen.

Wirksame Pillen gegen Muskelschmerzen - Arten und Beschreibung der Mittel

Wenn die Muskeln schmerzen, fühlt sich eine Person unwohl. Warum tritt dieser Zustand auf? Welche Pillen lindern Schmerzen?

Muskelschmerzen - was ist das und wie manifestiert es sich?

Muskelschmerzen (Myalgie) sind ein Symptom, das auf eine Art Pathologie im Körper hinweist. Myalgie zieht, spastisch, schmerzhaft. Der Schmerz kann in einem Körperteil lokalisiert sein und ausstrahlen oder diffus sein.

Die Ursache kann eine entzündliche Erkrankung sein - Myositis. Tritt aufgrund von Unterkühlung auf. Muskeln sind angespannt, geschwollen. Eine Person erlebt ein scharfes Schmerzsyndrom, das durch Bewegung, Abtasten verschlimmert wird.

Myalgie tritt aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung auf. Irgendwann an einem Tag kommt schmerzhafter, eintöniger Schmerz. Es gibt dem Patienten eine Menge Unannehmlichkeiten, verhindert ein normales Leben.

Weitere Muskeln schmerzen durch Blutergüsse, Blutungen, Tränen. Solche Verletzungen gehen mit Blutergüssen, Schwellungen und starken Schmerzen einher.

Da die Ursachen für Myalgie unterschiedlich sind, sollten die Medikamente eine breite Wirkung haben. Und noch besser, wenn sie in verschiedenen Kombinationen ausgewählt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Pillen, die erfolgreich mit Muskelschmerzen fertig werden.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente

Diese Gruppe wird verschrieben, um akute Schmerzen und Entzündungen zu beseitigen.

Vor diesen Medikamenten ist die Magen-Darm-Schleimhaut anfällig. Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt ist es daher wichtig, diese mit Arzneimitteln zu kombinieren, die die Magensaftkonzentration senken (Almagel, Maalox).

Ibuprofen

Der Hauptwirkstoff ist Ibuprofen. Unterdrückt Prostaglandine - Wirkstoffe, die für schmerzhafte, entzündliche Prozesse verantwortlich sind. Beseitigt akute Schmerzen.

Gegenanzeigen: Allergie gegen Ibuprofen; Aspirin-Asthma; Geschwüre des Verdauungstraktes; Kinder unter 6 Jahren; 3 Trimester der Schwangerschaft; Schwangerschaftsplanung.

Tabletten werden kurz verwendet, um Symptome zu beseitigen. Die wirksame Dosis für Erwachsene wird individuell ausgewählt. Überschreiten Sie 1200 mg pro Tag nicht. Einmal 2 Tabletten nach 6 Stunden.

Meloxicam

Es gehört zur Klasse der Enolatsäure. Der Hauptwirkstoff ist Meloxicam. Es hat eine schmerzstillende, fiebersenkende, entzündungshemmende Wirkung auf die Muskeln. Es zeigt Aktivität bei allen Standard-Muskelentzündungen, die durch Spondylitis, Arthritis und Osteoarthritis verursacht werden.

Gegenanzeigen: Perforation oder Blutung im Verdauungstrakt; Geschwüre im akuten Stadium; 3 Trimester der Schwangerschaft; Kinder unter 16 Jahren.

Anwendung bei Arthrose 7,5 mg gleichzeitig zum Zeitpunkt der Mahlzeit. In anderen Fällen 15 mg pro Tag.

Diclofenac

Trägt zur Beseitigung von Entzündungen und Schmerzen bei. Reduziert die Myalgie während der Muskelkontraktion und in Ruhe. Beseitigt morgendliche Steifheit und Schwellung.

Gegenanzeigen: Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und des Herz-Kreislauf-Systems; Verletzung der Blutbildung.

Die Tabletten werden mit dem Essen eingenommen, ohne das Wasser zu kauen. Die Dosierung wird vom Arzt festgelegt.

Analgetika

Haben Sie eine breite Palette von Maßnahmen. Handle lange, ohne abhängig zu werden.

Ketanov

Der Hauptwirkstoff ist Ketoralac tromethamine. Es wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend. Es bezieht sich auf Analgetika der peripheren Wirkung. Beseitigt mittelschweres Schmerzsyndrom.

Gegenanzeigen: Kinder unter 16 Jahren; schwangere Frauen; laktierend; generische Aktivität; Verschlimmerung von Leber- und Nierenerkrankungen.

Während oder nach den Mahlzeiten anwenden. 10 mg in 4-6 Stunden. Nicht mehr als 5 Tage.

Paracetamol

Die Hauptsubstanz ist Paracetamol. Es hat eine analgetische, fiebersenkende Wirkung auf Schmerz- und Entzündungsmediatoren im Zentralnervensystem.

Beseitigt Muskelschmerzen unterschiedlicher Genese.

Gegenanzeigen: Leukopenie; Anämie; Verschlimmerung von Leber- und Nierenerkrankungen; Alkoholismus.

Weisen Sie Kinder von 6 Jahren nach 4 Stunden 200-500 mg zu, Erwachsene nach 4 Stunden 500-1000 mg. Kurs 3 Tage.

Sedalgin Neo

Kombiniertes Medikament Paracetamol mit Psycholeptika. Es hat eine analgetische, fiebersenkende und beruhigende Wirkung auf das periphere System, das Gehirn. Beseitigt akute Myalgie, Neuralgie, Neuritis.

Gegenanzeigen: Asthma bronchiale; Diabetes mellitus; Leberversagen; Drogenabhängigkeit; Depression

3-4 mal eine Tablette einnehmen. Für 3 Tage.

Muskelrelaxantien

Wirksam bei Krämpfen und erhöhtem Muskeltonus. In Kombination mit NVPS wird eine maximale Anästhesie erreicht.

Sirdalud

Ein wirksames Medikament gegen akute, schmerzhafte Muskelkrämpfe. Beseitigt Spastik der Skelettmuskulatur mit neurologischen Schmerzen.

Mit erhöhtem Ton in der Rückseite zuweisen. Tabletten stimulieren die Rezeptoren des Rückenmarks und verursachen Blockade und Schmerzhemmung.

Gegenanzeigen: individuelle Unverträglichkeit; Kinder; Schwangerschaft; Stillzeit. Die Dosis wird individuell ausgewählt.

Mydocalm

Beseitigt Muskelkrämpfe, die durch eine Verletzung des Gehirns, des Zentralnervensystems verursacht werden. Muskelkrämpfe durch Spondylose, Chondrose. Verletzungen und Muskelverspannungen.

Es hat eine beruhigende Wirkung auf die Muskeln. Beseitigt Schmerzen, löst Verspannungen in den Muskeln.

Gegenanzeigen: Allergien; Kinder unter 1 Jahr. Sorgfältiger Gebrauch während der Schwangerschaft, Stillzeit.

Das Schema und die Dauer der Aufnahme bestimmt der Arzt.

Baclofen

Wirkt auf das zentrale Nervensystem. Reduziert den erhöhten Muskeltonus, der durch Schäden am Rückenmark verursacht wird. Beseitigt Hautreflexe und leichte Sehnenreflexe. Reduziert die Schmerzsymptome erheblich. Vorgeschrieben bei der Behandlung von Osteochondrose und anderen Gelenkerkrankungen.

Gegenanzeigen: Porphyrie; Geschwüre des Verdauungstraktes.

Die Dosierung wird für jeden Patienten individuell ausgewählt. Der Arzt wird versuchen, die niedrigste wirksame Dosis zu bestimmen, die keine Nebenwirkungen hervorruft.

Vitamine

Stimulieren Sie die Arbeit der Muskeln, indem Sie die Arbeit der Nervenzellen verbessern. Förderung des Kohlenhydratstoffwechsels. Immer in Verbindung mit nichtsteroidalen Antiphlogistika, Analgetika verschrieben. Kombinierter Gebrauch hilft, die Schmerz zu beseitigen.

Milgamma

Neurotrope B-Vitamine, die sich günstig auf entzündliche und degenerative Erkrankungen der Muskulatur auswirken. Durchblutung verbessern. In großen Dosen wirken sie als Analgetika.

Sie verbessern den Zustand von Muskeln mit neurologischen Muskelschmerzen unterschiedlicher Herkunft. Es fördert die Muskelentspannung.

Gegenanzeigen: individuelle Unverträglichkeit; Allergie; Magen-Darm-Geschwüre im akuten Stadium.

Nehmen Sie eine Pille am Tag nach den Mahlzeiten ein. In Einzelfällen wird die Dosierung auf 3 Tabletten pro Tag erhöht.

Entzündungshemmende Medikamente für Muskeln und Gelenke

Seit vielen Jahren erfolglos mit Schmerzen in den Gelenken zu kämpfen?

Leiter des Instituts für Gelenkerkrankungen: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Gelenke durch tägliche Einnahme zu heilen.

Nichtsteroidale Antiphlogistika gegen Osteochondrose sind unverzichtbar, da sie die notwendigen pharmakologischen Eigenschaften besitzen, Schmerzen lindern und Entzündungsprozesse reduzieren. Aufgrund einiger Kontraindikationen und Nebenwirkungen ist die Anwendung dieser Gruppe von Arzneimitteln daher nur zum Zweck des medizinischen Fachpersonals erforderlich.

Therapeutische Eigenschaften von Arzneimitteln

NSAIDs sind bei der Behandlung vieler Krankheiten wirksam, sie zeichnen sich durch eine komplexe Wirkung auf den Körper aus und beeinflussen den Schwerpunkt der Pathologie. Sie lindern Schmerzsyndrome, lindern Entzündungen und senken die Körpertemperatur.

Das Medikament enthält keine Hormone und wird daher als nichtsteroid bezeichnet. Weit verbreitet für die Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule, da es die Nervenenden betrifft, und das Medikament in der Lage ist, Schmerzen zu blockieren. Daher werden bei zervikaler Osteochondrose häufig solche Mittel vom Arzt verschrieben.

Aus Bequemlichkeits- und Effizienzgründen sind die Arzneimittel in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich. Am gebräuchlichsten sind Tabletten und Lösungen zur intravenösen Verabreichung, die eine schnelle therapeutische Wirkung entfalten. Darüber hinaus gibt es Kerzen, Salben und Gele mit analgetischer und entzündungshemmender Wirkung.

NSAR bei Osteochondrose haben folgende Vorteile:

  • komplexe Wirkung auf den gesamten Körper, helfen nicht nur Schmerzen zu beseitigen, sondern auch Entzündungen und Schwellungen zu lindern;
  • keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben;
  • gekennzeichnet durch ein breites Aktionsspektrum für Menschen unterschiedlichen Alters;
  • Medikamente haben keine sehr große Liste von Kontraindikationen.

Abhängig von der Zusammensetzung und therapeutischen Wirkung dieser Gruppe von Arzneimitteln wird in die folgenden Typen unterteilt:

  1. Entzündungshemmend - diese Eigenschaften haben hauptsächlich: Diclofenac, Indomethacin, Phenylbutazon.
  2. Fiebersenkend - Wirksam gegen ansteckende und katarrhalische Krankheiten. Berühmte Vertreter sind Acetylsalicylsäure, Nimesulid.
  3. Schmerzmittel - gelten als die am meisten nachgefragten Mittel, die nicht nur zur Behandlung von Osteochondrose im Gebärmutterhals, sondern auch zur Behandlung von Verletzungen der Wirbelsäule, der Gelenke, der Muskeln und des Zentralnervensystems eingesetzt werden.
  4. Ausgeprägte antiaggregatorische Eigenschaft - hilft nichtsteroidalen Arzneimitteln, die Entwicklung von Blutgerinnseln zu verhindern und die Durchblutung wiederherzustellen.

Im Allgemeinen werden Medikamente zur Behandlung chronischer und akuter Pathologien verschrieben, die sich in schweren Schmerzsyndromen und Entzündungsprozessen äußern.

Wann anzuwenden und Kontraindikationen zu verwenden

Nichtsteroidale Arzneimittel werden für verschiedene pathologische Prozesse eingesetzt, die Fieber, Ödeme, entzündliche Reaktionen und schmerzhafte Empfindungen umfassen.

Am häufigsten werden sie bei Läsionen der Wirbelsäule mit Nierenkoliken, Gelenkbeschwerden, neuralgischen Erkrankungen und starken Kopfschmerzen angewendet.

Darüber hinaus verhindern diese Medikamente Thrombosen, so dass sie als vorbeugende Maßnahme gegen Herzinfarkt und Schlaganfall eingesetzt werden.

Sie können keine Medikamente für schwere Erkrankungen des Herzens, eine Verletzung der Leber und Nieren, Geschwüre im Magen-Darm-Trakt. Mittel, die das Kind füttern, sind in der Schwangerschaft kontraindiziert, da sie abnormale Veränderungen im Fötus verursachen und dessen normale Entwicklung stören können. Im Falle einer individuellen Unverträglichkeit sollten auch keine NSAIDs angewendet werden.

Nebenwirkungen

Es ist notwendig, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zu verwenden, wie von einem Arzt verschrieben, da sie Kontraindikationen haben. Daher beginnt der Therapieverlauf mit einer Mindestdosis, die je nach Zustand des Patienten schrittweise erhöht wird.

Häufig werden Medikamente zur Behandlung von Osteochondrose über einen längeren Zeitraum verschrieben, so dass nach einer gewissen Zeit eine Pause erforderlich ist, um den Körper nicht zu schädigen und die Wirksamkeit von Arzneimitteln nicht zu beeinträchtigen.

Die Hauptnebenwirkungen von nichtsteroidalen Mitteln sind:

  1. Veränderungen in der Struktur und Zusammensetzung des Blutes. Dies ist auf die spezielle Funktion des Arzneimittels zurückzuführen - die Verringerung von Blutgerinnseln und Gerinnseln, die zu Blutungen führen können.
  2. NSAR wirken sich negativ auf die Schleimhaut aus und verursachen verschiedene Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms (Gastritis, Geschwüre).
  3. Eine allergische Reaktion, begleitet von Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz, möglichem Angioödem und in schweren Fällen anaphylaktischem Schock.

Nichtsteroidale Mittel einer neuen Generation

Viele Krankheiten, einschließlich verschiedener Arten von Osteochondrose, erfordern eine Langzeitmedikation, die durch negative Auswirkungen auf den Körper verursacht wird, Nebenwirkungen hervorrufen kann und Kontraindikationen aufweist.

Um die Auswirkungen negativer Arzneimittelwirkungen zu verringern, werden NSAIDs einer neuen Generation entwickelt. Sie verändern die Struktur und den Blutgehalt nicht, zeichnen sich durch eine kleine Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aus.

Der Hauptvorteil dieser Gruppe von Medikamenten ist das Fehlen von Sucht, die hohe therapeutische Wirkung und die Beseitigung von Schmerzen für eine lange Zeit.

Am verbreitetsten und beliebtesten sind die folgenden entzündungshemmenden Medikamente gegen Osteochondrose der neuen Generation:

  1. Movalis ist ein wirksames Mittel, es hilft bei der Bekämpfung von Schmerzsyndromen, reduziert Entzündungen und Schwellungen. Erlaubt für einen langen Therapieverlauf. Erhältlich in verschiedenen Darreichungsformen - Tabletten, Injektionslösungen, Salben, Zäpfchen. Wird nur auf Rezept verwendet.
  2. Ksefokam - ein hochwirksames Medikament gegen Osteochondrose der Halswirbelsäule. Es zeichnet sich durch analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften aus. Das Medikament macht nicht süchtig, es kann für eine lange Zeit verwendet werden, es hilft, schwere Anfälle von Schmerzen zu stoppen, es wirkt sich nicht auf das Nervensystem aus.
  3. Celecoxib ist ein gutes Medikament zur Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke sowie bei Nierenkoliken, Verletzungen und Blutergüssen, die mit Schmerzen einhergehen. Tabletten können über einen längeren Zeitraum angewendet werden, ohne die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts zu beeinträchtigen. Ernennung zum Facharzt, leichte Kontraindikationen und Nebenwirkungen.
  4. Nimesulid - ein unverzichtbares Mittel zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Es zeichnet sich durch eine hohe therapeutische Wirkung aus, reduziert Entzündungsreaktionen signifikant, unterdrückt Schmerzsyndrome. Das Medikament verursacht keine Drogenabhängigkeit, wird als bei der Behandlung der Wirbelsäule, Gelenke, Verbesserung ihrer Struktur, Stärke und Beweglichkeit gefragt angesehen.

Liste der nichtsteroidalen Arzneimittel

Die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln bei Osteochondrose wird als das häufigste angesehen und wird durch eine hohe therapeutische Wirkung verursacht, die den Ort der Erkrankung komplex beeinflusst. Die folgenden Medikamente sind bei der Behandlung dieser Krankheit am beliebtesten:

  1. Diclofenac ist ein starkes entzündungshemmendes Mittel, hat eine hohe analgetische Wirkung, reduziert Entzündungen und Schwellungen. Sie können für eine lange Zeit nicht verwenden, da es durch das Vorhandensein von Kontraindikationen ausgedrückt wird, die die Arbeit der Leber beeinträchtigen, den Allgemeinzustand verschlechtern. Es ist kontraindiziert für die Anwendung in der Schwangerschaft, bei der Ernährung von Kindern, bei Blutkrankheiten und bei Asthma.
  2. Indometacin ist ein wirksames Mittel zur Behandlung von chronischen und akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates und von Nierenerkrankungen. Es ist weit verbreitet für Verletzungen, blaue Flecken. Es hat eine gute analgetische und entzündungshemmende Wirkung. Durch das Vorhandensein von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, nicht für Kinder unter 14 Jahren empfohlen. Es wird von einem Spezialisten verschrieben, die Dauer des Kurses ist für jede Person individuell, je nach Stadium, Krankheitsverlauf, Vorhandensein von Komplikationen.
  3. Tenoxam - wirkt entzündungshemmend, fiebersenkend und analgetisch. Pillen werden bei Osteochondrose, Arthritis und anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Die therapeutische Wirkung hält 24 Stunden an und sorgt für eine effektive Beseitigung der Symptome. Das Medikament kann nicht alleine eingenommen werden, da es Nebenwirkungen und Kontraindikationen gibt. Es wird empfohlen, Tenoksik unter ärztlicher Aufsicht anzuwenden. Schwangere, stillende Mütter, Personen mit eingeschränkter Blutbildung sind kontraindiziert.

Zusätzliche Mittel

Zusätzlich zu den aufgeführten Medikamenten empfehlen die Ärzte:

  1. Ketoprofen - wirkt sich bei der Behandlung vieler Gelenk- und Knochenerkrankungen positiv auf den Allgemeinzustand des Körpers aus. Es hat eine hohe therapeutische Wirkung, hilft Schmerzsyndrome zu stoppen, reduziert Schwellungen und entzündliche Prozesse in der Pathologie. Gebrauchte Medikamente für Osteochondrose der Lendenwirbelsäule, Arthrose, Osteoporose und andere Pathologien. Das Medikament zeichnet sich durch eine große Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aus, so dass es nur unter Aufsicht eines Spezialisten angewendet wird. Nicht empfohlen für Personen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber, einer gestörten Blutbildung, während der Schwangerschaft und der Fütterung eines Kindes.
  2. Dexketoprofen ist ein modernes Arzneimittel gegen Osteochondrose und andere Krankheiten, die von Schmerzsyndromen und entzündlichen Prozessen der Wirbelsäule begleitet werden. Bietet eine gute analgetische Wirkung und lindert Schwellungen. Die therapeutische Wirkung tritt bereits 30 Minuten nach Gebrauch ein und hält ca. 6 Stunden an. Das Mittel ist bei individueller Unverträglichkeit, Schwangerschaft, hämatopoetischen Beschwerden, Säuglingsernährung, Magen- und Zwölffingerdarmerkrankungen kontraindiziert.
  3. Ibuprofen ist ein gutes fiebersenkendes Mittel, das häufig bei Erkältungen angewendet wird. Wenn Sie die Dosierung erhöhen, wirkt es analgetisch und entzündungshemmend. Es ist durch das Vorhandensein von Gegenanzeigen und Nebenwirkungen gekennzeichnet. Verwenden Sie keine Frauen während der Schwangerschaft und Fütterung, zusätzlich bei Verletzung des Magen-Darm-Trakts. Sie können die Kinder wie vom behandelnden Arzt verschrieben benutzen.

Nichtsteroidale Antiphlogistika haben eine hohe therapeutische Wirkung und werden daher häufig zur Behandlung verschiedener Pathologien eingesetzt.

Nicht nur Sportler, sondern auch normale Menschen sind häufig anfällig für Verletzungen, einschließlich Blutergüssen, Verstauchungen, Verstauchungen und anderen Zuständen, bei denen Schmerzen auftreten. Daher wurden spezielle Salben entwickelt, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu beseitigen. Derzeit gibt es eine Vielzahl von Handelsnamen in der Apothekenkette, aber es gibt nicht so viele wirksame Werkzeuge. Betrachten Sie die Schmerzmittel für die Gelenke mit der größten Effizienz.

Bevor Sie Schmerzmittel kaufen, müssen Sie wissen, welche Wirkung Sie erzielen müssen. Daher werden bei chronischen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule vor allem entzündungshemmende Salben benötigt. Bei Verletzungen und Hämatomen besteht die Hauptaufgabe darin, Schwellungen zu reduzieren und Schmerzen zu beseitigen. Salben und Gele für Gelenke mit wärmender Wirkung, die natürliche Inhaltsstoffe enthalten, und es gibt Medikamente mit chemischen Bestandteilen.

NSAIDs

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden in verschiedenen Formen angeboten: Tabletten, Injektionen sowie Salben und Gele. Salben, die NSAIDs enthalten, werden in erster Linie zur Verringerung von Entzündungen benötigt, wodurch die Wirkung der Schmerzlinderung beschleunigt wird.

Indikationen für NSAID-Salben:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule - Osteochondrose, Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Ischias;
  • Gelenkerkrankungen mit Schmerzen, einschließlich Arthrose, Arthritis, Periarthritis, Osteoporose und anderer Diagnosen;
  • Folgen von Verletzungen der Gelenke, Muskeln, Weichteile.

Es werden nicht alle Angaben gemacht. Es sei daran erinnert, dass die Salbe mit NSAIDs nicht bei individueller Unverträglichkeit und bei Vorliegen von Hautläsionen und -krankheiten angewendet werden kann. Betrachten Sie die wirksamsten Salben, Gele und Cremes für die Behandlung von Gelenken.

Ketoprofen

Wenn Sie Schmerzen schnell beseitigen müssen, wird empfohlen, Salben aufzutragen, die auf Ketoprofen basieren. Mit Schmerzen in den Gelenken und im Rücken dringt Ketoprofen schnell in das Gewebe ein und beseitigt Schwellungen und Entzündungen. Dieses Ziel wird durch die Hemmung der Produktion von Enzymen erreicht, die Entzündungen verursachen. Wenn Ihr unterer Rücken oder Ihr Knie weh tut, können Sie mit Ketoprofen die Schmerzen in kurzer Zeit vergessen.

Fastum-Gel oder Ketonal, das neben chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates auch Schmerzen aufgrund von Verletzungen schnell lindert, gilt als gutes Mittel. Das Eindringen in das Gewebe reduziert nicht nur Entzündungen, sondern verbessert auch die Blutversorgung des Gewebes, was eine schnellere Genesung ermöglicht. Von den Minuspunkten der Droge - dies ist die begrenzte Anwendungsdauer von bis zu 2 Wochen. Sie können sein billiges Gegenstück nehmen - das Medikament Ketoprofen, das auch als Salbe erhältlich ist.

Ibuprofen

Eines der sichersten Arzneimittel der NSAID-Gruppe ist Ibuprofen, das in der Liste der wichtigsten Arzneimittel der WHO aufgeführt ist. Dies bedeutet, dass alle Untersuchungen und Wirksamkeitsnachweise durchgeführt werden. Die meisten NSAID-Salben werden während der Schwangerschaft nicht empfohlen, und Ibuprofen hilft in solchen Fällen.

Der Wirkstoff von Ibuprofen basiert auf einem Derivat der Phenylpropionsäure, das die Entzündungsprozesse beeinflusst. In das Gewebe injiziert, betäubt Ibuprofen schnell, reduziert Hyperämie, Gelenksteifheit und Schwellung. Es ist daran zu erinnern, dass die Ibuprofen-Salbe im letzten Schwangerschaftsdrittel nicht angewendet werden kann, obwohl während des Stillens keine Gegenanzeigen bestehen.

Die Salbe gegen Rückenschmerzen mit Ibuprofen ist Dolgit-Creme, Dolgit-Gel, Ibuprofen 5%, Nurofen. Aus den Vorteilen von Salben mit Ibuprofen können Sie die Erschwinglichkeit des Preises auswählen. Auch nachteilige Wirkungen sind minimal. Selten ausgeprägtes Brennen oder Hyperämie der Haut.

Nimesulid

Nimesulid gilt als wirksames Medikament zur lokalen Behandlung von Verletzungen und Entzündungen. Es ist ein modernes Instrument zur Behandlung von Krankheiten, die mit Schmerzen verbunden sind. Das Ziel von Nimesulid ist mehr darauf gerichtet, nicht die Schmerzen selbst zu beseitigen, sondern Entzündungen zu beseitigen, weshalb es bei Verletzungen weniger häufig angewendet wird.

Salben und Gele mit Nimesulid dringen schnell in das Unterhautgewebe ein und gelangen in die Gelenksflüssigkeit. Somit haben die aktiven Komponenten des Arzneimittels eine analgetische und entzündungshemmende Wirkung.

Anästhesieeffekt wird mit der Verwendung solcher Mittel erreicht:

Dosierungsformen mit Nimesulid sind teurer als Ibuprofen, aber das Medikament soll eher heilen als betäuben.

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Diclofenac

Diclofenac gilt als klassisches Medikament und wird seit mehr als einem Jahrzehnt angewendet. Von den modernen Mitteln wirksamer Voltaren, die üblicherweise bei Verletzungen und Entzündungen in den Gelenken und der Wirbelsäule verschrieben werden. Lindert schnell Schmerzen beim Dehnen der Muskeln.

Eine der Haupteigenschaften von Voltaren ist die Regeneration von Bindegewebszellen, die es Ihnen ermöglicht, den Bandapparat, die Muskeln, schnell wiederherzustellen. Wird häufig bei Verletzungen des Knies, Ellbogens und des unteren Rückens angewendet. Die Behandlungsdauer sollte 2 Wochen nicht überschreiten, und das Medikament sollte nicht während der Schwangerschaft und bei Idiosynkrasie angewendet werden.

Diclofenac gehört neben Voltaren zu Diklak, Ortofena. Die Kosten für den klassischen Diclofenac sind vorhanden, daher ist er beliebt.

Kombinierte Zubereitungen

Der wärmende Effekt für die Muskeln kann durch Auftragen der Finalgon-Salbe erreicht werden. Das Tool bewältigt die Auswirkungen von Verletzungen und hilft bei Radikulitis, Osteochondrose. Salbe wird effektiv verschrieben, wenn das Muskelsystem einer Person beschädigt ist.

Es besteht aus zwei Komponenten - Novamid und Nikoboksil, die lokal und ärgerlich wirken. Eine solche Reizung führt zu einer Erweiterung der Blutgefäße und einer Erhöhung des Blutflusses im Gewebe. Eine Person spürt eine gute Wärmewirkung, die zwischen 20 Minuten und einer Stunde anhält.

Die Indikationen von Finalgona umfassen Arthritis, Myalgie, Arthralgie, Bursitis, Tendovaginitis, Neuritis und andere Entzündungen. Aufgrund der starken Wirkung gibt es Kontraindikationen, einschließlich Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile, Dermatose, Wunden, Hauterkrankungen. Salbe sollte nicht auf Hals, Bauch, Oberschenkel und Schleimhäute aufgetragen werden.

Unter den Wärmemitteln kann Kapsikam unterschieden werden, das Entzündungen wirksam behandelt und im Kampf gegen Cellulite eingesetzt wird. Kapsikam ist seiner Zusammensetzung nach ein Kombinationspräparat mit vasodilatatorischer und reizender Wirkung. Aufgrund der Bestandteile der Salbe oder des Gels tritt der Prozess des Erhitzens der Haut an der aufgetragenen Stelle auf und es tritt eine Hyperämie auf. Dadurch kommen die Schmerzsignale weniger ins Gehirn und es kommt zu einer Linderung.

Reizwirkung verbessert die Ernährung in Zellen, aktiviert lokal die Immunität. Der Effekt des Aufwärmens beim Auftragen hält bis zu 5-6 Stunden an.

  • Kampfer - reizt und tötet Mikroben ab;
  • Terpentin - gilt als Antiseptikum und lindert Entzündungen;
  • Dimethylsulfoxid ist ein Leiter anderer Komponenten;
  • Novamid - erweitert die Blutgefäße und wirkt betäubend;
  • Benzylnicotinat - reizt das Gewebe und erweitert die Blutgefäße.

Aufgrund der komplexen Zusammensetzung können diese Produkte nicht während der Schwangerschaft, bei allergischer Unverträglichkeit von Komponenten und bei Hauterkrankungen angewendet werden.

Es sei daran erinnert, dass es unmöglich ist, Salben wie Finalgon und Kapsikam mit Wasser abzuwaschen - dies führt zu einer Reaktion, sogar zu Verbrennungen.

Im Allgemeinen werden zur Behandlung von Muskeln und Gelenken Mittel eingesetzt, die Bienen- oder Schlangengift enthalten. Extrakte aus Pfeffer, Senf, Kampfer, Menthol wirken reizend.

Verwenden Sie für die Behandlung von Gelenken und die Auswirkungen von Verletzungen Apizartron Salbe, die auf Bienengift basiert. Zusätzlich enthält die Salbe Methylsalicylat, Senföl und ätherisches Öl. Nach dem Auftragen auf die Haut kommt es zu einem Anstieg des Stoffwechsels im Gewebe, es wird eine Verbesserung der lokalen Durchblutung beobachtet und die Schmerzempfindungen nehmen ab. Appointed Apizartron mit Bursitis, Myositis, Radikulitis, nach Verletzungen mit Neuralgie.

Die Art der Anwendung von Apizartron unterscheidet sich von der klassischen. Sie müssen zuerst eine kleine Menge Salbe auf die betroffene Stelle auftragen und wenige Minuten später einmassieren. Mit Wasser abspülen.

Es gibt Salben für Hämatome, da NSAIDs nur einen geringen Einfluss auf die Resorption von Blutergüssen und Blutergüssen haben. Um den Patienten nach Verletzungen vor Blutergüssen zu bewahren, werden Salben mit Heparin in der Zusammensetzung verschrieben.

Heparinsalbe absorbiert das Infiltrat gut, lindert Schwellungen, erweitert die Blutgefäße und reduziert Entzündungen. Neben Verletzungen wird die Salbe auch bei Erkrankungen wie Thrombophlebitis, Krampfadern, Lymphostase eingesetzt.

Es sei daran erinnert, dass die anästhetische Salbe für die Gelenke nicht immer heilt, sondern nur die Symptome lindert. Wenn die Schmerzen nach 5 Tagen nicht nachlassen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Myositis der Rückenmuskulatur ist eine Entzündung der Muskelfasern, die durch die Bildung von Entzündungsherden in Form von harten, schmerzhaften Knötchen in den Muskeln gekennzeichnet ist. Sehr oft wird diese Krankheit chronisch, wobei diese Form der Krankheit zu Muskelschwund führen kann.

Ursachen der Myositis

Myositis kann sich aus ganz unterschiedlichen Gründen entwickeln. Die Entzündung der Muskelfasern, die bei einer Krankheit auftritt, ist in der Tat einfach das Ergebnis der Exposition gegenüber Ursachen Dritter. Dies können sein:

  • parasitäre Infektionen;
  • toxische Wirkungen;
  • Infektionskrankheiten;
  • traumatische Wirkungen;
  • Berufskrankheiten.

Die häufigste Ursache für Myositis sind Infektionskrankheiten wie Influenza und andere akute Virusinfektionen der Atemwege. Myositis wirkt in diesem Fall als Komplikation einer Infektionskrankheit. Seltener sind verschiedene Parasiten oder der Kontakt mit toxischen Substanzen die Ursache.

Die vielleicht charakteristischste Gruppe sind die Menschen, die die Krankheit zum Beruf gemacht haben. Dies bezieht sich auf eine solche Arbeit, die einen langen Aufenthalt einer Person in einer unbequemen Position impliziert, z. B. von PC-Bedienern, Fahrern, Pianisten, Geigern usw. Häufige Unterkühlung, Trauma und Krampfanfälle sowie andere traumatische Faktoren können ebenfalls zu diesem Problem beitragen.

Die schwierigste und schwerste Form dieser Krankheit ist die eitrige Myositis. Diese Krankheit kann bei einer lokalen Muskelinfektion auftreten. Dies kann passieren, wenn die Infektion in eine ausreichend offene und tiefe Wunde gerät oder wenn die Hygienevorschriften bei medizinischen Eingriffen, die zu einer Infektion der Muskeln führten, nicht eingehalten wurden.

Formen der Krankheit

Es gibt zwei Hauptformen der Myositis - akute und chronische. Die akute Form ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet und kann chronisch werden, wenn die Krankheit unbehandelt bleibt.

Die chronische Form ist unangenehm, weil sie sich praktisch nicht manifestiert, so dass eine Person eine Krankheit lange Zeit ignorieren kann, ohne ihre Manifestationen zu bemerken. In der chronischen Form der Krankheit treten Schmerzen selten auf, sie werden jedoch durch Nebenwirkungen verstärkt - ein längerer Aufenthalt in einer unbequemen Position, veränderte Wetterbedingungen oder Unterkühlung.

Es gibt auch zwei recht häufige und sehr unangenehme Arten dieser Krankheit - Polymyositis und Dermatomyositis.

Polymyositis

Bei der Polymyositis sind mehrere Muskelgruppen gleichzeitig betroffen, während die Schmerzen mild sind und das Hauptsymptom eine ständige Muskelschwäche ist, wie bei der chronischen Form der Krankheit. Ein Mensch merkt oft nicht einmal, dass er krank ist, er fühlt nur eine beständige, immer größer werdende Schwäche. Zuerst wird es für ihn schwierig sein, die Treppe zu erklimmen, später - es ist sogar schwierig, sich vom Stuhl zu erheben usw.

Das Hauptproblem besteht darin, dass beim Auftreten von Polymyositis eine Atrophie der betroffenen Muskeln auftritt und es keine offensichtlichen Symptome gibt, sodass eine Person möglicherweise lange Zeit nicht versteht, was mit ihr passiert. Wenn Sie die Krankheit jedoch weiterhin ignorieren, sind die Folgen am unangenehmsten. Darüber hinaus ist diese Form oft von der Entwicklung einer Arthritis begleitet, die zu einer Schwellung der Muskeln und zu einer Schwellung der Gelenke führt. Aber mit der rechtzeitigen Behandlung aller Symptome verschwinden, gibt es eine vollständige Genesung.

Dermatomyositis

Dermatomyositis ist eine sehr eigenartige Form der Krankheit, die sich fast immer nur bei Frauen im jungen und mittleren Alter manifestiert. Die Ursache für das Auftreten dieser Krankheit konnte nicht festgestellt werden, aber viele Experten schlagen vor, dass sie entweder durch ein Virus oder aufgrund einer genetischen Veranlagung ausgelöst wird.

Am häufigsten manifestiert sich diese Krankheit nach Unterkühlung, einer Stresssituation oder einer Erkältung. In einigen Fällen kann die Krankheit nach Sonneneinstrahlung auftreten.

Dermatomyositis betrifft die Haut und äußert sich als Hautausschlag am Oberkörper, an den Armen und im Gesicht. Dieser Ausschlag hat eine violette oder rote Farbe, und wenn er im Gesicht auftritt, kann sich eine Schwellung der Augenlider entwickeln. Außerdem ist die Krankheit von Fieber, Schüttelfrost, Schwäche und plötzlichem Gewichtsverlust begleitet. Die Entwicklung der Krankheit kann sowohl allmählich als auch schnell erfolgen. Dermatomyositis hat viele unangenehme Folgen. Beispielsweise können sich Calciumsalze unter der Haut ansammeln, nachdem für eine lange Zeit Muskelentspannung beobachtet wurde, was zu ernsthaften Schmerzen führt.

Typische Symptome der Krankheit

Im Allgemeinen ist diese Krankheit durch lokale Schmerzen in den Muskeln mit allmählich zunehmender Intensität gekennzeichnet, die mit der Bewegung stark zunehmen. Darüber hinaus sind bei einigen Formen der Krankheit dichte Knoten und Schnüre in den betroffenen Muskeln zu spüren - dies sind die Ursachen für Schmerzen und Entzündungen. Mit ihrer Sondierung reagieren sie mit starken Schmerzen. Es ist auch das Auftreten von Schwellungen und Schwellungen der Muskeln möglich.

Die eitrige Myositis manifestiert sich ganz anders. Wenn es auftritt, steigt die Temperatur, ein allmählicher Anstieg der Schmerzen, Schüttelfrost, oft ist der Muskel selbst verdichtet und befindet sich in einem Zustand konstanter Spannung.

Die akute Form der Myositis manifestiert sich sofort und dies geschieht unerwartet. Es tritt normalerweise nach Verletzungen, akuten Infektionen oder zu hoher Muskelspannung auf.

Chronische Myositis tritt am häufigsten als logische Fortsetzung einer akut behandelten milden Myositis oder als Folge einer Infektion auf.

Die Behandlung muss individuell sein!

Vergessen Sie nicht, dass die Behandlung der Myositis der Rückenmuskulatur streng individuell ist und von einem qualifizierten Arzt durchgeführt werden sollte. Selbstbehandlungsversuche können nichts Gutes bewirken, da es nicht ausreicht, nur den Schmerz zu beseitigen, sondern die Ursache seines Auftretens zu beseitigen.

Deshalb führt der Arzt zunächst eine ernsthafte Untersuchung durch, um die Ursache dieser Erkrankung zu identifizieren. Abhängig von der Ursache der Entzündung wird eine geeignete Behandlung durchgeführt. Wenn die Entzündung beispielsweise durch eine Infektion der Muskeln verursacht wird, werden Antibiotika verschrieben. Falls der Ursprung der Krankheit parasitär ist, werden Anthelminthika usw. verschrieben.

In jedem Fall werden Analgetika zur Schmerzlinderung und Medikamente zur Linderung von Muskelentzündungen verschrieben. Am häufigsten werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente eingesetzt. Bei lokaler Myositis kann auch die Verwendung von Salben und Präparaten mit lokaler Reizwirkung empfohlen werden, die die Muskelspannung reduzieren und damit das Schmerzsyndrom abschwächen sollen.

Bei akuter Myositis wird oft eine Bettruhe verordnet, um den Rest der betroffenen Muskeln zu sichern, während bei eitriger Myositis fast immer ein Arzt kontaktiert werden muss.

Zusätzlich zu den oben genannten Mitteln wird der Behandlung der Myositis der Rückenmuskulatur häufig eine Massage, Physiotherapie und therapeutische Übungen verordnet.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung bei der Behandlung von muskuloskelettalen Schmerzsyndromen

Schmerzen in Rücken, Nacken und Gelenken sind ein Leitsymptom bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und eine der häufigsten Ursachen für einen Arztbesuch. Bei der Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates, nichtsteroidal entzündungshemmend

Schmerzen in Rücken, Nacken und Gelenken sind ein Leitsymptom bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und eine der häufigsten Ursachen für einen Arztbesuch. Bei der Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates werden am häufigsten nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) eingesetzt. In der Praxis eines in der Behandlung von Schmerzsyndromen tätigen Arztes ist das entscheidende Kriterium für die Wahl eines Arzneimittels dessen analgetische Wirksamkeit, individuelle Unverträglichkeit, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen oder Nebenwirkungen [1, 3].

Die orale oder parenterale Anwendung von NSAIDs geht bei Patienten häufig mit der Entwicklung von Nebenwirkungen und Komplikationen einher, vor allem aus dem Magen-Darm-Trakt, den Nieren und dem Zentralnervensystem. Durch die Möglichkeit der topischen (äußerlichen) Anwendung des Wirkstoffs kann der Wirkstoff so nah wie möglich an der Schmerzquelle abgegeben werden, ohne dass ein systemischer Effekt auftritt, der das Risiko von Nebenwirkungen und Komplikationen erheblich verringert.

Gegenwärtig ist das Arsenal von topischen Zubereitungen, die NSAIDs enthalten, für Erkrankungen des Bewegungsapparates ziemlich breit, einschließlich im Zusammenhang mit der Freigabe der gleichen Zubereitungen durch verschiedene Hersteller unter verschiedenen (patentierten) Namen.

Alle NSAIDs zur topischen Anwendung können nach dem Hauptwirkstoff, der Bestandteil von Multikomponenten- oder Kombinationswirkstoffen ist, in die folgenden Gruppen unterteilt werden [2].

1. Wirkstoff - Diclofenac.

  • Zubereitungen der Einkomponentenzusammensetzung:
    - Voltaren Emulgel.
    - Diklovit
    - Diklak.
    - Diklobene.
    - Diklonat P Gel.
    - Dicloran.
    - Diclofenac.
    - Diclofenac-Acre.
    - Ortofensalbe.
  • Zubereitungen der kombinierten Zusammensetzung, die Diclofenac enthalten:
    - Diclofenacol.
    - Dicloran plus.

2. Der Wirkstoff ist Ibuprofen.

    - Nurofengel.
    - Lang.
    - Lange Sahne.

3. Wirkstoff - Indomethacin.

  • Zubereitungen der Einkomponentenzusammensetzung:
    - Indomethacin.
    - Indometacin Sofarma Salbe.
    - Indomethacin-Acre.
  • Die Zubereitungen der kombinierten Zusammensetzung, die Indomethacin enthalten:
    - Indovazin.

4. Wirkstoff - Ketoprofen.

    - Artrozilen.
    - Bystrumgel.
    - Ketonal.
    - Ketoprofen Vramed.
    - Fastum.
    - Febrofid.
    - Flexen.

5. Wirkstoff - Nimesulid.

6. Wirkstoff - Piroxicam.

Der Hauptwirkungsmechanismus von Monokomponentenpräparaten mit Diclofenac-Wirkstoff ist die nichtselektive Hemmung der Cyclooxygenase (COX) -Aktivität: COX-1 und COX-2, was zu einer Störung des Arachidonsäurestoffwechsels und zur Unterdrückung der Prostaglandinsynthese im Entzündungsherd führt. Bei äußerer Anwendung dieser Medikamente kommt es zu einer Abnahme der Schmerzen an der Applikationsstelle, einer Abnahme der Schwellung und einer Vergrößerung des Bewegungsumfangs in den betroffenen Gelenken.

Anwendungsgebiete sind Schmerzsyndrom bei entzündlichen und degenerativen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, rheumatische Weichteilverletzungen, posttraumatisches Schmerzsyndrom und Neuralgie.

Nebenwirkungen können in Form lokaler Hautmanifestationen beobachtet werden, bei längerem Drogenkonsum sind Resorptionswirkungen und die Entwicklung systemischer Reaktionen (Urtikaria, Bronchospasmus, Angioödem) möglich.

Gegenanzeigen für die Verwendung sind Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür im akuten Stadium, gestörte Blutbildung, Verletzung der Integrität der Haut, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 6 Jahren, Überempfindlichkeit gegen Diclofenac.

Die Kombination von Diclofenac mit Menthol im Arzneimittel Diclofenacol hat zusätzlich eine lokale reizende und milde analgetische Wirkung.

Die Kombination von Diclofenac mit Methylsalicylat, Menthol, Leinöl in Dicloran sowie die entzündungshemmende und analgetische Wirkung von Diclofenac wird durch das zweite Medikament aus der NSAID-Gruppe verstärkt - Methylsalicylat sowie a-Linolensäure, die Teil von Flachsöl ist; Menthol hat eine lokale reizende und milde analgetische Wirkung.

Die hauptsächliche pharmakologische Wirkung von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Ibuprofen ist eine lokale analgetische und entzündungshemmende Wirkung, deren Mechanismus mit einer Hemmung der Prostaglandinsynthese aufgrund einer nichtselektiven Blockierung des COX-Enzyms verbunden ist.

Indikationen für die Verwendung sind Myalgie, Rückenschmerzen, Arthritis, Schädigungen und Verstauchungen, Sportverletzungen, Neuralgie.

Die Nebenwirkungen werden meist als leichte Rötung der Haut, Brennen oder Stechen festgestellt. Systemische Reaktionen in Form von allergischen Reaktionen und Bronchospasmen sind äußerst selten.

"Aspirin" Asthma, Alter bis zu 12 Jahren und Überempfindlichkeit gegen die Arzneimittelkomponenten sind für die Anwendung kontraindiziert. Das Medikament wird mit Vorsicht bei gleichzeitigen Erkrankungen der Leber und Nieren, des Magen-Darm-Trakts, der Urtikaria, der Rhinitis, der Schwangerschaft und der Stillzeit angewendet.

Die hauptsächliche pharmakologische Wirkung von Monokomponentenpräparaten mit dem Wirkstoff Indomethacin ist eine lokal ausgeprägte entzündungshemmende und analgetische Wirkung aufgrund einer nicht selektiven Blockierung des COX-Enzyms und einer Unterdrückung der Prostaglandinsynthese. Indikationen für die Anwendung sind Schmerzsyndrom und lokale Entzündungsreaktionen bei rheumatoiden Erkrankungen, akuten Schmerzen des Bewegungsapparates, Gicht und Neuralgie.

Nebenwirkungen werden in Form von lokalen Hautreaktionen (Hyperämie, Peeling, Urtikaria usw.) beobachtet. Systemische Reaktionen in Form von Dyspepsie, Übelkeit, Schwindel, Ataxie sind bei längerer Anwendung oder Anwendung des Arzneimittels über einen Zeitraum von mehr als 10 Tagen auf einer großen Fläche der Haut möglich.

Das Medikament ist kontraindiziert bei Magen-Darm-Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Zentralnervensystem, Infektionskrankheiten, während der Schwangerschaft und Stillzeit, nicht indiziert für Kinder.

Bei Kombination von Indometacin mit Troxerutin in Indovazin wird zusätzlich die lokale antiedematöse und angioprotektive Wirkung festgestellt.

Der Hauptwirkungsmechanismus von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Ketoprofenom (ein Derivat der Propionsäure) ist die Unterdrückung der Aktivität von COX-1 und COX-2, die die Synthese von Prostaglandinen regulieren. Die entzündungshemmende und analgetische Wirkung von Ketoprofen ist der von Indomethacin ähnlich und 20-mal höher als die von Ibuprofen. Ketoprofen wirkt gegen Bradykinin, stabilisiert lysosomale Membranen, bewirkt eine signifikante Hemmung der Neutrophilenaktivität bei Patienten mit rheumatoider Arthritis und hemmt die Thrombozytenaggregation.

Anwendungsgebiete sind akute und chronisch entzündliche sowie degenerativ-dystrophische Erkrankungen des Bewegungsapparates, Verletzungen.

Nebenwirkungen werden in Form von Hyperämie der Haut an der Stelle der Anwendung des Arzneimittels, Photosensibilisierung der Purpura beobachtet. Bei längerem Gebrauch selten mögliche systemische Reaktionen: Bauchschmerzen, Erbrechen, Asthenie, vorübergehende Dysurie.

Es ist kontraindiziert für die Anwendung bei Patienten mit Ekzemen, infizierten Wunden, Kindern unter 12 Jahren mit individueller Unverträglichkeit des Arzneimittels. Mit Vorsicht kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Der Hauptwirkungsmechanismus von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Nimesulid ist die selektive Unterdrückung der Aktivität von COX-2, die die Synthese von Prostaglandinen reguliert. Nimesulid hemmt reversibel die Synthese von Prostaglandin E2 sowohl im Bereich der Entzündung als auch in den aufsteigenden Bahnen des nozizeptiven Systems. Unterdrückt die Thrombozytenaggregation, die Freisetzung von Histamin und Tumornekrosefaktor a, wirkt antioxidativ. Das Medikament ist bei Langzeittherapie gut verträglich. Bei topischer Anwendung lässt der Schmerz an der Stelle der Anwendung des Gels nach oder verschwindet er, verringert die Schwellung und die morgendliche Steifheit der Gelenke und vergrößert den Bewegungsumfang.

Anwendungsgebiete sind entzündliche Erkrankungen mit mäßig starken Schmerzen: Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthritis, Osteochondrose, Osteoarthrose, Arthralgie, Myalgie, Bursitis, traumatische Verletzungen.

Nebenwirkungen sind mit lokalen Reaktionen beim Auftragen des Gels verbunden - Juckreiz, Nesselsucht, Peeling, vorübergehende Verfärbung der Haut - und erfordern kein Absetzen des Arzneimittels.

Gegenanzeigen: Dermatose, Hautinfektionen im Bereich der Gelapplikation, Alter bis zu 2 Jahren, Überempfindlichkeit gegen das Medikament, Schwangerschaft und Stillzeit.

Der Hauptwirkungsmechanismus von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Piroxicam ist die Unterdrückung der Prostaglandinsynthese durch nichtselektive Hemmung der Enzyme COX-1 und COX-2. Die Verwendung des Arzneimittels reduziert Schwellungen, Entzündungen, Muskel- und Gelenkschmerzen, verursacht keine trockene Haut.

Indikationen für die Anwendung sind Schmerzsyndrom bei Sportverletzungen, Spondylitis ankylosans, Osteoarthrose, Periarthrose scapulohumeralis und Tendinitis.

Nebenwirkungen sind mit lokalen Reaktionen verbunden und manifestieren sich in Rötung und Peeling, lokalem Juckreiz und Urtikaria.

Gegenanzeigen für die Verwendung sind Nierenversagen, Alter bis zu 14 Jahren, Schwangerschaft, Eigenart des Arzneimittels.

Literatur
  1. Gusev E. I., Drobysheva N. A., Nikiforov A. S. Drogen in der Neurologie. M., 1998.
  2. Referenz Vidal. Arzneimittel in Russland: ein Handbuch. M.: AstraFarmService, 2007.
  3. Lawrence D. R., Benitt P. N. Klinische Pharmakologie: in 2 Tonnen. / Per. aus dem Englischen M.: Medicine, 1991.

L. E. Kornilova, Kandidatin der medizinischen Wissenschaften
E. L. Sokov, MD, Professor
RUDN, Schmerzklinik, Städtisches Klinisches Krankenhaus Nr. 64, Moskau

9 besten Muskelrelaxantien zur Linderung von Muskelkrämpfen und Rückenschmerzen

Arzneimittel, die als Depressiva des Zentralnervensystems wirken und sedierende und muskuloskelettale relaxierende Eigenschaften haben, werden als Muskelrelaxantien bezeichnet. Diese Liste enthält die Namen der vorhandenen Medikamente und Medikamente, die am effektivsten wirken. Muskelrelaxantien, die zusätzlich zu Ruhephysiotherapie und anderen Maßnahmen zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden, eignen sich zur kurzfristigen Anwendung bei akuten Schmerzzuständen des Bewegungsapparates.

Muskelrelaxantien sind keine Arzneimittelklasse, sondern eine Gruppe verschiedener Arzneimittel, von denen jedes eine allgemeine beruhigende Wirkung hat. Das Ziel dieser Medikamente ist es, Skelettmuskelkrämpfe zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit der betroffenen Muskeln zu erhöhen.

Muskelrelaxantien werden in der Regel in den frühen Stadien von Rückenschmerzen kurzfristig verschrieben, um die mit Muskelkrämpfen verbundenen Rückenschmerzen zu lindern.

Muskelrelaxantien werden manchmal auch Patienten mit anderen Symptomen von Fibromyalgie verschrieben. Es wird angenommen, dass sie die Schmerzen von angespannten Muskeln und Muskelkrämpfen lindern können, die bei dieser Krankheit häufig sind.

9 der effektivsten Muskelberuhigungsmittel


Es gibt verschiedene Arten von Muskelrelaxantien, die üblicherweise zur Behandlung von Rücken- oder Nackenschmerzen eingesetzt werden.

Baclofen

Muskelversagen und Muskelkrämpfe, einschließlich der mit Rückenmarksverletzungen verbundenen, werden durch Baclofen gelindert. Das Medikament kann bei der Behandlung von Multipler Sklerose und Stichnervenschmerzen nützlich sein. Es ist in Tablettenform erhältlich und kann von Kindern ab 12 Jahren angewendet werden. Einige häufige Nebenwirkungen können Übelkeit und Erbrechen, Verwirrtheit, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen oder Muskelschwäche sein. Lesen Sie den Link für eine detailliertere Überprüfung des Arzneimittels.

Chlorzoxazon

Chlorzoxazon wird zur Linderung von Beschwerden bei akuten, schmerzhaften Empfindungen des Bewegungsapparates angewendet. Es sollte nicht bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Chlorzoxazon angewendet werden. Das Medikament kann gelegentlich giftig für die Leber sein. Bei Appetitlosigkeit sollte ein Arzt konsultiert werden. Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen oder Müdigkeit; Magenschmerzen; dunkler Urin; blasse Stühle; Gelbfärbung der Haut oder der Augen. Chlorzoxazon ist als Tablette erhältlich. Nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.

Carisoprodol

Carisoprodol entspannt die Muskeln und lindert Schmerzen und Steifheit, die durch akute Knochen- und Muskelprobleme verursacht werden, die durch ein Trauma verursacht werden können. Kann süchtig machen, insbesondere in Kombination mit Alkohol oder anderen Drogen, die eine beruhigende Wirkung haben. Patienten mit akuter intermittierender Porphyrie oder Überempfindlichkeit gegen Carbamatpräparate wie Methocarbamol sollten Carisoprodol meiden. Es wird oral in Pillenform eingenommen und ist auch in Kombination mit Aspirin oder Aspirin und Codein erhältlich.

Cyclobenzaprin

Cyclobenzaprin lindert die Schmerzen von Muskelkrämpfen und Krämpfen. Es wird nicht empfohlen für Personen mit überaktiver Schilddrüse, Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz oder Personen, die kürzlich einen Herzinfarkt hatten. Es kann längerfristig angewendet werden und hat eine chemische Struktur, die mit einigen Antidepressiva assoziiert ist, obwohl es kein Antidepressivum ist. Cyclobenzaprin ist nicht für die Behandlung von Fibromyalgie zugelassen, kann jedoch manchmal bei der Behandlung dieser Erkrankung hilfreich sein. Das Medikament ist in Tabletten und Kapseln erhältlich. Cyclobenzaprin ist das sicherste Muskelrelaxans während der Schwangerschaft.

Dantrolen

Dantrolen hilft bei der Kontrolle der chronischen Spastik, einschließlich der mit Wirbelsäulenverletzungen verbundenen. Es wird auch bei Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose und Zerebralparese angewendet. Dantrolen wird in Kapselform eingenommen. Es kann Leberprobleme verursachen, so dass der Arzt regelmäßige Blutuntersuchungen anordnen kann, um die Wirkung des Medikaments zu kontrollieren. Schwerwiegende Nebenwirkungen treten häufiger bei Menschen mit Asthma, Emphysem, Bronchitis oder anderen Lungenerkrankungen auf. Kann Lichtempfindlichkeit verursachen. Schläfrigkeit ist die häufigste Nebenwirkung.

Diazepam (zum Beispiel Valium)

Dies ist eine Ergänzung zur Behandlung von Muskelkrämpfen. Diazepam lindert Angstsymptome, einschließlich der Ablehnung von Alkohol, und wird bei epileptischen Anfällen wie Epilepsie angewendet. Diazepam ist in der Regel auf eine bis zwei Wochen beschränkt. Diese Einschränkung ist auf das Potenzial zurückzuführen, eine Gewohnheit zu bilden, und auf die Veränderung der Schlafzyklen, die nach Absetzen des Arzneimittels zu Schlafstörungen führen. Die Patienten sollten auch verstehen, dass Diazepam ein Depressivum ist und eine mit chronischen Schmerzen verbundene Depression verschlimmern kann. Diazepam wird nicht für schwangere Frauen, Personen mit Myasthenie, schwerer Lebererkrankung, Schlafapnoe (nur Tabletten zum Einnehmen), schwerwiegenden Atemproblemen oder bestimmten Formen von Glaukom empfohlen. Es wird als Pille, Flüssigkeit, Injektion und Rektalgel verkauft.

Metaksalon (zum Beispiel Skelaxin, Metaxall)

Metaxalon lenkt Schmerzen und Muskelkrämpfe aufgrund von Verstauchungen und Muskelschäden. Metaksalon in der kleinsten Form bewirkt die Muskelentspannung aller Muskelrelaxantien. Verursacht Schläfrigkeit. Es kann bei Kindern ab 13 Jahren mit Erkrankungen des Bewegungsapparates angewendet werden, gilt jedoch während der Schwangerschaft nicht als sicher. Das Medikament ist nicht sicher für Menschen mit bekannter Neigung zu medizinischen, hämolytischen oder anderen Anämien sowie Nieren- oder Lebererkrankungen. Metaxalon kann bei Menschen mit Diabetes den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Es ist als Pille oder Injektion erhältlich.

Metocarbamol (zum Beispiel Riboxin)

Metocarbamol lindert akute Muskelschmerzen. Es wird als Carbamat eingestuft und kann auch als Zusatztherapie zur Kontrolle der neuromuskulären Manifestationen von Tetanus angewendet werden, obwohl es Tetanus nicht heilt. Es kann in Pillenform oder durch Injektion eingenommen werden. In den ersten 48-72 Stunden der Behandlung werden manchmal höhere Dosen verschrieben. Diejenigen, die eine allergische Reaktion auf ein verwandtes Medikament hatten, sollten die Einnahme von Methocarbobamol vermeiden.

Tizanidin (zum Beispiel Zanaflex)

Die Muskelspastik wird durch Tizanidin kontrolliert und ist normalerweise für tägliche Aktivitäten und für Zeiten vorgesehen, in denen die Linderung der Spastik am wichtigsten ist. Es wird bei Erwachsenen mit Multipler Sklerose und Rückenmarksverletzung sowie bei Kindern mit Zerebralparese angewendet. Es darf nicht bei Patienten angewendet werden, die Fluvoxamin oder Ciprofloxacin einnehmen oder an einer Lebererkrankung leiden. Wer allergisch auf Tizanidin reagiert hat, sollte dieses Medikament ebenfalls meiden. Es ist in Form von Tabletten und Kapseln erhältlich, die vom Körper beim Essen unterschiedlich aufgenommen werden.

Manchmal wirkt das erste vom Arzt verschriebene Muskelrelaxans nicht so gut wie erwartet. Möglicherweise müssen Sie eine Alternative ausprobieren, wenn das Originalrezept nicht wirksam ist.

Es gibt nur sehr wenige Untersuchungen darüber, welche Art von Muskelrelaxans wirksamer ist, weshalb die Auswahl eines bestimmten Arzneimittels oder dessen Verwendung im Allgemeinen auf Faktoren wie das Ansprechen des Patienten auf die Behandlung und die persönlichen Vorlieben, die Möglichkeit des Missbrauchs, mögliche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und Nebenwirkungen basiert.

Medikamente sind nur ein Teil der Anästhesie. Diese Medikamente sollen eines der Elemente einer allgemeinen Genesungsstrategie sein, die in der Regel kurzfristig angelegt ist und über Medikamente wie Ruhe, Dehnung, Physiotherapie und andere Übungen hinausgeht.